Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 08:42   #1
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

hallo zusammen,


in naher zukunft werde ich wohl einen ordentlichen schwung beglaubigter kopien (ca. 20 stück) an verschiedene ämter und institutionen weiter zu geben haben.

jetzt habe ich mir schon die hauptkopien in beglaubigter form erstellen lassen - kosten: 20,- euro für 2 kopien.

nun muss ich davon weitere kopien anfertigen und diese dann weiter geben, nur --- dann müssen die ja vorher erneut beglaubigt werden (um die übereinstimmung weiterhin zu gewährleisten).

jedoch bei DEN preisen wird mir a) äusserst schnell schlecht, und b) macht's mich sehr schnell noch ärmer...

allerdings gibt es doch einige institutionen, die eine solche beglaubigung auch kostenlos vornehmen, oder?

da es in unserem gemeinde/kommune/sippenwirtschaft kein bürgerbüro o.ä. gibt, fällt das schon mal flach (ausserdem wäre dieses im falle des vorhandenseins mit sicherheit auch irgendwie der verwaltung angegliedert und hätte demzufolge vermutlich die gleiche abzocke betrieben...).

dann war da noch was mit der kirche -- allerdings habe ich damit das problem, dass mich bereits in relativer nähe zu einer kirche so ein seltsamer würgereflex überkommt (mein hausarzt kann sich das auch nicht erklären)...

------------------------------------------------------------------

also, fällt jemandem noch etwas ein, wie ich (möglichst) umsonst an den stapel der notwendigen beglaubigungsstempel kommen kann?



vielen dank für eure antworten
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 08:55   #2
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Beim Kirchenamt bekommt man hier kostenlos Beglaubigungen.

Besteht nicht die Möglichkeit jeweils das Original mit zum jeweiligen Amt zu nehmen? Dann können die sich selbst ne Kopie machen und bestätigen das das Original vorgelegen hat.

Beim Jobcenter, Jugendamt, Schulamt hats bisher bei mir funktioniert. Hab denen auch ganz klar gesagt das ich KEIN Geld ausgebe, nur damit jemand einen Stempel auf ne Kopie macht.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 09:17   #3
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Zitat von oxmoxhase Beitrag anzeigen
Beim Kirchenamt bekommt man hier kostenlos Beglaubigungen.

und genau das gilt es ja zu vermeiden (siehe oben)... kirchenamt --- brrrr...

Besteht nicht die Möglichkeit jeweils das Original mit zum jeweiligen Amt zu nehmen? Dann können die sich selbst ne Kopie machen und bestätigen das das Original vorgelegen hat.

grundsätzlich bestünde diese möglichkeit natürlich -- nur, da ich alles 'aus der ferne' (sprich: nur schriftlich, weil keine möglichkeit besteht, zu den jeweiligen ämtern hinzureisen, da sauerstoffpatient) machen muss, bleibt mir nur die möglichkeit, denen die kopien zuzusenden -- vorlegen und abnicken lassen ist also nicht...

und die originale hinschicken und sagen 'macht euch selber eure kopien, dann habt ich auch sofort die bestätigung der übereinstimmung...' --- nee, dann hab ich die originale in 5 jahren noch nicht wieder zurück und kann sie mir zwischendurch für teures geld doch wieder selber beschaffen, das ist mir zu link...

Beim Jobcenter, Jugendamt, Schulamt hats bisher bei mir funktioniert. Hab denen auch ganz klar gesagt das ich KEIN Geld ausgebe, nur damit jemand einen Stempel auf ne Kopie macht.

genau meine einstellung... nur, damit bin ich bisher (nach telefonischen anfragen) auf granit gestossen...: 'wir machen die preise ja nicht...', 'das steht so in der gebührenordnung...', beschweren sie sich doch bei der landeskasse...' usw. usw. -- die üblichen ausreden halt (manchmal habe ich den eindruck, die haben ihre eigenen textbausteine verschluckt, so standard-monoton spulen die ihre sabbel-sprüchlein runter)...

trotzdem danke für deine hilfe
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 09:24   #4
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Wenn Du die Kopien für andere Ämter brauchst, kannst Du doch dort durch Brief nachfragen, ob sie die Gebühr erlassen.
Negative Antworten schickst Du mit dem entsprechenden Kostenantrag zum JC.

Wo soll da ein Problem liegen?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 09:41   #5
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Wenn Du die Kopien für andere Ämter brauchst, kannst Du doch dort durch Brief nachfragen, ob sie die Gebühr erlassen.

ja, soweit bin ich auch schon, dass ich entsprechende stundungsanfragen loslasse...

nur --- die wenigsten gehen darauf ein (siehe die sprüchlein oben) und verweigern komplett eine antwort. wenn ich dann nachfrage, heisst es, die gebühren wären noch nicht verbucht worden, und vorher --- naja, alles klar...


Negative Antworten schickst Du mit dem entsprechenden Kostenantrag zum JC. Wo soll da ein Problem liegen?

weil das eine angelegenheit ist, die das jc überhaupt nicht betrifft - ist eine erbschaftssache, und bevor ich jetzt beim jc schlafende hunde wecke, muss ich das auf der 'hintergründigen schiene' in die richtigen bahnen bringen, sonst stellen die beim jc womöglich noch meinen regelsatz ganz fix auf 'darlehensweise gewährung' um, dann habe ich mit denen gleich die nächste rennerei an der backe...

und wenn sich das parallel-theater mit dem anderen ämterzirkus im hintergrund dann noch einige zeit hinzieht (man kennt es ja nur zu gut...), habe ich ich beim jc einen schuldenberg auflaufen lassen, was es tunlichst zu vermeiden gilt.

hallo speedport,


dennoch vielen dank für deine überlegungen.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 10:37   #6
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Hast Du mal nachgeschaut wer alles berechtigt ist eine Urkunde zu beglaubigen?

Ich vermute dort könntest Du die Lösung finden.
Beglaubigung

Zitat:
Beglaubigte Abschrift [Bearbeiten]

Unter dem Begriff Beglaubigung wird aber auch eine andere amtliche Bestätigung verstanden. Mit der Beglaubigung wird öffentlich bestätigt, dass eine Abschrift inhaltlich mit der Vorlage (Urschrift) identisch ist. Eine beglaubigte Kopie einer Kopie der Urschrift/des Originals ist nicht möglich. Ein verbreiteter Irrtum besteht darin, dass geglaubt wird, eine Beglaubigung bescheinige zugleich die Echtheit oder Gültigkeit der Vorlage.
Der Beglaubigungsvermerk enthält
  1. die Feststellung, dass die beglaubigte Abschrift/Kopie mit dem vorgelegten Schriftstück übereinstimmt,
  2. die genaue Bezeichnung des Schriftstückes, dessen Abschrift/Kopie beglaubigt wird (außer der Beglaubigungsvermerk wird auf der Kopie selbst angebracht),
  3. den Ort und den Tag der Beglaubigung, die Unterschrift des für die Beglaubigung zuständigen Bediensteten und das Dienstsiegel.
Zur Beglaubigung von Kopien sind folgende Personen berechtigt:
  1. Amtspersonen, die das Dokument ausgestellt haben bzw. bei denen es verwahrt wird
  2. Notare
  3. sonstige Urkundspersonen (z.B. Urkundsperson des Jugendamtes, vgl. § 59 SGB VIII; der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle eines Gerichts, vgl. § 169 ZPO, § 153 GVG)
  4. Gemeindesekretäre oder vom Bürgermeister beauftragte Beamte oder Angestellte
  5. Stellen staatlich anerkannter Kirchen[1]
Falls der Bürger einer öffentlichen Verwaltung oder einem Anbieter von öffentlichen Diensten eine beglaubigte Kopie eines Dokumentes vorlegen muss, kann jeder öffentlich Bedienstete, der dazu ermächtigt ist, die Dokumente entgegenzunehmen, die Beglaubigung der Kopie vornehmen, sofern das Original vorgelegt wird.
Bei mehrseitigen Dokumenten genügt es, wenn nur eine Seite mit dem Beglaubigungsvermerk und der Unterschrift versehen ist, sofern alle Blätter aufgefächert (bzw. schuppenartig) übereinandergelegt, geheftet und so gesiegelt werden, dass auf jeder Seite ein Teil des Dienstsiegelabdrucks erscheint.
Die Rechtsgrundlage für die amtliche Beglaubigung von Abschriften und Unterschriften ist in den § 33 und § 34 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) des Bundes bzw. in den Parallelbestimmungen der Bundesländer zu finden. Im Sozialrecht sind die Parallelbestimmungen die § 29, § 30 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB X).
Siehe auch: Beurkundung, Apostille
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 12:10   #7
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

hallo nordlicht,


vielen dank für den informativen link.

massgeblich für mein angedachtes vorgehen ist jedoch dieser passus hier...:

Eine beglaubigte Kopie einer Kopie der Urschrift/des Originals ist nicht möglich.

das haut mich natürlich wieder ein ordentliches stück zurück. gedacht war das eigentlich anders...


jetzt muss ich doch noch mal neu nachgrübeln, wie ich die sache gebügelt bekomme.


--------------------------------------------------------


dennoch vielen dank für die aufklärung --- war sehr hilfreich.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 12:18   #8
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Wir hatten Anfang der 90er auch mal Ähnliches. Wir haben damals die Ämter, von denen wir die begl. Kopien brauchten, angeschrieben und darum gebeten, diese für die Behörde xyz zur Verfügung zu stellen ("Zur Vorlage beim abc-Amt benötigen wir ..."). Ich meine, wir hätten gar nix bezahlt. Allerdings waren sämtliche Kopien mit einem Stempel versehen, aus dem hervorging, dass das Dokument nur dem jeweiligen Amt dienen darf. Soweit ich weiß, sind alle Kopien bei den Ämtern verblieben und nur die Geburtsurkunden(-kopien) bekamen wir zurück.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 12:29   #9
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
...Wir hatten Anfang der 90er auch mal Ähnliches. Wir haben damals die Ämter, von denen wir die begl. Kopien brauchten, angeschrieben und darum gebeten, diese für die Behörde xyz zur Verfügung zu stellen ("Zur Vorlage beim abc-Amt benötigen wir ..."). Ich meine, wir hätten gar nix bezahlt...

hallo,


ja, das gab's mal in früheren zeiten - auch danach habe ich mich bereits erkundigt.

fakt ist (so sagte man mir mehrfach), dass das heute nicht mehr so gehandhabt wird --- keine ahnung warum, konnte mir niemand näher sagen...

das wäre für mich eine passable möglichkeit gewesen, dem kostenpaket auf elegante weise zu entkommen, aber leider...

-----------------------------------------------------

darüber hinaus ist noch gar nicht absehbar, wer überhaupt eine der beglaubigten kopien beanspruchen wird - von daher lässt es sich im vorfeld nicht steuern, welches amt an welches die kopien leiten sollte --- geht also auch nicht...


dennoch danke für deinen tipp
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 12:35   #10
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

ich kann Morgen unsere Bürofeen fragen. Die kennen sicherlich die Vorschriften.

Was ich mit ziemlicher Sicherheit sagen kann, dass eine KK keine Zeugnisse beglaubigen darf. Das ging früher mal, wurde dann aber geändert. Vielleicht findest Du diesen alten §§ noch. Und zwar stand da drin, dass jeder Vollbeamte zur Beglaubigung berechtigt sei.

Eine Möglichkein könnten evt. die ehrenamtlichen Richter sein.

Wobei mir einfällt - hast Du mal geschaut was genau Du für eine Beglaubigung benötigst? Sind das amtliche Dokumente (Geburtsurkunde, Heratsurkunde usw.)oder nur einfach die Bestätigung, das Du Du bist, also eine Legalisierung?

Denn da hätte ich da evt. noch was
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 13:05   #11
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
ich kann Morgen unsere Bürofeen fragen. Die kennen sicherlich die Vorschriften.

...und schon wieder eine gute idee...

Was ich mit ziemlicher Sicherheit sagen kann, dass eine KK keine Zeugnisse beglaubigen darf. Das ging früher mal, wurde dann aber geändert. Vielleicht findest Du diesen alten §§ noch. Und zwar stand da drin, dass jeder Vollbeamte zur Beglaubigung berechtigt sei.

ja, hab heute morgen schon mit denen von der kk gesprochen, die machen's nicht mehr...

Eine Möglichkein könnten evt. die ehrenamtlichen Richter sein.

nun, die werden's aber auch nicht kostensparend machen - von denen bekommst du höchstens die antwort 'wenden sie sich damit an mein büro' (und dann kostet's doch wieder)... hab hier einen in der nachbarschaft wohnen, der kam mir gleich mit diesem spruch...

Wobei mir einfällt - hast Du mal geschaut was genau Du für eine Beglaubigung benötigst? Sind das amtliche Dokumente (Geburtsurkunde, Heratsurkunde usw.)

klar, das sind (u.a.): auszug aus dem fam.-stammbuch, dann eine heiratsurkunde, sterbeurkunde, grundbuchauszug, liegenschaftskarte, usw, usw... also alles hochkarätiger papierzirkus...

oder nur einfach die Bestätigung, das Du Du bist, also eine Legalisierung?

...wenn jemand beglaubigt haben wollte, dass ich tatsächlich ich bin (und das auch noch legal), der würde schnellstens darauf verzichten...


dank dir für deine anregungen
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 13:25   #12
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

hmm - mal eine etwas unübliche Idee

wenn das so viele sind und die, so wie ich das denke, ausschließlich von einer der entsprechenden Verwaltung, einem Richter oder einem Notar beglaubigt werden können - warum nicht einen Antrag auf einmaligen Bedarf stellen?
Erfüllt die Voraussetzungen und wenn der Grund zwingend ist, ein Versuch ist es wert.

einen habe ich noch.
Uni - denn auch die dort unterrichten sind u.U. Notare.
Ich bin über einen Uniproffessor an ein kostenloses Gutachten gekommen, da er den Fall als Unterrichtsstoff nutzen durfte.

Ging zwar um was ganz anderes, aber Fragen kostet ja nichts.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 14:17   #13
ingo s.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: beglaubigte kopien -- wie umsonst bekommen...?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
...wenn das so viele sind und die, so wie ich das denke, ausschließlich von einer der entsprechenden Verwaltung, einem Richter oder einem Notar beglaubigt werden können - warum nicht einen Antrag auf einmaligen Bedarf stellen? Erfüllt die Voraussetzungen und wenn der Grund zwingend ist, ein Versuch ist es wert...

siehe hierzu mein posting #5 (meine antwort auf speedport's beitrag, unterer teil)... ich will's einfach noch umgehen, das jc da mit ins boot zu holen, aus o.g. gründen...

Uni - denn auch die dort unterrichten sind u.U. Notare.
Ich bin über einen Uniproffessor an ein kostenloses Gutachten gekommen, da er den Fall als Unterrichtsstoff nutzen durfte.

da taucht dann wieder das problem mit meiner immobilität auf - die nächste uni ist ca. 45 km von hier entfernt, das ist aber mit meiner sauerstoffflasche nicht zu bewältigen --- mit bus und bahn und dann mit einer 15 kg schweren stahlflasche - unmöglich...

daran hatte ich auch schon gedacht und meinen bruder dazu befragt, der hat noch brauchbare kontakte zu seinen ehemaligen prof's und meinte, das ginge evtl. auch, aber ist ja nix mit DEM handicap...

hallo nordlicht,


ich bin dir dankbar für deine hilfestellungen, aber das problem ist u.a., dass ich an dauerhafte sauerstoffzufuhr von aussen gebunden bin und mein aktionsradius dadurch auf ca. 5 - 8 km eingeschränkt wird. die erschwernis hierbei ist nicht nur die immobilität, sondern es ist mehr eine sache der psyche - wenn ich mit weniger als 6 liter aus dem haus gehen muss, werde ich nach wenigen minuten bereits panisch (und die 6 liter wiegen bereits ca. 9 kg und sind für mich als rückenkranken kaum zu transportieren)...

das gutachten vom ÄD besagt...: keine lasten über 2,5 - 3 kg tragen...

deswegen wollte ich den notwendigen fahrten natürlich gerne entgehen und das ganze am liebsten per post abwickeln - den faktor 'kostenlos' wollte ich dabei natürlich auch noch gerne mitnehmen...

...hmmm --- scheint wohl doch schwieriger zu werden als ich dachte...



am sinnvollsten (als resümee aus euren posts) ercheint mir immer noch, fleissig die beglaubigungen anzufordern, die beiliegende rechnung erstmal zu ignorieren und anschliessend stundungsanträge mit beigefügter kopie des bewilligungsbescheides einzureichen.

was soll schon gross passieren...? die beglaubigungen hab ich bis dahin und die rechnungen können erstmal warten (ist ja wohl nicht gleich als eingehensbetrug zu sehen, oder?).

ich dachte, es gäbe noch möglichkeiten, offiziell und dennoch kostenlos an die nötigen stempel zu kommen, aber das scheint es in diesem ländle wohl doch nicht mehr zu geben...


--------------------------------------------------------------------


ich danke euch allen trotzdem für eure gedanklichen bemühungen


viele grüsse
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beglaubigte, kopien, umsonst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
So bekomme ich doch den Fernseher umsonst aufruhig ALG II 9 26.02.2011 05:54
NIKOLAUS-STIEFEL ... UMSONST ... abfüllen lassen Ramazotti Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 04.12.2010 10:11
Umsonst telefonieren evahb Allgemeine Fragen 47 29.09.2010 20:46
Kurse bei der Volkshochschule umsonst/ günstiger Happychaos Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 19.11.2009 13:54
Beglaubigte Zeugnisse ?? alpha Job - Netzwerk 2 16.06.2006 23:58


Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland