Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2011, 23:19   #1
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Hallo,

erstmal sorry da die Frage sicherlich schon mal kam - aber ich finde dazu nichts. bzw. nichts zu meiner genauen Frage.

Also welche Anfahrtszeit ist zumutbar zu einer Arbeit bzw. einem Vermittlungsvorschlag ?

Das übliche wie 2 1/2 Stunden bei einer Arbeitszeit von über 6 Stunden und bis 2 Stunden darunter habe ich gelesen.

Aber was ist zumutbar und verhältnismässig wenn es deutlich unter 6 Studen ist ?? Wenn jetzt zB es täglich nur 2 oder 3 Stunden arbeit wären ???? zB bei 2 Stunden Arbeit gleichzeitig 2 Stunden mit zB dem Bus rumfahren ist ja schon merkwürdig ?

Habe da irgendwas im Hinterkopf wie das bei sowas die Fahrtzeit nur so 2/6 der Arbeitszeit betragen sollte ? Oder gilt das hier nicht bzw. ist das vealtet oder nur gutgemeint aber nichts gesetzliches ?

vielen Dank
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 00:39   #2
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Vielleicht hilft das hier weiter:

Minijob das doppelte an Fahrzeit als Arbeitszeit - zumutbar
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 09:05   #3
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

wenn die Fahrtzeit überproportal hoch ist, zu der geleisteten
Arbeitszeit, wird Dich kein AG einstellen, vor allen nicht bei einen
Minijob. Bei diesen wollen die AG meist jemand der nicht noch imense
Summen an Fahrkosten hat. Es soll sich ja für beide Seiten lohnen.

Die Entscheidung liegt zum Schluss aber bei jeden Einzelnen.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 09:11   #4
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Tagespendelbereich
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:00   #5
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Sehe ich es richtig das folgendes dann gilt:

-diese gesetzliche Regelung das 2 Stunden zumutbar sind unter 6 Stunden Arbeit gilt ? Selbst wenn es deutlich unter 6 Stunden - also zB 2-3 Stunden nur ? Es gibt keine weitere Vorschrift darunter wie zB das man bei Arbeiten unter 4 Stunden weniger fahren braucht oder das die Fahrtzeit nur einen bestimmten Teil der Arbeitszeit ausmachen darf ? Das sehe ich richtig oder ?



Dann hätte ich hierzu noch eine Frage:
Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
wenn die Fahrtzeit überproportal hoch ist, zu der geleisteten
Arbeitszeit, wird Dich kein AG einstellen, vor allen nicht bei einen
Minijob. Bei diesen wollen die AG meist jemand der nicht noch imense
Summen an Fahrkosten hat. Es soll sich ja für beide Seiten lohnen.

Die Entscheidung liegt zum Schluss aber bei jeden Einzelnen.
Wie meinst du das ? Sorry, wenn ich doof frage - zahlt bei einem Minijob der AG die Fahrtkosten komplett ? Ist er dazu verpflichtet oder machen die meisten das nur aus Kulanz ? Zahlt der nach Kilometerpauschale - oder zB wenn man mit dem Bus fährt die volle Monatskarte ?

Vielen Dank !
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:10   #6
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Ich bin mir nicht sicher, inwieweit man sich darauf verlassen kann. Der zitierte Text (Drittelregelung) stammt offensichtlich aus dem Ratgeber für Arbeitslose von Stascheit/Winkler. Die dabei angestellten Überlegungen sind zwar interessant. Für mich ist aber die Frage, inwieweit sich die Sozialgerichte im Streitfall daran halten. Gibt es entsprechende Urteile hierzu, oder ist das einfach nur eine theoretische Überlegung? Konkrete Rechtsprechung zu dieser Frage ist in dem Artikel leider nicht angeführt.

Fakt ist nun einmal, daß das Gesetz nur zwischen Beschäftigungen mit mehr als 6 Stunden Arbeitszeit täglich und solchen mit weniger Arbeitszeit unterscheidet.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:12   #7
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

der Ag zahlt Dir keine Fahrtkosten, er ist interessiert,
das Du nicht abgehetzt auf Arbeit erscheinst.
Weil das Deine Leistungsfähigkeit einschränkt.
Und wenn Du 2 Stunden Fahrtzeit, eine Wegstrecke,
bei 2-5h Arbeitszeit hast und noch 3x unterwegs umsteigen musst,
Verspätungen da vorprogrammiert sind, wo bleibt da die Zumutbarkeit.
Zeig mir mal wo das im Gesetz steht, das Du das machen musst.

Hast Du denn so ein Angebot und wenn ja hast Du Dich mit den AG
in Verbindung gesetzt?

Zu guter Letzt muss das jeder für sich selbst entscheiden.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:15   #8
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von gurkenaugust Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, inwieweit man sich darauf verlassen kann. Der zitierte Text (Drittelregelung) stammt offensichtlich aus dem Ratgeber für Arbeitslose von Stascheit/Winkler. Die dabei angestellten Überlegungen sind zwar interessant. Für mich ist aber die Frage, inwieweit sich die Sozialgerichte im Streitfall daran halten. Gibt es entsprechende Urteile hierzu, oder ist das einfach nur eine theoretische Überlegung? Konkrete Rechtsprechung zu dieser Frage ist in dem Artikel leider nicht angeführt.

Fakt ist nun einmal, daß das Gesetz nur zwischen Beschäftigungen mit mehr als 6 Stunden Arbeitszeit täglich und solchen mit weniger Arbeitszeit unterscheidet.

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund - bzw. vom Keyboard. Genau das ist es was mich auch wundert bzw. ich wissen will ?



Hallo Willy, das hatte ich bereits mal gelesen und bezog mich auch darauf als ich das mit denn 2/6 Fahrtzeit am Anfang schrieb. Du schreibst in deinem Beitrag in dem Link:

"2 h bei Teilzeitarbeit?
Bei Teilzeitarbeit bis sechs Stunden soll eine Fahrzeit bis zwei Stunden für die Hin- und Rückfahrt zumutbar sein. Das bedeutet, dass z. B. für eine Teilzeitarbeit von drei Stunden eine Fahrzeit bis zwei Stunden zumutbar wäre. Das wäre für Teilzeitbeschäftigte eine im Sinne § 121 Abs. 4 Satz 1 SGB III unzumutbare zeitliche Belastung. Damit würde der von der Bundesregierung propagierte Hauptzweck von Teilzeit vereitelt (»Denn alle, die eine Familie haben oder sich eine Familie wünschen, müssen die Anforderungen von Familie und Arbeitswelt in Einklang bringen«, mobil Zeit, Ein Leitfaden für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, 1997, S. 4). Eine solche starre Handhabung der 2-Stunden-Regel verstieße zudem gegen das Verbot mittelbarer Diskriminierung wegen des Geschlechts. Da der weitaus größte Teil der Teilzeitbeschäftigten Frauen sind (siehe mobil Zeit, a. a. 0., S. 20), träfe die Belastung durch zu lange Fahrzeiten fast ausschließlich Frauen. An Stelle der starren 2-Stunden-Regel und in Übereinstimmung mit § 121 Abs. 4 Satz 1 SGB III muss deshalb eine der abnehmenden Teilzeit entsprechende sinkende Fahrzeit treten. Zumutbar erscheint eine Fahrzeit von höchstens zwei Sechstel (= zwei Stunden bezogen auf sechs Stunden) der Teilzeitarbeit. Jede über zwei Sechstel hinausgehende Fahrzeit wäre im Sinne § 121 Abs. 4 Satz 1 SGB III »unverhältnismäßig lang« und damit unzumutbar.

Im Einzelfall kann auch die so errechnete Fahrzeit unzumutbar sein, wenn die konkreten Anforderungen der Kinderbetreuung, gesundheitliche Einschränkungen u.Ä. nur eine kürzere Fahrzeit erlauben (so ausdrücklich für den Fall der Kinderbetreuung der Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, BT-Drs. 13/6845, S. 348; BT-Drs. 13/5936, S. 23).
Auch nach Meinung der Bundesregierung »lässt die Neuregelung zu, Pflege- und Betreuungspflichten in die Bewertung der Zumutbarkeit einzubeziehen« (BT-Drs. 13/5730, S. 3)."


Ich lese das jetzt so das es nur Vorschläge sind bzw. gutgemeinte Ideen ? Also nichts richtig Handfestes oder ? Und selbst wenn dann gilt es vor allem für Familien/Frauen mit Kindern ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:22   #9
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
der Ag zahlt Dir keine Fahrtkosten, er ist interessiert,
das Du nicht abgehetzt auf Arbeit erscheinst.
Weil das Deine Leistungsfähigkeit einschränkt.
Und wenn Du 2 Stunden Fahrtzeit, eine Wegstrecke,
bei 2-5h Arbeitszeit hast und noch 3x unterwegs umsteigen musst,
Verspätungen da vorprogrammiert sind, wo bleibt da die Zumutbarkeit.
Zeig mir mal wo das im Gesetz steht, das Du das machen musst.

Hast Du denn so ein Angebot und wenn ja hast Du Dich mit den AG
in Verbindung gesetzt?

Zu guter Letzt muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Hallo,

danke für deine Antwort. Angenommen es geht um einen Minijob bei dem ich ziemlich genau 2 Stunden Fahrtzeit hätte (also hin und zurück zusammen) und (da ich dauernd umsteigen muss) mit insgesamt 4 verschiedenen Nahverkehrsmitteln fahren muss. Wenn ich diesen Gesetzestext genau anwende kann ich es nicht als unzumutbar ablehnen oder ? Weil Die Fahrtzeit bleibt ja unter 2 Stunden (wenn auch knapp) - und nur das ist im Gesetz wichtig ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 11:30   #10
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von Planlos69 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke für deine Antwort. Angenommen es geht um einen Minijob bei dem ich ziemlich genau 2 Stunden Fahrtzeit hätte (also hin und zurück zusammen) und (da ich dauernd umsteigen muss) mit insgesamt 4 verschiedenen Nahverkehrsmitteln fahren muss. Wenn ich diesen Gesetzestext genau anwende kann ich es nicht als unzumutbar ablehnen oder ? Weil Die Fahrtzeit bleibt ja unter 2 Stunden (wenn auch knapp) - und nur das ist im Gesetz wichtig ?
bei einen Minijob kommt es immer auch auf die Stundenzahl am Stück an,
ein Minijob kann auch sein 2x 7h in der Woche, nicht immer nur kurze Arbeitszeit von 3-4h.
Kläre das mit Deinen potentiellen AG. Vielleicht hast Du Glück,
und er sagt selbst zu Dir das ist zu weit weg lohnt sich nicht.
Habe ich schon öfters gehört von den AG, da brauchst Du keine Gesetzestexte
wälzen und bist automatisch aus der Bewerbung raus ohne das das JC Dir irgendwas kann.
Entscheidung vom AG.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 17:28   #11
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
bei einen Minijob kommt es immer auch auf die Stundenzahl am Stück an,
ein Minijob kann auch sein 2x 7h in der Woche, nicht immer nur kurze Arbeitszeit von 3-4h.
Kläre das mit Deinen potentiellen AG. Vielleicht hast Du Glück,
und er sagt selbst zu Dir das ist zu weit weg lohnt sich nicht.
Habe ich schon öfters gehört von den AG, da brauchst Du keine Gesetzestexte
wälzen und bist automatisch aus der Bewerbung raus ohne das das JC Dir irgendwas kann.
Entscheidung vom AG.

Danke für deine Antwort. Das Problem ist nur das es eine Tätigkeit ist die ich kaum länger als 2-3 Stunden aushalte. Sprich an 2 Tagen abarbeiten wird schwierig :-(
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 09:40   #12
sonnenstrahl12
 
Registriert seit: 17.12.2009
Beiträge: 81
sonnenstrahl12
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

nun wenn du umziehst, dann wirst du auch keine pendelfahrten mehr machen müssen. man kann natürlich auch sinnlose aktivitäten ausführen um offiziell angeblich nichts finden zu können.
sonnenstrahl12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 21:44   #13
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.155
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von sonnenstrahl12 Beitrag anzeigen
nun wenn du umziehst, dann wirst du auch keine pendelfahrten mehr machen müssen. man kann natürlich auch sinnlose aktivitäten ausführen um offiziell angeblich nichts finden zu können.

Wer zieht schon um für einen minijob? Und die Jobcenter zahlen dafür auch keine Umzugskosten.

Bei vielen Minijobs steht auch die Entfernung dabei: heute noch gelesen: höchstens 10 km bei 10 Stunden die Woche.

Oder als Regalauffüller 3 x in der Woche für je eine Stunde

Dafür würde ich nicht mal 6 km fahren. Denn die Monatskarte dafür kostet genau so viel, wie fü 20 kam
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2011, 06:08   #14
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Wer zieht schon um für einen minijob? Und die Jobcenter zahlen dafür auch keine Umzugskosten.

Bei vielen Minijobs steht auch die Entfernung dabei: heute noch gelesen: höchstens 10 km bei 10 Stunden die Woche.

Oder als Regalauffüller 3 x in der Woche für je eine Stunde

Dafür würde ich nicht mal 6 km fahren. Denn die Monatskarte dafür kostet genau so viel, wie fü 20 kam
Das sehe ich genauso. Wo hast du denn das "höchstens 10 km bei 10 Stunden die Woche" gelesen ? Bzw. was meinst du damit genau ? Das es irgendwie so eine Vorschrift gibt ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 12:11   #15
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Welcher Arbeitsweg ist zumutbar ?

Zitat von sonnenstrahl12 Beitrag anzeigen
nun wenn du umziehst, dann wirst du auch keine pendelfahrten mehr machen müssen. man kann natürlich auch sinnlose aktivitäten ausführen um offiziell angeblich nichts finden zu können.
Du hast ja ein sonniges Gemüt, für einen Minijob umziehen - eine äußerst sinnvolle Aktivität!
------------------------------------------------------------------------------

der 1/3 Vorschlag dürfte so ziemlich dem entsprechen, was SG für akzeptabel halten. Wobei die Fahrtkosten auch eine Rolle spielen dürften.

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsweg, zumutbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zumutbarkeit Arbeitsweg ohne PKW?! Feechen ALG I 23 11.12.2008 22:07
Ein-Euro-Jobber,Teurer Arbeitsweg wolliohne Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 28.10.2008 16:02
Arbeitsweg einfach ca. 110km was kann ich beantragen Schnuckelige2007 Allgemeine Fragen 3 16.09.2008 19:48
Arbeitsweg ? Werniman Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 31.08.2008 22:34
Welcher Arbeitsweg gilt als zumutbar? Simona ALG II 2 11.06.2006 13:22


Es ist jetzt 20:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland