Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Beitragslücke bei der Krankenkasse

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2011, 22:56   #1
benny114
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 93
benny114 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Beitragslücke bei der Krankenkasse

Hallo Zusammen,

ich habe ein Schreiben der Krankenkasse bekommen in dem sie mich auffordern den Nachweis zu von 1998-1999 und von 2001-2002 zu erbringen. Es geht um die Mitgliedschaft als angehender Rentner hab zwar nen Antrag gestellt aber noch keinen Bescheid bekommen.

und von den genannten Jahren habe ich keinen Nachweis mehr was kann ich tun? es war keine Rechtsbelehrung dabei.

Die wollen mich mal wieder an die frische Luft setzen hab ich das Gefühl. Und drohen mit dem Rausschmiss wenn ich dem nicht nachkomme. Ich muß doch die Hausaufgaben von denen nicht machen oder?
Das einzige was mir einfällt ist Widerspruch einlegen oder was könnte ich sonst noch tun?



Gruss Benny
benny114 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 03:34   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.312
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Beitragslücke bei der Krankenkasse

Hallo benny114,

Zitat:
und von den genannten Jahren habe ich keinen Nachweis mehr was kann ich tun? es war keine Rechtsbelehrung dabei.
Wenn es um den Renten-Antrag geht ist diese Nachfrage zulässig, weil du bestimmte Zeiträume OHNE Unterbrechung in der GKV gewesen sein MUSST, damit (bei Rentengewährung) die Beiträge entsprechnd geteilt werden (zwischen dir und der DRV).

Eine solche Rückfrage gab es bei meinem Männe auch, wir hatten aber (zum Glück) noch die Nachweise dafür in einem alten Ordner.

Ansonsten kannst du dich nur direkt an die betreffende KK wenden und versuchen eine Bestätigung über deine Mitgliedschaft in diesen Jahren zu bekommen.

Da bist leider DU Nachweispflichtig, sonst kann es dir passieren, dass du einen Teil der KVdR schon jetzt, aus der eigenen Tasche zahlen musst.

Zitat:
Die wollen mich mal wieder an die frische Luft setzen hab ich das Gefühl. Und drohen mit dem Rausschmiss wenn ich dem nicht nachkomme. Ich muß doch die Hausaufgaben von denen nicht machen oder?
Es sind leider DEINE Hausaufgaben, es hat schon seinen Grund warum man sein Leben lang soviel "Papier" vom AG bekommt und das auch IMMER ALLES sorgfältig aufbewahren soll !

Hast du vielleicht noch irgendwelche Unterlagen (Lohnabrechnungen z.B. ???) aus den fraglichen Jahren, da steht ja die KK normalerweise auch drauf


Zitat:
Das einzige was mir einfällt ist Widerspruch einlegen oder was könnte ich sonst noch tun?
Widerspruch hilft dir da NICHT, DU brauchst Unterlagen mit denen du deine Mitgliedschaft in der GKV für die angefragten Jahre beweisen KANNST, WIE du das machst interessiert die DRV /KK NICHT

Schon während der Renten-Antrag läuft wird man in die KVdR "aufgenommen", darum MUSS man ja auch direkt zusammen mit dem Renten-Antrag den Antrag DAFÜR ausfüllen.

Bei der Prüfung der Voraussetzungen ist denen nun aufgefallen, dass es da bei dir Lücken gibt.
Bei Männe hatte das die betreffende KK dann "plötzlich" auch selber "wiedergefunden", nachdem WIR uns dumm und dämlich gesucht und ALLES (in Kopie) da hingeschickt hatten

Bei mir gab es solche Rückfrage nicht, dabei hatte ich mir extra "vorsorglich" bei einer KK meine Beitragszeiten nochmal auflisten lassen, wollte dann gar keiner haben.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 07:36   #3
benny114
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 93
benny114 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Beitragslücke bei der Krankenkasse

Hallo Doppeloma,
dann werde ich mal suchen anfangen ob ich da noch was finde. Dann müßte ja in der Auflistung von der Rentenversicherung was drinstehen, soweit ich mich erinnern kann war da mal was. Muß ich schaun.
Ich Danke Dir für die schnelle Antwort,

Gruß Benny
benny114 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 16:56   #4
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard AW: Beitragslücke bei der Krankenkasse

Gute Idee!
Im Rentenverlauf müsst da eigentlich was drin stehen!
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beitragslücke, krankenkasse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenkasse/AVS Weiss ALG II 4 24.08.2010 14:31
TK Krankenkasse Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.04.2010 15:50
11,65 für die krankenkasse Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 07.02.2010 08:45
Krankenkasse blattkaktus ALG II 6 08.09.2009 19:59
Krankenkasse volkhardthies Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 01.03.2009 14:26


Es ist jetzt 23:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland