Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schüler als Zeitungszusteller

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2011, 11:34   #1
keine Ahnung
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Schüler als Zeitungszusteller

Mein 15 jähriger Sohn hat die Möglichkeit ab nächsten Monat bei uns im Ort Zeitung auszutragen. Nun frag ich mich ob er das jetzt für sich oder für die Arge tun wird. Muß er das Geld was er dann bekommt abgeben bzw. kann die Arge ihm das als Einkommen anrechnen?

Da er mit Unterhalt und Kindergeld so "viel" Einkommen hat, bekommt er von der Arge etwas mehr als 6€. Ich fänd es ja ok, wenn das dann weg fallen würde. Aber sollten sie von ihm erwarten, dass er mit seinem Geld meinem Bedarf mildert, werde ich ihm davon abraten. Schließlich geht er ja noch zur Schule und wollte sich damit Taschenengeld (was ja in meinem Regelsatz nicht vorhanden ist) erarbeiten.

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 11:47   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Hallo,

hier für dich ein paar Infos!

Zuverdienst für Schüler « andere wege – Erwerbsloseninitiaitve Bergstraße

Zuverdienst für Schüler

Die Verordnung zu ALG II bezüglich der Einkommensanrechnung wurde mit Wirkung zum 1.6.2010 ergänzt. Nun sollen Schüler Verdienste aus einem Ferienjob bis 1200 € behalten können. Zeitungsaustragen mit bis zu 100 € bleibt davon unberührt!

SGB II – § 11 Zu berücksichtigendes Einkommen
( 4) Nicht als Einkommen zu berücksichtigen sind Einnahmen von Schülerinnen und Schülern allgemein- oder berufsbildender Schulen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, aus Erwerbstätigkeiten, die in den Schulferien für höchstens vier Wochen je Kalenderjahr ausgeübt werden, soweit diese einen Betrag in Höhe von 1.200 Euro kalenderjährlich nicht überschreiten. (…) Satz 1 gilt nicht für Schülerinnen und Schüler, die einen Anspruch auf Ausbildungsvergütung haben. (…)

Da kommen unter Garantie noch Tipps!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 11:51   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Solange er nicht mehr als 100 € verdient, kann nichts angerechnet werden.

Andere Frage: Warum ist er denn noch in der BG, wenn er nur 6 € bekommt? Da solltest du drauf bestehen, daß man ihn raus nimmt - und dann Wohngeld für ihn beantragen!

So hätt er mit der ARGE nichts mehr zu tun... und könnte bei Bedarf zur Berufsberatung im Arbeitsamt gehen - müßte sich vom Arbeitsvermittler des Jobcenters nicht nerven lassen.

Hätte nur Vorteile...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 12:05   #4
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Bei mehr als 100€ hätte er dann also die A....karte.

Morgen habe wir einen Termin mit der Firma um alles zu besprechen und den Vertrag zu machen. Muß ich dann der Arge eine Kopie des Vertrages zuschicken?

Dann hab ich noch eine Frage. Sollte er mehr als den Betrag bekommen, sagen wir mal er bekommt 150€ Werden dann von den 50€ zuviel seine 6€ abgezogen und der Rest bei mir als Einkommen angerechnet?
Ich möchte das gerne vorher wissen, damit die Arge da keine Spielchen mit uns machen kann.
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 12:19   #5
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

@kiwi

Er ist noch drin, weil ich bis grade noch nicht wußte, dass es möglich ist ihn alleine aus der BG zu nehmen. Wie mach ich dass denn? Kann ich einfach verlangen, dass sie ihn rausnehmen? Muß ich irgenwelche Unterlagen einreichen?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 15:26   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Wenn er 150 € verdienen würde, dann hätte er 100 € frei und 20 % der restlichen 50 € ebenfalls, also gesamt würden 110 € nicht angerechnet werden. 40 € werden angerechnet:

Einmal fallen seine 6 € ALG II weg, die er ja nun selbst abdecken kann und die restlichen 34 € wird das Jobcenter Dir angerechnen. Es handelt sich dabei um das Kindergeld, denn Du bist nach dem EStG die Kindergeldberechtigte ... es ist somit im Grunde Dein Einkommen und es wird nach dem SGB II nur so viel Kindergeld dem Kind belassen, wie es zur eigenen Bedarfsdeckung benötigt. Der Rest "bleibt" sozusagen Dein Einkommen Kindergeld.

Hast Du selbst kein weiteres Einkommen, dann erhältst Du auf diese 34 € eine Versicherungspauschale ... die 34 € werden dabei um 30 € bereinigt (Freibetrag), so dass Dir letzentlich 4 € des Kindergeldübertrags angerechnet werden.
Verfügst Du bereits über zu bereinigendes Einkommen (-30 € in der Zeile "Einkommensbereinigung"), werden die gesamten 34 € als Dein Kindergeldankommen auf Deinen Bedarf angerechnet.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 17:32   #7
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage AW: Schüler als Zeitungszusteller

mal schnell nach oben schieb...



Zitat von keine Ahnung Beitrag anzeigen
@kiwi

Er ist noch drin, weil ich bis grade noch nicht wußte, dass es möglich ist ihn alleine aus der BG zu nehmen. Wie mach ich dass denn? Kann ich einfach verlangen, dass sie ihn rausnehmen? Muß ich irgenwelche Unterlagen einreichen?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 11:20   #8
keine Ahnung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 358
keine Ahnung Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

So, Vertrag ist unterschrieben und ab 7.6. wird dann nach der Schule Zeitung ausgetragen.
Reicht das, wenn ich denen beim JC schreibe was er macht oder muß ich eine Kopie des Vertrags mitschicken?

Und dann noch mal die Frage, wie nehme ich ihn am besten aus der BG ohne viel Gedöns mit denen zu bekommen?
keine Ahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 17:31   #9
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Ergänzend noch dazu:

Wohngeld fürs Kind mindert ebenfalls den Bedarf des Kindes.
Führt also ebenfalls zu einem (höheren) Übertrag von Kindergeld an dich.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 17:33   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Zitat von keine Ahnung Beitrag anzeigen
@kiwi

Er ist noch drin, weil ich bis grade noch nicht wußte, dass es möglich ist ihn alleine aus der BG zu nehmen. Wie mach ich dass denn? Kann ich einfach verlangen, dass sie ihn rausnehmen? Muß ich irgenwelche Unterlagen einreichen?
Mach dazu mal im U 25 Bereich ein neues Thema auf...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 17:34   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schüler als Zeitungszusteller

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Ergänzend noch dazu:

Wohngeld fürs Kind mindert ebenfalls den Bedarf des Kindes.
Führt also ebenfalls zu einem (höheren) Übertrag von Kindergeld an dich.
Wenn man nichts dagegen unternimmt... aber das besser in einem neuen Thema
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
schüler, zeitungszusteller

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE berücksichtigt Kilometergeld nicht (Zeitungszusteller). Ist das rechtens? HerbertK ALG II 11 23.12.2010 10:53
Schüler - und Studentenproteste Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 12.01.2010 02:10
Schüler und ALG2 sincere ALG II 1 04.10.2009 11:49
Schüler-Bafög ekel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 11.06.2008 21:49
ALG2 für Schüler?? azrael03 ALG II 4 26.10.2005 19:14


Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland