Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2011, 16:42   #1
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Hallöchen,

erstmal entschuldige ich mich das ich soviel frage. Ich hoffe das diese Fragen nicht Uralt sind - ich habe zumindest nichts einfach so daz gefunden.

Also es geht jetzt nicht um was aktuelles sondern etwas was ich vor längerem mal wo im Internet gelesen habe - leider keine Ahnung mehr wo das war.


Angenommen es passiert folgendes:
man bewirbt sich auf Stelle x bei Zeitarbeitsfirma y. Auf einmal wird einem dort eine völlig andere Stelle "angeboten". Was ist davon zu halten ? Also besonders wenn diese Stelle deutlich negativ von der Stelle abweicht wo man sich eigentlich dafür beworben hat bzw. ganz woanders liegt etc.. ?

Insbesondere habe ich damals einige Schilderungen gelesen und mir auch einige Musterfälle überlegt. Würde gerne eure Meinung hören dazu wie man sich verhalten sollte bzw. was erlaubt wäre.

1)Man bewirbt sich auf Stelle x bei y und auf einmal heisst es in einer Email, in einem Telefonat oder beim Vorstellungsgespräch:
"Leider schon weg" bzw "Sie sind nicht geeignet" - aber man hätte da ja was anderes für einen. Und dann folgt etwas relativ unpassendes. Wie verhält man sich ? Sofort ablehnen ? Oder etwas anderes versuchen weil man Angst hat die ZAF schreibt der ARGE einen Brief ala Person xy hat eine zumutbare Arbeit abgelehnt ?

2)Wie verhält man sich in Fall 1 wenn der Mitarbeiter der ZAF sogar damit direkt droht ? Sprich wenn gesagt wird das er die ARGE anruft wenn man ablehnt ?

3)Wie verhält man sich wenn das ganze auf einem Vermittlungsvorschlag der ARGE beruht ?
Also wenn man sich ordentlich auf einen VV der ARGE bewirbt und auf einmal zB in der Niederlassung der ZAF in einer anderen Stadt landet und dort arbeiten soll und/oder ne ganz andere Arbeit einem vorgeschlagen wird ? Kann man das ruhigen Gewissens ablehnen ?
Selbst wenn man nicht bedroht wird kriegen bei Vermittlungsvorschlägen die AG ja auch einen Zettel zur Rückmeldung an die ARGE. Was wenn der Mitarbeiter der ZAF dort als Ablehnungsgrund angibt das man eine andere Tätigkeit nicht annehmen wollte ?
Klar, der Vermittlungsvorschlag und die RFB gelten nur für diese Referenznummer - aber man ist ja grundsätzlich verpflichtet jede zumutbare Arbeit anzunehmen ?

4)Kann man im vorneherein schon erkennen das sowas auf einen zukommen kann ?
-zB. wenn die Stelle für die man sich beworben hatte plötzlich gar nicht mehr in der Jobbörse auftaucht bzw. gelöscht wurde ? Kann es sein das es dann eigentlich nur ein Lockvogelangebot war ?
-oder man eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommt - aber von einem Mitarbeiter der ZAF der eigentlich für ne ganz andere Stadt zuständig ist ? (sieht man ja teilweise auf der Internetseite der ZAF)

5)Wenn man sich auf einen VV der ARGE bei einer ZAF bewirbt - gebt ihr da eigentlich immer direkt die Referenznummer an ? Sprich das ihr euch genau auf diese Stelle bewerbt ? Ich meine normal müßte die ZAF das doch eh wissen da Sie einen Brief von der ARGE bekommen das sich Person xy genau hierzu bewerben muss ?
Oder bringt das hinzufügen der Referenznummer nicht mehr als wenn man zB nur die Berufsbezeichnung schreibt auf die man sich bewirbt ?

6)Kann man in der Bewerbung schon irgendwie angeben das man sich nur genau auf diese Stelle bewirbt und nichts anderes - oder wird das als negatives Bewerbungsverhalten vielleicht ausgelegt ?

7)Kann man (und wenn ja wie) von der ZAF fordern die persönlichen Daten zu löschen wenn diese Stelle nicht mehr zu besetzen ist bzw. man hierfür nicht geeignet ist ? Wenn ja dann in der ersten Mail schon oder nach einer eventuellen Absage ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 16:57   #2
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Entschuldigung - will keinen extra Thread aufmachen und habe noch eine Frage die ich stellen wollte.

Was hat es denn auf sich wenn man zu einem Vorstellungsgespräch denn Personalausweis mitbringen soll ?

1)Wenn es ne "normale" Stelle ist ?
2)Es über ne ZAF geht.
3)Man selber bei der ZAF Mitarbeiter werden soll.
4)Das ganze bei ner Stelle ist die über einen VV ging ?


Achja - vor langem wollte man bei einer ZAF meinen Personalausweis kopieren ? Ist das erlaubt ? Ich hatte ihn da eh nicht dabei und es kam dann nie dazu. Aber was wenn man schon vorher aufgefordert wird diesen mitzunehmen ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:01   #3
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.780
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Das ist der klassische Fall bei der ZA:
Die ursprünglich angebotene Stelle ist
a) angeblich leider schon vergeben (obwohl sie die nächsten drei Wochen immer noch irgendwo rum geistert)
b) hat vermutlich nie existiert
c) ist schon vorhanden, aber mit ganz leichten Abweichungen was die Tätigkeit, Stundenzahl oder Entlohnung betrifft

Deshalb bekommt man einen ganz tollen anderen Stellenvorschlag. Auf den man am besten gar nicht eingeht. Schließlich hat man sich auf eine andere Stelle beworben.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:03   #4
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Das ist der klassische Fall bei der ZA:
Die ursprünglich angebotene Stelle ist
a) angeblich leider schon vergeben (obwohl sie die nächsten drei Wochen immer noch irgendwo rum geistert)
b) hat vermutlich nie existiert
c) ist schon vorhanden, aber mit ganz leichten Abweichungen was die Tätigkeit, Stundenzahl oder Entlohnung betrifft

Deshalb bekommt man einen ganz tollen anderen Stellenvorschlag. Auf den man am besten gar nicht eingeht. Schließlich hat man sich auf eine andere Stelle beworben.

Ja das denke ich auch - nur wie sieht es mit eventuellen Sanktionen dann aus ? Sprich wenn die ZAF Meldung bei der ARGE macht das man einen zumutbare Arbeit abgelehnt hat ? Besonders wenn die ursprüngliche Stelle ein Vermittlungsvorschlag war ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:20   #5
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.780
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Dann sollen sie dir eine schriftliche Absage zu der leider schon vergebenen Stelle senden.
Die weiteren Vorschläge sind ja keine Vermittlungsvorschläge mit RFB.
Du hast ja gegenüber der ZA keine direkten Verpflichtungen.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:33   #6
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Dann sollen sie dir eine schriftliche Absage zu der leider schon vergebenen Stelle senden.
Die weiteren Vorschläge sind ja keine Vermittlungsvorschläge mit RFB.
Du hast ja gegenüber der ZA keine direkten Verpflichtungen.

Das ist richtig - aber steht nicht im Gesetz bzw. einer EGV das man jede zumutbare Arbeit annehmen muss ? Und wenn die ZAF jetzt eine völlig andere, aber zumutbare, Tätigkeit einem aus der Tasche zaubert ? Bei einem Vermittlungsvorschlag haben die ja sowieso schon einen Brief der ARGE das Sie antworten sollen was sich ergeben hat ?

Kann es nicht sein das folgendes passiert:
-man bekommt einen VV
-im Vorstellungsgespräch ist diese Stelle "schon vergeben"
-es wird eine andere Stelle "vorgeschlagen"
-man lehnt ab mit dem Hinweis das man sich da nicht beworben hat
-die ZAF schreibt es so auf denn Brief an die ARGE
-man bekommt eine Sanktion
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 17:47   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.692
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

auch hier solltest du mal einen Blick rein werfen!

http://www.elo-forum.org/alg-ii/6279...-hilfeeee.html

http://www.elo-forum.org/job-netzwer...quisition.html
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 20:35   #8
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Hallo Seepferdchen,


danke für die Links. Denn ersten habe ich gleich in meine Favoritenliste getan.

Was mir aber immer noch sehr unklar ist:

Wie verhält es sich wenn man sich auf eine Stelle aus einem Vermittlungsvorschlag beworben hat ?

Und wenn man zB. nicht denn Hinweis drinnen hatte das man sich nur genau auf diese Stelle bewirbt und man die Daten sonst löschen soll ? Kann man das nachträglich noch in einer mail nachreichen ? Also zB. das man schreibt meine Bewerbung vom x.x.20xx war nur für Referenznummer xy gedacht ? Sprich man hatte es nur vergessen anzugeben ? Das ganze dann zB so das man das schreibt um der ZAF die Zuordnung zu erleichtern...?

Und was ich am meisten wissen will: wenn die einem direkt was völlig anderes anbieten - kann es dann passieren das die dann etwas negatives in den Brief schreiben denn die der ARGE zurückschicken sollen wenn man darauf hinweisst das man sich nur auf Stelle xy beworben hat ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 20:48   #9
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Zitat von Planlos69 Beitrag anzeigen
Wie verhält es sich wenn man sich auf eine Stelle aus einem Vermittlungsvorschlag beworben hat ?

Und wenn man zB. nicht denn Hinweis drinnen hatte das man sich nur genau auf diese Stelle bewirbt und man die Daten sonst löschen soll ? Kann man das nachträglich noch in einer mail nachreichen ? Also zB. das man schreibt meine Bewerbung vom x.x.20xx war nur für Referenznummer xy gedacht ? Sprich man hatte es nur vergessen anzugeben ? Das ganze dann zB so das man das schreibt um der ZAF die Zuordnung zu erleichtern...?
Das geht doch eigentlich meist schon aus der Bewerbung hervor, auf was man sich bewirbt. Man sollte es sich jedoch - gerade bei Bewerbungen bei ZAFs - zur Regel machen, dies in der Bewerbung in diskreter, aber deutlicher Form (z.B. als Fußnote) aufzuführen. Eine Datenlöschung kannst du im übrigen immer noch nachträglich verlangen, wenn aus dem Angebot nichts geworden ist.

Zitat von Planlos69 Beitrag anzeigen
Und was ich am meisten wissen will: wenn die einem direkt was völlig anderes anbieten - kann es dann passieren das die dann etwas negatives in den Brief schreiben denn die der ARGE zurückschicken sollen wenn man darauf hinweisst das man sich nur auf Stelle xy beworben hat ?
Möglich ist heutzutage ja vieles, auch ein "Anschwärzen" beim Jobcenter durch den Stellenanbieter. Deine Stellungnahme würde dann einfach lauten: "die im Vermittlungsvorschlag angebotene Position war bei dem Arbeitgeber nicht mehr frei". Über andere Stellen brauchst du mit der Firma nicht zu verhandeln.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 20:56   #10
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Zitat von gurkenaugust Beitrag anzeigen
Möglich ist heutzutage ja vieles, auch ein "Anschwärzen" beim Jobcenter durch den Stellenanbieter. Deine Stellungnahme würde dann einfach lauten: "die im Vermittlungsvorschlag angebotene Position war bei dem Arbeitgeber nicht mehr frei". Über andere Stellen brauchst du mit der Firma nicht zu verhandeln.
Nicht ? Aber im es heisst doch immer man muss jede zumutbare Stelle annehmen ? Wenn jetzt zB. der ZAF Mensch einem was anderes andrehen will und dann bei der ARGE schreibt das du diese andere zumutbare Stelle abgelehnt hast ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 21:10   #11
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Der Vorschlag dieser Stelle muß vom Jobcenter kommen. Allein schon deshalb, weil man (jedenfalls in der Theorie) dort diesen Vorschlag vorher auf Zumutbarkeit prüfen muß, bevor man ihn macht.

Die ZAF darf dir verbindlich gar nichts vorschlagen. Es könnte allenfalls passieren, daß die ZAF diese neue Stelle dann als frei an das Jobcenter meldet und du danach einen entsprechenden Vermittlungsvorschlag bekommst, auf den du dich dann bewerben müßtest.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 22:10   #12
hanswurst
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 63
hanswurst
Standard AW: ZAF will anderen Job anbieten als beworbenen ?

Zitat von gurkenaugust Beitrag anzeigen
Der Vorschlag dieser Stelle muß vom Jobcenter kommen. Allein schon deshalb, weil man (jedenfalls in der Theorie) dort diesen Vorschlag vorher auf Zumutbarkeit prüfen muß, bevor man ihn macht.

Die ZAF darf dir verbindlich gar nichts vorschlagen. Es könnte allenfalls passieren, daß die ZAF diese neue Stelle dann als frei an das Jobcenter meldet und du danach einen entsprechenden Vermittlungsvorschlag bekommst, auf den du dich dann bewerben müßtest.

Sorry, das Thema ist vieleicht ein wenig alt, aber trotzdem habe ich gerade zu dieser Nachricht von Gurkenaugust eine Frage. Das was du da schreibst , kannst du das auch mit Gesetzen belegen? Weil ich gerade deshalb eine Sanktion am Hals habe, weil die ZAF die Stelle vom VV nicht hatte und mir was anderes andrehen wollte.
hanswurst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anbieten, anderen, beworbenen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe anbieten bei Anträgen und Widersprüchen strafbar?? nordlicht22 Allgemeine Fragen 17 14.11.2010 18:13
Babykurse anbieten ... einige "arge" Fragen zum Thema Verdienst Kate79 ALG II 3 28.07.2008 18:44
Kann die ARGE auch alle mögliche Maßnahmen anbieten ohne EGV..? Eagle Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 16.07.2008 14:14
Man will mir einen Ein-Euro-Job anbieten, brauche Rat tiger1965 Ein Euro Job / Mini Job 92 21.01.2008 09:50
ALG 1 ohne Wagen - welche Entfernung darf ARGE anbieten rbrauns ALG I 10 21.05.2007 07:55


Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland