Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Steht uns was zu?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2011, 20:00   #1
kathipch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 3
kathipch
Standard Steht uns was zu?

Hallo,
ich hoffe ihr könnt uns helfen,so langsam wissen wir echt nicht mehr weiter.
Kurz zu unserer Situation, ich wurde nach meiner Elternzeit gekündigt, und habe die letzten 3 Monate schon keinen Lohn bekommen, sodass wir nur vom Lohn meines Mannes leben mussten. Nebenbei haben wir auch noch 2 Kinder zu verpflegen.
Jetzt mach ich schon 4 Wochen mit der Arge rum, ob mir was zu steht oder nicht. Heut kam dann der entscheidende Anruf, Hallo Fr. ........ ihnen steht leider nichts zu.
Das kann doch nicht wahr sein, da die Löhne eingeklagt werden und dies mit Sicherheit noch einige Zeit dauert, kann es doch nicht sein das wir keine finanzielle Unterstützung bekommen. Ich könnt einfach nur noch heulen.
Zur Zeit sieht es so aus das wir mit Kindergeld 1600€ zur Verfügung haben. Miete liegt kalt bei 500€+Nebenkosten.
Könnt ihr mir ne Hilfestellung geben, steht uns was zu? Und wenn ja wie sollen wir uns der Arge gegenüber verhalten um an finanzielle Unterstützung zu kommen?

Vielen Dank im voraus für eure Mühe und Antworten
kathipch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 20:17   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Steht uns was zu?

Zitat:
Heut kam dann der entscheidende Anruf, Hallo Fr. ........ ihnen steht leider nichts zu.
Telefonisch geht schon mal gar nicht. Bestehe auf einen schriftlichen Bescheid.

Vielleicht kannst Du schon mal folgendes noch schreiben.
Alter der Kinder, Nebenkosten/Heizung, Fahrkosten deines Mannes, KFZ-Haftpflicht,

Einkommen (Gehalt, Kindergeld)

Dann kann einer unserer Rechenkünstler(innen) das mal nachrechnen. Hab etwas Geduld.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 20:36   #3
kathipch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 3
kathipch
Standard AW: Steht uns was zu?

Hallo,
die kleinen sind 2 und 1 Jahr alt.
Fahrtkosten hat mein Mann von 100€ im Monat, Versicherung fürs Auto sind 30€ im Monat.
Mein Mann verdient 1250€ netto plus 368 Kindergeld,das sind unsere Einkünfte zur Zeit.
Miete ist kalt 500€ + plus 150 Heizung,Wasser.....
Kindergarten sind für beide auch nochmal 300€
kathipch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 22:28   #4
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Steht uns was zu?

Hallo,

bevor ich mich in die Hartz IV-Mühle begeben würde...hast Du schon Wohngeld beantragt?
Wohngeld - Startseite

Oder Kindergeldzuschlag?

Kindergeld, Kinderzuschlag - www.arbeitsagentur.de

es grüßt espps
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 18:30   #5
kathipch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 3
kathipch
Standard AW: Steht uns was zu?

Hallöchen, keiner mehr ne Idee?
kathipch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 18:39   #6
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Steht uns was zu?

Der zentrale Punkt ist dir schon genannt worden: auf irgendwelche Anrufe mit der Auskunft, daß dir nichts zustehe, solltest du nichts geben. Das ist nur Schall und Rauch.

Verlange (schriftlich!) einen begründeten schriftlichen Bescheid. Erst wenn der vorliegt und man die Begründung kennt, kann man weitersehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 18:58   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Steht uns was zu?

Euer Bedarf:

328 € Regelleistung Du
328 € Regelleistung Dein Mann
215 € '' Kind 1
215 € '' Kind 2
650 € Kosten der Unterkunft und Heizung (angemessen lt. örtlichen Richtlinien? *klick* Die ersten 6 Monate müssen auch unangemessene KdU übernommen werden)
-----------------
= 1.736 € Gesamtbedarf nach dem SGB II


Einkommensberechnung:

1.250 € netto dürften knapp über 1.500 € brutto sein:

1.250 € Nettoverdienst
- 310 € Gesamtfreibetrag (->Grundfreibetrag 100 € + 20 % von 100-800 brutto + 10 % von 800-max. 1.500 brutto. Später gäbe es 20 € mehr, da 20 % von 100-1.000 brutto)
---------------------------
= 940 € anrechenbares Erwerbseinkommen


Prüfung, ob die tatsächlichen Aufwendungen höher sind als der Grundfreibetrag in Höhe von 100 €:

100,00 € Fahrtkosten ?? (hier müssen die Kilometer einfache Strecke (= Entfernungskilometer) x Arbeitstage x 0,20 € gerechnet werden!)
+ 30,00 € Versicherungspauschale
+ 15,33 € Werbungskostenpauschale
+ 30,00 € Kfz-Haftpflichtversicherungsbeitrag
+ xx,xx € ggf. Krankenkassenzusatzbeitrag
+ xx,xx € ggf. Gewerkschaftsbeitrag
+ xx,xx € ggf. Riesterrentenbeitrag (dazu Randziffer 11.138 hier *klick* beachten)
------------------------
= 175,33 € mindestens

Der bereits in den 310 € Gesamtfreibetrag berücksichtigte Grundfreibetrag in Höhe von 100 € wird um 75,33 € überschritten (hier noch mal die Fahrtkosten nachberechnen, siehe oben! Das Jobcenter kann auch auf ÖPNV verweisen, falls diese Kosten geringer sind und es zeitlich zumutbar ist), so dass sich ein Gesamtfreibetrag von

310 € + 75,33 € = 385,33 € ergibt.


1.250 € netto
- 385,33 € Gesamtfreibetrag
----------------
864,67 € anrechenbares Erwerbseinkommen


864,67 € Erwerbseinkommen
+ 368,00 € Kindergeld
-----------------
1.232,67 € anrechenbares Gesamteinkommen

1736,00 € Bedarf nach dem SGB II
- 1.232,67 € anrechenbares Gesamteinkommen
-----------------------
= 503,33 € Alg-II-Anspruch*

Zitat:
Heut kam dann der entscheidende Anruf, Hallo Fr. ........ ihnen steht leider nichts zu.
Ihr müsst auf einen schriftlichen Ablehnungsbescheid mit Begründung bestehen ... der auch nachvollziehbar ist, also eine Berechnung enthält.

Habt ihr Vermögen, welches ggf. über dem Vermögensfreibetrag nach dem SGB II liegt?
*klick* http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Vermoegen.pdf



* Ohne Gewähr; eventuelle Taschenrechner-Vertippsel inbegriffen ...


.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was steht im VA? Paddi Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 26.10.2010 11:34
was steht mir zu? jacky21 ALG II 24 14.12.2009 00:44
Was steht mir zu? Bliz U 25 4 06.11.2009 12:31
Was steht ihr zu? monty1974 Allgemeine Fragen 5 04.04.2009 19:20


Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland