Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2011, 12:12   #1
joplina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 49
joplina
Standard Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hallo,

ich habe zwar schon davon erzählt, aber trotzdem brauche ich noch mal Eure Hilfe. Ich habe ja seit einiger Zeit Rückenprobleme und die Agentur will das ja nicht so einfach anerkennen. Deshalb habe ich mich erneut mit meinem Hausarzt unterhalten, der mir sagte, dass die Agentur bei ihm eine Anfrage stellen soll, damit er dann denen alle möglichen Berichte und so zukommen lassen kann, damit die Agentur dann auch weiß, dass es der Wahrheit entspricht. Es müsste also alles schriftlich erfolgen und der Arzt würde mit mir zusammen diese Anfrage durchgehen, wegen der Schweigepflicht.
Nun ist es aber leider so, dass die Agentur diese Anfrage nicht stellen will und sich da quer stelle. Warum kann man mir nicht richtig beantworten, aber angeblich hätte man das noch nie gemacht. Was ja laut Aussage des Arztes nicht stimmen kann.

Jetzt würde ich gerne mal wissen, ob es richtig ist, dass die Agentur eine solche Anfrage stellen kann oder nicht. Schließlich ist das Rückenproblem da und man kann es doch nicht einfach ignorieren.

Vielen Dank für Eure Antworten und HIlfe
LG von joplina
joplina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 12:40   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Nein, "die Agentur" (falls du damit die Vermittlungs- oder Leistungsabteilung der Arbeitsagentur meinst) soll auch gar keine Anfrage beim Arzt stellen. Medizinische Einzelheiten gehen diese überhaupt nichts an.

Mach es bitte so: du teilst deinem Vermittler schriftlich mit Zugangsnachweis mit, daß bei dir medizinische Einschränkungen der Vermittlungsfähigkeit bestünden, die zu berücksichtigen seien. Er möge bitte einen umgehenden Termin beim Ärztlichen Dienst der Arbeitsagentur veranlassen. Selbstverständlich müssen deine gesundheitlichen Probleme berücksichtigt werden, weil für dich bestimmte Tätigkeiten wahrscheinlich unzumutbar sein werden.

Alles andere besprichst du bitte nur mit dem Ärztlichen Dienst. Dieser teilt dann der Vermittlungsabteilung der Arbeitsagentur in allgemein gehaltener Form mit, welche Arbeiten du noch in welchem Umfang verrichten kannst. Genauso gehören Atteste deines Hausarztes nur in die Hand des Ärztlichen Dienstes, niemals des einfachen Arbeitsvermittlers, der von medzinischen Fachfragen sowieso keine Ahnung hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:42   #3
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hallo,

wenn es so einfach wäre...

meine SB (ALG I) hat mir nach Aussteuerung gesagt, dass er mich "hier und heute sage ich Ihnen, sie sind arbeitsfähig"....für arbeitsfähig erklärt hat.
Er würde keinerlei Rücksicht auf irgendwelche Atteste nehmen...für ihn läge schliesslich keine Einschränkung der Erwerbsfähigkeit vor.
Das ein Rentenantrag im Widerspruchsverfahren ist, interessierte ihn auch nicht wirklich...
er würde sich mit seiner Entscheidung der DRV anschliessen, die ja nicht ohne Grund die Rente abgelehnt hätten..

auf meinen Einwand, dass der Widerspruch doch noch läuft, kam von ihm keine Antwort.

Meine schriftliche Beschwerde, dass ich erwarte, dass mich die Agentur f. Arbeit dem med. Dienst vorstellt, kam als Antwort, irgendwas belanglosen...und "da sie sich weigern, dem ärztl. Dienst vorgestellt zu werden, besteht trotzdem weiterhin unser Angebot, sie dem ärztl. Dienst vorzustellen."

da ging mir, ob dieser Frechheit die Hutschnur hoch, und ich sah gar keine Veranlassung, mich bei denen wieder zu melden...
ALG I wird lfd. gezahlt..
jetzt hatte ich 4 Wochen und nun habe ich eine neue Einladung vorliegen, Termin wegen meines "Bewerberangebotes"...
mein Ärztin hat mich gestern krank geschrieben, weil ich wieder einen Blutdruck von 1000 zu sonst was habe und ich nicht in der Lage bin, dort hin zugehen....
was kann mir im Zweifel passieren?
Sie hat die Krankmeldung gleich für 4 Wochen ausgestellt...leider war ich gestern beim Arztbesuch so durcheinander, dass ich die Krankmeldung nicht mitgenommen habe...
die Arzthelferinnen haben diese Krankmeldung nun heute per Post rausgeschickt...
was kann mir denn noch blühen?
vor allen Dingen, weil die Ärztin jetzt 4 Wochen Urlaub hat...

Gruß
anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:51   #4
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Was dein SB will oder nicht, das ist sowas von egal. Er kann dich nicht für gesund erklären und damit basta. Reiche die krankenmeldung ein, am Besten besorgst du dir noch die Bettlägerigkeitsbescheinigung und damit basta. Wenn dein SB was will, soll er dir eine Aufforderung zur Vorstellung beim medizinischen Dienst schicken. Keine Schweigenpflichtsentbindung unterschreiben.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:53   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Wenn Du AU geschrieben bist, kann Dir erstmal nichts passieren.

Der SB hat nicht über den Gesundheitszustand zu entscheiden.

Nur das muß auch mal klipp u. klar ausgesprochen werden: "Es überschreitet ihre Kompetenzen u. geht sie absolut nichts an!"

Sag ihm, daß Du eine Anzeige wg. vorsätzlicher Körperverletzung erstatten wirst, wenn er stur bleibt u. mach es dann auch!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:56   #6
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

@Anna B.

Kannst du dieses Verhalten oder diese Äußerungen des SB nachweisen? Dies ist ein Grund für die Forderung nach Zuweisung eines anderen SB wegen offensichtlicher Befangenheit des ersten, nebst Fachaufsichtsbeschwerde.

Du solltest künftig alles soweit wie möglich nur schriftlich abhandeln und ebenso auf schriftlicher Äußerung des SB bestehen. Meldetermine am besten nur mit einem Beistand wahrnehmen, damit du einen Zeugen hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:01   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Was dein SB will oder nicht, das ist sowas von egal. Er kann dich nicht für gesund erklären und damit basta. Reiche die krankenmeldung ein, am Besten besorgst du dir noch die Bettlägerigkeitsbescheinigung und damit basta. Wenn dein SB was will, soll er dir eine Aufforderung zur Vorstellung beim medizinischen Dienst schicken. Keine Schweigenpflichtsentbindung unterschreiben.
Für was braucht man eine extra Bettlägerigkeitsbescheinigung???

Eine AU ist vollkommen ausreichend. Der Arzt schreibt einen sicherlich nicht ohne Grund krank. Wenn man krank ist ist man krank und fertig.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:09   #8
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Ganz einfach: dann kann er dich nicht dahin zitieren.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:12   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn es so einfach wäre...

es ist so einfach :-)

meine SB (ALG I) hat mir nach Aussteuerung gesagt, dass er mich "hier und heute sage ich Ihnen, sie sind arbeitsfähig"....für arbeitsfähig erklärt hat.

Er würde keinerlei Rücksicht auf irgendwelche Atteste nehmen...für ihn läge schliesslich keine Einschränkung der Erwerbsfähigkeit vor.

Und ich sage dir, daß du ab sofort bei mir putzen kommen mußt...

und wenn ich das sage, hat du das zu tun! Sonst sag ichs deiner SB, und die sanktioniert dich...Wie reagierst du darauf?


Das ein Rentenantrag im Widerspruchsverfahren ist, interessierte ihn auch nicht wirklich...
er würde sich mit seiner Entscheidung der DRV anschliessen, die ja nicht ohne Grund die Rente abgelehnt hätten..

auf meinen Einwand, dass der Widerspruch doch noch läuft, kam von ihm keine Antwort.

Meine schriftliche Beschwerde,

hast du die gegen Empfangsbestätigung abgegeben?

dass ich erwarte, dass mich die Agentur f. Arbeit dem med. Dienst vorstellt,

genau, das war wichtig

kam als Antwort, irgendwas belanglosen...und "da sie sich weigern, dem ärztl. Dienst vorgestellt zu werden, besteht trotzdem weiterhin unser Angebot, sie dem ärztl. Dienst vorzustellen."

Vielleicht deinem SB mal ne Maßnahme: "Richtig Lesen" empfehlen ;-)

da ging mir, ob dieser Frechheit die Hutschnur hoch, und ich sah gar keine Veranlassung, mich bei denen wieder zu melden...
ALG I wird lfd. gezahlt..

Man geht nie hin, wenn man nicht muß...

jetzt hatte ich 4 Wochen und nun habe ich eine neue Einladung vorliegen, Termin wegen meines "Bewerberangebotes"...
mein Ärztin hat mich gestern krank geschrieben, weil ich wieder einen Blutdruck von 1000 zu sonst was habe und ich nicht in der Lage bin, dort hin zugehen....

gut so

was kann mir im Zweifel passieren?

Nichts

Sie hat die Krankmeldung gleich für 4 Wochen ausgestellt...leider war ich gestern beim Arztbesuch so durcheinander, dass ich die Krankmeldung nicht mitgenommen habe...
die Arzthelferinnen haben diese Krankmeldung nun heute per Post rausgeschickt...
was kann mir denn noch blühen?
vor allen Dingen, weil die Ärztin jetzt 4 Wochen Urlaub hat...

Gruß
anna
Sobald du die Krankmeldung hast, gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie an der Info abgeben...und die Ruhe genießen :-)
Mach dir nicht so viele Gedanken - der muß deine Einschränkungen beachten - will er was was du nicht kannst, dann poste hier sofort, wir helfen dir dann.

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Wenn Du AU geschrieben bist, kann Dir erstmal nichts passieren.

Der SB hat nicht über den Gesundheitszustand zu entscheiden.

Nur das muß auch mal klipp u. klar ausgesprochen werden: "Es überschreitet ihre Kompetenzen u. geht sie absolut nichts an!"

Bis hierher stimme ich zu...

Sag ihm, daß Du eine Anzeige wg. vorsätzlicher Körperverletzung erstatten wirst, das wird sie sicher nicht... man sieht doch n ihrem posting, daß sie Angst hat... und weshalb auch?

Lasse reden...ein Ohr rein, ein Ohr raus...

wenn er stur bleibt u. mach es dann auch!
Wichtig ist daß sie nachweislich schriftlich mitteilt, was sie nicht tun kann, inwieweit sie z.B. beim Laufen oder gehen eingeschränkt ist.

Damit sicher sie sich ab - schickt er sie nicht zum med. Dienst kann er auch keine Sperre verhängen - bzw man kriegt sie leicht vom Tisch!

Und erst wenn er rechtswidrig sperrt - dann könnte man sich eine Anzeige überlegen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:24   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Für was braucht man eine extra Bettlägerigkeitsbescheinigung???

Eine AU ist vollkommen ausreichend. Der Arzt schreibt einen sicherlich nicht ohne Grund krank. Wenn man krank ist ist man krank und fertig.
Genau Lilastern, was soll das mit dieser Bescheinigung!

gemäß der Dienstanweisung der BA vom 20.04.2009 ist die Forderung nach dieser Bescheinigung unzulässig.

Der genaue Wortlaut:

Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist grundsätzlich als wichtiger Grund anzuerkennen. Es ist nicht zulässig, als Nachweis für einen wichtigen Grund bei Meldeversäumnissen (31.14a) von den Hilfebedürftigen die Vorlage einer sogenannten „Bettlägerigkeitsbescheinigung“ zu verlangen.

§ 56 SGB II*Anzeige- und Bescheinigungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:51   #11
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Seepferdchen, das hab ich früher auch gesagt. Doch wie war das vor kurzem mit diesem Urteil?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:54   #12
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

@Fairina, helf mir auf die Sprünge, stehe im moment auf dem Schlauch!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 15:55   #13
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Seepferdchen, das hab ich früher auch gesagt. Doch wie war das vor kurzem mit diesem Urteil?

Das hat sich doch auf eine Person bezogen, die bei Meldeterminen gegenüber dem Jobcenter immer krank war. Das ist auch etwas anderes.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:03   #14
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Ok, ich hab mir das Urteil nicht durch gelesen. Mir war nur im Hinterkopf das es das gibt.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:07   #15
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
@Fairina, helf mir auf die Sprünge, stehe im moment auf dem Schlauch!

Gruss

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7551...heinigung.html.

Es gibt noch mehrere Treads mit dieser Wegeunfähigkeitsbescheinigung und dieser Bettlägrigkeitsbscheinigung.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:20   #16
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Meine schriftliche Beschwerde, dass ich erwarte, dass mich die Agentur f. Arbeit dem med. Dienst vorstellt, kam als Antwort, irgendwas belanglosen...und "da sie sich weigern, dem ärztl. Dienst vorgestellt zu werden, besteht trotzdem weiterhin unser Angebot, sie dem ärztl. Dienst vorzustellen."
Da hast du doch, was du willst :)
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:30   #17
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Lass dir das doch schriftlich von der Agentur geben, dass du nichts am Rücken hast, wer weiß wofür so eine Bescheinigung mal gut ist.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 21:18   #18
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Das wäre in der Tat mal interessant
Den mit dem ersten Federstrich würden sie sich gleich einmal quer durchs StGB bewegen:

Urkundenfälschung
Amtsanmassung
Nötigung
uneidliche Falschaussage
(ist zwar keine direkte Straftat kann aber eine werden, wenn vor gericht aufrechterhalten)

etc. etc.

Hmmm ob ichs mal drauf ankommen lasse???? Mein SB könnte ich ziemlich leicht dazu bringen....

Im übrigen, dieser Bettlägrigkeitswisch ist wirklich noch nicht mal als Unterlage für den Vogelkäfig zu gebrauchen.
Aber versucht wird´s massenhaft. An meiner letzten Einladung hingen gleich zwei von den Dingern Mit unterschiedlichem Text und dabei bin noch war ich überhaupt krankgeschrieben. Mein kleiner Liebling (SB) meinte auf die Frage warum : Damit sie gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen.....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 22:00   #19
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Lass dir das doch schriftlich von der Agentur geben, dass du nichts am Rücken hast, wer weiß wofür so eine Bescheinigung mal gut ist.
So was kriegt man nie von JC.

Gut funktioniert, wenn man sich beim Jobangebot oder EGV Unterschreiben auf gesunheitliche Einschränkungen beruft und ein Ärztlichen Attest vorlegt. Manchmal vergehen nur wenige Tage, bis man bei ÄD der AA landet
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 22:00   #20
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hallo,

ich danke Euch für die vielen tipps....

ich hab mich auch nach der Antwort auf meine Beschwerde (unser Angebot besteht, sie dem ärztl. Dienst vorzustellen)...nicht wieder bei der AFA gemeldet..
wozu soll ich auf das Angebot eingehen? Die sollen mir Tag und Stunde und Ort nennen, dann fahr ich da hin...aber doch nicht so einfach lapidar...unser Angebot steht..
obwohl mir der SB vorher gesagt hat, er sieht keine Veranlassung, mich dem med. Dienst vorzustellen...er würde sich dem DRV-Gutachten, worauf die Ablehnung beruht, anschliessen...

Heute mit meinem Psychotherapeuten gesprochen und wir haben mal ganz bequem herausgearbeitet, dass es für mich derzeit keine Veranlassung gibt, bei der AFA aufzulaufen...meine behandelnde Ärztin hat mich krank geschrieben (zusätzliche Krankschreibung - weil ja die Aussteuerung war)...
und diese Krankmeldung, mit einer anderen Diagnose, geht von gestern - bis 4 Wochen weiter....

das kriegen die von mir per Post...gegen Unterschrift...und dann hat sich das...
die sollen mich endlich in Ruhe lassen...
falls ich je wieder gesund werde, will ich ja auch arbeiten..

witzig ist das nicht, dass ich auf nen Haufen Geld verzichte...ich hab ja schliesslich meinen Job noch....das mach ich bestimmt nicht aus Jux, nicht arbeiten zu gehen...

Danke nochmals

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 22:19   #21
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Es gibt nur einen gangbaren Weg die Klappsköppe zu schlagen, zahle es ihnen mit gleicher Münze heim.

Lasse sie an ihren Vorschriften und ihren Gesetzen ersticken und decke sie mit einer Lawine von Anträgen und Wiedersprüchen ein.
Nutze alle Mittel bis zum Anschlag (natürlich im legalen Rahmen).
Das ist zwar aufwändig aber irgendwann wird es entweder einen Umdenken bei deinem SB geben oder man lässt dich in Ruhe ( noch besteht Hoffnung, irgendwann in diesem Laden mal auf eine aktive/intakte Hirnzelle zu treffen...)

So ein paar Möglichkeiten gibt es da ja (noch).

Auf jeden Fall solltest du von jetzt an jedes Wort (egal in welcher Form) auf die Goldwaage legen und dokumentieren. Die Lücken findet man manchmal erst beim zweiten oder dritten Hinsehen.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 23:28   #22
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hier auch noch einmal der Hinweis und auch die Bitte - meldet doch solche Probleme bei dem Kundenreaktionsmanagment.

Durch Zufall habe ich lange mit einer Dame von dort telefoniert und sie meinte selbst, das die Kunden sich viel zu selten über solche Vorgehen der SB beschweren. Die SB können aber nicht erwischt werden, wenn keine Beschwerde vorliegt.

Ich verstehe nicht warum diese Beschwerden nicht viel öfter eingereicht werden. Gerade bei ALG I gibt es diese Möglichkeit und wer nicht in einer Optionskommune lebt profitiert auch davon.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 07:30   #23
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hallo,

also zumindest bei mir war eine Beschwerde zum Kundenreaktionsmanagement unterwegs gewesen, die dann allerdings von der Agentur vor Ort beantwortet worden ist....
natürlich dergestalt, dass der SB alles richtig gemacht hat.
obwohl man anhand des Schreibens sehen konnte, dass er sich wieder alles schön gelogen hat.

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 23:11   #24
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

Hallo,

und heute hat dann der Fürsprecher der ALG I-Bezieher bei mir angerufen...
da ja die ALG I-Bezieher keine Lobby haben, ist er der rechtl. Beistand bei der Agentur.
Toll, sowas gibt es?
ich war auf jeden Fall ganz schön baff...

auf jeden Fall sollte ich mich doch bei dem für Dienstag geplanten Termin melden....mein neuer SB ist viel, viel netter als der bisherige SB....und so geht das ja nicht, wie man mich behandelt hätte...???
in dem Antwortschreiben der gleichen Person, steht drin, dass sich alle richtig verhalten hätten...komisch...sehr undurchsichtig..

auf jeden Fall wollte er mir telefonisch noch einmal Honig um den Mund schmieren...was ich doch für eine taffe Frau wäre, ich hätte den Mut gehabt, mich zu beschweren und man sei für jede Beschwerde dankbar....und man freue sich geradzu dadrauf...
er will doch auch, dass man vernünftig zusammenarbeitet und das auf einer gesunden Basis...

.....und wenn sie dann evtl. noch zum med. Dienst müssen, wegen eines Gutachtens, dann geben sie uns die Schweigepflichtentbindungen...(Nachtigall ick hör dir trapsen)..
und dann kann der med. Dienst sein Gutachten schreiben...
ahja..!!
es war unglaublich schwierig ihn in seinem Redefluß zu unterbrechen..
für mich hörte es sich so an, als wenn er einen Telefonleitfaden auf dem Tisch liegen hatte und bei meinen Einwänden oder Vorwänden, gibt es dann eine vorgeschriebene Antwort...
zumal ich nicht unterbrechen durfte: lassen sie mich ausreden!!
Einwürfe waren nicht gewünscht, ich hätt ihn ja aus dem Tritt bringen können...
..achja und wenn ich dann den Termin wahrnehme, darum bittet man, dann kommt der Dienststellenleiter mit dazu, weil der neue Kollege noch so furchtbar neu ist, und noch nicht alles weiß..und dann wäre es ja besser, wenn jemand dabei wäre, der sich wirklich gut auskennt...
(huch, noch ne Nachtigall)..

tja und dann hab ich ihm gesagt, wie leid es mir doch tun würde, dass ich das Gespräch nicht führen könne, ich wäre leider seit Mittwoch an einer neuen Krankheit erkrankt und erst einmal für 4 Wochen arbeitsunfähig...
Schluck...konnte man richtig hören..

reicht es, wenn ich Ihnen die Krankmeldung zuschicke?

ja, natürlich, schicken sie uns die krankmeldung und dann nehmen sie sich die Zeit und Ruhe die sie benötigen und wir melden uns dann wieder bei Ihnen...

na prima vielen Dank..

zum Schluß konnte ich es mir nicht verkneifen, als er wieder davon anfing, wie toll ich doch wäre, dass ich mich beschwert hätte und meine Rechte nutzen würde...hab ich ihm gesagt: jede Beschwerde ist ein Geschenk...
er wieder laut Schluck..
tja, wir in unserer Firma haben auch ein Beschwerdemanagement und natürlich auch Telefonleitfäden dazu entwickelt, die wir nutzen können..
ja, dann war Sendepause, er wünscht mir gute Besserung und das war es dann...

für mich ist klar, mit mir allein redet keiner mehr, jetzt sind sie beim nächsten Mal schon zu zweit..
ich werde wohl auch mit einer Begleitperson mindestens dort auftauchen...

ich versteh die Welt nicht mehr, aber wirklich...meinen die, dass die mir Honig ums Maul schmieren können und dann spurte ich?
Achja, zur Diagnose: sie müssen uns ja nicht sagen, welche Krankheit sie haben, aber manchmal kommt man mit Offenheit viel weiter...und wir können uns individuell auf sie einstellen!!
netter Verein oder?

Gruß
Anna...die immer noch über soviel Frechheit nachdenkt..
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 05:56   #25
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Agentur verweigert die Anfrage beim Arzt

ui - also hier schrillen alle Alarmglocken

Ich denke mal bei Dir auch

Hast Du eine Begleitung bzw. Beistand nennt sich das ja dort? Die oder der wäre schon wichtig bei dem Gespräch.

MM nach werden die versuchen die Beschwerde irgendwie los zu werden. Ich hatte ja mit dieser netten Dame in Berlin telefoniert und nach deren Aussagen und vor allem auch ihr Verhalten, sind die gar nicht so begeistert von den Alleingängen mancher Dienststellen. Sie meinte auch, das solche irrgeleiteten Mitarbeiter die Konsequenzen ihres Fehlverhalten erhalten.
Von einer anderen Behörde weiß ich, das dies meist die fehlende Prämienzahlung oder aber auch eine Herabstufung des Bezüge sein kann. Das können dann schon mal einige Euronen im Monat auf Dauer weniger sein.

Um so etwas zu vermeiden werden sie jetzt dieses Gespräch führen wollen. Mir wurde ebenfalls eine neue und doch so unerfahrene SB angekündigt. Bekommen habe ich einen alten Hasen, die richtig gut informiert ist und die schikaniert wo sie kann. Allerdings - wie immer inzwischen als Hinweis - wohne ich in einer Optionskommune und die haben hier eh nicht alles korrekt aufgeräumt im Oberstübchen. Die machen also was sie wollen und nicht was im SGB steht.

Organisiere Dir einen Beistand, lass ein Gesprächsprotokoll schreiben und dann gegenzeichnen vom Leiter - zu irgendwas muss so ein Leiter ja gut sein.

Öhm noch zwei Fragen:
  1. was ist ein Fürsprecher der ALG I-Bezieher??
  2. warum hat der Deine Telefonnummer bzw. warum hat das Amt diese???
Telefonnummer gibt es nicht - die können sich schriftlich bei mir melden.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
agentur, anfrage, arzt, verweigert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ruft das Jobcenter beim Arzt an? jimmy Allgemeine Fragen 11 15.12.2011 01:03
Fallmanager verlangt Termin beim Arzt Landia Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 11.06.2011 15:25
Rösler: Patienten sollen beim Arzt Vorkasse leisten Eagle Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 08.10.2010 15:34
Rösler: Vorkasse beim Arzt soll kommen Sperling Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 29.09.2010 11:20
Zuzahlung beim Arzt, wirklich keine Befreiung mehr? eisbaer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25 20.11.2009 11:39


Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland