Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2011, 14:55   #1
Querschläger->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 15
Querschläger
Böse Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

seit 2002 der Kenntnisstand über die Heizanlage bei der ARGE bekannt ist.

Hallo, habe unter Suchen viele Fragen und Antworten zu der Angelegenheit "Hausbesuche ARGE" und auch Verhaltensweisen von Betroffenen gefunden. Werde zu diesem Beitrag auch ein Link unter Hausbesuche hier im Forum stellen.

Sachlage und Gegenstand auch einer z.Zt. anhängigen Klage und jetzt dazu eine einstweilige Anordnung neben dem Verfahren:

Keine normale Heizung, sondern Ofen mit Heizölversorgung durch ca. 1000 Liter Tank im Keller einer Mietwohnung.

Ausreichend bei normalen zeitlichen Heizperioden.

Streitig ist das jährliche stattfindende ständige Procedere mit der ARGE verbunden mit Amositäten.

Warum? Bei der monatlichen Bedarfsermittlung sind Heizkosten nicht berücksichtigt, insoweit auch ok. In der Vergangenheit wurden stets die Heizölkosten für die Tankbefüllung übernommen. Mal ging es Reibungslos in voller Höhe und Barauszahlung aufgrund des Kostenvoranschlages und späterer Rechnungszusendung. Im letzten Jahr 2010 wieder mal ein anderes Procedere. Die ARGE hatte den Öllieferanten angeschrieben, sicherte gleichzeitig die Bezahlung zu. Allerdings zahlte sie nur einen Teilbetrag in Höhe einer Beihilfe, sodaß ich den Rest bezahlen mußte, um die nächst folgende Lieferung auch wieder zu erhalten.

Wegen Resterstattung und gerichtliche Klärung für die Zukunft richtet sich der anhängige Streit. In Erwiderung meiner eingereichten Klage äußerte sich die Beklagte (Job Center) zitiert: der Kläger möge sich doch unmittelbar vor der nächsten Heizölbestellung mit dem Jobcenter in Verbindung setzen und zu klären, welchen Ölpreis der kommunale Träger für angemessen hält. Erfahrungsgemäß sind Heizölpreise außerhalb der Heizperiode günstiger wegen geringer Nachfrage.

Unsinn, weil Tank muß auch leer sein oder sonst minder mengen Zuschlag, weil Mindestabnahme 1000 Liter. Das Rollgeld im Ölpreis mit kalkuliert, durch die auf der Wegstrecke liegenden mehreren Abnehmer günstiger wird, im Gegensatz zu Weniger.

Heizperiode nun fast vorbei. Tank jetzt leer. Beim Job Center gewesen. Schriftlich 14,28 Euro pro qm und bei 55,96 qm somit nur 799,11 Beihilfe. Allerdings bietet der niedrigste Öllieferant zur Zeit den Tagespreis von 1097,- Euro an für die Tankfüllung.

Weil durch das Sozialgericht diesseits eine Stellungnahme zu dem Schriftsatz (ARGE / Jobcenter Erwiderung) eingefordert wurde, ist dieser erfolgt auch mit gleichzeitiger weitere Antragstellung auf einstweilige Anordnung, bis im Hauptverfahren entschieden ist.

Jetzt weiss wohl die ARGE erst mal nicht weiter und bedient sich außergerichtlich mit einer Anordnung eines Hausbesuches durch 2 Mitarbeiter, weil Sie erneut vom SG zu einer Stellungnahme aufgefordert wurde. Grund: Sie wollen die Heizungsanlage (Wohnung und Keller) sehen. Artikel 13 GG, die Unverletzlichkeit ist bekannt.

1. Bekannt ist die betriebene Ölofenheizung beim Vermieter.
2. Bekannt und durch Augenscheinnahme ist die Ölofenheizung durch Abnahme des Bezirksschornsteinfegermeister, welcher auch den Kamin aus diesem Grund regelmäßig kehrt.

Würdet ihr unter diesen Umständen einem Hausbesuch zustimmen? Oder auf das anhängige Verfahren verweisen. Oder

Danke für Antworten.

Wenn hier Datenschutzzentrum ---> zitiert:
Der wichtigste zu beachtende Grundsatz ist der „Grundsatz der Verhältnismäßigkeit“. Die Verwaltung darf hiernach nur das geeignete, erforderliche und angemessene Mittel zur Zielerreichung einsetzen.
  1. Geeignet ist ein Mittel, wenn es das angestrebte Ziel fördert.
  2. Erforderlich ist das Mittel, wenn es kein gleich geeignetes und weniger belastendes Mittel gibt.
  3. Angemessen ist das Mittel, wenn der Erfolg und die Beeinträchtigung des Betroffenen in keinem offenbaren Missverhältnis zueinander stehen.
Querschläger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 18:33   #2
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

"Jetzt weiss wohl die ARGE erst mal nicht weiter und bedient sich außergerichtlich mit einer Anordnung eines Hausbesuches durch 2 Mitarbeiter, weil Sie erneut vom SG zu einer Stellungnahme aufgefordert wurde. Grund: Sie wollen die Heizungsanlage (Wohnung und Keller) sehen. Artikel 13 GG, die Unverletzlichkeit ist bekannt.

1. Bekannt ist die betriebene Ölofenheizung beim Vermieter.
2. Bekannt und durch Augenscheinnahme ist die Ölofenheizung durch Abnahme des Bezirksschornsteinfegermeister, welcher auch den Kamin aus diesem Grund regelmäßig kehrt."

was würden die ARGE -mitarbeiter anderes sehen , als schon ohnehin bekannt und ggf . schon (in vorzeit )durch nen hausbesuch festgestellt ?

welche fachliche qualifikation könnten /müssten die ARGE -mitarbeiter mitbringen /haben um leistungsrelevantes festzustellen ?welche fachliche qualifikation haben sie auf diesem gebiet tatsächlich , nachweislich ?ausserdem , ein fachmann ist /war doch hier schon am werke ..ein bezirksschornsteinfegermeister , der den kamin kehrt ..hm, der hat das ganze doch bestimmt , ggf. auch schon schriftlich begutachtet/stellung genommen, oder könnte es ggf .tun ,mit ner bescheinigung, nem gutachten usw. ?


"Geeignet ist ein Mittel, wenn es das angestrebte Ziel fördert."

welches ziel ?deines, oder das , der ARGE?


Erforderlich ist das Mittel, wenn es kein gleich geeignetes und weniger belastendes Mittel gibt.

gibt es..fachlich kompetentere , als ARGE-mitarbeiter , nur, ggf . könnte das der ARGE kosten entstehen lassen , denn"wer musik bestellt, bezahlt "

Angemessen ist das Mittel, wenn der Erfolg und die Beeinträchtigung des Betroffenen in keinem offenbaren Missverhältnis zueinander stehen."

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:21   #3
Querschläger->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 15
Querschläger
Lächeln AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Noch Heute ist von mir ein Schriftsatz angefertigt worden in Bezug auf den Hausbesuch. Dieser ist noch heute in den Hausbriefkasten des SG gelangt.

Nun, habe mich so entschieden indem ich den Hausbesuch ablehne und aufgrund der reichlichen Informationen über die Suchlinks hier das Passende dem Gericht und somit durch die 2te Ausfertigung auch der ARGE.

Schriftlich ein Hausverbot mitgeteilt und bei Mißachtung die Einreichung eines weiteren Verfahrens beim Verwaltungsgericht.

Die Erkenntnis/Sachaufklärung/Bedarfsfeststellung oder Kontrolle ist durch andere Möglichkeiten gegeben bzw. schon durch andere vorliegende Informationen vorhanden, sodaß ein Hausbesuch als Mittel zwecks Feststellung nicht zulässig ist.


LG Querschläger
Querschläger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:28   #4
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Ich hoffe Du hast das Hausverbot nicht zu eng geschnürt - denn dann ist es nichtig.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 12:23   #5
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

hallo
Auch ich bin ein Neuling. Schwierig sich hier zurecht zufinden also schonmal ein großes Sorry fals ich hier fehler machen sollte.
Ich habe auch ein SEHR großes Problem im mom mit der Arge und hoffe nun Rat von euch zu bekommen.
Ich fang am besten von vorne an.
Im Dez bis zum Februar 2011 wurden mir sämmtliche ALG2 leistungen nicht gezahlt.
Ich rief bei der Arge täglich an und bat um ein Klärungsgespräch. Es hieß nur ja ich lege es Ihrer Sachbearbeiterin auf den Tisch...sie würde sich darum kümmern.
Ich hatte nie Probleme gehabt mit der Arge und kenne nun auch nicht so die vorgehensweisen bei einem Notfall.
Das klärende gespräch fand am 5März 2011 statt...dauerte genau 10 min. Mir wurde für den März eine auszahlung zugesprochen. Der Rest wurde Wortlos unter den Tisch gefegt.Meine Jobvermittlerin fragte mich ob ich nun mit der Leistungsabteilung die Dinge klären konnte und versprach mir sich um die Restzahlung der offenen Monate zu kümmern.
Für heute hatte ich ein Termin ...Punkt 9 Uhr ....zur klärung meiner Ansprüche.
Ok sorry habe vergessen zu sagen das letzte Woche zwei Männer vom Aussendienst bei mir waren. Aber da ich ja nun auch eine Tochter habe um die ich mich kümmern muss kann und will ich nun nicht 24 Stunden am Tag zu hause bleiben. Die Herren besuchten mich öfters aber ich habe nicht aufgemacht. Ich wohne in einem 2 Familienhaus.
Wie gesagt heute war ich dann Punkt 9 Uhr bei der Arge. Meine Leistungsbearbeiterin saß wie immer an Ihrem Platz...plötzlich tauchte eine zweite auf....Name und Herkunft unbekannt. Sie bat mich Platz zu nehmen...nach 1 min tauchten zwei Herren auf...der eine älter und der andere saß wie ein Türsteher aus...zum fürchten...
Ich saß da allein und verlassen in diesem kleinen Raum und um mich nur Fremde. Die Herren wurden mir als Prüfer vorgestellt. Mehr nicht ...und kaum 2 Sek später ging es los.Alle wetterten auf mich ein....wo ich bin wo ich wohne was ich täte....
ich wuste garnicht was ich bei 4 Leuten und 1000 Fragen zuerst antworten solle.
Der vorwurf war ganz einfach ...Ich würde in meiner Wohnung nicht wohnen weil mein name an dem Besagten Prüftag nicht am Briefkasten war. Ja ok passiert manchmal . Da der Briefkasten der Witterung ausgesetzt ist fällt ab und zu der Name ab.Aber dies wurde immer gleich behoben wenn ich mal bemerkt habe das es passiert ist.
Alle Antworten von mir wurden von den Personen belächelt und ich kam mir vor wie eine Witzfigur. Es wurde dann Teilweise von den Prüfern sehr laut Gesprochen ... wo ich dann darauf hinwies das man mit mir auch normal reden kann und ich nicht schwerhörig bin.Mir wurde gesagt das jetzt und sofort eine erneute Prüfung ansteht das wir sofort zu mir in die Wohnung fahren würden. Klar ich schluckte erstmal weil ich noch nichtmal die ersten Sätze verdaut habe. Ich sagte ok geben sie mir 30 min ich würde gerne ein paar Zeugen hinzuziehen und meinen RA Tel um Rechtsbeistand bitten. Sie sagten ok sie würden schon vorfahren und dort warten ...ich könne aber auch hier im Büro Telefonieren um meinen Anwalt anrufen. Klar.....gehts noch?????
Nach meiner Frage hin warum in diesem Fall kein vorgespräch zu diesen Anschuldigungen stadtgefunden hat hieß es....naja wir haben es nun mal so gemacht.
Also sagte ich ok wir machen das nun so......plötzlich hieß es die Prüfer hätten aber nicht die Nötige Zeit .......Zu warten .....Was nun????? erst so dann so.....versteh ich nicht.....Ich habe nochmal gesagt ok .......Ich fühl mich hier Bedrängt und werde mit falschen Anschudigungen überworfen ...Sie sollen Prüfen was zu Prüfen ist.....
Sie meinten als ALG 2 empfänger hätte ich solch Umgang hinzunehmen aber .....sie hätten nicht die Zeit zu warten da sie Ihren PLAN erfüllen müssten.
Als Abschluss meinte ich das ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen werden und mir Rechtlichen beistand also RA herranziehen werde....die Antwort eines der Prüfer war.......VIEL GLÜCK und einen schönen Gruß.....
Also Leute mal im ernst muss das sein??? Ich war gerne bereit probleme und Fragen zu klären aber wenn da 4 leute vor mir stehen mir den weg zur Tür versperren und auf mir rumhacken und mich niedermachen .....was muss ich mir da gefallen lassen.
Wie ich nun genau vorgehne kann gegen so eine schikane .....iss mir schleierhaft

Danke im voraus für ein paar Tips
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 12:46   #6
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen

Danke im voraus für ein paar Tips
Ganz einfach:

Das JC Pack nicht reinlassen!

Ansonsten mal hier im Forum die Suchfunktion benutzen
Falke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:00   #7
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Danke für die Antwort.
Ja das habe ich ja auch nicht gemacht und eigentlich nach dem Satz der Prüfer......ich hätte ja was zu verbergen....wollte ich denen aber zeigen das es nicht so ist. Gut wie solche HAUSBESUCHE oder bessergesagt Wohnungsdurchwühlungen tatsächlich ausgehen kennen wir ja von anderen Beiträgen.Also denke ich mal so oder so währe es falsch gewesen.

Was mich stört ist nun einfach diese Art und Weise......man denkt an nix böses und wird dann gleich so in die Mangel genommen...da stellen sich mir doch beim nächsten termin schon die Haare zu berge. Ich dachte eigentlich das solche Zangsmaßnahmen abgeschafft wurden und ich habe oft angesprochen auch wenn ich ALG 2 empfange ich immernoch gewisse Rechte habe.
Man fühlt sich nach so einem Tag wie nach einem 50 km lauf und im eigenen heim total beobachtet.....
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:06   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Ich würde zustimmen - und mir das Haus voller Beistände einladen!

Wenn man gut vorbereitet ist, kann das Spaß machen

@dajana77

Seh grad, daß du mitten is Thema gepostet hast. Meine Antwort war nicht für dich bestimmt.(sondern für Querschläger)

Mach doch bitte ein eigenes Thema auf...hier gibt das nur Durcheinander.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:11   #9
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
Man fühlt sich nach so einem Tag wie nach einem 50 km lauf und im eigenen heim total beobachtet.....
Deine Meinung, bzw. dein Gefühl kann ich nachvollziehen

Deshalb, Information ist alles und die findest du hier bei uns!

Ich schätze einmal:

Nur ca. 5-6 % der HE's wehrt das JC Pack bei den sogenannten Hausbesuchen ab und verlangt eine schlüssige Erklärung dazu.

Alle anderen HE's nehmen es aus Angst, Unwissenheit oder gar Scham einfach so hin.
Dies ist mir zwar unerklärlich, ist aber die Wirklichkeit!
Falke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:34   #10
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Ja kann ich ja auch verstehen...die Arge Mitarbeiter haben nunmal die Macht über Essen oder nicht Essen.....Auch mir wurde Angesagt das eine Sperrung bis zur Mitwirkung Rechtens ist.

Nö Nö...... also nichtnur das man sich da auf dem Amt sowas von fertig machen lassen muss ....nein dies reicht nicht ....Das letzte bischen Würde wird dort zu den akten gelegt ..... Frohe Ostern sage ich nur.....

Ja wenn die einem mit einer saktion ankommen ist man eben willig einiges hinzunehmen aber ich lasse mir in meinen Schlüppern nicht rumwühlen..... Ich habe die ja gefragt wie es denen ergehen würden wenn zwei wildfremde Männer vor der Tür um einlass brüllen und dann durch jedes noch so persönliche Zimmer latschen .....komisch auf eine antwort warte ich jetzt immernoch.

Heute morgen war ich ja auf einiges gefasst habe mich hier auch die letzten Tage belesen ,aber trotzdem wenn man dann so vor den Leuten steht ....ist alles weg..... der ganze kopf gleicht in dem mom einem Hohlkörper
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:40   #11
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
...Im Dez bis zum Februar 2011 wurden mir sämmtliche ALG2 leistungen nicht gezahlt...

mit welcher begründung...? änderungsbescheid/ablehnung - wenn ja, mit welchem grund?

Ich rief bei der Arge täglich an und bat um ein Klärungsgespräch. Es hieß nur ja ich lege es Ihrer Sachbearbeiterin auf den Tisch...sie würde sich darum kümmern.

man ruft NIEMALS beim jobcenter an - kurzes schreiben mit fristsetzung genügt, ansonsten: hinmarschieren und vorschuss abholen (geht ab 1 monat nach unbewilligter antragsstellung), nicht abwimmeln lassen...

...Mir wurde für den März eine auszahlung zugesprochen. Der Rest wurde Wortlos unter den Tisch gefegt...

und warum hakst du nicht nach...? wenn du doch fragen hast, dann stelle sie doch auch. wenn mir jemand eine frage nicht beantwortet, deren beantwortung für mich von wichtigkeit ist, dann bekommt er die gleiche frage 5 oder 10 mal hintereinander gestellt --- solange, bis sie endlich (zu meiner vollsten zufriedenheit) beantwortet ist. geschieht das nicht, breche ich das gespräch sofort ab und verlasse den raum. sollte dieses erlebnis folgen haben, bekunde ich in meinem antwortschreiben, dass der/die sb nicht MIT mir geredet hat, sondern GEGEN mich, bzw. AN MIR vorbei. dies lässt sich durch zitieren diverser gesprächszusammenhänge leicht belegen (woher sollte ich diese zusammenhänge denn sonst auch haben, wenn nicht aus DIESEM gespräch?)

...Ok sorry habe vergessen zu sagen das letzte Woche zwei Männer vom Aussendienst bei mir waren. Aber da ich ja nun auch eine Tochter habe um die ich mich kümmern muss kann und will ich nun nicht 24 Stunden am Tag zu hause bleiben. Die Herren besuchten mich öfters aber ich habe nicht aufgemacht. Ich wohne in einem 2 Familienhaus...

davon abgesehen, dass du nicht zuhause sein musst, wenn irgendwelche bimbos bei dir klingeln, lässt man sowieso keinen von den schergen ins haus (siehe weiteres hierzu im forum mithilfe der suchfunktion)...

...nach 1 min tauchten zwei Herren auf...der eine älter und der andere saß wie ein Türsteher aus...zum fürchten...

keine angst - die kochen auch nur mit wasser... hast du mal deine sb gefragt, ob sie jetzt schon einen eigenen sicherheitsdienst braucht, weil sie um ihr ach so gepeinigtes quentchen leben fürchtet? und wenn ja, woher das wohl kommen mag...?

Ich saß da allein und verlassen in diesem kleinen Raum und um mich nur Fremde. Die Herren wurden mir als Prüfer vorgestellt.

prüfer für was...? was sollen sie denn im büro deiner sb prüfen? die temperatur des raumes? den wasserstand des gummibaumes? den inhalt der druckerpatrone? stell doch die fragen, wenn du sie schon hast...

...und kaum 2 Sek später ging es los.Alle wetterten auf mich ein....wo ich bin wo ich wohne was ich täte...

freundliche antwort...: das geht sie nichts an --- punkt - ende - aus.

ich wuste garnicht was ich bei 4 Leuten und 1000 Fragen zuerst antworten solle.

bestenfalls erst mal gar nichts --- lass sie sich doch erst mal austoben. erfahrungsgemäss nützt es gar nichts, wenn auch noch eine fünfte person dazwischen quakt. wir alle können gleichzeitig singen, aber nicht gleichzeitig reden... und wenn sie schon so viele fragen an dich haben, sage ihnen, du hättest heute leider nicht so viel zeit, sie mögen doch bitte ihre 1000 fragen aufschreiben, du würdest sie innerhalb der kommenden 6 monate ebenfalls schriftlich beantworten...

...Ich würde in meiner Wohnung nicht wohnen weil mein name an dem Besagten Prüftag nicht am Briefkasten war...

dann sollen sie sich beim einwohnermeldeamt erkundigen - ist auch deren job...

...Ja ok passiert manchmal . Da der Briefkasten der Witterung ausgesetzt ist fällt ab und zu der Name ab.Aber dies wurde immer gleich behoben wenn ich mal bemerkt habe das es passiert ist...

es ist allein deine sache, wann du kleine schäden instand setzt - das unterliegt in keinem fall deren prüfauftrag... ist auch in keiner weise leistungsrelevant, du hast deine anschrift im antrag angegeben, deren briefe erreichen dich schliesslich auch, also, was noch...?

...Alle Antworten von mir wurden von den Personen belächelt und ich kam mir vor wie eine Witzfigur. Es wurde dann Teilweise von den Prüfern sehr laut Gesprochen ... wo ich dann darauf hinwies das man mit mir auch normal reden kann und ich nicht schwerhörig bin...

na also, es geht ja doch... und, wenn sie lächeln --- lass sie doch lächeln, das nächste mal wirst du auch erst lächeln und dann, wenn du wieder draussen bist, wirst du lachen, laut lachen, weil du jetzt diesen idioten gezeigt hast, wie man mit dir umzugehen hat...

...Mir wurde gesagt das jetzt und sofort eine erneute Prüfung ansteht das wir sofort zu mir in die Wohnung fahren würden...

antwort: oh, das tut mir leid, das geht jetzt leider nicht - ich habe keine zeit (rest siehe oben...: punkt - ende - aus). keine weitere antwort, keine weitere einlassung...

...Ich sagte ok geben sie mir 30 min ich würde gerne ein paar Zeugen hinzuziehen und meinen RA Tel um Rechtsbeistand bitten. Sie sagten ok sie würden schon vorfahren und dort warten...

und da würden sie auch jetzt noch herumstehen und warten... auflaufen lassen und sie zum äffchen machen heisst die devise...

...Nach meiner Frage hin warum in diesem Fall kein vorgespräch zu diesen Anschuldigungen stadtgefunden hat hieß es....naja wir haben es nun mal so gemacht...

das nächste mal brichst du ein solches gespräch einfach ab und verlangst eine schriftliche anschuldigung, auf die du auch schriftlich reagieren kannst. wenn sie darüber hinaus unklarheiten beseitigt haben wollen, sollen sie dich schriftlich belangen... niemand muss sich solchen direkten beschuldigungen aussetzen...

Also sagte ich ok wir machen das nun so......plötzlich hieß es die Prüfer hätten aber nicht die Nötige Zeit .......Zu warten .....Was nun????? erst so dann so.....versteh ich nicht.....Ich habe nochmal gesagt ok .......Ich fühl mich hier Bedrängt und werde mit falschen Anschudigungen überworfen

sie wollten wohl nur sehen, ob du deren theater tatsächlich mitmachst, und jetzt, als du dich einverstanden erklärt hattest, hatten sie leider keine zeit mehr... alles nur taktik, um dich klein zu kriegen...

...Sie sollen Prüfen was zu Prüfen ist...

eben nicht -- sie haben nur zu prüfen, was für deine leistungen relevant ist, der rest geht sie nix an...

...Sie meinten als ALG 2 empfänger hätte ich solch Umgang hinzunehmen...

ja genau, das wäre ja noch schöner - frag deine sb mal, ob ihr grossvater eigentlich ein guter blockwart gewesen ist...

...aber .....sie hätten nicht die Zeit zu warten da sie Ihren PLAN erfüllen müssten...

deren problem...: ihr plan ist noch lange nicht dein plan... und wenn sie ihren plan nicht auf die reihe kriegen, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis sie auch vor dem schreibtisch deiner sb hocken...


...die Antwort eines der Prüfer war.......VIEL GLÜCK und einen schönen Gruß...

bedanke dich artig und überprüfe bei dieser gelegenheit (am besten in einem unbeobachteten moment), ob die länge deines fingernagels an einem mittelfinger deiner wahl noch in ordnung ist... (achtung: dieser tipp ist nicht unbedingt ernst zu nehmen - jedoch sieht hier ein beteiligter auch schon mal offensichtlich 'geisterbilder', meine sb kann ein laaanges liedchen davon singen, und sie kann nix dagegen machen...)

...Also Leute mal im ernst muss das sein???

es geht immer nur so weit, wie du es zulässt, nicht weiter. im wahren leben lässt du doch wohl auch nicht so mit dir umspringen, warum also jetzt, wenn du vor einem schreibtisch sitzt? hast du eine phobie gegen schreibtische?

...Ich war gerne bereit probleme und Fragen zu klären aber wenn da 4 leute vor mir stehen mir den weg zur Tür versperren...

handy rausholen - polizei anrufen - strafanzeige gegen die 4 knallköppe stellen, um sofortige unterstützung bitten - abwarten --- dann kannst du mal sehen, wie schnell die 'ihren plan' auf einmal wirklich zu erfüllen haben. der rest ist dann sache deiner sb (die möchte ich dann mal dabei erleben)... nötigung bzw./und freiheitsberaubung wären hierbei passable ansatzpunkte... aber nicht die idioten vorher darauf hinweisen, sie sollen doch die überraschung geniessen...

...und auf mir rumhacken und mich niedermachen .....was muss ich mir da gefallen lassen...

nichts, aber auch gar nichts in dieser richtung...

...Wie ich nun genau vorgehne kann gegen so eine schikane .....iss mir schleierhaft...

gar nicht --- siehe oben...

Danke im voraus für ein paar Tips
.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:44   #12
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
...und eigentlich nach dem Satz der Prüfer......ich hätte ja was zu verbergen....wollte ich denen aber zeigen das es nicht so ist...

und wenn jemand auf dich zukommt und behauptet, du seist ein bankräuber und ein serienkiller --- wie zeigst du dann, dass es nicht so ist...?


du kannst nicht beweisen, dass etwas NICHT IST --- also soll doch bitte schön dein kontrahent hingehen und beweisen, dass etwas DOCH SO IST...
(wenn der andere eine behauptung aufstellt, muss er sie auch beweisen/belegen)...

dann kannst du dich genüsslich zurück lehnen und sagen...' dann mach mal, blödi...'

Man fühlt sich nach so einem Tag wie nach einem 50 km lauf und im eigenen heim total beobachtet...

laufen kannst du so viel, wie du willst, aber wer mich in meinem heim beobachtet, das entscheide immer noch ich - und SONST NIEMAND.
.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:51   #13
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

ohhh Ingo....
Du hast so recht......

Ja im nachhinein alles mega Logisch....aber wie gesagt in solchen Momenten war für mich alles Unlogisch.

Deine Ratschläge werde ich mit sicherheit beim nächsten Termin wahrnehmen.

Was heisst Phobie?? Naja Es wirkte in dem mom alles bedrohlich wenn da irgendwelche Leute verbal auf dich eintrommeln.....
Ich hätte einfach nix sagen sollen...einfach umdrehen und gehen
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:58   #14
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

oberste priorität...:


NIEMALS ALLEINE ZUM AMT GEHEN --- wenn man mind. 1 person als beistand mitnehmen kann, sind die schergen deutlich zahmer, fürchten sie doch auch das zweite paar ohren, das kann ihnen doch im ernstfall im termin vor dem sg das kleine, schmutzige genick brechen und sie im nachhinein vor ihren eigenen schreibtisch befördern...


mündlich, telefonisch --- gibt's nicht --- alles NUR schriftlich (bereits angegebene tel-nr. sofort löschen lassen, mit umgehender schriftlicher bestätigung hierüber).

nur schriftliches ist später (vor dem sg) nachweisbar - mündliches haben sie nach spätestens 2 minuten wieder 'vergessen'...
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 14:04   #15
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Ja.....im mom sehe ich das auch so......man muss eben für alles und jeden ein Zeugen haben.

Aber kann ich nun in diesem Fall .....gegen so eine ...Attacke.....etwas tun???
Den im mom sehe ich das eigentlich im normalfall so eine art und weise nicht so ausgehen sollte.

Weil mir ja nichtmal ne möglichkeit gegeben wurde a: evtl noch jemanden als Zeugen zu holen
b: irgend ein satz zuende zu reden.
c: allgemein 4 gegen ein
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 14:45   #16
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
ohhh Ingo....

jaaaa --- hier bin ich doch...

Du hast so recht......

ich weiss... (und das grösste potential beruht auf eigener erfahrung - mit mir haben sie auch diverse nummern in dieser richtung versucht - mit äusserst mässigem erfolg, genauer gesagt, mit gar keinem erfolg. 5 klagen gegen diesen verein haben ihnen wohl gereicht, alle 5 haben sie verloren...

Ja im nachhinein alles mega Logisch....aber wie gesagt in solchen Momenten war für mich alles Unlogisch.

du bist doch ein logisch denkendes individuum - also nutze deine geisteskraft, bereite dich auf den nächsten termin mental gut vor - und denk an deinen mittelfinger...

Deine Ratschläge werde ich mit sicherheit beim nächsten Termin wahrnehmen.

ich bin mal gespannt - auf deinen nächsten bericht hier...

du musst dich abhärten gegen diese knallfrösche, das ist nicht so einfach, aber mit der zeit wirst du schon übung bekommen... denke und rede einfach so, wie dir der schnabel gewachsen ist - mehr kann man nicht verlangen. und gib denen nicht zuviel argumentationsfutter, sonst legt man das huinterher wieder negativ gegen dich aus 8auch ein gern versuchtes mittel)...

Was heisst Phobie??

zitat:

Eine
Phobie (von altgriechisch φόβος phóbos ‚Furcht‘, ‚Schrecken‘),[1] auch phobische Störung, ist eine krankhafte, das heißt unbegründete und anhaltende Angst vor Situationen, Gegenständen, Tätigkeiten oder Personen, allgemein vor dem phobischen Stimulus. Sie äußert sich im übermäßigen, unangemessenen Wunsch, den Anlass der Angst zu vermeiden.

guckst du hier:


Phobische Störung

Naja Es wirkte in dem mom alles bedrohlich wenn da irgendwelche Leute verbal auf dich eintrommeln...

dann lass sie doch erzählen --- steh auf, geh ans fenster, zähl die autos (so hab ich meine sb mal zur absoluten weissglut gebracht...), - du musst doch nur deinen anspruch durchbringen, der rest ist für dich doch einfach nur makulatur...

Ich hätte einfach nix sagen sollen...einfach umdrehen und gehen

genau --- aber im nachhinein ist man immer schlauer. keine angst, das wirst du noch lernen...
.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 14:49   #17
Chor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 119
Chor
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
Ja.....im mom sehe ich das auch so......man muss eben für alles und jeden ein Zeugen haben.

Aber kann ich nun in diesem Fall .....gegen so eine ...Attacke.....etwas tun???
Den im mom sehe ich das eigentlich im normalfall so eine art und weise nicht so ausgehen sollte.

Weil mir ja nichtmal ne möglichkeit gegeben wurde a: evtl noch jemanden als Zeugen zu holen
b: irgend ein satz zuende zu reden.
c: allgemein 4 gegen ein


Hallo dajana77, Ich habe deinen Beitrag gelesen.
Damit ich immer an meinen Haustürschlüssel denke habe ich mir angewöhnt diesen für mich sichtbar in einer Hand zu halten.
Ich habe das für mich Achtsam sein genannt.
Ebenso haben meine Kinder mich gelehrt immer bevor ich mein Haus verlasse nachzuschauen ob mein Herd aus ist, die STecker gezogen sind.

ingo s. schreibt- Niemals alleine zum Amt gehen.
Ich habe mir einen Zettel an meiner Haustür angebracht mit einigen
Sätzen, die mich erinnern sollen.
Jetzt wird es geradezu Makaber, Du könntest dir ja auch so einen Zettel anbringen auf dem Du täglich mehrmals schaust, zum Verinnerlichen.
Wenn es dann schellt, dann schaust du auf den Zettel
- Vorsicht SB-
- Ich habe keinen Durchgangsverkehr-
- bin keine Verfügungsmasse - usw.
und damit sammelst du dich und zentrierst dich.

Die SB werden gerne als dämlich, als von der Telekom übernommen usw. dagestellt. DAs ist wie mit der Kassiererin früher, die sich komischer weise immer nur zu meinen Ungungsten vertan hat.
Die werden geschult, die werden auf Abprallen und nur Ausfragen geschult. Die haben in ihrem Kopf nur die gelernten Standardsätze und wiederholen die wie so eine LP mit Sprung.
Und wenn alle Stricke reißen dann würden die ja gerne, aber jeder muss ja seine Pflicht tun und sehen wo er bleibt.

Achtsamkeit lernen ist ein Gewinn für jeden Einzelnen.
Ich kann mir deine Situation gut vorstellen, ich habe zum Beispiel gelernt meine Emotionen lieben zu lernen.
Das war so schwer für mich, weil ich das liebe ruhig Kind verinnerlicht hatte. Du kannst nicht zuhören, oder kannst du nicht im ruhigen Ton mit mir reden sind nichts anderes als
gewollte Unterbrecher. Denn wenn ich erzähle dann komme ich in einen Fluss, dann bin ich so echt, dann rede ich mir meins von der Seele. Das kann ich nur mit Gefühl und Emotionalen Ausdruck, ansonsten würde ich ja Automatisch daherreden.
Das bin ich ja nicht. Aber dieses Echte das ist nicht gewollt, denn ich erzähle mir mit meiner Sprache ja mein Innerstes.
Ich höre ja dann gut auf mich. Ich werde mir Bewusst.
In den ersten Monaten wenn ich dann eine solche Amtsstube oder Arztpraxis verlassen habe, dann musste ich mich wie schon erwähnt erst mit meiner ERziehung auseinander setzen, ich musste mir selber beibringen das ich dann nicht mit mir schimpfe.
Weil ich laut spreche, weil ich etwas vergessen habe oder usw.
Chor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 15:12   #18
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
Ja.....im mom sehe ich das auch so......man muss eben für alles und jeden ein Zeugen haben.

beistand --- nicht zeugen, ein zeuge ist nur vor gericht (evtl.) nützlich. was du brauchst, ist ein beistand - jemand, der einfach nur bei dir ist und die äffchen allein nur durch seine anwesenheit in ihre schranken weist...

ein beistand kann auch das gespräch protokollieren - dies kann auch hilfreich sein, wenn es hinterher diskrepanzen um den inhalt geben sollte...

Aber kann ich nun in diesem Fall .....gegen so eine ...Attacke.....etwas tun???

im augenblick ist ja noch gar nix passiert, oder...? zu dem hausbesuch ist es ja (noch) nicht gekommen und dein antrag ist wohl noch immer in der bearbeitung... insofern kannst du nicht sehr viel tun, ausser den idioten SCHRIFTLICH auf die füsse treten und die endgültige bearbeitung deines antrages unter fristsetzung (7 werktage max.) fordern. nach erfolglosem verstreichen dieser frist hingehen und auf vorschuss bestehen (sofern dein antrag mind. 1 monat unbearbeitet herumliegt).

Den im mom sehe ich das eigentlich im normalfall so eine art und weise nicht so ausgehen sollte.

naja, das ist eigentlich mehr eine zwischenmenschliche problematik - der eine macht etwas und der andere lässt es sich gefallen. eben das rollenspiel zwischen dem offensivem und dem defensivem mitspieler. je mehr der defensive mit sich machen lässt, umso mehr trumpft der offensive mitspieler auf, nutzt seine (offensichtliche) vormachtstellung weidlich aus.

diesem problem kannst du auf dauer nur entgehen, indem du dir deiner rolle bewusst wirst, dir einhämmerst, dass du ein mensch mit rechten und nicht nur mit pflichten bist, deine innere position festigst, deine sinne und dein auftreten stärkst, dein selbstbewusstsein trainierst (evtl. mit einer nachbarin üben), usw, usw, usw --- wege gibt es da viele...

Weil mir ja nichtmal ne möglichkeit gegeben wurde a: evtl noch jemanden als Zeugen zu holen

dann verweigerst du ab sofort die weiterführung des gesprächs, notfalls (wenn man dich fragt, und nur dann) mit der begründung, man würde dir deine rechte nehmen, dies sei nun mal widerrechtlich und würde durchaus eine strafverfolgung auslösen (können) und du würdest dir weitere schritte nach absprache mit deinen anwalt vorbehalten.

b: irgend ein satz zuende zu reden.

höflich, wie du bist, lässt du erst mal die anderen ausreden und fragst dann, welche frage denn zuerst beantwortet werden soll. wenn dann die frage genannt wird, bittest du die entsprechende person, diese frage zu wiederholen. macht immer spass, wenn dann nur noch durcheinander heraus kommt...

davon abgesehen.... prüfer haben keine fragen zu stellen, sie haben zu prüfen, sonst gar nichts (was auch immer sie prüfen sollen). der/die einzige, der dir fragen stellen kann, ist deine sb, sonst niemand - und das auch nur bedingt - alles, was nicht für deinen leistungsanspruch relevant ist, geht sie nix an. also gibt's auch darüber keine auskunft - fertig.


c: allgemein 4 gegen ein

das büro verlassen, notfalls mit der begründung, dass man dich offensichtlich psychisch unter druck zu setzen gedenke - und das könntest du mit dir nicht machen lassen, man möge dir den anfallenden fragenkatalog schriftlich zustellen, dann würdest du dich auch dazu äussern (hier auch wieder den hinweis 'fallen lassen', dass dies jedoch erst nach absprache mit deinem anwalt geschehen könne. zwar könne dies einige zeit in anspruch nehmen, aber dein antrag könne dennoch weiter bearbeitet werden).

zweites oberstes gebot: mit mir macht keiner, was ich nicht will...
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 15:13   #19
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von dajana77 Beitrag anzeigen
Ja.....im mom sehe ich das auch so......man muss eben für alles und jeden ein Zeugen haben.

Aber kann ich nun in diesem Fall .....gegen so eine ...Attacke.....etwas tun???
Den im mom sehe ich das eigentlich im normalfall so eine art und weise nicht so ausgehen sollte.

Weil mir ja nichtmal ne möglichkeit gegeben wurde a: evtl noch jemanden als Zeugen zu holen
b: irgend ein satz zuende zu reden.
c: allgemein 4 gegen ein
Du hast hier einen Thread einfach gekapert, den ein Anderer für sich eröffnet hat. Auf die Bitte eines Mitgliedes, für Dein Thema einen eigenen Thread aufzumachen, hältst Du Reaktionen offenbar für entbehrlich und machst unbeeindruckt weiter.

Das ist schlechter Stil, einfach ungehörig.

Nur weil man sich nicht auskennt, hat man kein Recht darauf, sich wie die Axt im Wald zu benehmen.

Das Anliegen von @querschläger ist völlig untergegangen. Soll mit Dir auch mal so umgesprungen werden?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 15:19   #20
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Danke danke an allen beteidigten

Fakt ist ...... Meine Wohnung gehört mir.....!!!! Dies zum ersten....

Aber ich habe so eine Hammer wut in mir...dies reicht mir nicht.
Ich weiß zwar im einzelnen noch nicht genau was aber ich werde was tun.

Ich denke mal ich werde mit einer Art Dienstaufsichtsbeschwerde anfangen mit vermerk das eine Kopie an meinen RA , Bürgermeister , sowie die dafür zuständigen und Beteidigten Ämter eingehen.

Ich denke mal das die Sache so weiterlaufen wird wenn ich nix machen......da mir ja gesagt wurde ich bin in der BEWEISPFLICHT das ich solange keine Gelder sehe bis ich diese Beweise auf den Tisch lege.
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 15:22   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Du hast hier einen Thread einfach gekapert, den ein Anderer für sich eröffnet hat. Auf die Bitte eines Mitgliedes, für Dein Thema einen eigenen Thread aufzumachen, hältst Du Reaktionen offenbar für entbehrlich und machst unbeeindruckt weiter.

Das ist schlechter Stil, einfach ungehörig.

Nur weil man sich nicht auskennt, hat man kein Recht darauf, sich wie die Axt im Wald zu benehmen.

Das Anliegen von @querschläger ist völlig untergegangen. Soll mit Dir auch mal so umgesprungen werden?
Leider hat es bisher auch nichts gebracht zu melden, "bitte in ein eigenes Thema verschieben".

Warten wir mal, bis sie ein Thema eröffnet - dann kann man ihr vielleicht begreiflich machen, daß es so nicht geht...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 15:25   #22
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Leider hat es bisher auch nichts gebracht zu melden, "bitte in ein eigenes Thema verschieben".

Warten wir mal, bis sie ein Thema eröffnet - dann kann man ihr vielleicht begreiflich machen, daß es so nicht geht...

Ja sorry .....begriffen habe ich es aber es ist nun nicht sehr hilfreich wenn man nicht mal weiß wie man ein THEMA neu eröffnet.....Schande über mich
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 16:05   #23
dajana77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 42
dajana77
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

na das war jetzt mal eine klare Hilfe...vielen Dank
dajana77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 19:25   #24
Querschläger->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 15
Querschläger
Daumen hoch AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Naja, kenne es aus anderen Foren und sehe es liberal. ;-)

So stand der Dinge jetzt schriftlich. Generell spricht bzw. schreibt die ARGE als Ersatz für Hausbesuch und somit die Besucher von Ermittler und Ermittlerdienste und Ermittlungsersuchen.

Weil offensichtlich die Rechtstelle mit etwas zu Verstehen Schwierigkeiten hat, weil es nicht der Norm entspricht geht sie auch hier wieder von völlig anderen Gegebenheiten für die Berechnung aus. Die Beauftragung des Ermittlungsdienstes wäre damit gerechtfertigt, dass nach Ihrer Recherche ein unverhältnismäßig hoher Ölverbrauch vorliege. Wird dieses näher betrachtet, so ergibt sich eine Verdächtigung evtl. Öl anderweitig weiter verkauft zu haben und weitergehend somit ein Betrug gegenüber der ARGE.

Somit sollen die Ermittler prüfen, ob der Tank auch wirklich leer ist. Evtl. Recherche ob Abzapfen möglich ist.

Die ARGE bedient sich der Durchschnittsverbrauchsermittlung über die Techem Studie. Diese berechnet sich nach qm und Jahresverbrauch an Öl. Daraus ergibt sich zusätzlich ein unterschiedlicher Verbrauch im Nord Süd Gefälle der BRD. Ganz zu Schweigen von den Isoliergegebenheiten des Hauses bzw. Wohnung.
Hierbei wird grundsäzlich von Ölbrennerheizungen gesprochen und somit eine Warmwasserheizung. Desweiteren erwidert sie dem SG, dass bei Monat 10 2010 erst der Tank befüllt wurde mit 1.130 Liter und jetzt leer sei. Nun auch wieder befüllt werden müsse wegen Antragstellung. Die Heizperiode sei 6 Monate und somit sei ein durchschnittllicher Verbrauch von über 24 Liter pro qm und Jahr.
Der Durchnittsverbrauch gem. Studie Techem 13,6 Ltr ohne Warmwasser.

Der Richter liest so etwas und wird es Glauben. Es sei denn es wird abgeschmettert.

Tatsache ist: Es handelt sich um eine Einzelofenheizung (Ofen 5,5 KW) für die Wohnung, welche von unten aus dem Keller über eine elektrische Pumpe mit Öl aus dem 1000 Liter Stahldoppeltank (Genehmigungsfrei) versorgt wird.

Verbrauch gem. Koppe Ofenfirma bei kleiner Stufe (reicht meist) 0,26 Liter/h
Große Stufe (wenn extrem kalt) 0,78 Liter/h

Nicht an allen Tagen muss bekanntlich ( so wie jetzt im April) geheizt werden.
Bei 24 Stunden auf kleiner Stufe somit 6,24 Liter pro Tag. Fenster auf oder Zu spielt bei einem Ofen keine Rolle.

Bei 6 Monate pauschal 30 tage/monat 180 Tage abzg. geschätzt 30 Tage, somit
150 Tage heizen. x 6,24 Liter wären 936 Liter Verbrauch.

Das jetzt der Tank so gut wie leer ist ist dann auch logisch. Er braucht normal auch erst wieder im Oktober befüllt werden. Bei einer jetzigen Füllung, würde auch erst wieder ein Bedarf in 2012 gegeben sein.

Die ARGE besteht aber darauf Öl einer anzunehmenden günstigen Zeit zu kaufen und das wäre aufgrund der Preisentwicklung aber zeitnah. Im Übrigen hat die ARGE seit 2002 jeweils pro Jahr und Periode immer nur 1000 bis 1190 Liter anstandslos bezahlt. Es spielte auch keine Rolle ob Premium Öl oder normal Öl.

Sehr wohl wusste sie auch um den benutzten Einzelofen. Ein Ersatzteil für diesen hat sie auch vorher mal bezahlt.

Aufgrund der Preisentwicklung auf dem Ölmarkt sind die Berechnungen schlichtweg neu anzupassen.

Quintessenz: Die ARGE versucht einen falschen Sachvortrag, um letztendlich beim SG ihre Position zu verbessern und zu obsiegen.

Vermutlich weil sie Erfahrungsgemäß damit Erfolg hatten. Tja und auf den Anwalt kommt es an. Ich sag aber nichts dazu.

Würde ich eingeladen und müsste mehrere Anwesende der anderen Partei dabei vorfinden, so würde ich nur Guten Tag und auf Wiedersehen sagen.

Die Gefahr besteht, das etwas falsch interpretiert wird. Alles nur schriftlich über SG und das hat etwas. Was schriftlich vorliegt und nicht eindeutig formuliert ist, hat schon Vielen Probleme bereitet.

Geht nun mal nicht anders. In meinem Fall ist ja erst Sommer und bis zum Herbst gibt es bestimmt ein Gerichtsentscheid.

Dienstaufsichtsbeschwerde und Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten landet meist in der Ablage P., weil es nun mal die Betroffenen verstehen, sich elegant heraus zu reden und somit unangreifbar bleiben. Ist aber trotzdem sinnvoll. Es verursacht zum Mindesten Arbeit und die habe ich aus Altersgründe nun mal leider nicht.

Aber doch die Zeit, um Andere zu beschäftigen. So werden sie auch nicht arbeitslos und somit evtl. auch noch Alg. II Bezieher.
Querschläger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 08:09   #25
silvie0035->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2011
Ort: Vorort von Bad Kreuznach
Beiträge: 482
silvie0035 silvie0035
Standard AW: Hausbesuch durch ARGE Mitarbeiter obwohl ...

Zitat von Querschläger Beitrag anzeigen
Naja, kenne es aus anderen Foren und sehe es liberal. ;-)

So stand der Dinge jetzt schriftlich. Generell spricht bzw. schreibt die ARGE als Ersatz für Hausbesuch und somit die Besucher von Ermittler und Ermittlerdienste und Ermittlungsersuchen.

Weil offensichtlich die Rechtstelle mit etwas zu Verstehen Schwierigkeiten hat, weil es nicht der Norm entspricht geht sie auch hier wieder von völlig anderen Gegebenheiten für die Berechnung aus. Die Beauftragung des Ermittlungsdienstes wäre damit gerechtfertigt, dass nach Ihrer Recherche ein unverhältnismäßig hoher Ölverbrauch vorliege. Wird dieses näher betrachtet, so ergibt sich eine Verdächtigung evtl. Öl anderweitig weiter verkauft zu haben und weitergehend somit ein Betrug gegenüber der ARGE.

Somit sollen die Ermittler prüfen, ob der Tank auch wirklich leer ist. Evtl. Recherche ob Abzapfen möglich ist.

Die ARGE bedient sich der Durchschnittsverbrauchsermittlung über die Techem Studie. Diese berechnet sich nach qm und Jahresverbrauch an Öl. Daraus ergibt sich zusätzlich ein unterschiedlicher Verbrauch im Nord Süd Gefälle der BRD. Ganz zu Schweigen von den Isoliergegebenheiten des Hauses bzw. Wohnung.
Hierbei wird grundsäzlich von Ölbrennerheizungen gesprochen und somit eine Warmwasserheizung. Desweiteren erwidert sie dem SG, dass bei Monat 10 2010 erst der Tank befüllt wurde mit 1.130 Liter und jetzt leer sei. Nun auch wieder befüllt werden müsse wegen Antragstellung. Die Heizperiode sei 6 Monate und somit sei ein durchschnittllicher Verbrauch von über 24 Liter pro qm und Jahr.
Der Durchnittsverbrauch gem. Studie Techem 13,6 Ltr ohne Warmwasser.

Der Richter liest so etwas und wird es Glauben. Es sei denn es wird abgeschmettert.

Tatsache ist: Es handelt sich um eine Einzelofenheizung (Ofen 5,5 KW) für die Wohnung, welche von unten aus dem Keller über eine elektrische Pumpe mit Öl aus dem 1000 Liter Stahldoppeltank (Genehmigungsfrei) versorgt wird.

Verbrauch gem. Koppe Ofenfirma bei kleiner Stufe (reicht meist) 0,26 Liter/h
Große Stufe (wenn extrem kalt) 0,78 Liter/h

Nicht an allen Tagen muss bekanntlich ( so wie jetzt im April) geheizt werden.
Bei 24 Stunden auf kleiner Stufe somit 6,24 Liter pro Tag. Fenster auf oder Zu spielt bei einem Ofen keine Rolle.

Bei 6 Monate pauschal 30 tage/monat 180 Tage abzg. geschätzt 30 Tage, somit
150 Tage heizen. x 6,24 Liter wären 936 Liter Verbrauch.

Das jetzt der Tank so gut wie leer ist ist dann auch logisch. Er braucht normal auch erst wieder im Oktober befüllt werden. Bei einer jetzigen Füllung, würde auch erst wieder ein Bedarf in 2012 gegeben sein.

Die ARGE besteht aber darauf Öl einer anzunehmenden günstigen Zeit zu kaufen und das wäre aufgrund der Preisentwicklung aber zeitnah. Im Übrigen hat die ARGE seit 2002 jeweils pro Jahr und Periode immer nur 1000 bis 1190 Liter anstandslos bezahlt. Es spielte auch keine Rolle ob Premium Öl oder normal Öl.

Sehr wohl wusste sie auch um den benutzten Einzelofen. Ein Ersatzteil für diesen hat sie auch vorher mal bezahlt.

Aufgrund der Preisentwicklung auf dem Ölmarkt sind die Berechnungen schlichtweg neu anzupassen.

Quintessenz: Die ARGE versucht einen falschen Sachvortrag, um letztendlich beim SG ihre Position zu verbessern und zu obsiegen.

Vermutlich weil sie Erfahrungsgemäß damit Erfolg hatten. Tja und auf den Anwalt kommt es an. Ich sag aber nichts dazu.

Würde ich eingeladen und müsste mehrere Anwesende der anderen Partei dabei vorfinden, so würde ich nur Guten Tag und auf Wiedersehen sagen.

Die Gefahr besteht, das etwas falsch interpretiert wird. Alles nur schriftlich über SG und das hat etwas. Was schriftlich vorliegt und nicht eindeutig formuliert ist, hat schon Vielen Probleme bereitet.

Geht nun mal nicht anders. In meinem Fall ist ja erst Sommer und bis zum Herbst gibt es bestimmt ein Gerichtsentscheid.

Dienstaufsichtsbeschwerde und Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten landet meist in der Ablage P., weil es nun mal die Betroffenen verstehen, sich elegant heraus zu reden und somit unangreifbar bleiben. Ist aber trotzdem sinnvoll. Es verursacht zum Mindesten Arbeit und die habe ich aus Altersgründe nun mal leider nicht.

Aber doch die Zeit, um Andere zu beschäftigen. So werden sie auch nicht arbeitslos und somit evtl. auch noch Alg. II Bezieher.

Guten Morgen!
Ich sehe dass genauso. Ich habe erst einmal eine Dienstaufsichtsbeschwerde geschrieben und natürlich deckt der Teamleiter seine Scherken. Ergo abgeschmettert! Dann am Mittw. per Mail beim Datenschutz die Sachlage geschildert, da kam schon Antwort, ich solle erklären, dass er der Datensschutzbeauftragte zwecks Klärung des Sachverhaltes sich mit JC in Verbindung setzen dürfte. Ich stimmte zu, nur mein E-mail-Adresse dürfe er nicht nennen. So haben die Arbeit und auch unannehmlichkeiten. Sollten alle Hilfebedürftigen machen, dann ersticken die in Arbeit mit schriftl. Rechtfertigungen! Somit weniger Zeit Ihre Schützlinge zu schikanieren:-))

Gruss silvie0035
__

Nichts ist dazu verurteilt so zu bleiben wie es ist!
silvie0035 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, hausbesuch, heizoelbedarf, heizoelbeihilfe, heizoelbestellung, heizoelkosten, mitarbeiter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schikane durch mitarbeiter bei Antragsabgabe hexentrunk Grundsicherung SGB XII 8 13.02.2011 22:22
Hausbesuch obwohl nur die Grundsicherung bezogen wird Bintu Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 16 27.03.2009 17:00
keine konkreten Infos durch ARGE-Mitarbeiter mondkeks ALG II 10 11.04.2007 20:57
Datumsänderung durch Mitarbeiter der ARGE MaPe ALG II 2 20.12.2006 11:54
Datumsänderung des Antrags durch ARG Mitarbeiter MaPe ALG II 5 29.09.2006 02:22


Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland