Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 18:53   #1
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Hallo :)

Ich habe im Dezember 2010 mein Studium beendet und habe danach einige Zeit gebraucht, bis ich einen Job gefunden hatte. Konkret habe ich Mitte März den Arbeitsvertrag unterschrieben und zu Mai meinen Job (sozialversicherungspflichtig) begonnen. Leider ist das erstmal nur ein Teilzeit-Job mit 20 Stunden pro Woche und ich verdiene rund 800 Euro netto (1040 Euro brutto). Somit habe ich noch Anspruch auf ca. 100 Euro ergänzende Unterstützung zum Lebensunterhalt nach SGB II.

Jetzt bekam ich einen neue Fallmanagerin und sollte mich am Montag bei ihr vorstellen. Ich war auch dort und sie meinte, dass ich mir entweder noch einen Nebenjob oder einen anderen, besser bezahlten Hauptjob suchen müsse um meine Hilfsbedürftigkeit zu beenden. Damit bin ich soweit einverstanden und ich bewerbe mich bereits seit Dezember 2010 ununterbrochen mit mindestens 10 Bewerbungen pro Monat um solche Stellen. Meine Bewerbungsunterlagen fand meine neue Fallmanagerin "sehr gut".

Sie meinte dann, dass wir uns ab jetzt alle zwei Wochen sehen würden und gab mir gleich 6 Termine bis Ende August mit. Als ich Sie nach dem Sinn fragte meinte Sie:

"ich kann Ihnen gerne ein Formular ausdrucken, das sie dann unterschreiben und auf weitere Hilfen von uns verzichten. Dann höre ich sofort auf Sie zu nerven!"

Dann gab sie mir noch zwei "Jobangebote" für Nebenjobs, für die ich völlig ungeeignet bin (einmal schwere körperliche Arbeit, die ich aufgrund eines Bandscheibenvorfalls nicht leisten kann, einmal wurde ausdrücklich eine Verkäuferin mit Verkaufserfahrung gesucht... ich bin aber ein Mann und habe noch nie in meinem Leben im Verkauf gearbeitet... außerdem sollte man bei beiden Stellen "zeitlich flexibel einsetzbar" sein, was ich aufgrund meines Hauptjobs nicht bin).... sie meinte, ich müsse mich da trotzdem bewerben.

Wie kann ich mich gegen diese Frau wehren? Ich schreibe ja fleißig Bewerbungen und reiche die Nachweise regelmäßig ein... aber ich sehe irgendwie nicht so recht worin der Sinn liegen soll, dass ich mich alle zwei Wochen bei ihr vorstelle... zumal sie meinte, das mir für die Besuche bei ihr keine Fahrtkosten erstattet werden könnten. Ist es erlaubt, jemanden alle zwei Wochen vorzuladen nur um ihn "zu nerven"?

Vielen Dank schonmal :)
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:58   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Hier mal weiterlesen ==> http://www.elo-forum.org/alg-ii/7321...einladung.html
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:03   #3
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Wenn Du keine Zeugen hast für die Drohung mit dem Formular und dem Verzicht, dann kannst Du es vergessen !

Zitat:
Gab mir gleich 6 Termine bis Ende August mit ???


Melden musst Du Dich nur auf schriftliche Einladungen nach § 59 ...... !!!
Können kannst Du natürlich, auf diese Termine erscheinen !

Termine vergibt ein Arzt, aber kein SB !!!

Also keine Sanktion, da keine Pflichtverletzung der Meldepflicht !!!

Nicht mehr alleine zu Terminen gehen !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:06   #4
Foederalist->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 235
Foederalist
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Meiner Meinung nach, kannst Du Dich nicht gegen diese 2-wöchigen Einladungen wehren. Also Fahrkostenübernahme beantragen und Termine wahrnehmen.

Wie alt bist Du? Weil unter 25-jährige müssen in der Regel deutlich häufiger eingeladen werden. Wo ich wohne müssen Jugendliche, soweit ich weiß, nach diesem "Kundenkontaktdichtekonzept" (ist für jede Agentur unterschiedlich) alle 2-3 Wochen eingeladen werden.
Foederalist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:08   #5
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
[...]

Also keine Sanktion, da keine Pflichtverletzung der Meldepflicht !!!

Nicht mehr alleine zu Terminen gehen !!!
Bist Du Dir sicher? In der "Terminkarte" steht: "Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Termine einzuhalten."

und dann folgt der übliche Auszug aus dem SGB II über Sanktionen bei Meldeversäumnissen....
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:08   #6
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von Foederalist Beitrag anzeigen
[...]
Wie alt bist Du? [...]
Ich bin 32
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:13   #7
Yuna
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yuna
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 368
Yuna
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
Somit habe ich noch Anspruch auf ca. 100 Euro ergänzende Unterstützung zum Lebensunterhalt nach SGB II.
Hallo Smudo ;)

Würdest du in dem Fall nicht mit Wohngeld besser fahren?
Wenn du mit "nur" 100 € aufstockst?
__


Wundere Dich nicht, wenn Leute verrückt sind - wundere Dich, wenn sie es nicht sind
.


Yuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:14   #8
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

meine Wohnung ist so billig, dass ich nur 10 Euro Wohngeld im Monat erhalten würde :(
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:15   #9
Yuna
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yuna
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 368
Yuna
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Das ist natürlich sche***
__


Wundere Dich nicht, wenn Leute verrückt sind - wundere Dich, wenn sie es nicht sind
.


Yuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:18   #10
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Hast Du irgendwas unterschrieben?
Ist eine Rechtsfolgenbelehrung dabei?
Steht irgendwo was von § 309 SGB III?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:21   #11
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Hast Du irgendwas unterschrieben?
Ist eine Rechtsfolgenbelehrung dabei?
Steht irgendwo was von § 309 SGB III?
Ich habe unterschrieben, dass ich die "Terminkarte" erhalten habe. Eine Rechtsfolgenbelehrung ist auf der Karte aufgedruckt (da steht aber was mit § 32 und nicht 309). Jedoch keine Rechtshelfsbelehrung...
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:30   #12
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
Bist Du Dir sicher? In der "Terminkarte" steht: "Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Termine einzuhalten."

und dann folgt der übliche Auszug aus dem SGB II über Sanktionen bei Meldeversäumnissen....
Eine Terminkarte ist keine Aufforderrung, wie es § 309 SGB III vorschreibt !
...persönlich zu melden oder zu erscheinen wenn .......dazu auffordert !!!

Termine werden also nicht mitgeteilt, sondern dazu wird nach Meldepflicht aufgefordert.
Auffordern kann man nur schriftlich durch Einladung !
Anderes ist nicht nachweisbar !

Hast Du den Erhalt der Terminkarte schriftlich bestätigt ???
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:32   #13
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
Ich habe unterschrieben, dass ich die "Terminkarte" erhalten habe. Eine Rechtsfolgenbelehrung ist auf der Karte aufgedruckt (da steht aber was mit § 32 und nicht 309). Jedoch keine Rechtshelfsbelehrung...
Neue Masche ???
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:39   #14
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
Ich habe unterschrieben, dass ich die "Terminkarte" erhalten habe. Eine Rechtsfolgenbelehrung ist auf der Karte aufgedruckt (da steht aber was mit § 32 und nicht 309). Jedoch keine Rechtshelfsbelehrung...
Die Frage ist, was du da noch mit unterschrieben hast...

Definitiv stehen dir die Fahrkosten zu!
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:43   #15
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

ok... dann werde ich die nächste Terminkarte lieber nicht unterschreiben... wurde von dieser Frau völlig überrumpelt...

wahrscheinlich werde ich eh nicht alle Termine wahrnehmen können weil mein Chef mich "leider" auch manchmal Vormittags braucht... das erfahre ich natürlich immer sehr kurzfristig...

Ist "ich musste leider arbeiten" ein wichtiger Grund, um solche Termine nicht wahrnehmen zu müssen ohne Sanktionen zu kassieren?
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 19:52   #16
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
ok... dann werde ich die nächste Terminkarte lieber nicht unterschreiben... wurde von dieser Frau völlig überrumpelt...

wahrscheinlich werde ich eh nicht alle Termine wahrnehmen können weil mein Chef mich "leider" auch manchmal Vormittags braucht... das erfahre ich natürlich immer sehr kurzfristig...

Ist "ich musste leider arbeiten" ein wichtiger Grund, um solche Termine nicht wahrnehmen zu müssen ohne Sanktionen zu kassieren?
Arbeitszeiten gehen natürlich vor!!! Solltest das aber NACHWEISLICH der SB mitteilen. Also nicht am Telefon. Bitte schriftlich mit Stempel auf Kopie oder per Einschreiben mit Rückschein.

Fahrtkosten stehen dir immer dann zu, wenn deine SB dich ins Jobcenter einläd. Dann kannst du einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Das würde ich so lange machen, bis sie endlich aufhört zu nerven. Wegen 100 Euro muss sie bestimmt keinen Aufriss machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 20:05   #17
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

das klingt nach schikane
wenn die dich sehen will soll die dich einladen+ fahrtkosten antrag dabei legen ^^

würd mal mit dem team leiter drüber sprechen
sowas nennt man physchoterror was die betreibt

hat die schon verlauten lassen was die dann will bei den terminen ^^
die soll nicht anfangen damit das sie alle 2 wochen deine bewerbungsbemühungen sehen will
und stellen angebote kann sie dir per post zu senden
dazu must dunicht mit bei sitzten
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 21:18   #18
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Sie hat nicht gesagt, warum sie mich alle zwei Wochen sehen will.

Ich habe jetzt erstmal einen Brief an den Teamleiter geschrieben und bitte ihn um Aufklärung, warum ich alle zwei Wochen "antanzen" darf und man die Sache nicht per Post regeln kann. Werde beim nächsten Termin auch mal mit ihm sprechen und natürlich nichts mehr unterschreiben... hätte ich das Forum hier nur eher gefunden... aber bisher lief alles super beim Jobcenter. Hatte eine super Fallmanagerin, die so nett war, dass es mir extremst peinlich gewesen wäre, nochmal ohne Job bei ihr zu erscheinen... das hat ja auch gut geklappt... zum ersten mal war ich im Dezember 2010 bei Antragsabgabe bei ihr und dann erst wieder im April... da hatte ich den Arbeitsvertrag schon unterschrieben. Hatte nichtmal Bewerbungskosten eingefordert und auch sonst auf alles Mögliche, was mir eigentlich "zustünde" verzichtet. Bei der "neuen" ist mir das alles völlig egal... krieg richtig Wut auf das Jobcenter und hab regelrechte "Rachegelüste".... ... hab zum Glück noch 260 Euro "gut" für Bewerbungen dieses Jahr (5 Euro pro Stück)... die schöpfe ich jetzt erstmal ganz schnell aus falls ich in den nächsten Wochen oder Monaten doch aus dem Bezug rausfalle... mein Chef hat mir schon eine Gehaltserhöhung in 5 Monaten angekündigt
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 21:41   #19
ludwigbauer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 37
ludwigbauer
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Kann es sein das die Dame scharf auf dich ist?
Rechtliche Grundlagen ohne Kostenerstattung der Fahrtkosten bestehen für ihre Forderungen nicht!
Oder möchte sie dich erziehen?
Oder testen wie weit sie bei dir gehen kann?

Aber wenn sie das durchziehen möchte, sollte sie zumindest dafür zahlen.
Wie sie ihre Rechnung für solch eine Frechheit zahlt bleibt dir belassen.
ludwigbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 22:03   #20
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

nicht ganz on-topic: wie wärs mal mit einer Abmahnung an das JC wegen Täuschung im Rechtsverkehr / Urkundenfälschung i.w.S. (+Verbandsklage@Inis, e.V.s, Gewerk-/parteischaften..)

Das Schreiben dürfte nicht auf dem persönlichen Mist der PAP gewachsen sein, oder? Vermute dahinter eher eine "team-weite" Strategie der Anscheinserweckung bzgl. rechtl. Bestimmungen.
Derselbe Geist ist ja in allen semi-offiziellen Publikationen (Merkblätter "Ihre Rechte & Pflichten als.." etc) der BA (von allem anderen StaatsBLÄHSprech mal abgesehen). Kriminelle Bande, das alles

(jaja, ich weiß, dass wir das alle längst wissen, aber mal wieder zu müssen glaube..)
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 22:09   #21
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen
Sie hat nicht gesagt, warum sie mich alle zwei Wochen sehen will.

Ich habe jetzt erstmal einen Brief an den Teamleiter geschrieben und bitte ihn um Aufklärung, warum ich alle zwei Wochen "antanzen" darf und man die Sache nicht per Post regeln kann. Werde beim nächsten Termin auch mal mit ihm sprechen und natürlich nichts mehr unterschreiben... hätte ich das Forum hier nur eher gefunden... aber bisher lief alles super beim Jobcenter. Hatte eine super Fallmanagerin, die so nett war, dass es mir extremst peinlich gewesen wäre, nochmal ohne Job bei ihr zu erscheinen... das hat ja auch gut geklappt... zum ersten mal war ich im Dezember 2010 bei Antragsabgabe bei ihr und dann erst wieder im April... da hatte ich den Arbeitsvertrag schon unterschrieben. Hatte nichtmal Bewerbungskosten eingefordert und auch sonst auf alles Mögliche, was mir eigentlich "zustünde" verzichtet. Bei der "neuen" ist mir das alles völlig egal... krieg richtig Wut auf das Jobcenter und hab regelrechte "Rachegelüste".... ... hab zum Glück noch 260 Euro "gut" für Bewerbungen dieses Jahr (5 Euro pro Stück)... die schöpfe ich jetzt erstmal ganz schnell aus falls ich in den nächsten Wochen oder Monaten doch aus dem Bezug rausfalle... mein Chef hat mir schon eine Gehaltserhöhung in 5 Monaten angekündigt
Hast du denn eine EGV unterschrieben? Wenn ja, dann würd ich die Bewerbungskostenerstattung auch vollends ausnutzen.
Leider behält man die wenigen "guten" SB´s nicht sehr lange. Ich hatte auch mal eine ganz tolle SB, die war aber nur gute zwei Monate für mich zuständig.

Mit dem Brief an den Teamleiter hast du den ersten richtigen Schritt schon gemacht. Lass dich bloß nicht unterkriegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 22:13   #22
Schreikrampf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 211
Schreikrampf Schreikrampf
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von smudo_80 Beitrag anzeigen


Sie meinte dann, dass wir uns ab jetzt alle zwei Wochen sehen würden und gab mir gleich 6 Termine bis Ende August mit. Als ich Sie nach dem Sinn fragte meinte Sie:

"ich kann Ihnen gerne ein Formular ausdrucken, das sie dann unterschreiben und auf weitere Hilfen von uns verzichten. Dann höre ich sofort auf Sie zu nerven!"
Das hätte sie garantiert nicht gesagt, wenn Du einen Beistand dabei gehabt hättest ;)

Von daher würde ich nie mehr ohne Beistand zu der Tante gehen.
__

Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! (Rosa Luxemburg)
Schreikrampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 07:18   #23
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Stellt sich die Frage, ob das nicht doch eine verbindliche Aufforderung ist, Terminkarte gegen Empfangsbestätigung ???

Denn der 309er schreibt nichts von schriftlich auffordern ???
Nur von auffordern !!!

Beantrage schriftlich und gegen Abgabebestätigung die Fahrkosten für alle diese Termine ! Mit dieser Terminkarte und Fristsetzung !
Gleich für alle Termine, mit der Begründung, dass ständiges beantragen erneut Fahrkosten verursacht !

Wird es abgelehnt, ist es ein wichtiger Grund, den Termin nicht wahrzunehmen !
Kommt aber auch auf die Höhe der Fahrkosten an !!!

Wenn jetzt z.B. zweimal monatlich hohe Fahrkosten entstehen und diese nicht erstattet werden, dann fordert man eine Bedarfsunterdeckung !!!
Rechtswidrig !!!
Deswegen unbedingt schriftlich beantragen und wenn nicht gezahlt wird, hat SB keine Chance zu sanktionieren.

Den nächsten Erhalt einer Terminkarte erst bestätigen, wenn sie Dir die Fahrkosten für diese Termine zusichert !!!

Auch als Kunde kann man drohen !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 07:54   #24
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Denn der 309er schreibt nichts von schriftlich auffordern ???
Nur von auffordern !!!
Richtig. Die Aufforderung muss die SB nur beweisen können.
Mit der Empfangsbestätigung kein Problem.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 11:43   #25
smudo_80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 10
smudo_80
Standard AW: Soll alle zwei Wochen zum Jobcenter kommen. Wie kann ich mich wehren?

Ich wollte mich mal kurz zurückmelden... :)

Ich hatte nach meinem damaligen Besuch eine "Beschwerde" an die zuständige Teamleiterin geschrieben. Sie rief mich gleich nach ein paar Tagen an und bot mir an, vor meinem heutigen Termin bei meiner Sachbearbeiterin vorbeizukommen und die Sache zu klären.

Sie erklärte mir, dass es ein neues "Programm" gäbe, in dem Leute, die aufgrund ihrer Ausbildung, ihres Verhaltens etc. höchstwahrscheinlich innerhalb von 12 Monaten aus dem ALG2-Bezug herauskommen können, eine besonders "intensive Betreuung" bekämen. Dazu bekäme man Fallmanager, die nur eine sehr geringe Anzahl an "Kunden" haben und es sei vorgeschrieben, dass diese alle zwei Wochen einen Bericht über den Fortschritt der Vermittlung verfassen. Dazu sollte ich nun eben alle 14 Tage kommen und berichten, was es so neues gibt und mir gleichzeitig ein paar neue Stellenangebote abholen.

Die Dame war insgesamt sehr freundlich zu mir und bot mir an, dass man die Meldetermine auf einmal im Monat reduzieren könne, wenn ich zwischendurch einmal per Email über den Fortschritt meiner Eigenbemühungen, meine Hilfsbedürftigkeit zu beenden, berichte.

Danach redete sie kurz mit meiner Sachbearbeiterin, die heute ebenfalls sehr freundlich zu mir war und sich dafür entschuldigte, dass es beim letzten mal so herübergekommen war als wolle sie mich schikanieren und mir genau erklärte, was sie für Anweisungen hat und warum sie dieses oder jenes so oder so machen müsse. Sie erstellte noch einmal ein genaues Profil meiner Fähigkeiten, Stärken und Schwächen und gab mir diesmal zwei wirklich sehr gut zu meinem "Profil" passende Jobangebote mit über die ich mich sehr gefreut habe.

Wir haben beschlossen, die Sache vom letzten Mal als "Missverständnis" abzuhaken und nochmal neu anzufangen...

Ich bin jetzt soweit zufrieden. Habe wirklich sehr gut aufgeklärt und behandelt gefühlt und freue mich, nicht schon wieder zwei völlig sinnlose Jobangebote bekommen zu haben auf die ich mich nun bewerben muss. Dass ich Bemühungen unternehmen muss um meine Hilfsbedürftigkeit zu beenden sehe ich ja auch so... aber was sie mir da letzte mal für "Vermittlungsvorschläge" mitgegeben hat war wirklich unglaublich... bei dem einen Job hätte ich einen Arbeitsweg von 2,5 Stunden gehabt für 3 Stunden Kisten stapeln bei 5 Euro/Stunde... da hätte ich morgens um 4.30 Uhr aufstehen müssen und danach dann noch bis 18 Uhr in meinem "Hauptjob" gearbeitet... heute hat sie dann auch eingesehen, dass der "Vorschlag" nicht so glücklich gewählt war.

Mal schauen, wie es nun weiter geht... momentan scheinen wir einen recht guten Kompromiss zwischen den Interessen des Jobcenters und meinen Interessen gefunden zu haben. Fahrtkostenerstattung ist jetzt natürlich auch geregelt :)
smudo_80 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, wehren, wochen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1€ Job, kann ich mich wehren? Keksonator Ein Euro Job / Mini Job 84 06.06.2011 06:15
Ein-Euro-Job (EGV per VA) Wie kann ich mich wehren? nowayhose Ein Euro Job / Mini Job 22 08.04.2011 09:26
Ein-Euro-Job-Wie kann ich mich wehren? nowayhose Ein Euro Job / Mini Job 33 16.03.2011 13:05
EGV, Zusatzjob...Wie kann ich mich wehren? nowayhose Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 12.10.2010 09:00
Neue EGV, wie kann ich mich wehren nowayhose Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 15.03.2010 19:39


Es ist jetzt 14:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland