Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2011, 11:41   #1
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Hallo,

ich hatte Heute 2 Termine, und habe erstmal ohne etwas zu sagen, an beiden Orten die 10€ bezahlt. Nun ist es aber so, dass ich mir normalerweise ein mal im Quartal einen Überweisungsschein von meinem Hausarzt hole, und mit diesem bei dem anderen Arzt meinen Termin wahrnehme. Da aber Heute der 1ste ist, und mein Hausarzt erst später öffnete und der andere Arzt terminlich vor dem Hausarztbesuch lag, war es technisch nicht möglich, einen Überweisungsschein abzuholen. Kann ich die 10€ wiederbekommen- und wenn ja, wie stelle ich das an?

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 11:44   #2
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

so schnell wie möglich einen Überweisungsschein vom Hausarzt holen
und mit diesen dann zum anderen Arzt, dürfte in diesen Fall keine
Probleme geben, das Du vom anderen Arzt das Geld wiederbekommst,
denn die Ärzte haben nichts davon, leiten das auch nur weiter.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 11:55   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.199
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Warum hast du dir vom ersten Arzt keine Überweisung für den Hausarzt mitgenommen?

Das funktioniert auch.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 11:59   #4
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
so schnell wie möglich einen Überweisungsschein vom Hausarzt holen
und mit diesen dann zum anderen Arzt, dürfte in diesen Fall keine
Probleme geben, das Du vom anderen Arzt das Geld wiederbekommst,
denn die Ärzte haben nichts davon, leiten das auch nur weiter.

Hallo optimistin,

das klingt gut! Ist denn zu erwarten, das die andere Praxis die 10€ unter Vorlage der Quittung einfach auszahlt?


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:14   #5
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

versuch doch mit der Quittung aus der 1. Praxis die 10,-€ von der 2. zurück zu bekommen.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:19   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Warum bist Du denn nach einem halben Jahr noch nicht zuzahlungsbefreit? Hast Du so wenig Zahlungen? Bei nur ALG II u. chronischer Krankheit liegt die Grenze wohl bei 40 € u. soundsoviel..., mehr muß man als Hartzer nicht aufbringen.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:20   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.886
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Du hättest dies bei diesem Facharzt sagen müssen, du zahlst diese 10 Euro als Pfand, und reichst einen Überweisungsschein vom Hausarzt nach. Somit bekommst du diese 10 Euro vom Facharzt zurück und zahlst diese 10 Euro beim Hausarzt.

Oder du lässt dir vom Facharzt eine Überweisung zum Hausarzt geben. Dies geht auch. Nur ist es dumm, wenn jetzt beispielsweise dieser Facharzt die Praxis geschlossen hast, und du bräuchtest dringend eine Überweisung werden diese 10 Euro bei deinem Hausarzt nochmals fällig.

Am besten ist immer beim Hausarzt bezahlen.

So habe ich es mal beim Orthopäden gemacht.
Lilastern ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:27   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Bei mir war schon mal die Augenärztin die erste "Anlaufstelle" des Quartals (Hausarzt hatte Urlaub). Die bekam die 10 € u. hat alle nötigen Überweisungen, einschließlich zum Urologen (!), ausgestellt. Mutet vielleicht etwas seltsam an, aber funktioniert.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:30   #9
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Warum hast du dir vom ersten Arzt keine Überweisung für den Hausarzt mitgenommen?

Das funktioniert auch.
Weil der Erste Arzt für verschiedene Fachrichtungen - unter anderem auch für Innere Medizin ist, und mein Hausarzt auch für Inneres zuständig ist. Und weil das Kommunikation zum Ergebnis gehabt hätte, ich das nicht so gut kann, die praxis zusätzlich und sehr plötzlich sehr voll wurde, habe ich diese Idee verworfen.

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Warum bist Du denn nach einem halben Jahr noch nicht zuzahlungsbefreit? Hast Du so wenig Zahlungen? Bei nur ALG II u. chronischer Krankheit liegt die Grenze wohl bei 40 € u. soundsoviel..., mehr muß man als Hartzer nicht aufbringen.
Ja und nein. ich erhalte nur ein mal im Quartal Medikamente und + ein mal im Quartal die Praxisgebühr von 10€. Bei der AOK sind es wohl 2% und diese werden mit 86,13€ berechnet. Erst dann erhalte ich eine Befreiungskarte.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:40   #10
schlumpfine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

jimmy,

wenn du regelmäßig einmal im quartal zum arzt MUSST wegen ein und derselben krankheit (oder mehreren, immer den gleichen), dann kann dir der arzt eine bescheinigung ausstellen, mit der du als chronisch krank eingestuft wirst. und damit bezahlst du nur 1% zu.

dies habe ich immer im dezember fürs kommendse jahr bezahhlt und dann am 1. januar schon meine befreiungskarte gehabt. spart ne ganze menge zeit und ärger. und das theater mit den 10€ am quartalsanfang. hartz4 und 1% sind 42€...

übrigens, die qittung für die 10€ der ersten praxis hätte als bestätigung für die 2. praxis ausgereicht. ob die praxen das geld wieder rausrücken müssen weiss ich nicht, auf jeden fall kannst du es bei der kasse einreichen, wenn du die überzahlung berechnen lässt und deine befreiungskarte beantragst.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:43   #11
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.886
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Wenn man deine Krankheit, als chronisch Krank einstufen kann, sind es nur 1 %. Allerdings musst du dann aufgrund deiner chronischen Erkrankung einmal im Quartal zum Arzt. Der Arzt kann es mit einem Forumlar bestätigen, dass du bei der Krankenkasse bekommen kannst.

Die höhe der zumutbaren Zuzahlungsbeträge sind nicht nur bei der AOK im Normalfall 2 Prozent, diese 2 Prozent musst du bei anderen gesetzlichen Kassen auch bezahlen.

Du kannst es mal versuchen, ob es als chronisch anerkannt wird.
Lilastern ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 12:58   #12
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Zitat von schlumpfine Beitrag anzeigen
jimmy,

wenn du regelmäßig einmal im quartal zum arzt MUSST wegen ein und derselben krankheit (oder mehreren, immer den gleichen), dann kann dir der arzt eine bescheinigung ausstellen, mit der du als chronisch krank eingestuft wirst. und damit bezahlst du nur 1% zu.

dies habe ich immer im dezember fürs kommendse jahr bezahhlt und dann am 1. januar schon meine befreiungskarte gehabt. spart ne ganze menge zeit und ärger. und das theater mit den 10€ am quartalsanfang. hartz4 und 1% sind 42€...

übrigens, die qittung für die 10€ der ersten praxis hätte als bestätigung für die 2. praxis ausgereicht. ob die praxen das geld wieder rausrücken müssen weiss ich nicht, auf jeden fall kannst du es bei der kasse einreichen, wenn du die überzahlung berechnen lässt und deine befreiungskarte beantragst.

Hallo Schlumpfine,

so eine Bescheinigung wäre schon sehr schön. Jedoch wusste ich bisher nichts von einer solche Möglichkeit, und der Hausarzt hat mich dazu auch nicht infomiert. Danke dafür.

40€ und dann die Befreiungskarte wäre natürlich Super! Hmmm, werde mal schauen, ob mir eine solche Bescheinigung ausgestellt wird. Termine laufen (leider) nicht so gut.

Das ich die 10€ bei der KK anrechnen lassen ist klar. Aber Sie fehlen ja dann jetzt erst mal. Werde dann erst mal zum Hausarzt (die kennen mich schon länger, und die Praxis ist nicht so riesig wie die andere!), und dort die andere Quittung vorlegen, und sehen, ob ich die 10€ zurück erhalte.


edit:
@lilastern, bin ja ein mal im Quartal beim Hausarzt im Behandlungszimmer. Darum wundert es mich ja auch, dass ich noch nie auf diese Chronische Erkrankung-Bescheinigung angesprochen wurde. Immerhin weiß mein Hausarzt ja auch über meine finanzielle Situation Bescheid.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 13:43   #13
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.886
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Es kommt auch darauf an, in welcher Krankenkasse du versichert bist? Also beispielsweise hat die AOK das sogenannte Hausarztmodell. Da ist der Hausarzt immer der erste Ansprechpartner.

Da muss man dann diese Praxisgebühr bei bestimmten Diagnosen nicht entrichten. Allerdings muss man da auch einmal im Quartal zum Arzt. Beispielsweise: Zuckerkrankheit etc..

Oder kann sich dann diese Praxisgebühr von der Krankenkasse am Jahresende wieder zurückholen.
Lilastern ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 14:19   #14
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Nicht bundesweit, nur modellregionenhaft gibt es das AOK-Hausarztmodell.
AOK-Gesundheitspartner - Rheinland-Pfalz - Arzt und Praxis - Arztnetze - Pilotprojekte
Am besten schaust du auf deiner Bundesland-AOK nach. Das Formular hat nicht der Arzt, du musst es dir auf der AOK holen - oder hier ausdrucken.
https://www.aokplus-online.de/filead...sgrenze-55.pdf
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 14:45   #15
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Praxisgebühr doppelt bezahlen, oder wiederholbar?

Zitat von groth Beitrag anzeigen
Nicht bundesweit, nur modellregionenhaft gibt es das AOK-Hausarztmodell.
AOK-Gesundheitspartner - Rheinland-Pfalz - Arzt und Praxis - Arztnetze - Pilotprojekte
Am besten schaust du auf deiner Bundesland-AOK nach. Das Formular hat nicht der Arzt, du musst es dir auf der AOK holen - oder hier ausdrucken.
https://www.aokplus-online.de/filead...sgrenze-55.pdf

Hallo groth,

vielen dank für deine Mühe das rauszusuchen, und für´s verlinken.

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezahlen, doppelt, praxisgebühr, wiederholbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Praxisgebühr der Krankenkasse marborus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13 02.02.2011 15:44
Telefonanschluss oder Handyrechnung von Arge bezahlen lassen Freeway ALG I 7 30.07.2009 17:50
BG aus GRUSI + ALG II = doppelt schwierig und doppelt gestraft Sonntagsmaja Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 13.03.2009 14:41
praxisgebühr pille ??? A B C Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15 07.12.2005 22:12


Es ist jetzt 11:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland