Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  21
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2011, 17:17   #1
matrixxx
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Aufgruns fehlender Unterlagen wurde nun die Leistung aufgehoben bzw ganz eingestellt, nun habe ich keine Gelder zur Verfügung und die Miete wurde auch nicht überwiesen.
Wie kann ich vorgehen? Ich habe die Vorsprache beim Arbeitsvermittler nicht nachweisen können samt Bewerbungsnachweisen (was maßgebend war für die Einstellung dder Leistung)weil ich es nicht auf die Kette bekommen habe weil ich immer noch mit Therapieinfos und mir selber täglich am Hadern bin .

Kann ich die Entzihung irgendwie rückgänig machen?

Oder habe ich keine chance mehr auf Miete für Juni weil es ja eh rückwirkend wäre und sowas gibts bei der Arge nie?

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 17:29   #2
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Was für einen Bescheid hast Du denn nun bekommen? Das ist nicht ganz klar. Ist es eine Sanktion oder fehlende Mitwirkung, so dass die Leistung nicht berechnet werden kann?
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 17:42   #3
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Einen Versagungs-/Entziehungsbescheid nach Paragrap 66 habe ich bekommen.
Mein Bewilligungszeitraum endete sowieso Ende Juni und für den Monat Juni kam freitag der Brief oder samstag zu mir!

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 18:06   #4
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Also vermutlich § 66 SGB-I.
Dann reicht die Mitwirkung aus, damit die Leistung wieder in Kraft gesetzt wird.
Deine Mitwirkung muss doch irgendwo beschrieben sein? Welche Unterlagen fehlten?
Was wurde als Begründung für den Juni angegeben?
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 19:56   #5
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Ja genau so heisst es im Bescheid,richtig.

LG

Mitwirkung ist Folgendes:
Fehlende Unterlagen /Nachweise Nachweis über die Vorsprache beim A-vermittler sind notwendig um die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen zu prüfen.

Diese wurden trotz Belehrung nicht eingereicht...

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:17   #6
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat:
Nachweise Nachweis über die Vorsprache beim A-vermittler sind notwendig um die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen zu prüfen.
Das Argument passt nicht, Anspruchsvoraussetzungen sind Bedürftigkeit und Erwerbsfähigkeit.

Du bist deiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen, bis zur Nachholung können Leistungen ganz eingestellt werden. Das hat aber nichts mit der Prüfung der Anspruchsvorausetzungen zu tun. Woran hapert es, warum kannst Du die Nachweise nicht erbringen?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:32   #7
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
Ja genau so heisst es im Bescheid,richtig.

LG

Mitwirkung ist Folgendes:
Fehlende Unterlagen /Nachweise Nachweis über die Vorsprache beim A-vermittler sind notwendig um die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen zu prüfen.

Diese wurden trotz Belehrung nicht eingereicht...

LG
würd denenmitteilen auf welchen § die sich berufen wollen das
eine vorsprache mein vermittler wichtig ist für die anspruchsprüffung von sozialleistungen

was die machen ist reine schikane

nun heist es das SG einschalten
die haben kein recht die anspruchsprüffung davon abhängig zu machen das du beim vermittler ,aufnahme einer massnahme oder sonst was

teile denen auch mit
jeder schaden der dir dadurch entschtet
wirst du denen in rechnung setzten

typisch JC
die kennen nix anderes als mitwirkungspflichten
nur die wissen schon garnicht mehr was darun fällt und was nicht

mach nägel mit köpfen
ich würde den SG mit teilen das die keine berechnung bzw prüffung vornehmen wollen
und ablehnen

dann bekommt das JC sowas von einen auf den sack gebrannt
wenn die den SG antworten
das du nicht beim vermittler warst und darum die anspruchsprüffung nicht gemacht werden kann
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:36   #8
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat:
dann bekommt das JC sowas von einen auf den sack gebrannt
Da passiert gar nichts, was das JC auch nur ansatzweise jucken würde.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:41   #9
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Hallo und danke erstmal für die Resonaz!
ja ich kann die Nachweise nicht erbringen !
Und ich habe Mehrere Termine beim Arbeitsvermittler nicht wahrgenommen in der Vergangeheit!

Also was tueich nun?
Ohne ausreichende Nachweise dort einlaufen und darauf hoffen,daß ich wenigstens die Miete noch bezahlt kriege oder geht das gar nicht mehr rückwirkend?

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:52   #10
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
Hallo und danke erstmal für die Resonaz!
ja ich kann die Nachweise nicht erbringen !
Und ich habe Mehrere Termine beim Arbeitsvermittler nicht wahrgenommen in der Vergangeheit!

Also was tueich nun?
Ohne ausreichende Nachweise dort einlaufen und darauf hoffen,daß ich wenigstens die Miete noch bezahlt kriege oder geht das gar nicht mehr rückwirkend?

LG
PS:WAs ist das Sg bitte?
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:58   #11
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

SG = Sozialgericht, Du solltest das nicht allein versuchen, besser wäre ein Anwalt für Sozialrecht, der für Dich die Sache übernimmt.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 22:05   #12
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
SG = Sozialgericht, Du solltest das nicht allein versuchen, besser wäre ein Anwalt für Sozialrecht, der für Dich die Sache übernimmt.
Einfacher wäre es, den Mitwirkungspflichten nachzukommen, das erspart Anwalt und Gericht :-)
__

Hartz 4 muss weg! Uschi 5 muss her :-)
Nein zu Leistungen ohne Gegenleistung!

Herr Müller-Wachtendonk! Die Gysi äh Ente bleibt draußen!
Jeder hat das Recht, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 14:38   #13
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Danke, wie dieser weg ginge weiss ich nicht aber kann ich nicht hingehen nun und bekomme wenigstens meine Miete nachbezahlt sonst habe ich doch noch mehr Probleme:-?

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 19:53   #14
Melissa34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 132
Melissa34
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Vielleichtmagst Du ja mal genauer sagen was bei und mit Dir los ist. Warum Du keinen Termin wahrgenommen hast.
Melissa34 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 01:56   #15
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Ich hatte eine AU bei einigen terminen und habe 2 grundlos nicht wahrgenommen.

LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 06:38   #16
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
Aufgruns fehlender Unterlagen wurde nun die Leistung aufgehoben bzw ganz eingestellt, nun habe ich keine Gelder zur Verfügung und die Miete wurde auch nicht überwiesen.
Wie kann ich vorgehen? Ich habe die Vorsprache beim Arbeitsvermittler nicht nachweisen können samt Bewerbungsnachweisen (was maßgebend war für die Einstellung dder Leistung)weil ich es nicht auf die Kette bekommen habe weil ich immer noch mit Therapieinfos und mir selber täglich am Hadern bin .

Kann ich die Entzihung irgendwie rückgänig machen?

Oder habe ich keine chance mehr auf Miete für Juni weil es ja eh rückwirkend wäre und sowas gibts bei der Arge nie?

LG
Mit dem Aufhebungsbescheid und deiner EGV
Sofort Rechtsanwalt für Sozialrecht aufsuchen
EA beim Sozialgericht soll der stellen.


Miete und Regelleistung müssen bezahlt werden da die Sanktion rechtswidrig ist.
Wie alt bist Du?
Stelle mal deine EGV Anonym hier ein.

Aus Erfahrung weiß ich das jede EGV rechtswidrig ist und keine Sanktion eine Berechtigung hat auch wenn du sie unterschrieben hast.
Verstößt der Bürger bei Bezug von Arbeitslosengeld II gegen eine Eingliederungsvereinbarung, kürzt das JobCenter oft seine Leistungen.

Häufig sind die Eingliederungsvereinbarungen aber nicht rechtsgültig.

Trotz Unterschrift durch den Bürger darf das JobCenter dann keine Sanktion verhängen, insbesondere nicht seine Leistungen kürzen.


Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Urteilen, die die Nichtigkeit einer Eingliederungsvereinbarung annehmen.

Enthält die Vereinbarung z.B., wie häufig, eine bloße Ansammlung von Textbausteinen, ohne sich mit der individuellen Situation des Bürgers zu befassen, ist die Vereinbarung trotz Unterzeichnung nichtig, so dass bei einem "Verstoß" dann auch Leistungen nicht gekürzt werden dürfen.


http://www.anwalt.de/rechtstipps/sankti ... 04340.html

aufruhig 1 12 bitte lesen
http://www.elo-forum.org/alg-ii/7054...en-lassen.html

Hier geht es um die Rechtsfolgenbelehrung diese sind nur Formblätter und Vordrucke und Standard und dort steht nicht konkret drin was für Sanktionsregelungen du vereinbart hast.


Allgemeine Belehrungen in Formblättern und Vordrucken sowie schriftliche Rechtsfolgenbelehrungen reichen nicht aus.
Auch wenn die schriftliche Rechtsfolgenbelehrung falsch, unzureichend, in sich widersprüchlich oder fehlerhaft ist, darf sich der Leistungsberechtigte regelmäßig auf diese verlassen und muss nicht davon ausgehen, das seine Rechtskenntnis besser ist als die des Leistungsträgers.

Nur in seltenen Ausnahmefällen wird der Leistungsberechtigte aktuell über so klare, differenzierte und sichere Rechtskenntnisse verfügen, das er deswegen auch die Fehlerhaftigkeit der Rechtsfolgenbelehrung erkennt.


Die - differenzierte - Kenntnis ist vom Leistungsträger darzulegen und ggf. zu beweisen.


Die Obliegenheiten müssen in dem die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden Verwaltungsakt klar und eindeutig bestimmt sein, d.h. die dem Leistungsberechtigten abverlangten Eingliederungseigenbemühungen sind nach Art, Umfang, Zeit und Ort zu konkretisieren, dass die Verletzungshandlung ohne Weiteres festgestellt werden kann.

Weiterhin sind nur Verstöße gegen rechtmäßige Regelungen der Eingliederungsvereinbarung/des ersetzenden Verwaltungsaktes beachtlich.

Bei bereits bestandskräftigem Verwaltungsakt ist nicht sichergestellt, dass die auch dann mögliche und gebotene Inzident Prüfung erfolgt oder ein Widerspruch gegen eine Sanktionierung auch als Antrag nach § 44 SGB X gegen den Verwaltungsakt nach § 15 Abs. 1 Satz 6 SGB II gewertet wird; bei Zweifeln an der Rechtmäßigkeit der auferlegten Pflichten sollte stets auch ein Antrag nach § 44 Abs. 1 und 2 SGB X gestellt werden.


Und darauf muss auch geachtet werden:

Die unabweisbar gebotene Sicherung des physischen Existenzminimums prägt das Ermessen bei Gewährung von Sachleistungen und geldwerten Leistungen nach Art und Umfang bei anderweitig ausgeschöpften Möglichkeiten vor, dieses anderweitig zu bestreiten. Das diese Leistungen antragsabhängig sind, entlässt die Leistungsträger nicht aus der Verantwortung.

Dies gilt vor allem bei Personen, bei denen schon die Sanktionierung selbst auf die Kompetenzdefizite oder belastende Lebensumstände zurückzuführen ist und bei denen ohne besondere Beratung und Betreuung nicht mit einem entsprechenden Antrag zu rechnen ist. Die Leistungsträger haben in dieser besonderen Situation sachgerecht aufzuklären und zu beraten ( §§ 14, 15 SGB I ); auch im SGB II sind die leistungsträger verpflichtet, darauf hinzuwirken, dass unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt werden.


http://www.info-also.nomos.de/filead...also_11_02.pdf


Viele Faktoren müssen hier vor einer Sanktion beachtet werden.

III. Zu ausgewählten Regelungen


1. Rechtsfolgenkenntnis statt Belehrung


http://www.elo-forum.org/eingliederu...tpruefung.html

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 08:42   #17
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Wenn du Termine nicht wahrgenommen hast, ohne AU zu sein oder einen anderen wichtigen Grund zu haben, muß man dir ne Anhörung schicken und sanktionieren, aber nicht die Leistung einstellen! Gleich morgen früh mit Beistand zum Amt, der protokolliert - Antrag auf Vorschuß mitnehmen und Barauszahlung verlangen. Wird der nicht gewährt weiter zum Sozialgericht.

Wäre aber sinnvoll du würdest mal erzählen, warum du die Termine nicht wahrgenommen hast. Dann könnte man dir helfen...

niemand geht doch grundlos nicht hin um Sanktionen zu riskieren....
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 14:23   #18
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

ich bemühe mich sorry wenn ich nicht ganz so flott bin.
also ich habe bisher eine zehn Prozent-Sanktion..einige Termine wo ich bewerbungsnachweise erbringen sollte beim Arbeitsvermittler habe ich wegen AU nicht wahrgenommen und 2 wegen Grundlosigkeit ehrlich gesagt. weil bei mir alles quer und drüber läuft.auch wenn dies keine Entschuldigung ist!
ja und einen brief bekam ich da wurde gedroht die leistungen ganz einzustellen weil Nachweise über die Vorsprache beim A-Vermittler notwendig seien...wegen meinen Leistungen..
Ja,die habe ich nicht erbracht und daher kam dan vor wenigen Tagen die Post:
Entziehungs-/VErsagungsbescheid...

Kann ich die Miete noch retten wenn ich hingehe (wenn auch ohne ausreichende Bewerbungsnachweise..?)

Danke schonmal für eure Hilfe!!
LG
@:Ich bin von 1983 und was bedeutet bitte "EA"?
Und darüber hinaus:warum ist das rechtswidrig ,ich würde das gerne verstehen können.
Denn für mich scheint es so als habe ich mich nicht an Abmachungen(EGV) gehalten...



LG
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 16:57   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Das die Dir die Miete nicht zahlen, hat nichts mit den Bewerbungsnachweisen zu tun. Wenn Du aus irgendwelchen Gründen nicht zum Arbeitsvermittler gehst, können die Dich mit 10% sanktionieren, aber Dir nicht die Miete vorenthalten. Geh mit dem ganzen Schriftverkehr zum Sozialgericht und mach da zusammen mit dem Rechtspfleger eine EA fertig. Der hilft dabei.

Leistungen einstellen können die nur, wenn irgendwelche Unterlagen fehlen, die die zur Berechnung brauchen und dazu zählt ein Besuch beim Arbeitsvermittler ja wohl nicht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 20:17   #20
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

EA=Einstweilige Anordnung, vorläufiger Rechtsschutz. Ergoogle am besten die Ausdrücke.
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 00:51   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
weil bei mir alles quer und drüber läuft
sagt mir nicht viel... wenn du es hier im Forum nicht erklären magst könntest mir auch ne pn schicken... ohne mehr zu wissen kann man schlecht helfen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 06:10   #22
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Hier die EGV(anonym..?..)

Habe diese gekürzt da ich nicht einscannen kann und hoffe wichtige Punkte getroffen zu haben:

In der EGV steht Folgendes..
1.Träger für Grundsicherung ARGE Duisburg


unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge ,soweit geeignee Stellenangebote vorliegen.

Er unterstützt ihre Bewerbungsaktivitäten nach Maßgabe
Paragraph 16 Abs.SGB II i.V. Paragraph 45 SGBIII durch Übernahme von angemessenen
und nachgewiesenen Fahrtkosten.
Vorstellungsgespräche.sofern die Kostenübernahme vor Fahrantritt durch Sie beantragt wurde.


2.Bemühungen von Frau *** zur Eingliederung in Arbeit

Im Turnus von 1 Woche müssen
mind. 5 Bewerbungsbemühungen um ein soz.vers.-pfilchtiges
und ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis
(beginnend mit dem Datum der EGV)
nachgewisen werden.
-Zeitnahe Bewerbung(mind. 3 Tage nach Erhalt des Stellenangebots...)
-sie reichen Arbeitsverträge und Gehaltsabrechnungen ein bei der ARGE.
. . .

- Rechtsfolgenbelehrung...(1 Seite)

- Fortsetzung der rechtsfolgenbelehrung...(1 Seite)

Ich verpflichte mich die vereinbarten Aktivitäten einzuhalten und
Ergebnisse zu berichten...


(Vom 20.09.2010 -gültig bis 19.03.2011 soweit zwischenzeitlich nichts ANderes vereibart wird.)

----------------------


Da fällt mir gerade auf ich bezieh seit über einem jahr Hilfe zum
Lebensunterhalt und habe nur eine EGV anfangs unterschrieben die abgelaufen ist.

Einen anderen neueren Ausdruck habe ich aber könnte sein,daß die Arge es nur per PC erneuert/weiterhin
aufgenommen hat...*hmm**grübel...*


(Ich weiss ja nicht ob das etwas zur Sache tut.)

Ich will gleich hin zur Arge und vorsprechen.
worauf sollte ich achten?


Freundliche Grüße aus Duisburg

@gelibeh:

Ich bin vorher bereits mit 10% sanktioniert worden.
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 08:05   #23
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

???
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 08:14   #24
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

so wird das nichts. Bitte die komplette EGV mit Rechtsfolgebelehrung. Nur dann kann man überprüfen, ob die nicht rechtswidrig ist.
Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
Hier die EGV(anonym..?..)

Habe diese gekürzt da ich nicht einscannen kann und hoffe wichtige Punkte getroffen zu haben:

In der EGV steht Folgendes..
1.Träger für Grundsicherung ARGE Duisburg


unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge ,soweit geeignee Stellenangebote vorliegen.

Er unterstützt ihre Bewerbungsaktivitäten nach Maßgabe
Paragraph 16 Abs.SGB II i.V. Paragraph 45 SGBIII durch Übernahme von angemessenen
und nachgewiesenen Fahrtkosten.
Vorstellungsgespräche.sofern die Kostenübernahme vor Fahrantritt durch Sie beantragt wurde.


2.Bemühungen von Frau *** zur Eingliederung in Arbeit

Im Turnus von 1 Woche müssen
mind. 5 Bewerbungsbemühungen um ein soz.vers.-pfilchtiges
und ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis
(beginnend mit dem Datum der EGV)
nachgewisen werden.
-Zeitnahe Bewerbung(mind. 3 Tage nach Erhalt des Stellenangebots...)
-sie reichen Arbeitsverträge und Gehaltsabrechnungen ein bei der ARGE.
. . .

- Rechtsfolgenbelehrung...(1 Seite)

- Fortsetzung der rechtsfolgenbelehrung...(1 Seite)

Ich verpflichte mich die vereinbarten Aktivitäten einzuhalten und
Ergebnisse zu berichten...


(Vom 20.09.2010 -gültig bis 19.03.2011 soweit zwischenzeitlich nichts ANderes vereibart wird.)

----------------------


Da fällt mir gerade auf ich bezieh seit über einem jahr Hilfe zum
Lebensunterhalt und habe nur eine EGV anfangs unterschrieben die abgelaufen ist.

Einen anderen neueren Ausdruck habe ich aber könnte sein,daß die Arge es nur per PC erneuert/weiterhin
aufgenommen hat...*hmm**grübel...*


(Ich weiss ja nicht ob das etwas zur Sache tut.)

Ich will gleich hin zur Arge und vorsprechen.
worauf sollte ich achten?


Freundliche Grüße aus Duisburg

@gelibeh:

Ich bin vorher bereits mit 10% sanktioniert worden.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 08:16   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Versagungs-/Entziehungsbescheid für Juni & Miete wird auch nicht bezahlt,Hilfe!

Geh heute noch nicht zum Amt - nicht beworben 30 % Sanktion, Meldetermine 10 - und wenn du schon welche hast...
du solltest uns erst mehr erzählen damit wir dir helfen können
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezahlt, hilfe, juni, miete

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Miete wird nicht voll bezahlt was nun? mobile KDU - Miete / Untermiete 9 21.04.2011 01:35
Versagungs-/Entziehungsbescheid brauche HILFE BIITTE StefanL Allgemeine Fragen 3 24.10.2010 22:02
HILFE!!! Versagungs und Entziehungsbescheid nach §66 SGB1 Ulixes Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 02.10.2010 14:40
Miete wird anscheinend nicht bezahlt! Dani3l KDU - Miete / Untermiete 3 12.05.2010 11:00
Versagungs-/Entziehungsbescheid c27m Allgemeine Fragen 0 13.09.2007 13:43


Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland