Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2011, 13:32   #1
FOKUS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

hallo zusammen,

ein guter alter Freund von mir, ü 50, ist so etwas wie ein idealer "Kunde", leistet keinen Widerstand und macht alles mit...
mit der Folge, dass er innerhalb von 4 Jahren 5 Massnahmen, eine Wirtschaftlichkeitsprüfung und nun einen 1 Euro Job aufgebrummt bekommen hat...
Ich habe alles mit ihm durchdiskutiert, aber er ist eben konfliktscheu, solche Menschen gibts, und es ist alles sein Problem!

Er arbeit nebenher freiberuflich in der Grafikbranche und hat da mal mehr oder weniger Aufträge, aber er ist da noch nie über die ALG II Grenze gekommen. Nun macht er eben alle 6 Monate eine Abrechnung, Ausgaben, Einnahmen...

Er hat zur Auflage bekommen, den ganzen Papierkram mitsamt neuem ALGII Bescheid beim Finanzamt vorzulegen...

In meinen Augen ein ziemlicher Bürokratenschwachsinn, weil er schon in der Leistungsabteilung geprüft wurde, was soll denn dann noch das Finanzamt prüfen...? Und kann das JC sowas "anordnen?

FOKUS
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 14:01   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

Wer hat die Vorlage von Unterlagen beim Finanzamt verlangt? Das Jobcenter oder das Finanzamt?

Was soll beim Finanzamt vorgelegt werden, und was soll das Finanzamt überhaupt prüfen? Soll das Finanzamt irgendeinen Steuerbescheid oder sonstigen Bescheid erteilen?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 14:13   #3
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

Kann ich mir gut vorstellen, mit welcher Intention die Arge das verlangt...

Ich nehme mal an, das Dein Freund immer jährlich eine Einkommenssteuererklärung gemacht hat. Das JC hat die jedoch nie zu Gesicht bekommen und möchte die sehen.

Man unterstellt Ihm entweder Steuerhinterziehung oder Sozialbetrug und versucht es mit einen Steuerbescheid zu unternaueren. Das JC holt sich dann im Rahmen der Amtshilfe. Was es wissen will vom FA.

Das scheint zur Zeit Taktik zu sein. Bei mir soll grade etwas ähnliches passieren, nicht mit dem FA sondern mit der KK.

Ich habe den Eindruck, das man jeden der selbstständig etwas tut entweder schwarze Arbeit oder schwarze Einkünfte unterstellt. Als Helfershelfer werden Krankenkassen und Finanzämter missbraucht, die weitergehende Rechte haben als sie dem Jobcenter zugestanden werden.

Ich mache dazu später einen eigenen Thread auf.

Roter Bock
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 16:26   #4
FOKUS
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

Er legt ja im Prinzip 2x das Gleche vor, 1x JC, 1x FA...alles offen und ehrlich...da prüft das Finanzamt das Gleiche, wie JC, wenn die überhaupt prüfen, bei den Peanutsgeldern...

FOKUS
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 16:37   #5
Robin H51
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: NRW
Beiträge: 157
Robin H51 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II, freiberuflich und Finanzamt...?

Egal das Finanzamt will eben alles selber prüfen ist aber doch kein Problem ALG Bescheid und Rechnungen/ Einnahmen Ausgaben, fertig wenn es so wenig ist zahlt er auch nichts ...ist halt so... Ordnung muss sein.:-)


Hatte ich selber schon hab im Monat so 200 Euro verdient freiberuflich über Werkvertrag..JobCenter hat entsprechend Geld einbehalten ..sprich 80 Euro. Der AG hat es dem Finanzamt gemeldet und die haben sie bei mir gemeldet. Steuerantrag aus dem Internet ausgedruckt ausgefüllt, Unterlagen dazu und gut war.
Robin H51 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
finanzamt, freiberuflich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freiberuflich...weiterhin ALGII? Luna87 Existenzgründung und Selbstständigkeit 11 20.05.2011 16:27
ALG2 und Freiberuflich punkrockgirl Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 05.07.2009 23:50
Freiberuflich als Nebentätigkeit madlen Existenzgründung und Selbstständigkeit 17 29.06.2009 20:34
freiberuflich oder angestellt auf Zeit???!!! Finchen Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 11.06.2008 17:58
Freiberuflich und ALG II? Luna Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 16.11.2006 19:38


Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland