Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweigepflicht verletzt ?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2011, 06:40   #1
michaelwen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 15
michaelwen
Standard Schweigepflicht verletzt ?

Hallo,
ich beschwerte mich über unser JC bei der Bundesagentur. Dieser Fall ging auch durch die örtliche Presse. Bei Recherchen des Reporters gelangte dieser auch zum Geschäftsführer unseres JC's und befragte diesen zu diesem Fall.
Dabei gab der Geschäftsführer preis, wie oft ich schon Vorschüsse und Darlehen beantragt habe. Hat er in diesem Fall gegen seine Verschwiegenheitspflicht verstoßen ?
Wenn ja, was würdet ihr tun ?
michaelwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 06:49   #2
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Zitat von michaelwen Beitrag anzeigen
Hallo,
ich beschwerte mich über unser JC bei der Bundesagentur. Dieser Fall ging auch durch die örtliche Presse. Bei Recherchen des Reporters gelangte dieser auch zum Geschäftsführer unseres JC's und befragte diesen zu diesem Fall.
Dabei gab der Geschäftsführer preis, wie oft ich schon Vorschüsse und Darlehen beantragt habe. Hat er in diesem Fall gegen seine Verschwiegenheitspflicht verstoßen ?
Wenn ja, was würdet ihr tun ?
Wenn das beweisbar ist, würde ich das Gleiche machen wie zuvor: Anfrage bei der Bundesagentur und an die Presse geben!

Wenn der GF schon solche Böcke schießt, wie sieht es dann erst mit den SB aus? Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 07:43   #3
michaelwen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 15
michaelwen
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Was heisst beweisbar. Der Reporter rief mich an und sagte mir, ....Herr X (GF vom JC) hat mir gesagt, sie hätten ja eh schon 3 mal Vorschuß beantragt....
Meine Frau hörte das schon mit, und wenn der Reporter kein Feigling ist !!!
michaelwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:24   #4
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Und wo liegt jetzt die Brisanz an dieser Äußerung seitens des Geschäftsführers vergraben ? Einen Vorschuß oder ein Darlehen zu beantragen ist doch ein völlig normaler Vorgang.

Ist doch klasse, wenn er sowas zu Protokoll gibt.

Damit hat sich das Jobcenter ein grandioses Ei selbst gelegt. Hier keimt nämlich die berechtigte Frage auf warum du gezwungen warst das so oft machen zu müssen.
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:26   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Zitat von michaelwen Beitrag anzeigen
Hallo,
ich beschwerte mich über unser JC bei der Bundesagentur. Dieser Fall ging auch durch die örtliche Presse. Bei Recherchen des Reporters gelangte dieser auch zum Geschäftsführer unseres JC's und befragte diesen zu diesem Fall.
Dabei gab der Geschäftsführer preis, wie oft ich schon Vorschüsse und Darlehen beantragt habe. Hat er in diesem Fall gegen seine Verschwiegenheitspflicht verstoßen ?
Wenn ja, was würdet ihr tun ?
Schreib mal bitte konkreter? Hat der Geschäftsführer deinen Namen genannt. Hast Du dem Reporter erlaubt, Infos einzuholen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:55   #6
michaelwen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 15
michaelwen
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Der Reporter befragte den Geschäftsführer ja ausdrücklich über meine Person. DEr Reporter rief mich vorher an, hat aber nicht gefragt ob er Auskünfte einholen kann. Er sagte lediglich, er werde den Geschäftsführer anrufen und fragen, was Sache ist.
Logisch ist Antragstellung ein normaler Vorgang, aber darf er das an Aussenstehende weitergeben.
michaelwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 09:00   #7
michaelwen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 15
michaelwen
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Es ging um folgenden Artikel:
Hartz IV-Vater fordert Vorschuss
Tochter mit Herzfehler: Kein Geld für Fahrt zum Kardiologen - Jobcenter lehnt ab
Es klingt hart, was Max H. (Name geändert) dem Jobcenter da vorhält: Er ist Hartz IV-Empfänger und Vater von zwei Kindern. Eine Tochter leidet an einem Herzfehler. Als sie am Montag dieser Woche über Schmerzen in der Brust klagt, geht Frau H. mit dem Kind zur Kinderärztin. Diese überweist an einen Kardiologen in XXX. Das Geld für die Fahrt habe er gegen Ende des Monats nicht übrig, sagt der Vater. Er will 50 Euro Vorschuss vom Jobcenter - und geht leer aus.

"Eine bodenlose Frechheit", sagt der 50-Jährige. Eine korrekte Entscheidung, sagt X.X, Leiter des Jobcenters. Die Übernahme der Fahrtkosten zu einem Arzttermin sei Sache der Krankenkasse. Der Vater könne seine Tickets von der Kasse erstatten lassen. Nur im Notfall dürfe der Sachbearbeiter eine Vorleistung auszahlen. Und einen akuten Notfall sieht X.X. nicht: Der Termin beim Kardiologen am nächsten Tag war zur Abklärung gedacht.

Max H. hält dagegen, dass er ja erst eine Fahrkarte kaufen müsse, um sie einzureichen. Geld trifft auf seinem Konto aber erst nächste Woche wieder ein. In der Kürze der Zeit sei es auch unmöglich gewesen, durch eine Vorab-Überweisung der Kasse "flüssig" zu werden. Am Ende hielten er und seine Frau den ganzen Montag das Jobcenter auf Trab. Mehrere Anrufe, mehrere Vorsprachen. Das war nicht angenehm. Für beide Seiten.
Es ist auch nicht das erste Mal, dass Max H. außer der Reihe einen Vorschuss beantragt. Weil Hartz IV eben messerscharf auf Kante genäht ist. "Es ist gut und recht, wenn kluge Herrschaften einen Mindestbedarf errechnen, der am Minimum liegt. Was jedoch, wenn Kinder mal mehr Hunger haben? Muss ich ihnen sagen: Heute gibt's nichts mehr, dein Mindestbedarf ist erreicht?"

Die Familie bekommt 1300 Euro Arbeitslosengeld 2, plus 368 Euro Kindergeld, dazu kommt ein Minijob mit 50 Euro. Abzüglich Miete, Strom, Telefon, Versicherungen bleiben laut Max H. 790 Euro für vier Personen. Macht pro Tag und Nase 6,50 Euro. "Davon müssen aber alle zum Leben benötigten Artikel gekauft werden."

Max H. ist seit 2007 arbeitsunfähig. Er leidet - unter anderem - an einer Lungenerkrankung und Diabetes, 2009 kam ein Herzinfarkt dazu. Er hat einen Rentenantrag gestellt, über den noch nicht entschieden ist. Seine Frau ist 35. Laut Max H. findet sie keine Arbeit, früher hat sie in der Gastronomie gejobbt. Tatsächlich würde es sich für sie auch kaum lohnen zu arbeiten, wenn alle paar Euro direkt wieder abgezogen werden.

Der Tochter geht es inzwischen wieder besser. Beim Kardiologen in XXX war sie bis heute nicht. Im Notfall will sich der Vater ans Klinikum wenden.
michaelwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 09:16   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Zitat von michaelwen Beitrag anzeigen
Der Reporter befragte den Geschäftsführer ja ausdrücklich über meine Person. DEr Reporter rief mich vorher an, hat aber nicht gefragt ob er Auskünfte einholen kann. Er sagte lediglich, er werde den Geschäftsführer anrufen und fragen, was Sache ist.
Logisch ist Antragstellung ein normaler Vorgang, aber darf er das an Aussenstehende weitergeben.
Wenn du nicht gewollt hättest, dass er dort anruft und Auskünfte einholst, hättest du das dem Reporter sagen können. Da Du aber dein Fall schon öffentlich gemacht hast (wenn auch mit geänderten Namen) muss natürlich ein seriöser Journalist auch die Gegenseite befragen und darüber schreiben. Die meisten journalisten lassen sich allerdings vorher unterschreiben, dass man über den speziellen Fall Auskünfte einholen darf.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 09:22   #9
michaelwen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 15
michaelwen
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

das ganze wurde ja erst danach veröffentlicht.
michaelwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 09:41   #10
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Ich dneke auch das Martin da lrecht hat. Sobald Du einer Dritten Person gestattest Auskünfte einzuholen bwz. die andere Partei zu befragen, kann die gegenseite davon ausgehen, dass Sie auch Rede und Antwort stehen darf und dies mit deiner Zustimmung passiert.

Finde es fahrlässig vom Journalisten, dies nicht zuvor deutlich gemacht zu habenund vor allem dies nicht schriftlich fixiert wurde.

Das einizge was man dem JC ankreiden kann, dass es sich nicht ausreichend über die identität versichert hat und sich nciht hat bestätigen lassen, dass Du mit dieser Weitergabe von Informationen über deine Person einverstanden bist.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:50   #11
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Die gesundheitlichen Beschwerden des Kindes waren dem Amt vorher bekannt ?
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 15:44   #12
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.124
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Schweigepflicht verletzt ?

Ich sehe auch tatbestandsausschließendes Einverständnis als gegeben an. Selbst wenn die Journalisten sich Angaben vom Amt erschlichen haben, habt ihr der Zeitung noch viel mehr Auskünfte gegen und damit nachträglich Zustimmung der Infos des Amtes erteilt.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
schweigepflicht, verletzt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bank verletzt Bankgeheimnis - wie vorgehen andynbg72 Schulden 64 16.02.2011 11:52
Leichtathletik-WM: Adidas verletzt Menschenwürde edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.08.2009 10:53
Ordnungswidrigkeit, Mitteilungspflich verletzt bobmo ALG I 39 31.05.2009 17:42
Mitteilungspflicht als Leistungsbezieher verletzt. betanova ALG I 2 27.04.2006 01:00
Verletzt das AA und Reha-Amt seine Pflichten??? Massouv Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 16.01.2006 20:16


Es ist jetzt 08:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland