Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ich weiß nicht weiter......

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2011, 15:16   #1
Katzi1962
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 91
Katzi1962 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ich weiß nicht weiter......

Liebes Forum..ich denke, ohne euern Rat komme ich hier nicht weiter, also werd ich mal anfragen, wer mir eventuell weiterhelfen kann....
Also:
Mein jüngster Sohn, 19 Jahre alt, wohnte bis jetzt immer bei mir und hat ab August auch eine Zusage für seine Traum-Lehrstelle.Nun hat er aber ein Mädchen kennengelernt in Nürnberg, hat Abwesenheit angemeldet beim Jobcenter für 2 Wochen und ist zu ihr gefahren.Dort haben die beiden sich richtig verliebt und er ist nach den 2 Wochen nicht wieder nach Hause zurückgekehrt, sondern bei ihr geblieben und sich dort eine Stelle bei ner Sklavenhalter-Zeitarbeitsfirma gesucht, wo er auch täglich arbeitet.
Ich habe ihn auch besucht, ihm geht es gut und die beiden wollen sich nie wieder trennen.
Gestern von der Schikane-Center einen Brief bekommen, das meine Leistungen ab Juni gesperrt sind, weil mein Sohn in Nürnberg arbeitet und er seine Lohnnachweise erbringen soll.Änderungsmitteilung habe ich bereits gemacht, hat sich vielleicht überschnitten, soweit so gut, jedenfalls will sich mein Sohn jetzt bei seiner Freundin anmelden, sie bezieht kein ALG2, weil Erziehungszeit für ihren Sohn.Nun will er auch raus aus unserer BG, ist vollkommen klar, weil er nun für sich und seine kleine Family sorgen möchte, selber, ohne ALG2.
Wie kann ich das der Arge hier klar machen, das er einfach ausgezogen ist und nun nicht mehr bei mir wohnt, ohne Umzugsgenehmigung und ohne Erlaubnis.....Ich möchte ja auch gar kein Geld mehr von denen, weil er ja nicht mehr bei mir wohnt, vielleicht habt Ihr heir einen guten Rat für mich??..Für jeden Ratschlag danke ich euch bereits im voraus, lieben Gruß Kerstin
Katzi1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:37   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Deinem Sohn kannst du folgende Infos geben, bin da grad was fürs Forum am Zusammenfassen:


Was man bei Arbeitsaufnahme beachten sollte

Hab euch mal einige Infos zusammengefaßt...

Vorab prüfen: Ist überhaupt sicher das du aus dem Leistungsbezug fällst? Nicht selten hat man sich zu früh gefreut, da nur ein Teil vom Einkommen abzüglich des Freibetrags auf die Leistungen angerechnet wird. Ich würde das mal genau durchrechnen.
Auch vorab prüfen, ob man mit Wohngeld aus dem ALG II Bezug kommen kann.

Darauf achten, daß der erste Lohn erst im Monat nach der Arbeitsaufnahme gezahlt wird, damit für den Monat der Arbeitsaufnahme das ALG II nicht zurück gezahlt werden muß. Am besten vom Arbeitgeber bestätigen lassen, wann der erste Lohn überwiesen wird.

Einreichen:
Nachweis, wann der erste Lohn gezahlt wird.
Kto-Auszug / Eingang des Geldes
und erste Verdienstabrechnung

Wenn ALG II zurück gezahlt werden weil für einen Monat ALG II gezahlt wurde und in dem gleichen Monat auch der Lohn auf dem Konto eingeht sollte man den Rückforderungsbescheid genau kontrollieren: Es muß nämlich nicht die ganze Kaltmiete zurück gezahlt werden.

§ 40
(4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.

Beispiel: Wenn du 364 Euro Regelsatz hast und 300 Euro KdU und 80 Euro Heizung und das eigentlich alles zurückzahlen müsstest wegen Einkommen in dem Monat darf man 168 Euro davon nicht zurückfordern (56% von 300 Euro).
Wobei das nur gilt, wenn man die gesamte Hilfe zurückzahlen soll und wenn man die Rückzahlung nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich selbst verschuldet hat (grob formuliert).

Siehe z.B. hier:
http://www.elo-forum.org/alg-ii/7276...to-auszug.html
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:39   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Zitat:
Gestern von der Schikane-Center einen Brief bekommen, das meine Leistungen ab Juni gesperrt sind, weil mein Sohn in Nürnberg arbeitet und er seine Lohnnachweise erbringen soll.
Kannst du den mal anonymisiert einstellen?

Teile denen mit, daß du deinen Sohn ab sofort nicht mehr vertrittst und sie sich an ihn wenden müssen, wenn sie etwas von ihm wollen. (Gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie abgeben)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:41   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Er bekommt doch in Nürnberg gar keine Leistungen mehr von der dortigen ARGE, warum dann eine Umzugsgenehmigung. Ist meiner Meinung nach nicht nötig. Und außerdem hat das ja nichts mit Deinem Leistungsanspruch zu tun. Du hast ja die Änderungmitteilunggemacht, dass er ausgezogen ist. Dann können die auch nicht seine Lohnabrechnungen verlangen, da er nicht mehr in Deiner BG ist.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:48   #5
Katzi1962
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 91
Katzi1962 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Ich danke auch für die fixen Antworten, es geht ja auch darum, das er ab nun auf seinen eigenen Beinen stehen möchte, er aus der BG ausscheidet und NICHT mehr bei uns zuhause eingerechnet werden will,
mir also auch sein Einkommen nicht angerechnet werden darf....er will einfach nur dort bleiben und hat es nicht vorher angemeldet, das versuche ich gerade in einem Brief an das Jobcenter zu verfassen..allerdings weiß ich nicht, wie ich denen das plausibel vermittel kann...die kapieren es ja doch nicht...
Katzi1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:49   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Er bekommt doch in Nürnberg gar keine Leistungen mehr von der dortigen ARGE, warum dann eine Umzugsgenehmigung. Ist meiner Meinung nach nicht nötig. Und außerdem hat das ja nichts mit Deinem Leistungsanspruch zu tun. Du hast ja die Änderungmitteilunggemacht, dass er ausgezogen ist. Dann können die auch nicht seine Lohnabrechnungen verlangen, da er nicht mehr in Deiner BG ist.
Er hat aber wahrscheinlich vom Jobcenter am Wohnort der Mutter Leistungen bezogen, sodaß geprüft werden muß, ob er etwas zurück zu zahlen hat.

Dann darf die Leistung eingestellt werden... und solange seine Mutter ihn vertritt stellen sie eben komplett ein...so kann man sie unter Druck setzen.

Deshalb sollte sie sofort erklären, daß sie ihn nicht mehr vertritt und sie auch keine Unterlagen von ihm mehr einreichen kann - will er nun mal nicht...sie müssen sich dann an ihn wenden und dürfen ihre Leistung nichteinstellen, müssen einen Änderungsbescheid schicken und die volle Miete für sie übernehmen.

Die Mutter könnte schon mal einen Beratungshilfeschein vom Amtsgericht besorgen und sich einen guten Fachanwalt für Sozialrecht suchen, wenn sie es sich nicht zutraut, ihr Recht selbst sofort durchzusetzen.

Ich würde persönlich hingehen und das klären...und den Änderungsbescheid gleich mitnehmen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 15:52   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Zitat von Katzi1962 Beitrag anzeigen
.er ... hat es nicht vorher angemeldet, das versuche ich gerade in einem Brief an das Jobcenter zu verfassen..allerdings weiß ich nicht, wie ich denen das plausibel vermittel kann...die kapieren es ja doch nicht...
Ganz einfach, kurz und knapp: mein Sohn ist volljährig und hat eigenverantwortlich gehandelt - ich kann nichts dafür daß mein Sohn seine Absichten weder mir noch dem Jobcenter rechtzeitig mitgeteilt hat.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 16:00   #8
Katzi1962
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 91
Katzi1962 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Kiwi, ich danke dir und den anderen,
da er volljährig ist und ich mich weigere, ihn zu vertreten(warum auch, er ist ja schon groß)...werde ich es so niederschreiben.
Weil er ja dort keine Leistungen bezieht und seine liebreizende Freundin auch nicht, dürfte es schwer werden, hier was in Rechnung zu stellen.Ich werde denen die Adresse meines Sohnes zukommen lassen und dann können sie selbst schreiben.
Zum Glück haben wir ein inniges Verhältnis zueinander ,telefonieren täglich und besuchen uns, wenn es geht.
Den Fachanwalt behalte ich im Auge, hier in Eisenach haben wir zum einige fähige Leute, wie ich hörte.
Katzi1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 16:24   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Stell das Schreiben aber trotzdem noch anonymisiert ein - damit man sehen kann,. obs ein Bescheid oder eine Information oder was sonst ist...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2011, 23:15   #10
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Hatte das gerade auch.
Sohn findet Wohnung und Arbeit und zieht bei mir aus - ist aber noch nicht angemeldet in der neuen Wohnung.
Will ihn aus meiner HG abmelden, geht nicht.
Jetzt hat er sich umgemeldet und alles ist in Ordnung.
Vieleicht liegts auch daran bei euch ?
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 00:10   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Zitat von Knoedels Beitrag anzeigen
Vieleicht liegts auch daran bei euch ?
lg
Dann könnte man vom Sohn die Ummeldebescheinigung fordern - aber nicht der Mutter die Leistung einstellen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 19:03   #12
Katzi1962
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.01.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 91
Katzi1962 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ich weiß nicht weiter......

Mein Sohn hat sich nun gestern umgemeldet, zeitgleich hatte ich ein Schreiben dort schon abgegeben, das ich ihn nicht mehr vertrete, seine Poastadresse angegeben und Telefonnr.
Den Sachbearbeiter habe ich freundlichstdarauf verwiesen, sich doch an meinen Sohn selbst zu wenden, wenn er denn Unterlagen benötigt.
Morgen wird die Ummeldebescheinigung im Briefkasten sein und ich werde sie kopieren und persönlich dort abgeben.
Wenn es dann noch Ärger gibt, wende ich mich an einen Rechtsanwalt, ganz klar.....
Katzi1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiß nicht weiter! nina1 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 08.01.2015 22:39
Weiß nicht weiter anja91 Schulden 21 04.01.2011 10:31
ich weiß nicht weiter steff41 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 20 04.10.2008 12:19
weiß nicht weiter Seeteufelin80 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 12.10.2007 20:51
Hab ich jetzt die Arge betrogen oder nicht ? Weiß nicht weiter ratloser2008 KDU - Miete / Untermiete 2 15.05.2007 19:06


Es ist jetzt 05:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland