Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobsuche per Mail

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2011, 12:27   #1
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jobsuche per Mail

Wenn ihr aus Eigeninitiative bei Firmen nach Stellen fragt, habt ihr dies auch schon per Mail gemacht.

Schriftlich da man einen Nachweis in der Hand hat???? Telefonisch kann man ja schlecht nachweisen oder?????
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 12:37   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.658
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobsuche per Mail

Hallo Lilastern, bei Eigeninitiative ist die E-Mail Bewerbung okay, aber vorsicht

bei Stellenangeboten!

Schau mal hier rein!

http://www.elo-forum.org/news-diskus...-per-mail.html

Telefonisch schreibe dir Datum,Uhrzeit und Firma/Name auf, mehr geht da nicht und reicht als Nachweis.

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 12:51   #3
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Jobsuche per Mail

Wenn online, dann eher über Firmenhomepages.....mitunter steht dort, dass man sich ruhig auch bewerben soll, wenn gerade keine offenen Stellen sind.....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 12:59   #4
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobsuche per Mail

Ich meinte eigentlich einfach anfragen, ob sie Verstärkung brauchen.

Oft habe ich auch in Firmen schon angerufen und nachgefragt. Aber sehr oft war dann keine zuständige Person da und ich wurde aufgefordert nochmals anzurufen.

Deswegen meine ich ob eine schriftliche Anfrage per Mail auch zu empfehlen ist.

Dann weis ich wenigstens schon im Vorfeld, die haben eine freie Stelle oder auch nicht.

Bei postalische Kurzbewerbungen anhand von den gelben Seiten habe ich schon die Erfahrung gemacht, viele Firmen reagieren nicht auf solche Schreiben und dann war dies auch für die Katz.

Wenn die nicht antworten, kann ich es ja nicht schriftlich nachweisen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 13:03   #5
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Jobsuche per Mail

@Seepferdchen
Auf so einen Quatsch würd ich nie zurück schreiben, aber ich denke Lila hat eher eMailbewerbungen bei Firmen gemeint.

@Lilastern
Setzten sich in der Regel erstmal aus einem Anschreien (der Mail) zusammen, die in etwa einem normalem Anschreiben ähnelt, Empfänger sollte eindeutig sein und im Betreff ebenfalls.
Als Anhang erstmal den Lebenslauf mit Bild in einem Format, das die betreffende Firma auch verwenden kann und will. PDF reicht in der Regel aus, ggf. steht entsprechendes bei einer Stellenanzeige dabei oder es bleibt einen nichts anderes übrig als nachfragen.
Und alle weiteren Unterlagen nur auf Anfrage am besten per Post senden oder beim Gespräch mitbringen (im Anschreiben auch darauf hinweisen).
Die eMail-Bewerbung reicht als Nachweis. Eien Bestätigung (per Mail oder per Post - nicht lachen, manche Firmen schicken sowas auch per Post dann zurück) wäre Optional, ist aber nicht notwendig.

Das zur klassischen Mail, manche Firmen haben eigene Kontaktformulare zum ausfüllen - manche auch mit Uploadmöglichkeiten für Dokumente (hier steht dann auch Dateigröße und Format das gewünscht wird). Hier geb ich mal den extra Tip: Hardcopy von dem Formular (Bildschirmfoto der Seite, Firefox mit ScreenGrab! Plugin wäre noch besser - und was es sonst noch in der Art gibt) machen und speichern als Bewerbungsnachweis für BA/JC.

Das ist im kurzen das was man zu Onlinebewerbungen allgemein wissen sollte.

Und ja - hab ich auch schon gemacht - reguläre Stellenangebote als auch Initiativ und auch bei VVs.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:15   #6
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobsuche per Mail

Also ich mache das so:

Ich suche mir Firmen raus und schreibe eine Inisativbewerbung hin.

Bisher hat es aber immer nur Absagen oder garkeine Reaktion gegeben.

Ein paar Firmen waren von meiner Dreistigkeit sich einfach mal so um Arbeit zu bewerben so ange****t, dass sie per Mail zurückschrieben " Wo steht geschrieben dass wir Arbeitsstellen zu vergeben haben? Nenne Sie uns die Quelle!"

Dennoch versuchen sollte man es und muss es auch, wenn keine oder unzureichend viele offizielle Stellen zur verfügung stehen. Man ist IMMER angehalten Eingeninisative bei der Jobsuche an den Tag zu legen.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:25   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobsuche per Mail

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Also ich mache das so:

Ich suche mir Firmen raus und schreibe eine Inisativbewerbung hin.

Bisher hat es aber immer nur Absagen oder garkeine Reaktion gegeben.

Ein paar Firmen waren von meiner Dreistigkeit sich einfach mal so um Arbeit zu bewerben so ange****t, dass sie per Mail zurückschrieben " Wo steht geschrieben dass wir Arbeitsstellen zu vergeben haben? Nenne Sie uns die Quelle!"

Dennoch versuchen sollte man es und muss es auch, wenn keine oder unzureichend viele offizielle Stellen zur verfügung stehen. Man ist IMMER angehalten Eingeninisative bei der Jobsuche an den Tag zu legen.
Ich bekam auch schon oft zur Antwort, wir schreiben unsere freie Stellen im Internet aus.

In diesem Sinne tun wir nur unsere Pflicht und bemühen uns um einen Job.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:30   #8
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Jobsuche per Mail

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ich meinte eigentlich einfach anfragen, ob sie Verstärkung brauchen.
Deswegen meine ich ob eine schriftliche Anfrage per Mail auch zu empfehlen ist.
Wenn die nicht antworten, kann ich es ja nicht schriftlich nachweisen.
Sicher ist es zu empfehlen, sich per mail als Initiativbewerbung zu bewerben, sonst macht man es wahrschenlich nicht und da könnte einem ja eine Stelle durch die Lappen gehen.
Ich sags mal so, schaden tuts nicht, kann nur helfen.

Schriftlich nachweisen kannst du es schon, du gehst auf gesendete Nachrichten, oben links Datei>Datei drucken,
schon hast du deine mail mit Empfänger auf Papier
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:37   #9
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Jobsuche per Mail

Initiativbewerbung heisst in meinem Verständniss nicht, die Firmen gleich mit seiner vollen Bewerbung zu bombadieren.

Wenn man kein konkretes Stellenangebot dieser Firma hat, ist ein Erstkontakt per netter Anfrage und einem dezenten Hinweis gerne auch auf Vorrat ( falls später Bedarf bestehen sollte) zunächst eine Kurzbewerbung nachzureichen.

Im Fall einer ablehnenden Reaktion, nicht sauer reagieren, sondern das Ganze bei euch vermerken und dann nach einer gewissen Zeit ,mindesten 3 Monate, noch einmal versuchen. ( wenn es denn unbedingt diese Firma sein muss)

Auf diese Art signalisiert zum einen sein Interesse auch außerhalb der normalen "Pflicherfüllung" andererseits vermeidet man, die entspr. Mitarbeiter der Personalabteilungen zu stark zu nerven.
Ihr müsst immer im Auge behalten das unverlangte Bewerbungen eine heiden Arbeit verursachen. Vom Eingang bis zur entspr. Bearbeitung werden häufig mehrere Stationen durchlaufen. Jeder muss zunächst einmal seine Haken darunter setzen und die Sache weiterleiten.
Wenn die Bewerbung dann auf dem Tisch des/ der Zuständigen landet, gibt erstmal Mecker warum man sie/ihn mit diesem Mist belästigt.... etc. etc.

Erst recht problematisch bei kleinen Firmen (ohne eigene Personalabteilung wo dann der Chef erstmal jeden Tag Stunden mit der Bearbeitung seiner Post verbringen muss ( also im Prinzip Spam).

Wie gesagt interessant machen, anfragen JA
unverlangt (ohne konkrte Ausschreibung) eine volle Bewerbung loslassen .... Eher nicht....

Persönliche Vorsprache ( so möglich) kann auch ein Türöffner sein. Dazu braucht man aber eine gute Kondition und Frustrationstoleranz, da man häufig schon am empfang abgewiesen wird....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:50   #10
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobsuche per Mail

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Sicher ist es zu empfehlen, sich per mail als Initiativbewerbung zu bewerben, sonst macht man es wahrschenlich nicht und da könnte einem ja eine Stelle durch die Lappen gehen.
Ich sags mal so, schaden tuts nicht, kann nur helfen.

Schriftlich nachweisen kannst du es schon, du gehst auf gesendete Nachrichten, oben links Datei>Datei drucken,
schon hast du deine mail mit Empfänger auf Papier

Ja aber ich denke eine postalische Bewerbung würde ich jetzt da nicht hinschicken, gerade weil man nicht sicher weiß ob sie jemand auch wirklich brauchen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:53   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobsuche per Mail

Meinen jetzigen AV habe ich über E-Mail-Bewerbung...

Im Internet gefunden, habe ich erstmal das Kontaktformular des Unternehmens ausgefüllt, zusätzlich eine Mail mit Lebenslauf u. den drei für diesen Job wichtigen Bescheinigungen/Prüfungen hingeschickt sowie noch ein Fax (das wird m.M.n. immer gelesen), in dem ich auf meine versandte Mail hinwies.

Das Anschreiben der Mail war sehr kurz gehalten........... nur ein paar Höflichkeitsfloskeln.

Bei größeren Firmen habe ich früher auch schon im E-Mail-Anschreiben rotzfrech angegeben: gemäß telefonischer Absprache...
Die gab es nie, aber in Unternehmen mit mehreren tausend MA u. einer entsprechend großen Personalabteilung kann das niemand richtig nachvollziehen, ob ich als Bewerber nicht tatsächlich mit irgend jemandem telefoniert habe im Vorfeld. Wie gesagt, klappt nur in großen Firmen. Nicht im 3-Mann-Betrieb, wo der Chef selbst die Personalangelegenheiten regelt.

RZ
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 16:18   #12
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Jobsuche per Mail

... wobei dann noch anzumerken ist, dass inzw. vielfach grade in so großen Firmen die Auschreibung und Vorauswahl "outgesourced" ist und so eine kleine "Frechheit" u.U. schon im Posteingang in der " Ablage P" landet...

Mit viel Glück landet man nach einigen Umwegen noch beim entspr. beauftragten Dienstleister, aber spätestens da ist Schluss...

Vor 20/30 Jahren hab ich meinen ersten Job durch eine beiläufige Bemerkung eines Bekannten bekommen. ( die wollen ´ne neue Filliale aufmachen...), am nächsten Tag hingegangen, Chef im Blaumann ( beim Regale aufbauen) gefragt, zwei Tage danach Vertrag zur Unterschrift im Briefkasten... Mann, das waren noch Zeiten
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 21:32   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Jobsuche per Mail

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Vor 20/30 Jahren hab ich meinen ersten Job durch eine beiläufige Bemerkung eines Bekannten bekommen. ( die wollen ´ne neue Filliale aufmachen...), am nächsten Tag hingegangen, Chef im Blaumann ( beim Regale aufbauen) gefragt, zwei Tage danach Vertrag zur Unterschrift im Briefkasten... Mann, das waren noch Zeiten
Stimmt - ich bin auf dem Rückweg vom Einkaufen mal eben in die Personalabteilung der Fa. Henkel marschiert - und hatte ne Stunde später einen neuen Arbeitsplatz in einem Labor - als Ungelernte!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 21:39   #14
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Jobsuche per Mail

ja früher konnte das noch passieren, heute eher nicht mehr, da die SB die sklaven ja direkt in die firmen bringen und man sich als chef eigentlich nicht mehr bewegen muss, um gratis arbeiter zu bekommen.

meine stelle fand ich damals unter meine-stadt.de und habe mich schriftl. beworben, nach 3 vorstellungsterminen und dem auswahlverfahren hatte ich den job.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobsuche, mail

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobsuche Famborn Allgemeine Fragen 3 27.05.2011 15:36
Jobsuche Lilastern Allgemeine Fragen 4 25.05.2011 09:05
DLF: JOBSUCHE IN DER WIRTSCHAFTSKRISE - Do,13.08.09-10:10 ethos07 Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 12.08.2009 16:55
Jobsuche mit 55 klaus1233 Ü 50 2 24.08.2006 20:28
Auf Jobsuche mit über 50 wolliohne Ü 50 37 16.07.2006 04:42


Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland