Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktionsmöglichkeiten!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2011, 20:55   #1
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Sanktionsmöglichkeiten!

Durch meine jetztige Arbeit, habe ich die Möglichkeit jeden Tag die Zuweisungen in den Händen zu halten, die der AG bekommt, wenn das JC einen Elo einen VV verpassen tut. (Würde so ein Teil von Herzen gerne heimlich kopieren und hier anonymisiert hochladen - Wäre doch erlaubt oder?- Aber ich habe Angst dass ich erwischt werde, wenn ich das kopiere.)

Auf der Vorderseite stehen dann die Daten des Elo`s, plus der Hinsweis, dass dieser angehalten wurde sich schnellst möglich beim AG bzw. Träger zu melden. Zudem soll der AG schnell eine Antwort via Fax, Mail oder Post senden, wie die die Entscheidung lauten tut.

Auf der Rückseite dann muss der AG unterschiedliche Dinge ausfüllen bzw. ankreuzen. Besonderes Interesse hat bei mir folgende Passagen erregt:


Ablehnung einer Einstellung aus den Gründen:
  • Abweichungen im Bezug auf die Vorstellung beim Verdienst
  • Abweichungen im Bezug auf die Vorstellung der Arbeitszeit
Dabei geht es darum, dass der AG eintragen soll, wieviel Gehalt bzw. Arbeitszeit er sich vorstellt und wieviel der Bewerber.

Es macht mich besorgt und wütend, wenn ich mir vorstelle, dass ich und jeder andere Elo evt. eine Sanktion bekommen kann, nur weil man sich z.B einen Vollzeitverdienst von 1100€ vorstellt, was durchaus legitim sein dürfte und der AG (insbesondere Sklavenhändler und PAV`s) einen mit einen Dumpinglohn von 900€ netto abspeisen will.

Kann sowas wirklich als Sanktionsgrund (vermittlungsverhinderndes Verhalten) Bestand haben oder müsste man im Härtefall (Sanktion) vorm Sozialgericht klagen?
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:10   #2
kelebek
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kelebek
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1.885
kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Du bist toll! Großartig, dass Du diese Information teilst.

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
...
Auf der Rückseite dann muss der AG unterschiedliche Dinge ausfüllen bzw. ankreuzen. Besonderes Interesse hat bei mir folgende Passagen erregt:

Ablehnung einer Einstellung aus den Gründen:
  • Abweichungen im Bezug auf die Vorstellung beim Verdienst
  • Abweichungen im Bezug auf die Vorstellung der Arbeitszeit
Dabei geht es darum, dass der AG eintragen soll, wieviel Gehalt bzw. Arbeitszeit er sich vorstellt und wieviel der Bewerber.

...
Aus Sicht der SB hilfen diese Informationen natürlich im (manipulierenden?, meiner Erfahrung nach zumindest im Versuch schwersten Einfluß nehmenden) Gespräch mit dem jeweiligen LE (bei jenen wundervollen Einladungen in sein Arbeitsheim).

Ob die Abfrage, resp. Weitergabe insb. der von Dir zit. Angaben rechtens ist, weiß ich nicht + wage ich zu bezweifeln + will ich geprüft wissen. Wer kann das rechtsverbindlich klären!
kelebek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:11   #3
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Kann sowas wirklich als Sanktionsgrund (vermittlungsverhinderndes Verhalten) Bestand haben oder müsste man im Härtefall (Sanktion) vorm Sozialgericht klagen?
In Bezug auf die Lohnforderung ist das nicht haltbar. Die ständige Rechtsprechung spricht von übertriebenen Lohnforderungen. Alles andere ist Teil der Tarifautonomie, die die FDP so gerne lobt Stell das doch mal hier anonymisiert ein?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:11   #4
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

da geht es darum, dass man einen job nicht wegen seinen lohnvorstellung ablehnen darf

es gibt wohl leute die sagen damals hab ich 1400 euro verdient drunter geh ich nicht

ablehnen darf man die arbeit allerdings, wenn der lohn sittenwidrig ist zb stundenlohn von 3euro
jackfruit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:45   #5
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

währe nicht schlecht dasdokument als copie online zustellen
sowas spricht sich schnell rum bei den AA und JCs und die werden es abändern müssen^^


dieses dokument hätte ich damals auch copieren lassensollen
nur da war ich noch nicht hier im forum^^

aber hier rennt doch ein SB rum
der kann ja mal was gutes tun und solche brisanten dokus online stellen zur ansicht^^
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 22:08   #6
Trixi2011
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
währe nicht schlecht dasdokument als copie online zustellen
sowas spricht sich schnell rum bei den AA und JCs und die werden es abändern müssen^^


dieses dokument hätte ich damals auch copieren lassensollen
nur da war ich noch nicht hier im forum^^

aber hier rennt doch ein SB rum
der kann ja mal was gutes tun und solche brisanten dokus online stellen zur ansicht^^
Werde mal sehen, ob sich da was machen lässt. Meine Chefin haut ja immer früher ab als ich und wenn vielleicht wirklich nur wenige Leute da sind, könnte es einen günstigen Moment geben!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 22:55   #7
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

@Trixi2011
Ist schon ziemlich riskant, was Du hier vorhast. Wirst Du erwischt, bist Du den Job los und riskierst 'ne Sperrzeit vom Amt. Was Du mit den Dokumenten tust, die für Dich selbst bestimmt sind, ist Deine Sache, aber mit Unterlagen, die Deinen AG was angehen?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 23:40   #8
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Hallo Trixi2011,

dass mit allen Mitteln versucht wird, Sanktionengründe zu finden, ist ja nichts Neues.
So denke ich, auch diese Dinge würden als Sanktionsbestand herangezogen werden wollen.
Nun stellen sich aber auch ein paar andere Fragen in Bezug notwendige Datenerfassung und die Rechtmäßigkeit der zustande gekommende Informationen von dem Arbeitgeber.
Das JC kann ja in Bezug Auskunftswünsche den AG viel fragen. Stellt sich nur die Frage,
- ob die Person des AG überhaupt die Erlaubnis hatte, die Auskunft darüber zu geben
- dann stellt sich ja noch die Frage, nach dem Wahrheitsgehalt der Aussagen des AG, denn im Schadensfalle muss der AG nachweisen, dass es so war
- sind die Aussagen des AG überhaupt leistungsrelevant und ein Sanktionsgrund, denn die Frage nach dem Gehalt kann jeder zumindest den Tariflohn/ortsüblichen Lohn als Orientierung angeben.
- selbst die eigene Meinung, dass der angebotene Lohn zu wenig für die Arbeit sei, ist kein Sanktionsgrund.
- wenn der AG falsche und nicht nachweisbare Auskünfte dem JC gibt, und führen die zu Sanktion, würde er sich schadensersatzpflichtig machen, ganz davon abgesehen, ob das Bewerbungsgespräch als vertraulich zu betrachten wäre

Eine andere Sache betrifft natürlich deine Auskunft darüber, was der Inhalt dieser Fragebögen ist.
Alleine damit wäre ja schon gegen das Dienstgeheimniss verstoßen, dazu bedarf es keiner Kopie von Unterlagen und deren Veröffentlichung. Aber eine glaubwürdige Darstellung und Nennung der Tatsachen bestätigt eigentlich nur, was wahrscheinlich viele ahnen und nun sich bestätigt fühlen.
Aber ich denke auch, solche Informtionen braucht man, und sie müssen öffentlich gemacht werden.

Jedem müsste auch klar sein, dass alle direkten Äusserungen beim AG im Notfall "gegen" den Beschuldigten verwendet werden.
Also, nichts in dieser Richtung beim AG äußern, auch wenns schwer fällt. Denn der AG, der keine billigen Arbeitnehmer + Zulage vom JC bekommt, der wird nicht gerade gut auf solche Bewerbungsgespräche reagieren. Und die möglichen Konsequenzen sind ja bekannt.
Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:54   #9
Trixi2011
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Also das mit dem Kopieren und Hochladen, ist mir doch zu riskant, aber ich habe heute mir mal die ganzen Sachen abgeschrieben und wenn ich das hier reinstelle, ist das wohl nicht verboten oder?



Antwort: Ergebnisse zum VV - Name des BW
  • Bewerber wird eingestellt
Bewerber wird eingestellt zum:

Wird unter folgenden Voraussetzungen eingestellt:
  • Bewerber hat sich nicht beworben / vorgestellt
Bewerber hat sich NICHT gemeldet:

Bewerber ist nicht zum vereinbarten Termin am....... erschienen.
  • Nicht eingestellt - Gründe
Fachlich nicht geeignet weil:

Persönlich nicht geeigenet weil:

Bewerber hat folgende gesundheitliche Einschränkungen angegeben:

Bewerber ist der Arbeitsweg zu lang (ankreuzen)

Keine Übereinstimmung hinsichtlich der Arbeitszeit erzielt
Mein Angebot:________
Bewerber:________

Keine Übereinstimmung bei Lohn/Gehalt
Mein Angebot:_________
Bewerber:________

Bewerber hat mit sonstiger Begründung abgelehnt / abgesagt:

Folgende sonstige Gründe sprechen gegen eine Einstellung:
___________________________________________

Weitere Bewerbervorschläge werden gewünscht weil:

Weitere Bewerbervorschläge werden nicht gwünscht weil:






__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 17:52   #10
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

So'n Formular hat hier schon mal jemand eingestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:12   #11
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Erstaunlich, dass das Amt erst mit oder nach Zusendung der VV den angebotenen Lohn erfragt!

Lasst mich einmal nachdenken, wie oft mir auf einem VV der Lohn benannt wurde..... Ähm... Null! (Lohn, Gehalt: nach Vereinbarung)

Mag das der Grund sein, das auch unzumutbare Arbeitsangebote per Amt versendet werden?
Weil kein Schwein die Angebote prüft?

Qualifizierte Arbeitsvermittlung wäre ein Minimum dessen, was ich -und wohl jeder Andere- vom Amt erwartet.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 19:36   #12
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Trixi, Du bist zur Zeit in einer Maßnahme bei einem Träger beschäftigt. Wieso laufen Vermittlungsvorschläge für den 1. Arbeitsmarkt über diesen Träger? Das versteh ich nicht.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 21:35   #13
Trixi2011
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Das sind die Rückseiten, der Zuweisungen für Maßnahmen, aber ich bin mal sehr sicher, dass die Rückseite beim VV einer normalen Arbeit nicht anders aussieht. Schließlich gibt es bei Arbeitsgelegenheiten keine Diskussion bezüglich Verdienst oder Arbeitszeit.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 22:20   #14
kelebek
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kelebek
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1.885
kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek
Standard AW: Sanktionsmöglichkeiten!

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
... Schließlich gibt es bei Arbeitsgelegenheiten keine Diskussion bezüglich Verdienst oder Arbeitszeit.
..., wohl aber über die Ausgestaltung des - in meinem Falle nannte es sich: - 'Arbeitsvertrages'. Ziemlich OT in diesem Kontext; es möge nur jedem in sein Bewußtsein dringen und zum selbstbewußten Agieren motivieren (der Vertragsfreiheitskladaradatsch).
kelebek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sanktionsmöglichkeiten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktionsmöglichkeiten ohne EGV oder VA? woodchild Allgemeine Fragen 5 25.08.2010 12:10


Es ist jetzt 08:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland