Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hinterbliebenenrente und ALG II

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2011, 23:37   #1
schelm1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 10
schelm1963
Standard Hinterbliebenenrente und ALG II

Hallo, ich hab da mal ne Frage: Am 10. März ist mein Ehemann verstorben. Inzwischen weiß ich, dass ich 60 Prozent seiner Rente bekomme. Nun bekomme ich auch ALG II. Über das Beerdigungsunternehmen wurde die sog. Dreimonatsrente beantragt.
Bekommen habe ich jetzt nur zwei Renten. Sein Sohn aus erster Ehe hat sich um alles gekümmert und mir irgendwas erzählt von: Die erste Rente von diesen Dreimonatsrenten wäre ja schon auf dem Konto seines Vaters und würde jetzt zur Beerdigung herangezogen.
1. Frage: Ist es nicht so, dass die an meinen Mann bereits gezahlte Rente für März nichts mit dieser Dreimonatsrente zu tun hat? Also er ist ja erst am 10. März gestorben. Müsste ich nicht drei Monatsrenten ab April bekommen?
2. Frage: Da ich für drei Monate die volle Rente bekommen soll, bekomme ich in den darauf folgenden Monaten(also ab Juli) keine Rentenzahlung, weil die drei Monate ja als Vorschuss gezahlt wurden? Oder erfolgt die volle Zahlung für die ersten drei Monate nach dem Tod zusätzlich?
3. Frage: Wenn ich zusätzlich zum ALG II eine 400 Euro-Tätigkeit ausgeübt habe, konnte ich 160 Euro von meinem Verdienst behalten. Wird die Hinterbliebenenrente genauso behandelt als würde ich Geld dazu verdienen?

Es wäre super lieb, wenn die Antworten so einfach wie möglich gehalten würden, da mir dieser ganze Ämterkram ein Graus ist und ich mich nur schwer damit auseinandersetzen kann.

Vielen Dank im Voraus.

L.g. schelm1963
schelm1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 04:55   #2
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hinterbliebenenrente und ALG II

hallo schelm,

mein aufrichtiges beileid für dich.

lies mal den link durch, dein sohn hat dich da nicht ganz richtig informiert. wenn dein mann am 10.märz verstorben ist, steht dir die vierteljahr rente bis juni zu.

Sterbevierteljahr

liebe grüße von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 08:49   #3
schelm1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 10
schelm1963
Standard AW: Hinterbliebenenrente und ALG II

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo schelm,

mein aufrichtiges beileid für dich.

lies mal den link durch, dein sohn hat dich da nicht ganz richtig informiert. wenn dein mann am 10.märz verstorben ist, steht dir die vierteljahr rente bis juni zu.

Sterbevierteljahr

liebe grüße von barbara
Liebe Barbara,
vielen Dank - auch für den Link. Ich werde gleich mal die Rentenkasse anrufen und mich darum kümmern. Es wundert mich, dass die Rentenkasse nur zwei Renten überwiesen hat

Dir eine gute Woche,

Liebe Grüße

schelm 1963
schelm1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 09:05   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Hinterbliebenenrente und ALG II

Zitat:
3. Frage: Wenn ich zusätzlich zum ALG II eine 400 Euro-Tätigkeit ausgeübt habe, konnte ich 160 Euro von meinem Verdienst behalten. Wird die Hinterbliebenenrente genauso behandelt als würde ich Geld dazu verdienen?
Nein, denn die Rente ist kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit. Da kann höchstens der Versicherungsfreibetrag abgezogen werden, der Rest wird voll angerechnet
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 09:56   #5
schelm1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 10
schelm1963
Standard AW: Hinterbliebenenrente und ALG II

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Nein, denn die Rente ist kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit. Da kann höchstens der Versicherungsfreibetrag abgezogen werden, der Rest wird voll angerechnet
Hallo gelibeh,

dann bin ich schon wieder ein bisschen schlauer, vielen Dank!

Liebe Grüße

schelm1963
schelm1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 10:07   #6
schelm1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 10
schelm1963
Standard AW: Hinterbliebenenrente und ALG II

Da fällt mir noch etwas ein - klingt vielleicht seltsam, aber die Fragen sind da.

Dieser Sterbevierteljahrbetrag in voller Höhe der Rente wird ja auch als Vorschuss bezeichnet. Im März ist mein Mann gestorben. Für April, Mai und Juni bekomme ich dann diese vollen Renten als Vorschuss.

Heißt das, ich bekomme dann im Juli, August, September nichts oder nur ein bisschen, weil das in dem vollen Betrag enthalten ist?

Oder wird die Erhöhung auf den vollen Betrag für drei Monate zusätzlich gezahlt und ich bekomme dann ab Juli die normale Hinterbliebenenrente?
Das ist ja nicht so ganz unbedeutend, denn ich müsste mit dem Geld dann ja sehr haushalten, um die darauf folgenden Monate auch finanziell hinzukommen.

Wird diese hohe Rente über drei Monate komplett von der Arge verrechnet oder gibt es da Sonderregelungen?
Habe da gerade ein bisschen Existenzangst, dass sie mir dann den ganzen Betrag wegnehmen und ich die Kosten für alles nicht begleichen kann.

Fragen über Fragen. Ich bin froh, wenn ich da alles geklärt habe.

Vielen Dank für euere Antworten.

Liebe Grüße

schelm1963
schelm1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 10:37   #7
schelm1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 10
schelm1963
Standard AW: Hinterbliebenenrente +ALG II + Insolvenz

Jetzt habe ich noch eine abschließende Frage und hoffe, dass sich dann alles ein wenig erhellt.

Über den Niedergang meiner Selbständigkeit bin ich ja in die Privatinsolvenz gerutscht.

Die zu erwartende Rente beträgt 60 % von 1052,00 €. D.h. mit der normalen monatlichen Hinterbliebenenrente wird nicht viel geschehen, zumal das ALG II entsprechend gekürzt werden wird.

Aber was geschieht mit den vollen Renten für diese drei Monate.
Fließt da etwas in die Insolvenz?

Ich hoffe, das wars jetzt mit den Fragen. Vielen Dank an alle, die mir so freundlich Auskunft geben.

Liebe Grüße

Andrea Hoesch
schelm1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hinterbliebenenrente

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil: Hinterbliebenenrente - Gericht stärkt Rechte schwuler Lebenspartner Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 15.01.2009 05:02


Es ist jetzt 15:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland