Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2011, 19:50   #1
EineSuchende
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Hallo liebe Forianer

Ich stelle mal eine Frage wegen einer Freundin. Sie hat 2 Kinder, 8 und 3 Jahre alt. Und etwas über 2 MM Mietschulden. Nun hat sie sich nicht an den Vermieter gewendet, weil sie eineZahlung von der KK (Eigenanteil Zahnspange der Tochter, weil Behandlung abgeschlossen, sind etwa 360 €) und dieses Geld vom Bildungspaket (sind nochmal 320 €, weil sie auch die Klassenfahrt des Kindes bezahlt hat).
Sie hat sich überlegt, die eine Miete nachzuzahlen und die von diesem Monat auch. Dann bleibt noch eine Miete und sie würde die dann in Raten zahlen. Da sie schon öfters Mietschulden hatte, ist es nun sicher nicht leicht, den Vermieter davon zu überzeugen, ihr eine letzte Chance zu geben. Der Vermieter hat ihr eine Frist von 14 Tagen gesetzt und dem Paragraphen 545 BGB widersprochen. Das bedeutet doch, dass sie in jedem Fall raus muss, oder?
Sie ist auch seit 3 Jahren in der Privatinso und wenn sie neue Schulden macht, kann sie das doch auch vergessen. Oder?

Wäre sehr lieb, wenn ihr mir nen Tipp geben könntet, was man da tun kann. Mehr als 100 € kann ich ihr auch nicht leihen erstmal und ihre Mietschulden belaufen sich auf um die 1000 €.

Danke nochmal
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 19:54   #2
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Hallo,

ist es das erste Mal, dass ihr fristlos gekündigt wird?
In diesem Fall müsste sie die Mietschulden bezahlen und ist dann noch einmal davon gekommen.
Sollte sie aber nochmal eine fristlose Kündigung erhalten, MUSS sie ausziehen.

Wenn es bereits die zweite fristlose Kündigung ist,
muss wie wirklich ausziehen.

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 19:55   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Mir tun die Kinder leid... Miete zahlt man IMMER zuerst.

Bleibt wohl nur die Wohnungssuche...ich glaube nicht, daß der Vermieter sich einverstanden erklären wird. Wenn sie zahlt, kann sie aber sicher einen Räumungsaufschub erwirken...der Kinder wegen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 19:56   #4
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Ist die erste. Das Problem ist, wenn der Vermieter diese Weiternutzung der Wohnung nicht duldet, (indem er eben dem Paragraphen 545 widerspricht, dann muss sie trotzdem raus.
Sonst könnte sie es ja innerhalb 2er Monate zahlen und wäre fein raus.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 19:57   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von Arbeitssuchend Beitrag anzeigen
Hallo,

ist es das erste Mal, dass ihr fristlos gekündigt wird?
In diesem Fall müsste sie die Mietschulden bezahlen und ist dann noch einmal davon gekommen.
Sollte sie aber nochmal eine fristlose Kündigung erhalten, MUSS sie ausziehen.

Wenn es bereits die zweite fristlose Kündigung ist,
muss wie wirklich ausziehen.

Grüße
Arbeitssuchend
Dummerweise:
Zitat:
Da sie schon öfters Mietschulden hatte
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 20:06   #6
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Dummerweise:
Ja, sie krepelte schon öfters herum und hat aber immer versucht, auch teils mit hohen Raten, alles abzutragen. Eine Kündigung hatte sie dennoch nie.

Hab mal gegoogelt, laut § 569 BGBkann sie es tatsächlich innerhalb von 2 Monaten zahlen und dann ist es unwirksam. Versteh bloß nicht, warum die dann diesem Paragraphen widersprechen.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 20:49   #7
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Hab mal gegoogelt, laut § 569 BGBkann sie es tatsächlich innerhalb von 2 Monaten zahlen und dann ist es unwirksam. Versteh bloß nicht, warum die dann diesem Paragraphen widersprechen.
bite mal auf die Nr. achten, der Vermiter hat § 545 widersprochen (=stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses) § 569 Abs. 3 Satz 3 regelt die Unwirksamkeit der fristlosen Kündigung durch Zahlung binnen 2 Monaten. Wurde gleichzeitig mit der fristlosen auch die ordentliche Kündigung zu einem späteren Termin ausgesprochen? Wenn nicht, hatte deine Freundin Glück. Passiert oft, wenn Vermieter das Geld für eine anwaltliche Beratung sparen wollten.

Sie sollte vorsorglich dem Vermieter die Abtretung der Zahlung der KK und des Geldes aus dem BiPa anbieten, damit der ihre Zahlungswilligkeit sieht.

Für die Inso sind die Mietschulden meines Wissens unrelevant, da kein Vorsatz bestand.
strümpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 20:58   #8
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Ja, sie krepelte schon öfters herum und hat aber immer versucht, auch teils mit hohen Raten, alles abzutragen. Eine Kündigung hatte sie dennoch nie.

Hab mal gegoogelt, laut § 569 BGBkann sie es tatsächlich innerhalb von 2 Monaten zahlen und dann ist es unwirksam. Versteh bloß nicht, warum die dann diesem Paragraphen widersprechen.
§ 543 BGB

Im Falle des Satzes 1 Nr. 3 ist die Kündigung ausgeschlossen, wenn der Vermieter vorher befriedigt wird. Sie wird unwirksam, wenn sich der Mieter von seiner Schuld durch Aufrechnung befreien konnte und unverzüglich nach der Kündigung die Aufrechnung erklärt.

Ich werde auch bei einer etwaigen Sanktion gegen dem SGB II widersprechen! So wie die JC dem Grundgesetz!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:01   #9
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von strümpfchen Beitrag anzeigen
bite mal auf die Nr. achten, der Vermiter hat § 545 widersprochen (=stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses) § 569 Abs. 3 Satz 3 regelt die Unwirksamkeit der fristlosen Kündigung durch Zahlung binnen 2 Monaten. Wurde gleichzeitig mit der fristlosen auch die ordentliche Kündigung zu einem späteren Termin ausgesprochen? Wenn nicht, hatte deine Freundin Glück. Passiert oft, wenn Vermieter das Geld für eine anwaltliche Beratung sparen wollten.

Sie sollte vorsorglich dem Vermieter die Abtretung der Zahlung der KK und des Geldes aus dem BiPa anbieten, damit der ihre Zahlungswilligkeit sieht.

Für die Inso sind die Mietschulden meines Wissens unrelevant, da kein Vorsatz bestand.
Nein, es wurde nur die fristlose Kündigung lauf Paragraph 543 (1) (2) geschrieben und angedroht, räumen zu lassen, wenn sie nicht binen 14 Tagen die Wohnung herausgibt.

Reicht es denn, wenn sie die eine Miete komplett nachzahlt und die von diesem Monat sowieso und dann den Rest auf Raten macht?

Es ist bei ihr so, dass sie immer erst zum 10. zahlen muss, in den Mahnungen stehts auch so drin. Auf der Kündigung steht was vom 3.Werktag.

Und es gab eine Absprache zwischen ihr und dem Vermieter (bevor jetzt die 2. Miete dazukam), dass sie lieber 50 € im Monat zahlen soll und dafür regelmäßig anstatt immer wieder hohe Beträge und dann aber schnell wieder Mietschulden anhäuft.

Ist es denn so, dass sie noch 2 monate Zeit hat, weil in der Zeit schafft sie es aufrund der Nachzahlungen auf jeden Fall zu zahlen.

Danke schonmal im voraus.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:06   #10
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
§ 543 BGB

Im Falle des Satzes 1 Nr. 3 ist die Kündigung ausgeschlossen, wenn der Vermieter vorher befriedigt wird. Sie wird unwirksam, wenn sich der Mieter von seiner Schuld durch Aufrechnung befreien konnte und unverzüglich nach der Kündigung die Aufrechnung erklärt.

Ich werde auch bei einer etwaigen Sanktion gegen dem SGB II widersprechen! So wie die JC dem Grundgesetz!
Danke, das hilft gleich mal weiter. Sie hat jetzt ein Schreiben verfasst und dort erstmal nen Widerspruch gegen die Kündigung mitgeteilt, gleichzeitig um ein persönliches Gespräch gebeten um den Fall zu klären.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:11   #11
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
§ 543 BGB

Im Falle des Satzes 1 Nr. 3 ist die Kündigung ausgeschlossen, wenn der Vermieter vorher befriedigt wird. Sie wird unwirksam, wenn sich der Mieter von seiner Schuld durch Aufrechnung befreien konnte und unverzüglich nach der Kündigung die Aufrechnung erklärt.
vorher bedeutet vor Zugang der Kündigung.... trifft hier wohl nicht zu

Aufrechnung könnte nur gegen Mietminderungs-, Schadenersatzansprüche oder evtl. Betriebskostenguthaben erklärt werden, auch dies scheint hier nicht der Fall zu sein.....

der genannte § 569 ist schon richtig
strümpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:17   #12
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Es handelt sich hier um eine Entschädigungsleistung durch den Vermieter!
Immaterieller Schaden nach § 253 BGB

Nach § 11a Abs. 2 SGB II sind Entschädigungen, die wegen eines Schadens, der kein Vermögensschaden ist und nach §253 Absatz 2 des BGB zu berücksichtigen ist, nicht als Einkommen zu berücksichtigen.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:21   #13
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Hallo liebe Forianer


Wäre sehr lieb, wenn ihr mir nen Tipp geben könntet, was man da tun kann. Mehr als 100 € kann ich ihr auch nicht leihen erstmal und ihre Mietschulden belaufen sich auf um die 1000 €.

Danke nochmal
Wohnungssicherungsamt und Jugendamt
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:22   #14
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von strümpfchen Beitrag anzeigen
vorher bedeutet vor Zugang der Kündigung.... trifft hier wohl nicht zu

Aufrechnung könnte nur gegen Mietminderungs-, Schadenersatzansprüche oder evtl. Betriebskostenguthaben erklärt werden, auch dies scheint hier nicht der Fall zu sein.....

der genannte § 569 ist schon richtig
Und das bedeutet jetzt was genau? Wenn aber doch nach Zugang der Kündigung der Mieter die Aufrechnung erklärt, dann gilts doch, dass der Mieter drinbleiben darf.

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Es handelt sich hier um eine Entschädigung!
Immaterieller Schaden nach § 253 BGB

Nach § 11a Abs. 2 SGB II sind Entschädigungen, die wegen eines Schadens, der kein Vermögensschaden ist und nach §253 Absatz 2 des BGB zu berücksichtigen sind, nicht als Einkommen zu berücksichtigen.

Also, der Vermieter kündigt auch an, eventuele Zahlungen nur als Nutzungsantschädigung nimmt. Weil er eben § 545 widerspricht.

Muss sie nun raus oder nicht? Ich verstehe nur noch Bahnhof.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:24   #15
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von darkcity Beitrag anzeigen
Wohnungssicherungsamt und Jugendamt
Aber das Amt hat ihr schon 350 € für Heizungsschulden geliehen und sie zahlt gerade ab. Was meint ihr, wenn sie dem Vermieter mitteilt, dass sie eben diese Nachzahlungen nimmt für einen Teil der Mietschuld-also für die Hälfte-ob der mit sich reden lässt?

Ist ne Genossenschaft übrigens.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:29   #16
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Nein, es wurde nur die fristlose Kündigung lauf Paragraph 543 (1) (2) geschrieben und angedroht, räumen zu lassen, wenn sie nicht binen 14 Tagen die Wohnung herausgibt.
543 (3) wäre wohl eher zutreffend, aber halb so wild.....
Ohne Räumungstitel darf der Vermieter nicht räumen (schon gar nicht bei zwei minderjährigen Kindern) (=Stichwort: "kalte Räumung") ... eine derartige Drohung stellt ja schon fast eine Nötigung dar.


Einen Räumungstitel erhält er nur durch eine entsprechende Klage, die ist aber nicht gerade billig (sicher höher als ihre Mietrückstände) und dauert (z.B. derzeit in Köln 8-15 Monate) für die Räumung fallen dann weitere Kosten im locker 4stelligen Bereich an, dazu kommt noch die Option, dass die Räumung aufgehoben wird, weil die zuständigen Behörden die Wohnung zur Vermeidung von Obdachlosigkeit für sie beschlagnahmen .... nur mal zur Information, könnte man ja mal locker im Gespräch fallen lassen.

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Reicht es denn, wenn sie die eine Miete komplett nachzahlt und die von diesem Monat sowieso und dann den Rest auf Raten macht?

Es ist bei ihr so, dass sie immer erst zum 10. zahlen muss, in den Mahnungen stehts auch so drin. Auf der Kündigung steht was vom 3.Werktag.

Und es gab eine Absprache zwischen ihr und dem Vermieter (bevor jetzt die 2. Miete dazukam), dass sie lieber 50 € im Monat zahlen soll und dafür regelmäßig anstatt immer wieder hohe Beträge und dann aber schnell wieder Mietschulden anhäuft.

Ist es denn so, dass sie noch 2 monate Zeit hat, weil in der Zeit schafft sie es aufrund der Nachzahlungen auf jeden Fall zu zahlen.

Danke schonmal im voraus.
Sie sollte unbedingt versuchen den vollen Rückstand in den 2 Monaten (selbstverständlich neben der laufenden Miete) auszugleichen (notfalls Darlehen des JC).
Ich denke mal für die Absprache der Ratenzahlung, gibt es keine Zeugen oder gar etwas schriftliches???

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man leicht den Überblick verliert bzw.sich verkaluliert, wenn man fest mit einer gewissen Zahlung rechnet und die dann erst verspätet eintrifft oder gar nicht. Dennoch sollte sie immer im Hinterkopf behalten, dass -neben Essen- das Dach über dem Kopf mit das Wichtigste für die Kinder ist. Aus diesem Grund ist es besser sich etwas energischer gegenüber den SBs zu verhalten und sich nicht vertrösten zu lassen, als klein beizugeben und dafür die Miete nicht zu zahlen. Schwer zu lernen... aber es geht.
Andernfalls bliebe die Option die KdU direkt an den Vermieter überweisen zu lassen
strümpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:54   #17
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Danke, das hilft gleich mal weiter. Sie hat jetzt ein Schreiben verfasst und dort erstmal nen Widerspruch gegen die Kündigung mitgeteilt, gleichzeitig um ein persönliches Gespräch gebeten um den Fall zu klären.
Nur durch eine komplette Zahlung kann sie die Kündigung unwirksam machen, auf Gespräche und/oder Teilzahlung(en) muss der Vermieter sich nicht einlassen.
Es ist aber dringendst zu empfehlen, einen Anwalt einzuschalten, beim Mietrecht kann es auf ein "falsch gesetztes Komma" ankommen.

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 21:59   #18
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Ich werde ihr das mal sagen, dass sie lieber abtreten soll. Ja, im Schreiben stehts ja so, dass sie dann räumen lassen, vielmehr es steht was von Räumungsklage. Ich hab das Schreiben nicht vor mir, es geht nur übers Telefon. Doch, es gibt eine Zeugin, die das mit den 50-€-Raten mitbekommen hat, also die das Telefonat zwischen Sachbearbeiterin und meiner Freundin mitbekommen hat. Die würde auch als Zeugin fungieren.

Na, angenommen, der Vermieter macht wirklich eine Klage-das Gericht bekommt mit, dass sie eine Inso am Laufen hat und versagt ihr (aufgrund neuer Schulden) die Restschuldbefreiung.
Sie dürfte dann 10 Jahre keine neue machen und würde ihre Lehre auch garnicht anfangen dieses Jahr-weil sie dann später ja verdient und ihr alles gepfändet wird. Es sei denn, sie ist ALG2-Bezieher.

Dabei ist sie erst 26 und möchte später arbeiten gehen.
Und ist genau dann mit der Ausbildung fertig, wenn sie auch die Inso um hat. Nun überlegt sie, garnicht erst anzufangen.

O-Ton: "Es bringt ja alles nichts mehr." Sie ist ziemlich am Boden.

@haef: aber sie hat doch dafür 2 Monate Zeit nach Klageeinreichung, oder?
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:05   #19
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von strümpfchen Beitrag anzeigen
543 (3) wäre wohl eher zutreffend, aber halb so wild.....
Ohne Räumungstitel darf der Vermieter nicht räumen (schon gar nicht bei zwei minderjährigen Kindern) (=Stichwort: "kalte Räumung") ... eine derartige Drohung stellt ja schon fast eine Nötigung dar.


Einen Räumungstitel erhält er nur durch eine entsprechende Klage, die ist aber nicht gerade billig (sicher höher als ihre Mietrückstände) und dauert (z.B. derzeit in Köln 8-15 Monate) für die Räumung fallen dann weitere Kosten im locker 4stelligen Bereich an,

leider nicht mehr wenn der Vermieter oder sein Anwalt "clever" ist. Wie das geht, Kosten ca. 150 €, sage ich hier aber nicht - Vermieter könnten ja mitlesen

dazu kommt noch die Option, dass die Räumung aufgehoben wird, weil die zuständigen Behörden die Wohnung zur Vermeidung von Obdachlosigkeit für sie beschlagnahmen .... nur mal zur Information, könnte man ja mal locker im Gespräch fallen lassen.

grundsätzlich möglich aber kaum bekannt und daher äußerst selten. Hinzu kommen mögliche Ersatzansprüche wegen Eingriff ins Eigentum die Kommunen abschrecken

Sie sollte unbedingt versuchen den vollen Rückstand in den 2 Monaten (selbstverständlich neben der laufenden Miete) auszugleichen (notfalls Darlehen des JC).
Ich denke mal für die Absprache der Ratenzahlung, gibt es keine Zeugen oder gar etwas schriftliches???

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man leicht den Überblick verliert bzw.sich verkaluliert, wenn man fest mit einer gewissen Zahlung rechnet und die dann erst verspätet eintrifft oder gar nicht. Dennoch sollte sie immer im Hinterkopf behalten, dass -neben Essen- das Dach über dem Kopf mit das Wichtigste für die Kinder ist. Aus diesem Grund ist es besser sich etwas energischer gegenüber den SBs zu verhalten und sich nicht vertrösten zu lassen, als klein beizugeben und dafür die Miete nicht zu zahlen. Schwer zu lernen... aber es geht.
Andernfalls bliebe die Option die KdU direkt an den Vermieter überweisen zu lassen


fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:29   #20
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Ich werde ihr das mal sagen, dass sie lieber abtreten soll. Ja, im Schreiben stehts ja so, dass sie dann räumen lassen, vielmehr es steht was von Räumungsklage. Ich hab das Schreiben nicht vor mir, es geht nur übers Telefon. Doch, es gibt eine Zeugin, die das mit den 50-€-Raten mitbekommen hat, also die das Telefonat zwischen Sachbearbeiterin und meiner Freundin mitbekommen hat. Die würde auch als Zeugin fungieren.

Na, angenommen, der Vermieter macht wirklich eine Klage-das Gericht bekommt mit, dass sie eine Inso am Laufen hat und versagt ihr (aufgrund neuer Schulden) die Restschuldbefreiung.
Sie dürfte dann 10 Jahre keine neue machen und würde ihre Lehre auch garnicht anfangen dieses Jahr-weil sie dann später ja verdient und ihr alles gepfändet wird. Es sei denn, sie ist ALG2-Bezieher.

Dabei ist sie erst 26 und möchte später arbeiten gehen.
Und ist genau dann mit der Ausbildung fertig, wenn sie auch die Inso um hat. Nun überlegt sie, garnicht erst anzufangen.

O-Ton: "Es bringt ja alles nichts mehr." Sie ist ziemlich am Boden.

@haef: aber sie hat doch dafür 2 Monate Zeit nach Klageeinreichung, oder?
was nützt es Dir wenn ich das hier bestätige? Sie braucht anwaltliche Unterstützung, kein google oder meine unmaßgebliche Meinung, außer vielleicht der wo ich zum Anwalt rate
Glaube bitte nicht, dass Du oder sonstwer mit dem durchaus richtigen! Lesen des Gesetzestextes bereits alles erfasst hast, das ist nur eine erste Orientierung.
Nicht umsonst gibt es Kommentare zu Gesetzen die das 20 und mehrfache so lang sind wie das eigentliche Gesetz, von den wechselnden Bezügen der einzelnen Paragrafen mal ganz abgesehen.

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:37   #21
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von strümpfchen Beitrag anzeigen
vorher bedeutet vor Zugang der Kündigung.... trifft hier wohl nicht zu
Sie wird unwirksam, wenn sich der Mieter von seiner Schuld durch Aufrechnung befreien konnte
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:41   #22
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von Transfairry Beitrag anzeigen
Stante Pede zum Jugendamt oder zur sozialen Wohnhilfe, Mietschuldenübernahme beantragen und nicht abwimmeln lassen.
Wenn diese Nachzahlungen kommen, dann braucht sie da keine Hilfe.
Ich denke, das tut ihr auch mehr weh, wenn sie es selbst zahlen muss. Vielleicht passt sie dann in Zukunft besser auf und zahlt wieder pünktlich.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:43   #23
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von haef Beitrag anzeigen
was nützt es Dir wenn ich das hier bestätige? Sie braucht anwaltliche Unterstützung, kein google oder meine unmaßgebliche Meinung, außer vielleicht der wo ich zum Anwalt rate
Glaube bitte nicht, dass Du oder sonstwer mit dem durchaus richtigen! Lesen des Gesetzestextes bereits alles erfasst hast, das ist nur eine erste Orientierung.
Nicht umsonst gibt es Kommentare zu Gesetzen die das 20 und mehrfache so lang sind wie das eigentliche Gesetz, von den wechselnden Bezügen der einzelnen Paragrafen mal ganz abgesehen.

fG
Horst
Und Anwalt zahlt sie ja nicht über Beratungshilfe als ALG2er, also schick ich sie da hin.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 22:46   #24
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Sonst könnte sie es ja innerhalb 2er Monate zahlen und wäre fein raus.
Aber bei einem eventuell eingeschalteten Vermieter/Gegenanwalt auch zusätzliche Kosten an der Backe. Ich würde nicht leichtfertig handeln. Versuch zunächst mit dem Vermieter zu reden. Angemessene rechtliche Ratschläge kommen, bzw. sind bereits ansatzweise schon gegeben worden.

Besorge Dir schon mal über das Amtsgericht die Rechtsberatungshilfe für einen Fachanwalt/Anwältin - wirste wohl brauchen.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 23:00   #25
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohnungkündigung mit 2 Kindern

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Aber bei einem eventuell eingeschalteten Vermieter/Gegenanwalt auch zusätzliche Kosten an der Backe. Ich würde nicht leichtfertig handeln. Versuch zunächst mit dem Vermieter zu reden. Angemessene rechtliche Ratschläge kommen, bzw. sind bereits ansatzweise schon gegeben worden.

Besorge Dir schon mal über das Amtsgericht die Rechtsberatungshilfe für einen Fachanwalt/Anwältin - wirste wohl brauchen.
Ok, ich werde es ausrichten, das wird schon wieder werden.
Sie hat ja im Brief um ein persönliches Gespräch gebeten und ich denke, dass der Vermieter nichts dagegen haben wird.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kindern, wohnungkündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Untermieter bei Kindern? ladymary KDU - Miete / Untermiete 7 05.11.2009 15:53
Nur 142€ mit 3 kindern Talina ALG II 10 26.04.2007 10:42
Wohin mit den Kindern ella ALG II 25 16.03.2007 12:51
Wie ist das nun mit minderjährigen Kindern Ludwigsburg U 25 18 22.10.2006 12:48


Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland