Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2011, 19:04   #1
snoopy84
Elo-User/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 996
snoopy84 snoopy84
Frage Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Hallo ihr Lieben

Ich bin echt total Ratlos, und irgendwie verzweifelt. Ich habe vor Jahren mal eine Ausbildung zum Verkäufer gemacht, was sich aber als Fehler rausgestellt hat. Ich Hasse es als Verkäufer zu Arbeiten, das war in der Ausbildung schon der Fall!!!

Bekomme jetzt schon etwas länger ALG2. Bin damsl aus Familiären Gründen aus einer Großstadt weggezogen, weil wir damals Gestalkt wurden sind sehr übel, wir worden Bedroht, und meine Mutter geschlagen. Wir sind dann bei einer Nacht und Nebelaktion in eine kleine Stadt gezogen, besser gesagt ein totales Kaff. Damals hat uns einer geholfen aus der Stadt zu Flüchten, und mir auch versprochen bei ihn lange zu Arbeiten, ich war zu den Zeitpunkt gerade mit meiner Ausbildung Fertig.

Nach nur 1 Jahr hat er mich Gekündigt, und ist damals gleich mit mir zum amt gefahren das ich ALG Beantragen soll. Ich war zur der Zeit dehr Geshockt alleine schon aus der Zeit von der alten Stadt. Die schlimme Zeit ging ganze 6 Jahre und war echt der Horror den man sich nicht vorstellen kann. Dazu kommt noch, das ich keinen Rückhalt von der Familie hatte, ausser von meiner Mutter!!! Mein Vater hat sicdh auch nie gekümmert, und ich bin irgendwie in ein Loch geraten.

In der neuen Stadt wo ich Gewohnt habe, war wirklich fasst nix
20 000 Einwohner nur, und ich war total aufgeschmissen, keine Freunde mehr von damals, neues umfeld, und Arbeitslos.
Ich habe mich dann entschlossen mich in eineren anderen Stadt umzusehen, und bin dann in die nächst Größeren Stadt gezogen. Hier ist aber alles noch viel schlimmer. Die Leute sind total Konserativ, und Oberflächlich bis zum Abwinken. Das Jobcenter ist der totale Horror!!! Habe hier gleich nach 1 Jahr ALG2 eine 100% Sanktion bekommen, und keinerlei Unterstützung vom Amt, wie zum Beispiel eine Beratung wie ich am Besten was aus mir machen kann sprich Weiterbildung, oder irgendetwas. Mir hat man viel Lieber das Leben zum Horror gemacht.

Zum Glück habe ich zur Zeit Ruhe, weil ich mit meinen Top Anwalt bis jetzt alles Gewonnen habe, und eine Begleitperson habe ich auch, die so Wertvoll ist wie ein Anwalt. Habe denen gezeigt das die mit mir nicht machen können was die wollen. Ich bin jetzt 27 schon 5 Jahre ALG2 und wieß nicht wie ich aus den Loch wieder rauskommen soll??? Man gibt mir hier keinen Genehmigung für den Umzug, will wieder in eine Großstadt und dort irgendwie mich neu Orientieren. Leider wird mir hier gesagt, das ich weder eine neue Ausbildung, noch eine umschulung machen kann weil ich eine Ausbildung habe. Nur werde ich zu 80% nie was bekommen in meine Verkäufer Ausbildung, weil ich

1: Schon lange raus bin
2: kein Arbeitgeber das Nachvollziehen kann das ich schon so lange
das ich Hartz4 bin

Vielleicht ein Arbeitgeber der ein bissl Sozial Eingestellt ist, aber wer Hört sich schon so eine Story an beim Vorstellungsgespräch???


Jetzt zur meiner Frage:

Besteht für mich eine Möglichkeit irgendwie Schulisch nochmal ein höheren Abschluß zu machern, so das ich vielleicht was besseres Lernen kann. Alle meine Bekannte in der alten Stadt haben tolle Jobs und ich bin hier Arbeitslos so lange und ich komme mir vor wie der letzte Dreck! Klingt Hard ist aber so.

Ein Bekannter den ich zufällig bei Facebook getroffen habe, meinte zu mir, das er durch einen 2 Bildungsweg sein Abitur nachgemacht hat, und er jetzt alles Studieren könnte. Der war damals ein Chaot, und ist sorgar aus der 8 Klasse geflogen. Mich würde Interessieren ob ich sowas auch machen könnte, aber ich finde nirgends anlaufstellen wo ich mich mit irgendwas Schlau machen kann.

Das Jobcenter hier Hasst mich ohne ende, und eine Ahnung hat von denen hat sowieso keiner!!! Irgendwie muss er für mich doch eine Lösung für das Problem geben, ich werde ja nicht Jünger, und ich möchte nicht mein Lebenlang Hart4 bekommen. Ich weiß das ich Potential habe, was auch schon ein paar Bestätigt haben, nur lasse ich mich schnell von äusseren Eindrücken schnell Beeinflussen, und werfe schnell die Flinte ins Korn. Habe ja keinen der mir mal Hilft hier, und mit mir was ausarbeitet.

Ich Verstehe auch nicht, warum die Sachberbeiter beim JC nicht ein bissl Psychologisch geschult sind um Probleme zu erkenne, und nicht gleich vorurteilen das man Faul ist usw.. es hat alles immer ein Hintergrund.

Ich hoffe ich habe nicht zu viel Gesabbelt aber es ligt mir was auf den Herzen

Vielen Dank
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2011, 20:39   #2
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Zitat von snoopy84 Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben

Ich bin echt total Ratlos, und irgendwie verzweifelt. Ich habe vor Jahren mal eine Ausbildung zum Verkäufer gemacht, was sich aber als Fehler rausgestellt hat. Ich Hasse es als Verkäufer zu Arbeiten, das war in der Ausbildung schon der Fall!!!

Bekomme jetzt schon etwas länger ALG2. Bin damsl aus Familiären Gründen aus einer Großstadt weggezogen, weil wir damals Gestalkt wurden sind sehr übel, wir worden Bedroht, und meine Mutter geschlagen. Wir sind dann bei einer Nacht und Nebelaktion in eine kleine Stadt gezogen, besser gesagt ein totales Kaff. Damals hat uns einer geholfen aus der Stadt zu Flüchten, und mir auch versprochen bei ihn lange zu Arbeiten, ich war zu den Zeitpunkt gerade mit meiner Ausbildung Fertig.

Nach nur 1 Jahr hat er mich Gekündigt, und ist damals gleich mit mir zum amt gefahren das ich ALG Beantragen soll. Ich war zur der Zeit dehr Geshockt alleine schon aus der Zeit von der alten Stadt. Die schlimme Zeit ging ganze 6 Jahre und war echt der Horror den man sich nicht vorstellen kann. Dazu kommt noch, das ich keinen Rückhalt von der Familie hatte, ausser von meiner Mutter!!! Mein Vater hat sicdh auch nie gekümmert, und ich bin irgendwie in ein Loch geraten.

In der neuen Stadt wo ich Gewohnt habe, war wirklich fasst nix
20 000 Einwohner nur, und ich war total aufgeschmissen, keine Freunde mehr von damals, neues umfeld, und Arbeitslos.
Ich habe mich dann entschlossen mich in eineren anderen Stadt umzusehen, und bin dann in die nächst Größeren Stadt gezogen. Hier ist aber alles noch viel schlimmer. Die Leute sind total Konserativ, und Oberflächlich bis zum Abwinken. Das Jobcenter ist der totale Horror!!! Habe hier gleich nach 1 Jahr ALG2 eine 100% Sanktion bekommen, und keinerlei Unterstützung vom Amt, wie zum Beispiel eine Beratung wie ich am Besten was aus mir machen kann sprich Weiterbildung, oder irgendetwas. Mir hat man viel Lieber das Leben zum Horror gemacht.

Zum Glück habe ich zur Zeit Ruhe, weil ich mit meinen Top Anwalt bis jetzt alles Gewonnen habe, und eine Begleitperson habe ich auch, die so Wertvoll ist wie ein Anwalt. Habe denen gezeigt das die mit mir nicht machen können was die wollen. Ich bin jetzt 27 schon 5 Jahre ALG2 und wieß nicht wie ich aus den Loch wieder rauskommen soll??? Man gibt mir hier keinen Genehmigung für den Umzug, will wieder in eine Großstadt und dort irgendwie mich neu Orientieren. Leider wird mir hier gesagt, das ich weder eine neue Ausbildung, noch eine umschulung machen kann weil ich eine Ausbildung habe. Nur werde ich zu 80% nie was bekommen in meine Verkäufer Ausbildung, weil ich

1: Schon lange raus bin
2: kein Arbeitgeber das Nachvollziehen kann das ich schon so lange
das ich Hartz4 bin

Vielleicht ein Arbeitgeber der ein bissl Sozial Eingestellt ist, aber wer Hört sich schon so eine Story an beim Vorstellungsgespräch???


Jetzt zur meiner Frage:

Besteht für mich eine Möglichkeit irgendwie Schulisch nochmal ein höheren Abschluß zu machern, so das ich vielleicht was besseres Lernen kann. Alle meine Bekannte in der alten Stadt haben tolle Jobs und ich bin hier Arbeitslos so lange und ich komme mir vor wie der letzte Dreck! Klingt Hard ist aber so.

Ein Bekannter den ich zufällig bei Facebook getroffen habe, meinte zu mir, das er durch einen 2 Bildungsweg sein Abitur nachgemacht hat, und er jetzt alles Studieren könnte. Der war damals ein Chaot, und ist sorgar aus der 8 Klasse geflogen. Mich würde Interessieren ob ich sowas auch machen könnte, aber ich finde nirgends anlaufstellen wo ich mich mit irgendwas Schlau machen kann.

Das Jobcenter hier Hasst mich ohne ende, und eine Ahnung hat von denen hat sowieso keiner!!! Irgendwie muss er für mich doch eine Lösung für das Problem geben, ich werde ja nicht Jünger, und ich möchte nicht mein Lebenlang Hart4 bekommen. Ich weiß das ich Potential habe, was auch schon ein paar Bestätigt haben, nur lasse ich mich schnell von äusseren Eindrücken schnell Beeinflussen, und werfe schnell die Flinte ins Korn. Habe ja keinen der mir mal Hilft hier, und mit mir was ausarbeitet.

Ich Verstehe auch nicht, warum die Sachberbeiter beim JC nicht ein bissl Psychologisch geschult sind um Probleme zu erkenne, und nicht gleich vorurteilen das man Faul ist usw.. es hat alles immer ein Hintergrund.

Ich hoffe ich habe nicht zu viel Gesabbelt aber es ligt mir was auf den Herzen

Vielen Dank
Die therapeutische Kuschelgruppe findet eine Tür weiter statt.
Für Dein Leben bist Du selbst verantwortlich - und kein psychologisch geschulter SB.
Kleiner Tipp: Vor einer Qualifizierung solltest Du zumindest wissen, wie die Rechtschreibprüfung in Textprogrammen verwendet wird.
__

Hartz 4 muss weg! Uschi 5 muss her :-)
Nein zu Leistungen ohne Gegenleistung!

Herr Müller-Wachtendonk! Die Gysi äh Ente bleibt draußen!
Jeder hat das Recht, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 07:59   #3
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 996
snoopy84 snoopy84
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Mal ne Frage habe ich zu viel Gequatscht? Wolllte mir eigentlich was von der Seele Sprechen.
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 14:52   #4
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Weiterbildungschanchen nach einen Ausbildung als Verkäufer??? (Weiterbildung)

Es gibt Fachschulen für die verschiedensten Branchen.
Dafür reicht meist eine Berufsausbildung und eine bestimmte Anzahl von Berufsjahren.
Kommt ganz darauf an, 'was du werden willst'.
__

Du kannst auch mal im Internet suchen nach Niedersachsen und "zweiter Bildungsweg".

Es gibt die
- Fachhochschulreife - gilt "nur" an Fachhochschulen, dort aber für alle Studienrichtungen
- fachbezogene Hochschulreife - berechtigt zum Studium an Unis, aber nur für bestimmte Studienrichtungen
- allgemeine Hochschulreife (Voll-Abitur) - gilt für Unis und alle Studienrichtungen
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 15:02   #5
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 996
snoopy84 snoopy84
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Weiterbildungschanchen nach einen Ausbildung als Verkäufer??? (Weiterbildung)

Es gibt Fachschulen für die verschiedensten Branchen.
Dafür reicht meist eine Berufsausbildung und eine bestimmte Anzahl von Berufsjahren.
Kommt ganz darauf an, 'was du werden willst'.
__

Du kannst auch mal im Internet suchen nach Niedersachsen und "zweiter Bildungsweg".

Es gibt die
- Fachhochschulreife - gilt "nur" an Fachhochschulen, dort aber für alle Studienrichtungen
- fachbezogene Hochschulreife - berechtigt zum Studium an Unis, aber nur für bestimmte Studienrichtungen
- allgemeine Hochschulreife (Voll-Abitur) - gilt für Unis und alle Studienrichtungen

Danke für deinbe Antwort. Aber ich weiß leider immer noch nicht, ob ich eine neue Ausbildung machen kann? Das Problem ist ja, das ich ja ALG2 bekomme, und während der Lehrjahre auch Geld zum Leben haben muss etc.

Mit den 2 Bildungsweg wird wohl schwer werden, habe keine Berufserfahrung als Verkäufer, bin ja nach der Ausbildung gleich weggezogen.

Wundern tut mich das so wenige Antworten!!! Haben wohl kein book auf die leserei.
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 16:40   #6
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Du hast nicht zu viel gequatsch,erstmal solltest Du vielleicht herausfinden was Dir ganz persönlich Spass macht,das ist dann die halbe Motivationsmiete,wenn Du weisst was Du willst!Es gibt Ausbildungen wie zum Beispiel die examinierte Altenpflege wo Du während der Ausbildung Du Dir auch einen Quali zum Studium holst und danach noch studieren gehen könntest viele finanzieren sich deswegen ihr Studium über eine Tätigkeit inder Altenpflege oder als Krankenschwester/Pfleger es gibt viele Möglichkeiten ,-Du musst nur wissen was Du willst;DAMIT DU DIESE SACHE AUCH BESSER DURCHZIEHEN KANNST Dein Vorleben hat sucher sehr viel Kraft gekostet,aber dadurch geht man meist gestärkt wieder aus einer Sache hervor wenn man sich nicht unterbuttern lässt!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 17:18   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Liebe Doggysfee, bitte noch einmal!

Schreibe in normaler Schrift, siehst du nicht selber wie schlecht sich dein Schriftbild
liest!

Das geht über die Augen und man übergeht deinen Beitrag!

Weniger ist mehr und vorallem mach einen Absatz rein, einmal die Entertaste
benutzen!

Das ist nicht bös gemeint, vieleicht denkst du doch noch mal darüber nach!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 15:08   #8
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Für eine schulische Ausbildung würdest du Bafög bekommen, wenn du bis zum 30. Geburtstag anfängst.
Denn beim Bafög zählt deine Verkäuferausbildung, die mit Berufsbildungsbeihilfe gefördert wird, nicht mit.
Deshalb gibt es ohne Probleme Bafög.

Ich kann doggysfee78 nur recht geben. Du musst erst mal herausfinden, was du nun haben willst.

Welchen Schulabschluss hast du denn?
Welche Berufsrichtung willst du einschlagen?

Zitat:
Besteht für mich eine Möglichkeit irgendwie Schulisch nochmal ein höheren Abschluß zu machern, so das ich vielleicht was besseres Lernen kann.
Zitat:
Aber ich weiß leider immer noch nicht, ob ich eine neue Ausbildung machen kann?
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 21:39   #9
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Zitat von TrueAngel Beitrag anzeigen
Du kannst jederzeit eine neue Ausbildung machen .. nur solltest du schauen das du mit Ausbilungsgehalt und evtl. BAB zurechtkommst. Vllt gibts auch den Zuschuß zu den ungedeckten KdU der Arge, was für die Arge sicher günstiger wäre.
Das sehe ich anders. Bei einer betrieblichen Ausbildung mit BAB würde es ein Problem geben. Denn bei der BAB wird in der Regel nur die Erstausbildung gefördert. Dabei zählt der Verkäufer mit BAB schon als Erstausbildung. Eine zweite Ausbildung ist beim BAB nur in seltenen Ausnahmefällen möglich.

Dagegen Bafög für eine schulische Ausbildung bekommt man ohne Probleme. Denn es zählen nur die Ausbildungen mit, die auch schon mit Bafög gefödert wurden. Der Verkäufer wäre ohne Bedeutung.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 08:37   #10
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Weiterbildung für mich, oder neue Ausbildung?

Snoopy, bist du im Urlaub, oder treibst du dich in Paralellwelten rum?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildung, weiterbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Möchte gerne eine neue Ausbildung, oder Umschulung machen? snoopy84 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 28.11.2010 14:35
SB will mich zu neuer Ausbildung zwingen! AgainstARGE Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 22.11.2010 01:59
Weiterbildung bzw Ausbildung erst nach 4 Jahren Arbeitslosigkeit möglich? sincere Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 05.10.2010 23:39
Ausbildung und Weiterbildung mit Schwerpunkt Energie Hartzbeat Job - Netzwerk 0 23.10.2007 01:07
Weiterbildung Meisterschule Jobcenter verlangt das ich mich weiter bewerbe. DIWI Allgemeine Fragen 11 07.08.2007 07:53


Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland