Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2011, 20:51   #1
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Hallo,
Ich habe heute vom Jobcenter einen Fragebogen hier:
Anfrage zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses bei der Firma ADEMA
Personalservice wegen einer Kündigung durch den Arbeitgeber erhalten.

Weiter heist es,
dieser Fragebogen dient der Prüfung,ob in Ihrem Fall Arbeitslosengeld II abzusenken ist oder wegfällt.

Anbei ist ein Fragebogen zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses bei der Firma ADEMA Personalservice bei Kündigung durch den Arbeitnehmer oder
Abschluss eines Aufhebungs-Auflösungsvertrages.

Ich war seit dem 21.02.2011 bei der Fa.ADEMA Personalservice beschäftigt,und wurde zum 18.04.2011 form-und fristgerecht innerhalb der
Probezeit gekündigt.
Ich war drei Wochen krank geschrieben.

1. Bitte schildern Sie ausfühlich die Gründe,die Sie dazu bewogen haben,das
Beschäftigungsverhältnis durch Kündigung bzw.Aufhebungsvertrag zu
beenden:

2. Haben Sie versucht,die angeführten Gründe für die Beendigung des
Beschäftigungsverhältnisses zu beseitigen ?

3. Gab es Möglichkeiten,das Beschäftigungsverhältnis erst zu einem späteren
Zeitpunkt zu beenden und haben Sie dazu einen Versuch unternommen ?

4. Ich möchte folgende Gesichtspunkte vortragen,aus denen ich für die
Lösung des Beschäftigungsverhältnisses einen wichtigen Grund habe:

5. Zusatz nur bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages:
Habe ich keinen abgeschlossen.

Weiter ist eine Erklärung zu meinem Anhörungsschreiben vom 13.04.2011
beigefügt.
Da muß ich folgendes ankreuzen,
- Der aufgeführte Sachverhalt trifft zu.
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich nicht äußern.
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich wie folgt äußern.

Bei einer voraussichtlichen Minderung um mehr als 30%:
-Ich bin auf die Gewährung eines Gutscheines angewiesen.
Gründe:

Wie gesagt,ich war innerhalb der Probezeit drei Wochen krank geschrieben,und habe darauf die frist-und formgerechte Kündigung erhalten.

Ich muß dazu sagen,das ich beim Kundenbetrieb,beim Meister,mich immer
krank gemeldet habe.
Bis auf den letzten Tag,da ist mir ein missgeschick passiert.
Ich sagte dem Meister ausversehen,das ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr komme.
Daraufhin wurde die Fa.ADEMA Personalservice unterrichtet,die mir darauf
frist-und formgerecht innerhalb der Probezeit kündigte.
Ich habe versucht,alles aufzuklären,aber ohne erfolg.

Muß ich jetzt mit einer sanktion oder wegfall von ALG II rechnen ?

Wie fülle ich den Fragebogen jetzt aus ?
Was erzähle ich denen jetzt ?

Ich bin wieder mal völlig am ende.

Benötige diesbezüglich hilfe.

Danke im voraus.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 21:19   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Das alles trifft bei dir ja offenbar gar nicht zu. Möglicherweise hat die Zeitarbeitsfirma die Gründe falsch dargestellt.

Also würde ich mich an deiner Stelle gegenüber dem Jobcenter auf das wesentliche beschränken. Keine langen und letztlich unnötigen Rechtfertigungen, denn "wer sich viel verteidigt, klagt sich an". Vorschlag etwa:

Zitat:
Auf Ihr Schreiben vom ... zu den Gründen für die Beendigung meines Arbeitsverhältnisses mit der Firma ... teile ich Ihnen mit:

1. Ich habe weder selbst gekündigt, noch habe ich einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen. Vielmehr erfolgte innerhalb der Probezeit eine form- und fristgerechte Kündigung durch den Arbeitgeber zum ...

2.
Hintergrund für die Kündigung des Arbeitgebers war offenbar eine längere Erkrankung von mir, für die ich jedoch umgehend eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt hatte. Auch sonst habe ich die Kündigung nicht schuldhaft verursacht.
Dann warte mal ab, was weiter passiert. Eine übersandten Fragebogen brauchst du nicht zu verwenden.

Auf die Geschichte mit der möglicherweise mißverstandenen Äußerung gegenüber dem Meister der Entleihfirma würde ich jetzt überhaupt nicht eingehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 21:35   #3
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Informiert sich das Jobcenter ohne meines wissens beim Arbeitgeber bzgl.Kündigung ?
In der form-und fristgerechten Kündigung vom Arbeitgeber waren die Gründe ja nicht
enthalten.
Oder wird das Jobcenter von der ZAF über die Beendigung des Arbeitsverhältniss informiert ?
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 21:53   #4
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Hast du schon die Arbeitsbescheinigung der Firma bekommen und an das Jobcenter weitergeleitet? Dort ist beispielsweise anzugeben, wer gekündigt hat und ob (bei Arbeitgeberkündigung) ein schuldhaftes Verhalten des Arbeitnehmers ursächlich war. Das wäre also die naheliegendste Informationsquelle.

Ansonsten kann es schon sein, daß die ZAF dich ungefragt "angeschwärzt" hat oder daß das Jobcenter dort näher nachgefragt hat.

Für's erste solltest du es gegenüber dem Jobcenter jedoch bei einer kurzen Stellungnahme etwa entsprechend obigem Muster belassen, sonst lieferst du denen womöglich noch Sanktionsgründe frei Haus. Denn du weißt derzeit nicht genau, wer was behauptet hat. Sollte man dir später konkret etwas vorwerfen, kannst du darauf immer noch näher eingehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 21:56   #5
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Und spätestens jetzt wissen evtl mitlesende Sachbearbeiter, wo sie ansetzen können.

Nehmt wenigstens den Namen der ZAF raus.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 22:00   #6
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Nein,eine Arbeitsbescheinigung habe ich nicht bekommen.
Ich habe auch keine vom Jobcenter erhalten,die ich dem Arbeitgeber hätte vorlegen müssen.
Das Jobcenter hat lediglich die form-und fristgerechte Kündigung von mir erhalten.

Was mich aber stutzig macht ist,das ich heute den Bewilligungsbescheid beginnend zum 06/2011 vom Jobcenter erhalten habe.

Nochwas,ich habe mich immer telefonisch bei dem Meister und bei der ZAF krank
gemeldet.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 22:06   #7
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Und spätestens jetzt wissen evtl mitlesende Sachbearbeiter, wo sie ansetzen können.

Nehmt wenigstens den Namen der ZAF raus.
Und wie kann ich den Namen der ZAF jetzt raus nehmen ?
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 08:36   #8
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Eigene Beiträge kannst du eine zeitlang nachträglich ändern (Schaltfläche unten rechts). Wenn das nicht mehr geht, dann schicke eine Nachricht an den Admin oder einen Moderator, damit die das machen. Namen von Firmen, Personen und auch tagesgenaue Daten sollten in der Tat hier besser nicht auftauchen.

Es kann sein (das wäre der günstigste Fall), daß der Versand des Fragebogens einfach nur ein Mißverständnis oder Irrtum war. Deswegen ist es ja so wichtig, daß du bei knappen Angaben in der Stellungnahme bleibst, damit du dir nicht durch lange Rechtfertigungen noch selbst Probleme bereitest.

Eine telefonische Krankmeldung ist als schnelle Vorabmeldung sicher sinnvoll. Du hast doch aber wohl hinterher der ZAF die ärztliche AU-Bescheinigung nachgereicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 08:54   #9
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Die AU habe ich selbsverständlich sofort der ZAF eeingereicht.
Was mich aber bedrückt ist meine Aussage an den Meister,das ich aus Gesundheitlichen
Gründen nicht mehr komme.
Das hat der Meister dem Niederlassungsleiter der ZAF mitgeteilt,worauf ich die
frist-unf formgerechte Kündigung erhielt.
Der Niederlassungsleiter meinte,das käme einer Kündigung nah.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 09:11   #10
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Solltest du später konkret dazu angehört werden, dann:

1. Du hast dem Meister doch sicher mitgeteilt, daß du krankheitshalber nicht mehr kommen könntest. Das entsprach auch der Wahrheit, und von so etwas soll man ja auch die Entleihfirma informieren, damit sie disponieren kann. Eventuelle Mißverständnisse zwischen Meister der Entleihfirma, dessen Vorgesetzten und deiner ZAF sind doch nicht dein Problem.

2. Einen Arbeitsvertrag kann man sowieso nur schriftlich (nicht durch mündliche Erklärung) kündigen, und dann auch nur durch Schreiben gegenüber dem eigentlichen Arbeitgeber, hier also der ZAF. Gegenüber Angestellten der Entleihfirma kann man keine Kündigung aussprechen.

Aber warte jetzt erstmal ab. Im Moment nur kurz und knapp formulieren. Die vorstehenden Argumente solltest du für den Fall des Falles in Reserve behalten.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 09:20   #11
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Ja das habe ich,sowohl dem Meister des Kundenbetrieb,als auch dem Niederlassungsleiter
der ZAF,habe ich telefonisch über meine krankmeldung unterrichtet,und die AU sofort
der ZAF eingereicht,es gab auch keine probleme und auch keine dummen fragen.
Nur die aussage,das ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr komme,habe ich mich
falsch ausgedrückt.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 09:46   #12
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
Ja das habe ich,sowohl dem Meister des Kundenbetrieb,als auch dem Niederlassungsleiter
der ZAF,habe ich telefonisch über meine krankmeldung unterrichtet,und die AU sofort
der ZAF eingereicht,es gab auch keine probleme und auch keine dummen fragen.
Nur die aussage,das ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr komme,habe ich mich
falsch ausgedrückt.
Über die Frage, ob du arbeitsunfähig oder gar erwerbsunfähig bist, entscheidet dein Arzt bzw. ein Arbeitsmediziner bzw. das Gesundheitsamt. Eine Aussage wie "ich komme in Zukunft aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Arbeit", ohne vorheriges ärztliches Attest oder Gutachten, kommt einer Eigenkündigung gleich oder gefährlich nahe. Dem Entleihbetrieb bist du auch keine Auskunft schuldig, sondern allein dem Verleiher (ZAF), der für den Fall des Falles für Ersatz für dich zu sorgen hat. Vermeide in Zukunft solche Äußerungen.

Du warst mehrere Wochen krank und arbeitsunfähig. Das reicht einer ZAF für eine Kündigung aus. Die muss er nicht einmal begründen; es sei denn die ZAF möchte dir eins reinwürgen. Deine ZAF hat dich innerhalb der Probezeit gekündigt. Ich persönlich würde zu den Fragen keine Stellung nehmen und auch nicht kundtun, dass ich dem Meister gegenüber irgendwas in Richtung "Kündigung" oder "ich komme nicht mehr" gesagt hätte.

Das mit dem Knapphalten von Angaben im Forum kann man nur beherzigen. Nenne keine Namen und Daten!
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 10:31   #13
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen
Über die Frage, ob du arbeitsunfähig oder gar erwerbsunfähig bist, entscheidet dein Arzt bzw. ein Arbeitsmediziner bzw. das Gesundheitsamt. Eine Aussage wie "ich komme in Zukunft aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Arbeit", ohne vorheriges ärztliches Attest oder Gutachten, kommt einer Eigenkündigung gleich oder gefährlich nahe. Dem Entleihbetrieb bist du auch keine Auskunft schuldig, sondern allein dem Verleiher (ZAF), der für den Fall des Falles für Ersatz für dich zu sorgen hat. Vermeide in Zukunft solche Äußerungen.

Du warst mehrere Wochen krank und arbeitsunfähig. Das reicht einer ZAF für eine Kündigung aus. Die muss er nicht einmal begründen; es sei denn die ZAF möchte dir eins reinwürgen. Deine ZAF hat dich innerhalb der Probezeit gekündigt. Ich persönlich würde zu den Fragen keine Stellung nehmen und auch nicht kundtun, dass ich dem Meister gegenüber irgendwas in Richtung "Kündigung" oder "ich komme nicht mehr" gesagt hätte.

Das mit dem Knapphalten von Angaben im Forum kann man nur beherzigen. Nenne keine Namen und Daten!
Muß ich jetzt wegen der Aussage,ich komme aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr, mit sanktionen oder mit dem wegfall von Allg II rechnen ?

Vorausgesetzt die ZAF hat das Jobcenter darüber informiert.

Denn hier steht aussage gegen aussage.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 10:41   #14
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Nun mach mal nicht die Pferde scheu und verdirb dir nicht das schöne Sonntagswetter.

So eine Äußerung (die schließlich nur den Inhalt der ärztlichen Bescheinigung zusammenfaßt) ist keine Arbeitsverweigerung. Eine Kündigung im Rechtssinne sowieso nicht. Außerdem müßte dir ein Fehlverhalten nachgewiesen werden.

Also jetzt erstmal Ruhe bewahren.

Trotzdem ist der Rat, künftig bei solchen Äußerungen Zurückhaltung zu beachten, durchaus richtig.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 10:50   #15
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Die sache ist nun mal die,das ich dem Jobcenter nicht traue,wer weiß,was die wieder aus den Ärmel ziehen.
Ich verdirb mir nicht das schöne Sonntagswetter,ich genieße es heute,und warte ab,was sich in den nächsten Tagen tut.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 11:04   #16
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

-Kritisch wäre die Sache erst dann geworden,, wenn man auf Grund Deiner Äußerung, das Du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kommen würdest, eine fristlose Kündigung vollzogen hätte. Nur eine solche hätte meiner Meinung nach unweigerlich Sanktionskonsequenzen gehabt.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 11:22   #17
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Und das ist ja das,was mich bedrückt.
In der form-und fristgerechten Kündigung waren die gründe nicht aufgeführt,bzw.die
Kündigung wurde nicht begründet.
Stellts sich mir nur die frage,ob sich das Jobcenter bzgl.Kündigung,sich beim Arbeitgeber
informiert hat.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 12:34   #18
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

-Hättest Du eine fristlose Kündigung bekommen, dann hätte das auch definitiv so im Kündigungsschreiben stehen müssen.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 13:12   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Was kannst Du dafür, dass das der Meister in den falschen Hals bekommen hat. Was Du genau gesagt hast, lässt sich ja nun mal nicht beweisen.

Du hast gesagt, aus gesundheitlichen Gründen, kannst Du erst einmal nicht kommen. Du hast aber nie gesagt, dass Du überhaupt nicht mehr kommen kannst. Punkt aus.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 16:08   #20
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

Habe ich denn irgendetwas vom Jobcenter zu befürchten ?
Stellt sich mir die frage,wen sie mehr glauben,mir oder der ZAF.
Hier steht auch aussage gegen aussage.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:55   #21
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragebogen wegen Kündigung durch Arbeitgeber

@Otto,
nun mal ein offenes Wort: mach dich doch nicht selber verrückt mit Problemen, die vielleicht niemals auftauchen werden. Im Moment kannst du sowieso nicht mehr tun, als eine kurze Stellungnahme (siehe oben) zu schreiben und dann auf das zu warten, was das Jobcenter zu unternehmen gedenkt.

Sollte es soweit kommen, kann man immer noch weitersehen und die notwendigen Schritte unternehmen. Dann wird dir hier sicher auch weitergeholfen. Aber alles zu seiner Zeit.

Vom Jobcenter hast du im Grunde ständig etwas zu "befürchten". Das sind schließlich nicht deine Freunde und Helfer.

Noch etwas: wenn du nach Meinung deines Arztes bestimmte Tätigkeiten nicht mehr verrichten kannst, dann teile das unverzüglich schriftlich dem Jobcenter mit (detaillierte Diagnosen aber nur gegenüber dem Ärztlichen Dienst), damit dir in Zukunft keine gesundheitlich unzumutbaren Stellenangebote gemacht werden.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitgeber, fragebogen, kündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Insolvenz - Kündigung der Wohnung durch Insolvenzverwalter wegen Mietkaution ??? iulia Schulden 11 27.01.2010 22:43
Kündigung durch Arbeitgeber - Anhörungsfragebogen Xivender Allgemeine Fragen 3 08.07.2009 10:04
ARGE Krefeld sorgt für Kündigung durch den Arbeitgeber! delpfin11 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 12.01.2009 09:40
Sanktion wg. Kündigung durch Arbeitgeber liebelein83 ALG II 13 22.09.2008 09:20
Vertrauensmissbrauch + Kündigung durch Arbeitgeber al Allgemeine Fragen 23 27.12.2006 13:09


Es ist jetzt 05:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland