Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  15
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2011, 18:09   #1
Maneki Neko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Hallo liebe Elo-Gemeinde!

gerade habe ich eine Doku online gesehn, die mich (immer wieder neu) geschockt hat.

YouTube - ‪ÜberLeben mit Hartz IV - Teil 1/5‬‏

Da kommt einem das Kotzen, wenn man ansehen muss, daß ein junger Mann seine Wohnung verliert. Aus welchen Grund auch immer (Sanktionen brachten ihn dazu) er sie verloren hat, er hat doch ein Recht darauf.

Ich finde es einfach schrecklich, daß im 21. Jahrhundert noch solche Zustände sind.

Ich selber habe auch große Angst vor Obdachlosigkeit gehabt und habe sie noch. Bin auch deswegen depressiv geworden.

Wie geht Ihr mit der Angst um? Ist meine/die allgemeine Angst begründet?

Betrifft nicht nur ALG II, auch HLU, EU-Rente und andere.

Lieben Gruß und danke fürs Verständnis

Maneki Neko
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:13   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Geht mir mit der Angst auch so.
Versuche immer alles mögliche schriftlich zu haben um gegen den Kriegsgegner Arge vorbereitet zu sein.
Und die Foren helfen ja auch, plus das Internet.
Miete immer schön bezahlen und versuche brav zu bleiben
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:16   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

ich denke das ganze Thema sollte in das Off Topic!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:24   #4
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

die Miete zahl ich brav und vorbildlich. Aber was ist wenn es mal Ärger gibt? (Bin kein Hartzie mehr) -> siehe meine Threads.
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:26   #5
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Ich bin deswegen im Mieterbund damit ich Rechtsberatung
und einen Anwalt problemlos habe. Ansonsten müßt ich erst nen Beratungsschein holen und nen Anwalt suchen.

Früher als noch Geld da war war ich bei DAS und hatte nen sehr guten Anwalt. Aber der würde niemals mit Beratungsschein arbeiten
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:31   #6
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Ne Freundin von mir ist der Meinung, daß hier in D keiner obdachlos sein müsste, es würde den Leuten dort geholfen.

Aber dem jungen Mann in den Beitrag (siehe Videolink) eher nicht
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:32   #7
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Theoretisch ja, aber manche haben keinen Bock mehr auf die Kämpfe mit den Behörden
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:36   #8
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

sie hat ja nicht ganz Unrecht, aber es ist naiv. Wenn ich mir den Beitrag über den jungen Kerl angucke...

Was ist wenn das Amt schlampt? Oder einen Grund sucht? Gibt ja auch sowas...
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 18:45   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Helfen müssen sie - aber wer will in eine Obdachlosenunterkunft?

Um Angst in den Griff zu bekommen kann man nur eins tun: Sich so gut informieren, daß man weiß, wie man zu reagieren hat.
Ist man gut informiert, wird die Angst weniger - ganz weg wird sie aber nie sein, denn man weiß ja nicht, wie die das nächste Mal die Gesetze ändern... oder was sie sich neu einfallen lassen.
Als die erste Aufforderung zur Kostensenkung kam hatte ich auch Angst - aber nach ausführlichen Recherchen habe ich einen Weg gefunden, die abzuwenden.

Nu werd ich wieder eine bekommen - Angst hab ich keine... nur noch Unbehagen.

Ich weiß ja jetzt, was ich tun kann.

Wird einige Auseinandersetzungen geben, aber ich denke, ich werd solange die Wohnung bezahlt bekommen, wie man mir nicht nachweisen kann, daß ich eine angemessene hätte bekommen können...und da es nur seltenst mal was gibt...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 19:01   #10
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
Theoretisch ja, aber manche haben keinen Bock mehr auf die Kämpfe mit den Behörden
Oder keine Kraft mehr. Auch wenn ich heute wieder kämpfe und vermutlich besser gerüstet bin als je zuvor, hatte ich eine Zeit, in der nichts mehr ging. Gar nichts mehr. Das arge Dreckspack hätte mich ohne mit der Wimper zu zucken verrecken lassen. Dass ich überlebt habe, verdanke ich ausschließlich lieben und engagierten Mitmenschen, die für mich gekämpft haben, als ich es nicht mehr konnte.

Gegen die Angst und auch gegen konkrete Bedrohungen hilft eins: Solidarität und gegenseitige Unterstützung.
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2011, 19:01   #11
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

zu mir hat man mal gesagt inner Maßnahme: "Der Staat ist dazu nicht vewrpflichtet, "Euch" zu helfen!"

ich habe auch Angst, von meiner EU-Rente ins ALG II wieder zu fallen, ist für mich ne Horrorvorstellung!
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 10:39   #12
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

eijeijei, Maneki Neko!

Leute, Ihr soltet euch das auf Seite 1 verlinkte Video nicht nur anschauen sondern auch BEWERTEN! Sonst schaffen es diese ALG2 relevanten Video´s NIEMALS auf die Startseite! Aber hey, schaut halt einfach weiter albertison und co-schwachköpfe und Ihre "wie teile ich eine Pizza an! Solche Video´s sind nämlich überlebenswichtig! Jawoll! Ärgert euch dann aber nicht, dass in den Medien nichts zu sehen ist!


Zum eigentlichen Thema:
Ich habe immer Angst, habe aber gelernt Sie zu maskieren! Selbst Psychologen erkennen Sie nicht, wenn Sie schlampig und evtl. nach DDR-Methoden arbeiten, und nicht auf dem neuesten Stand sind.

Vor Obdachlosigkeit habe ich auch Angst! Vorallem vor dem Ort (an welchen ich mich dann begeben müsste-) und deren möglichen Bewohnern habe ich Angst. Von Obdachlosenheimen habe ich schon vieles (schlechtes) Gehört.

Aber die Mittellosigkeit macht mir noch immer am meisten Angst! Und damit meine ich nicht ausschließlich die finanziellen Mittel. Auch das nicht vorhanden sein von wichtigen Mitteln, welche notwendig sind, um eine Klare Sprache sprechen zu können (Kompetenzen, Kenntnis der deutschen Sprache in Wort- und Schrift etc.)

Wieso der junge Mann in dem Bericht so ruhig war, kann ich nicht nachvollziehen! Spätesten wenn man alles verloren hat, sollte man seinem SB den Schädel einschlagen!

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 21:31   #13
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
eijeijei, Maneki Neko!

Leute, Ihr soltet euch das auf Seite 1 verlinkte Video nicht nur anschauen sondern auch BEWERTEN! Sonst schaffen es diese ALG2 relevanten Video´s NIEMALS auf die Startseite! Aber hey, schaut halt einfach weiter albertison und co-schwachköpfe und Ihre "wie teile ich eine Pizza an! Solche Video´s sind nämlich überlebenswichtig! Jawoll! Ärgert euch dann aber nicht, dass in den Medien nichts zu sehen ist!
albertison? ich dachte Bertelsmann...^^

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Zum eigentlichen Thema:
Ich habe immer Angst, habe aber gelernt Sie zu maskieren! Selbst Psychologen erkennen Sie nicht, wenn Sie schlampig und evtl. nach DDR-Methoden arbeiten, und nicht auf dem neuesten Stand sind.
das ist mir schon aufgefallen.

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Vor Obdachlosigkeit habe ich auch Angst! Vorallem vor dem Ort (an welchen ich mich dann begeben müsste-) und deren möglichen Bewohnern habe ich Angst. Von Obdachlosenheimen habe ich schon vieles (schlechtes) Gehört.
Soweit wollen wir es nicht kommen lassen, aber anscheinend Die, wenn man sich nicht wehrt.

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Aber die Mittellosigkeit macht mir noch immer am meisten Angst! Und damit meine ich nicht ausschließlich die finanziellen Mittel. Auch das nicht vorhanden sein von wichtigen Mitteln, welche notwendig sind, um eine Klare Sprache sprechen zu können (Kompetenzen, Kenntnis der deutschen Sprache in Wort- und Schrift etc.)

Wieso der junge Mann in dem Bericht so ruhig war, kann ich nicht nachvollziehen! Spätesten wenn man alles verloren hat, sollte man seinem SB den Schädel einschlagen!

jimmy
Ich glaube, ich hätte alles andere als ruhig reagiert. Wenn ich das jetzt schreiben würde, was ich mit den SB gemacht hätte anstelle des jungen Mannes, dann würde es zensiert werden

Für so ein System habe ich einfach keine Worte!
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 03:59   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Zitat von Maneki Neko Beitrag anzeigen
zu mir hat man mal gesagt inner Maßnahme: "Der Staat ist dazu nicht vewrpflichtet, "Euch" zu helfen!"
Das ist aber mal wieder ein saudummer Spruch, kaum noch zu überbieten...

Selbstverständlich hat der Staat die verdammte Pflicht u. Schuldigkeit, den Leuten wenigstens mit Sozialleistungen zu helfen, wenn er ihnen schon keinen Job mit Perspektive u. ausreichendem Lohn verschaffen kann.

Kann man mal wieder sehen, was für "Kapazitäten" dazu abgestellt sind, die HE zu betreuen. Hah!

RZ
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 05:24   #15
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Ob Hartz IV oder nicht Hartz IV - alles völlig egal - die Hartz-Wirkung ist das entscheidende Kriterium - die Hauptsache ist, allle haben Angst vor dem Mist!

Hartz IV sollte lediglich eeine option für Ex-Parlamentarier sein, die diesen Scxhwachsinn möglich gemacht haben - Griechenland fliegt uns gerade um die Ohren und es wird - dank weiterer Deregulierungen im Finanzsektor weiter gehen!

Die Hauptsache ist, Hartz IV ist reguliert bis ins kleinste I-Tüpflchen mit maximaler Behördenwillkür (Kann-Leistungen)!
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 22:53   #16
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

und ich denke es wird noch schlimmer werden
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2012, 00:13   #17
xj3Qr1nL7ys
Elo-User/in
 
Benutzerbild von xj3Qr1nL7ys
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 611
xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Hope the best, prepare for the worst! lautet das passende Motto wenn du mich fragst. Mehr kann man nicht tun, weniger sollte man lieber vermeiden; alles andere wird sich dann zeigen. Obdachlosigkeit ist meiner Meinung nach auch somit das schlimmste was einem Menschen in der BRD passieren kann und sollte/muss unbedingt vermieden werden. Wenn man seine Rechte kennt und entsprechend handelt stehen die Chancen gar nicht unbedingt schlecht. Die Gesetze lassen sich auch nur noch sehr begrenzt verschlechtern weil sonst der Volksaufstand droht.

Hier noch ein passendes und aussagekräftiges Zitat:

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
Jean-Claude Juncker - Der SPIEGEL 52/1999, S. 136, zitiert nach Wikipedia

Ich finde den Thread zwar ganz interessant und wichtig, weswegen ich mich hier auch geäußert habe, denke aber ebenfalls dass er im OT besser plaziert wäre.

MFG
xj3Qr1nL7ys

P.S. Feel free to google some more interesting links and general definitions...
xj3Qr1nL7ys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2012, 01:59   #18
aufwachen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

auf die Gefahr hin mich hier unbeliebt zu machen:

JA, ich habe ANGST! ich habe jede Sekunde meines Lebens nur noch Angst. Seit H4 bin ich nur noch ein Schatten meiner Selbst. Auch wenn es keiner merkt der mich kennt. Ich reduziere auch meine Kontakte, da ich diese Angst einfach immer schwerer verbergen kann. Ich will andere damit nicht belasten das ist der Punkt.

Und meine größte Angst besteht jede Sekunde tatsächlich darin, obdachlos zu werden und nicht mehr ärztlich behandelt zu werden, oder nur schlecht, wenn es mal drauf ankäme. Ich mache mir sogar darüber Gedanken, wer denn wohl meine Entsorgung bezahlen würde im Ernstfall - von einem Begräbnis kaum zu sprechen.

Diese Gefühle und Gedanken stammen nicht aus mir selbst heraus. Ich war immer ein extrem lebensfroher Mensch, der so erzogen wurde, dass Bildung und eine gute Ausbildung und ein gutes Studium automatisch einen guten Arbeitsplatz und ein gutes Auskommen und damit die Grundlage für ein gutes Leben bilden würde.

Leider ist dem nicht so. Es ist egal, welche (Aus-)Bildung und Berufserfahrung man hierzulande hat. Es geht rein um Connections. Dagegen war ich immer allergisch. Für mich war eine Freundschaft, die irgendwelche berechnenden Aspekte beinhaltete, keine Freundschaft sondern eine Zweckbekanntschaft. Auf sowas hatte ich nie Bock. Das "zahlt" sich halt jetzt aus. Ich bereue das nicht, denn ich bin keine Hure. Weder körperlich noch geistig noch seelisch.

Aber sich als erwerbsloser Mensch überhaupt über Wasser zu halten ist ein zermürbender Vollzeitjob. Allein beim Überlebenskampf und beim Kampf gegen die Psychos beim JC und SG geht doch die ein oder andere Kraft und Kompetenz verloren. Dabei entstehen zwar andere Fähigkeiten. Die wollte ich aber nie haben. Ich suche nach einem Arbeitsplatz, nicht nach einem JOB. Und zwar suche ich nach einem Arbeitsplatz, von dem ich leben kann und bei dem ich nicht kaputtgehe. So etwas gibt es leider nicht mehr. Aus Gründen, die technisch und wirtschaftspolitisch nachvollziehbar sind.

Die "Schuld" wird leider uns Erwerbslosen zugeschoben. Die Schuld die keine ist.

Ich habe keine Lust mehr auf die Dauerangst. Bin langsam müde. Die Angst bleibt. Was für ein Horror.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2012, 14:12   #19
Maneki Neko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 945
Maneki Neko
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

alles, was ich mir wünsche, wäre etwas Menschlichkeit im positiven Sinne. Mitgefühl, Verständnis und so. Ist z. T. hier im Forum nicht vorhanden, was einen noch skeptischer den Menschen gegenüber macht.

Man traut sich, hier manches gar nicht zu fragen.

aber: Mögen die Trolle hier rausfliegen und auch die, die überall negative Kommentare lassen.
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2012, 22:21   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Ich hatte auch lange Angst - und hab einerseits sehr aufgepaßt, daß ich keinen Anlaß zu einer Sanktion gebe - andererseits: ich kann meinen Mund bei Ungerechtigkeiten nicht halten und kämpfe, wenn ich etwas nicht einsehe.

Deshalb mußte ich mir so viele Infos wie möglich beschaffen - und die Angst hat sich mit der Zeit von dannen gemacht.

Wohl fühe ich mich noch immer nicht, wenn ich weiß, es wird wieder eine Auseinandersetzung geben - aber je mehr ich denen zeigen kann: Mit mir nicht!!!
desto besser fühle ich mich wenn ich raus bin oder den Hörer auflege
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 16:39   #21
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Genau das ist es. Raus und den Kopf frei machen.
Und wer weiß warum der Junge so ruhig war - gibt es ihn noch?
Es sind doch genau diese Ängste mit denen sie uns mit Absicht klein halten wollen. Und so folgt eine Agenda der anderen. Inzwischen ist man sogar als Obdachloser nicht vor der GEZ gefeit und die Selbstmordrate in Europa betrifft nun besonders viele ältere während die Jungen noch kämpfen können. Ein Freund von mir hat lieber den ICE frontal genommen als Hatz 4, danach war es mit meinen Ängsten vorbei, auch wenn die Depressionen nicht abzuschalten sind ist ein hoch und runter zur Selbstverständlichkeit geworden,

Arno Grün: Der Verlust des Mitgefühls
FerAlNo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2012, 17:42   #22
ähh
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Auch wenn mich hier,-
für einige wie eine gespaltende Persönlichkeit rüberkommen mag!
Aber hinter jedem Kommentar den ich hier abgegebe,-
stecken meistens eigens gemachte Erfahrungen!
Auch wenn ich erst 34 Jahre alt bin!
Wenn ich meine MEMOMARIEN im Vergleich zu manchem anderem USER wirklich ernsthaft aufschreiben würde,-
wovon ein Teil schon existiert bei einem Verlag,
ich diesen nur aus PERSÖNLICHEN GRÜNDEN noch nicht veröffentlichen lies!
Da würde hier keine VON EUCH USERN mitkommen,-
mitdem,
was ich in meinem 34 Jahren alles schon erlebt habe und erleben musste!
Wenn ihr mein ORGINALFOTO sehen würdet ,-
ich weiss,-
ihr würdet denken ich sei erst 18 oder 20 Jahre alt!
Beim Lottoschein kaufen,-
halte ich den Damen schon immer mit dem
SPRUCH
"DAS SIE MIR HIER NICHT VON DEN HOCKER FALLEN;-
WENN SIE MEIN JAHRGANG SEHEN"

vor deren NASE!

Doch bin ich hier diejenige-
die hier gedisst und geschnitten wird und
nicht hier andere schneiden tue!
Wenn man nichts anderes zu tun hat oder sich dieLINKEN SBS ferngehalten hat,-
bekommt man noch hier PROBLEME!


ICH SPRECHE HIER AUS EIGENER ERFAHRUNG;-
DAS WOVOR MAN AM MEISTEN ANGST HAT;-
TIFFT AUCH STETS EIN!
IST WIE EIN FRÜHWARNMELDESYSTEM:-
IN UNSEREM INNEREN!!!!!!!!!


ANGST WIE AUCH NEID &
MISSGUNST & EIFERSUCHT
SIND SEHR SEHR SCHLECHTE BERATER!!!!!!!!




  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2012, 22:42   #23
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Existenzängste - Obdachlosigkeit - Überleben

Zitat von picki Beitrag anzeigen

Also zieht den Kopf aus dem A.......... umd bewegt euch.

Und dafür hast du dich extra NEU angemeldet? Feige Sau!
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
existenzängste, obdachlosigkeit, überleben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krise: Im Notfall überleben ... Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 28.12.2010 22:14
Wie ohne Geld überleben? KriegtneKrise ALG II 6 12.11.2010 15:43
100% Sanktion - was tun um zu überleben? Minuit ALG II 39 12.10.2010 08:20
Existenzängste kasva ALG II 6 23.02.2010 18:42
Existenzängste und Suche nach dem Ausweg Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.02.2008 09:58


Es ist jetzt 11:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland