Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Insiderwissen (?) gefragt!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2011, 00:19   #1
Argenfeind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: Da wo die Sonne niemals scheint
Beiträge: 31
Argenfeind
Standard Insiderwissen (?) gefragt!

Meine Frage zur späten Stunde! Also es geht um VV vom Amt, worauf man sich ja immer bewerben muss.

Drücken wir es mal so aus: Wenn es wirklich eine Stelle ist, wo ich absolut kein Interesse dran(z.B Leih/Zeitarbeit mit 7,15€ Stundenbruttolohn) habe und eine Bewerbung/Lebenslauf hinschicke, die... naja nicht gerade optimal ist (kleine Reschraibfehler ), würde die Firma dann dies als Ablehungsbegründung an die ARGE weiterleiten?

Ich gehe doch mal davon aus, das die Firma sofern sie Bewerber vom Amt erwarten tut, einen Antwortbogen ans Amt zurückschickt, wo dann gewisse Vermerke gemacht werden z.B ob Bewerber erschienen ist...

Ich will nicht riskieren, dass die dann in diesen Bogen reinschreiben würden "Die Bewerbung von Herrn XY konnte aufgrund grammatikalischer Fehler nicht berücksichtigt werden". Ich kann mir nämlich dann schon vorstellen, dass ich dann 1,2, fix im nächsten Bewerbungstraining sitze und wer hat darauf schon großartig Lust? Ich jedenfalls nicht!

Bin froh momentan eigentlich meine Ruhe zu haben und nicht immer behelligt zu werden mit irgendwelchen abstrusen Vermittlungsgeschichten.
Argenfeind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:28   #2
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Damit musst du wahrlich rechnen.
Rechtschreibfehler oder mit ner Fahne (Alkohol) zum Vorstellungstermin erscheinen - Hinweise beim Vorstellungsgespräch auf Zugehörigkeit bei einer Gewerkschaft usw das war einmal, das funktioniert heute nicht mehr ohne irgendwelche Sanktionen
Da muss man sich schon etwas anderes einfallen lassen
Klar arbeiten die ZA immer enger mit dem JC zusammen, beide wollen was erreichen.
Die ZA brauchen billige Arbeitssklaven und das JC muss sie loswerden um Erfolge vorzuweisen und die Vermittlung hochzupeitschen.
Da muss jeder Querulant erstmal entsorgt werden und abgestraft.
Also, keine gute Idee
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:41   #3
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Nun - wenn du nicht als Bürokraft benötigt wirst, sondern es nur um irgendwelche Produktions- oder Lageranlernjobs geht, stören die die Schreibfehler ggf. auch nicht...
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:56   #4
Argenfeind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: Da wo die Sonne niemals scheint
Beiträge: 31
Argenfeind
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Zitat von Knoedels Beitrag anzeigen
Damit musst du wahrlich rechnen.
Rechtschreibfehler oder mit ner Fahne (Alkohol) zum Vorstellungstermin erscheinen - Hinweise beim Vorstellungsgespräch auf Zugehörigkeit bei einer Gewerkschaft usw das war einmal, das funktioniert heute nicht mehr ohne irgendwelche Sanktionen
Na dass ist selbstredend, dass man mit ner Alkfahne nicht zum Vorstellungsgespräch geht um dort was für sich "Positives" zu erwirken und dass es dann Ärger mit dem Amt gäbe, darüber dürfte man sich dann auch nicht beschweren.

Naja, ich denke alleine die Tatsache jetzt schon 5 Jahre ohne Berufserfahrung/ausübung zu sein ist Anreiz genug für viele Unternehmen meine Bewerbung zu ignorieren.

Wie verhält es sich eigentlich mit Krankheiten und Einschränkungen? Ich meine, wir kennen doch (alle) diese "geilen" Fragebögen bei PAV oder ZAF, wo man gefragt wird, wieviel Kohle man haben möchte, welche Qualifikation man hat, Fremdsprachen... und eben auch gesundheiliche Einschränkungen, die der Tätigkeit entgegenstehen können!

In diesen Bögen, ist man ja zur EHRLICHEN Angabe verpflichtet oder . Jedenfalls steht hinten, wenn man seine Unterschrift drauf macht immer etwas von wahrheitsgemäßen Angaben.

Wenn ich da dann der Wahrheit entsprechend Hendicaps aufführe, dann könnte das Job Center mir aber doch nicht am Zeug flicken oder?
Argenfeind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 00:59   #5
Argenfeind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: Da wo die Sonne niemals scheint
Beiträge: 31
Argenfeind
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Das kann durchaus passieren. Gewisse "beliebte" Fragen des Bewerbers an den Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch sind daher unververfänglicher und nicht nachweisbar.
Könntest du das etwas konkretisieren? Wäre echt nett!
Argenfeind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 13:02   #6
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Naja, ich denke alleine die Tatsache jetzt schon 5 Jahre ohne Berufserfahrung/ausübung zu sein ist Anreiz genug für viele Unternehmen meine Bewerbung zu ignorieren.

Wie verhält es sich eigentlich mit Krankheiten und Einschränkungen? Ich meine, wir kennen doch (alle) diese "geilen" Fragebögen bei PAV oder ZAF, wo man gefragt wird, wieviel Kohle man haben möchte, welche Qualifikation man hat, Fremdsprachen... und eben auch gesundheiliche Einschränkungen, die der Tätigkeit entgegenstehen können!

In diesen Bögen, ist man ja zur EHRLICHEN Angabe verpflichtet oder . Jedenfalls steht hinten, wenn man seine Unterschrift drauf macht immer etwas von wahrheitsgemäßen Angaben.

Wenn ich da dann der Wahrheit entsprechend Hendicaps aufführe, dann könnte das Job Center mir aber doch nicht am Zeug flicken oder?[/QUOTE]


wenn du an einer Maschine angelernt wirst, wen interessiert es ob du schon 5 Jahre arbeitslos warst ....ne, das interessiert nur in einzelnen Berufszweigen wie Büro oder Verwaltung, Friseure oder dergleichen.
Handicaps, jein, kannste angeben, aber die müssen auch nachweisbar sein. bzw amtsärztlich, in der Akte vorhanden.
Ich zb. darf wegen Bandscheibenleiden nicht schwer heben ( lediglich bis 8 Kilo) ich darf nicht in gebückter Haltung arbeiten, nicht dauernd sitzend oder stehend, keine Nachtarbeit, kein dauernder Schichtwechsel ..... da habe ich nur wenig Möglichkeiten bei der Wahl eines passenden Arbeitsplatzes - und bei Vorstellungsgesprächen erwähne ich dieses wahrheitsgemäß und das darf man auch - weil - es nützt dem AG wenig wenn ich dauernd krankheitsbedingt ausfalle und mir soll es körperlich wegen der Arbeit ja nicht schlechter gehen. Da hatte ich bisher noch nie Probleme mit. Allerdings ist das alles belegbar, schriftlich.
Wenn bei dir auch der Fall, nutze es.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 15:32   #7
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Moin,


Vorsicht mit kleinen Rechtschreibfehlern! Nicht nur, dass das ein Aufhänger für die Arge ist, den Semi-Analphabeten mal schnell zu "Wie bewerbe ich mich richtig?" zu schicken, es kann auch ein Aufhänger für gierige Personaler sein. Manche denken nämlich, "der kann nicht schreiben, der ist dumm, also macht er in Entgeltgruppe 1 die beste Figur und Ärger mit nem halbseidigen Arbeitsvertrag wirds auch nicht geben, weil wer nicht schreiben kann, versteht ihn in aller Regel auch nicht"...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 15:43   #8
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

Zitat von Argenfeind Beitrag anzeigen
Meine Frage zur späten Stunde! Also es geht um VV vom Amt, worauf man sich ja immer bewerben muss.

Drücken wir es mal so aus: Wenn es wirklich eine Stelle ist, wo ich absolut kein Interesse dran(z.B Leih/Zeitarbeit mit 7,15€ Stundenbruttolohn) habe und eine Bewerbung/Lebenslauf hinschicke, die... naja nicht gerade optimal ist (kleine Reschraibfehler ), würde die Firma dann dies als Ablehungsbegründung an die ARGE weiterleiten?

Ich gehe doch mal davon aus, das die Firma sofern sie Bewerber vom Amt erwarten tut, einen Antwortbogen ans Amt zurückschickt, wo dann gewisse Vermerke gemacht werden z.B ob Bewerber erschienen ist...

Ich will nicht riskieren, dass die dann in diesen Bogen reinschreiben würden "Die Bewerbung von Herrn XY konnte aufgrund grammatikalischer Fehler nicht berücksichtigt werden". Ich kann mir nämlich dann schon vorstellen, dass ich dann 1,2, fix im nächsten Bewerbungstraining sitze und wer hat darauf schon großartig Lust? Ich jedenfalls nicht!

Bin froh momentan eigentlich meine Ruhe zu haben und nicht immer behelligt zu werden mit irgendwelchen abstrusen Vermittlungsgeschichten.
Keine Bange das ist kein Grund zu unterstellen das du die Arbeitsstelle nicht machen wolltest:

Quelle: Johannes Münder SGB II 2 Auflage LPK 2005:
§ 15 § 31 lesenswert und hilfreich:

Das findest du in jeder Stadbücherei

3.1.3 Verweigerung zumutbarer Arbeit, Ausbildung, geförderter Arbeit,
Arbeitsgelegenheit, Sofortangebot oder sonstiger in der .
Eingliederungsvereinbarung vereinbarter Maßnahme (Abs. 1Satz 1ht. c))


Der Hilfebedürftige muss sich
aber nicht vorteilhafter darstellen, als er tatsächlich ist (s.a. LSG HH
7.2.2002 - L
5 AL 53/00 - info also 2003, 149 [Bewerbungsschreiben mit unangemessenem
Inhalt]); er darf von sich aus auf gesundheitliche Einschränkungen seines
Leistungsvermögens,
familiäre Betreuungspflichten oder ein gewerkschaftliches. Engagement
hinweisen sein Lebensalter und die Dauer der Arbeitslosigkeit bezeichnen
(BSG 9.12.2003 ~ B 7 AL 106/02 R - SozR 4-4100 § 119 Nr. 3),
sowe.it er
nicht
seine angebliche Nichteignung für die angebotene Arbeit unmissverständlich
Im
Bewerbungsschreiben zum Ausdruck bringt (BSG 27.4.2004 -.
B.11.AL 43/04 B),
und seine Vorstellungen zur Gestaltung der Tätigkeit, den Arbeitsbedingungen
und
insbesondere zum Entgelt äußern (soweit diese nicht offenkundig überzogen
sind).


Das heißt das du also einen Lohn erwarten darfst das dein Sozialkulturelles Existenzminimum gewährleistet werden muss.

Aufstocken weil zuwenig Geld vom Arbeitgeber bezahlt wird ist ein Grund die Arbeit nicht an nehmen zu müssen.

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 16:32   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Insiderwissen (?) gefragt!

@ Hallo aufruhig,

"Aufstocken weil zuwenig Geld vom Arbeitgeber bezahlt wird ist ein Grund die Arbeit nicht an nehmen zu müssen."

Hast du dafür einen § oder Urteil?

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
insiderwissen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Mitarbeit ist gefragt jensbernau Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 8 29.06.2011 22:03
Taktik bei Wohnungssuche in Saarbrücken gefragt campi Allgemeine Fragen 9 12.03.2011 18:05
mal dumm gefragt Bertie Ein Euro Job / Mini Job 2 19.06.2009 09:05
Zeitarbeit kaum noch gefragt Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 06.06.2009 08:27
1 E Jobs in NRW gefragt edy Ein Euro Job / Mini Job 2 27.07.2005 12:36


Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland