Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> § 21 Mehrbedarfe

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2011, 14:15   #1
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard § 21 Mehrbedarfe

ab ab 01.01.2011 gilt folgendes: § 21 Abs. 7 SGB II

§ 21 Mehrbedarfe



insbesondere betreffs Warmwasser scheint das in höherer Mathematik auszuarten

Zitat:
7) Bei Leistungsberechtigten wird ein Mehrbedarf anerkannt, soweit Warmwasser durch in der Unterkunft installierte Vorrichtungen erzeugt wird (dezentrale Warmwassererzeugung) und deshalb keine Bedarfe für zentral bereitgestelltes Warmwasser nach § 22 anerkannt werden. Der Mehrbedarf beträgt für jede im Haushalt lebende leistungsberechtigte Person jeweils
1. 2,3 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 1 oder Satz 2 Nummer 2, Absatz 3 oder 4,
2. 1,4 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 oder § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten im 15. Lebensjahr,
3. 1,2 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder
4. 0,8 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht oder ein Teil des angemessenen Warmwasserbedarfs nach § 22 Absatz 1 anerkannt wird.
.


Und was heißt das ?

(
Zitat:
8) Die Summe des insgesamt anerkannten Mehrbedarfs nach den Absätzen 2 bis 5 darf die Höhe des für erwerbsfähige Leistungsberechtigte maßgebenden Regelbedarfs nicht übersteigen
.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 14:51   #2
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

- Wir haben nie Abzüge für WW durch JC gehabt.
- WW -Aufbereitung erfolgt über Gastherme. Können wir da jetzt etwas geltend machen ?
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 21:58   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Wenn diese Gastherme bisher auch für eure Heizung zuständig war, dann nicht; wenn diese Therme ausschließlich euer WW aufbereitet, dann ja.

Eigentlich hätte euch bisher, wenn's eine Gastherme für Heizung UND Warmwasseraufbereitung in einem ist, euch monatlich ein bestimmter Betrag von den vom Jobcenter zu übernehmenden Heizkosten abgezogen werden müssen (bzw. korrekt ausgedrückt von den monatlichen Gaskosten, damit nur die "reinen Heizkosten" übrigbleiben, die zu übernehmen waren), weil ja Energie zur WW-Aufbereitung bisher nicht übernommen wurde; genauso wie Strom musste man diese Energie selbst bezahlen.


Zitat:
insbesondere betreffs Warmwasser scheint das in höherer Mathematik auszuarten
Hier eine Tabelle zum Mehrbedarf nach § 21 für WW-Aufbereitung (alles schon umgerechnet in Euro-Beträge):
*klick* Seite 15 hier: http://www.harald-thome.de/media/fil...13.04.2011.pdf

Zitat:
Und was heißt das ?

( Zitat:
8) Die Summe des insgesamt anerkannten Mehrbedarfs nach den Absätzen 2 bis 5 darf die Höhe des für erwerbsfähige Leistungsberechtigte maßgebenden Regelbedarfs nicht übersteigen
Die Mehrbedarfe nach den Absätzen 2-5 des § 21 sind:
- Mehrbedarf für werdende Mütter
- Alleinerziehendenmehrbedarf
- Mehrbedarf für erwerbsfähige behinderte Leistungsberechtigte
- Mehrbedarf für kostenaufwendige Ernährung

Hat jemand z.B. einen Bedarf von 364 € Regelleistung, dann darf die Summe dieser obengenannten Mehrbedarfe nicht höher sein als 364 € bzw. bekommt derjenige nicht mehr als 364 €, auch wenn der Betrag drüber liegen sollte.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 08:30   #4
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

-Dank Dir, Biddy, das mit dem WW -Abzug,wenn einer eine Gastherme für Heizung UND Warmwasseraufbereitung in einem hat, heißt also, für die Zukunft ist solch ein Abzug vom Tisch Ich gebe zu, ich habe hunderte Beiträge zu diesem Thema gelesen, aber nie habe Ich das so richtig gerafft.

Zitat:
Hat jemand z.B. einen Bedarf von 364 € Regelleistung, dann darf die Summe dieser obengenannten Mehrbedarfe nicht höher sein als 364 € bzw. bekommt derjenige nicht mehr als 364 €, auch wenn der Betrag drüber liegen sollte.
? -Heißt das jetzt : 364 X 2 = die Höchstgrenze ?
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 10:58   #5
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Wenn diese Gastherme bisher auch für eure Heizung zuständig war, dann nicht; wenn diese Therme ausschließlich euer WW aufbereitet, dann ja.
Na entlich mal ein ganz klare Aussage!

Also bekomm ich keinen Mehrbedarf ! Aber im Sommer wird ja nicht geheizt...heist also das die Therme dann NUR für WW zuständig ist. Also doch Mehrbedarf ??

LG Ann
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 11:52   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Dir wurde doch auch im Sommer die Warmwasserpauschale abgezogen und das Gerät ist nun mal für Heizen und Warmwasser ausgelegt.
Der § 21 ist in den meisten Fällen für "Stromwarmwassererhitzer" gedacht, gibt bestimmt noch ein paar andere Konstellationen, die aber wohl selten sein werden.
Beispielsweise, Heizung Fernwärme, Warmwasser durch Holz, Gas oder was anderes. Dann Mehrbedarf nach § 21, da das vorher aus dem Regelsatz bezahlt werden musste und die ARGE keine Pauschale von irgendwas abgezogen hat.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 13:17   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
-Dank Dir, Biddy, das mit dem WW -Abzug,wenn einer eine Gastherme für Heizung UND Warmwasseraufbereitung in einem hat, heißt also, für die Zukunft ist solch ein Abzug vom Tisch
Genau. Euer WW wird über die Heizung aufbereitet, es wurde aber trotzdem bisher nie ein Abzug vorgenommen? Seltsam, aber: Du bist nicht allein *biddy-auf-sich-zeig*

Zitat:
Ich gebe zu, ich habe hunderte Beiträge zu diesem Thema gelesen, aber nie habe Ich das so richtig gerafft.
Find' ich ok, dass jeder hier sein "Spezialgebiet" hat und das hast Du!
Ich z.B. mag die "KdU-Abteilung" nicht besonders, also wenn's um Absenkung der KdU usw. geht, da geb' ich schnell auf ... weil's halt nicht so mein Thema ist und ich dann nimmer mag, wenn sich's in meinen Kopp dreht *lach*



Zitat:
? -Heißt das jetzt : 364 X 2 = die Höchstgrenze ?
Ja, so verstehe ich das: 364 € Regelleistung bei Alleinstehenden sowieso und dazu ggf. der zustehende Mehrbedarf, der die Höhe des maßgebenden Regelbedarfs von hier 364 € nicht überschreiten darf, also maximal 364 + 364. War nach altem SGB II übrigens auch schon so, hab' mal gerade nachgeschaut. Ich denke eh, dass diese speziellen Mehrbedarf (2) bis (5) alle recht selten bis zur Höchstgrenze (Alleinerziehendenmehrbedarf z.B. auf 60 % gedeckelt) zusammentreffen - aber evtl. denk' ich da auch falsch, ist nur so ein Gefühl.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 09:07   #8
Winnie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.01.2007
Beiträge: 23
Winnie
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Also, ich verstehe es immer noch nicht. Ich habe eine Gastherme ausschließlich für Warmwasser. Bisher war WW aus dem Regelsatz zu bezahlen. Ist das jetzt anders?
Winnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 11:15   #9
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Ja, das ist jetzt anders.

Mein JC hat übrigens bereits alles berücksichtigt und rückwirkend zum 01.01. nachgezahlt.

Eine generelle Frage zu allen Mehrbedarfen: Ist die Rundung auf ganze Euro korrekt?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 11:24   #10
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ann, du bezahlst doch jeden Monat Abschlagszahlungen für Heizung, auch im Sommer?
Ja klar! Und ich bin ja auch froh das wenigstens die leidige WW-Pauschale nicht mehr abgezogen wird!
Damit lass ich das Thema WW auch auf sich beruhen.Muss mich durch die Konstellation "EU und ALGII" mit viel ernsteren Problemen rumschlagen.
Meine Bemerkung war mehr so ein "Haferstich"...hab den dahinter vergessen.
Seit nich bös...war wohl ein wenig im Schönwetterrausch.

LG Ann
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 11:49   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: § 21 Mehrbedarfe

Zitat von Winnie Beitrag anzeigen
Also, ich verstehe es immer noch nicht. Ich habe eine Gastherme ausschließlich für Warmwasser. Bisher war WW aus dem Regelsatz zu bezahlen. Ist das jetzt anders?
Du bekommst dann (ab 01.01.2011 rückwirkend) den Mehrbedarf nach § 21 SGB II (siehe Gesetzestext und Punkt 7 "Mehrbedarf Energie bei dezentraler Warmwassererzeugung" in den fachl. Hinweisen der BA zu § 21: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...ehrbedarfe.pdf


Zitat von en Jordi
Eine generelle Frage zu allen Mehrbedarfen: Ist die Rundung auf ganze Euro korrekt?
Ja, laut Gesetz wird bis zum 31.12.2011 gerundet:

Zitat:
§ 77
...
(5) § 21 ist bis zum 31. Dezember 2011 mit der Maßgabe anzuwenden, dass Beträge, die nicht volle Euro-Beträge ergeben, bei einem Betrag von unter 0,50 Euro abzurunden und von 0,50 Euro an aufzurunden sind.
Quelle: § 77 SGB II Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mehrbedarfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehrbedarfe bei gleizeitigem Mutterschaftsgeldbezug gabel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 19.05.2010 13:54
BSG: Keine einmaligen Leistungen für Mehrbedarfe bei Kinderkleidung im Wachstumsalter WillyV Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 23.03.2010 11:45
Mehrbedarfe: Deutscher ging's wohl nicht... Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 01.03.2009 22:03
Mehrbedarfe sind zu summieren oder? Massouv ALG II 0 29.11.2006 23:32
Mehrbedarfe SGB-II vs Kinderzuschlag BKKG § 6a mucki Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag 2 01.05.2006 10:14


Es ist jetzt 03:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland