Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meldepflicht bei der AA

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2011, 23:24   #1
Kratos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 232
Kratos
Standard Meldepflicht bei der AA

Hallo Zusammen

Wie ich hier schon schilderte bin ich BU der ÃD der AA empfiehlt vor aufnahme einer erneuten Tätigkeit zur einer Reha um meine gesundheit zu stabieliesiren.
Aus diesem Grund wurde die Teilhabe am Arbeitsleben abgehlent die nach der Reha erneut beantragt werden kann.

Die Reha Beraterin der afa meinte um Arbeitslosengeld zu erhalten müsste ich mich Bewerben und werde dazu nochmal von einer Arbeitsvermittlerin eingeladen.

Seit dem Gespräch mit der Reha Beraterin vom 02.02 habe ich nichts mehr von der afa gehört oder gelessen keine vermittlungsvorschläge oder einladungen.

Sollte ich mich bei der afa melden ob die mich vergessen haben?

Sollte ich Bewerbungen schreiben? Aber ich weis nicht auf was ich kann meinen Alten Beruf nicht mehr ausüben und es kommen nur noch Büro tätigkeiten in Frage habe dafür aber keine qualifikationen.

LG Martin
Kratos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:50   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Meldepflicht bei der AA

Zitat von Kratos Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen

Wie ich hier schon schilderte bin ich BU der ÃD der AA empfiehlt vor aufnahme einer erneuten Tätigkeit zur einer Reha um meine gesundheit zu stabieliesiren.
Was meinst du damit?
Zitat:
Aus diesem Grund wurde die Teilhabe am Arbeitsleben abgehlent die nach der Reha erneut beantragt werden kann.
Wie wurde der Antrag abgeleht? Mündlich? Schriftlich? Wie und wo hast du ihn gestellt?

Zitat:
Seit dem Gespräch mit der Reha Beraterin vom 02.02 habe ich nichts mehr von der afa gehört oder gelessen keine vermittlungsvorschläge oder einladungen.

Sollte ich mich bei der afa melden ob die mich vergessen haben?
Wenn du die o. g. Sache nicht anders klären kannst, wäre das eine Möglichkeit.

Zitat:
Sollte ich Bewerbungen schreiben? Aber ich weis nicht auf was ich kann meinen Alten Beruf nicht mehr ausüben und es kommen nur noch Büro tätigkeiten in Frage habe dafür aber keine qualifikationen.
In der Tat eine verzwickte Situation. Hast du eine EGV unterschrieben? Wenn ja, wie sehen die Inhalte aus? In deinem Fall macht eine Bewerbung auf Stellen, die du durch fehlende Qualifikation sowieso nicht bekommst keinen Sinn. Hier muss erst mal die Grundlage in Form einer neuen Berufsausbildung (Umschulung) geschaffen werden, bevor man dich auf den Arbeitsmarkt loslässt und von dir Bewerbungsbemühungen fordert.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 00:32   #3
Kratos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 232
Kratos
Standard AW: Meldepflicht bei der AA

Hallo Paolo Pinkel

Ich war vom Juni 2010 bis Januar 2011 AU Geschrieben und Angestellter.

Im November 2010 Meldete ich mich bei der afa und bat um Hilfe da meine Behandelnde Ärzte mir nahelege überwiegende stitzende Tätgkeiten auszuüben Stress und Körperliche Belastungen soll ich vermeiden. Dies war im meinem Beruf nicht möglich.

Ich wurde von der afa zu einem Gespräch zur Beruflichen Rehabilation vorgeladen und habe den Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben dort schriftlich gestellt.

Mein AG hat mir zwichenzeitlich zum 31.01.2011 gekündigt.

Mitte januar wurde ich zum Ärztlichen Dienst zur Prüfung meiner Erwerbsfähigkeit geladen.
Die Beurteilung:
Vollschichtig Arbeitsfähig, Maximale Körperliche Arbeitsschwere ständig Leicht, überwiegend Sitzend etc.
Die zuletzt ausgeübte Tätigkeit kann entsprechend der hier Abgegebenen Arbeitsplatzbeschreibung nicht mehr ausgeübt werden

Im Gespräch beim ÄD wurde mir zur einer Reha geraten und im Gutachten vermerkt das die Reha vor Aufnahme einer Tätigkeit erfolgen sollte.

Da ich gekündigt wurde und ich mit einschränkungen Arbeitsfähig, bin wurde ich wieder gesund geschrieben und warte zur zeit auf die Bewilligung der Reha.

Ich war nur bei der Beruflichen Reha Beraterin und bei keiner Arbeitsvermittlerin daher keine EGV. Die Reha Beraterin hatte mich nach der Untersuchung eingeladen und mir halt das mit dem Bewerben erzählt da das eine voraussetzung für ALG ist.

Die Teilhabe am Arbeitsleben wurde abgehlent mit der Begründung das vor entscheidung und Realiesirrungen Berufsfördender Massnahmen Medizienische Rehabilationsmassnahmen notwendig sind.
Kratos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 10:25   #4
Kratos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 232
Kratos
Standard AW: Meldepflicht bei der AA

Die Ablehnung zur Teilhabe am Arbeitsleben erfolgte schriftlich nach dem Gespräch mit der Beruflichen Reha Beraterin das erwähnte sie auch im Gespräch in der Reha kann der antrag erneut gestellt werden.

Vill hat ja die afa ja erkannt das Bewerbungen zur jetzigen zeit absolut sinlos sind und lassen mich daher in Ruhe.

Ich will nicht anrufen: schlafende Hunde sollte man nicht wecken.

Deswegen ja auch die Frage bin ich verpflichtet mich zu melden?

LG Martin
Kratos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:27   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.325
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Cool AW: Meldepflicht bei der AA

Hallo Kratos,

Zitat:
Vill hat ja die afa ja erkannt das Bewerbungen zur jetzigen zeit absolut sinlos sind und lassen mich daher in Ruhe.
So sehe ich das auch

Zitat:
Ich will nicht anrufen: schlafende Hunde sollte man nicht wecken.

Deswegen ja auch die Frage bin ich verpflichtet mich zu melden?
Nein, solange dein Geld pünktlich fließt brauchst du dich dort NICHT zu melden

Wenn man dich zu sehen wünscht hat man dich schriftlich dazu einzuladen, ich denke auch die warten einfach ab, natürlich würde man dir sowas weder sagen noch schriftlich geben!

Mein Fall lag zwar anders (Aussteuerung KK/EM-Renten-Antrag läuft) aber nach der amtsärztlichen Untersuchung hat man mich 1,5 Jahre komplett in Ruhe gelassen, obwohl ich auch in diesem Fall (rein theoretisch) der "Vermittlung" zur Verfügung stehen musste!!!

Also lass "die Hunde schlafen", solange dein Geld pünktlich überwiesen wird, gibt es keinen Grund sie zu wecken

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2011, 12:16   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Meldepflicht bei der AA

Teilhabe am Arbeitsleben (also das Geld dazu) gibt es, wenn man an einer konkreten beruflichen Reha-Maßnahme teilnimmt und manchmal noch darüber hinaus. Solange keine Maßnahme mit dir läuft, gibt es also das zusätzliche Geld nicht.

Dass du dich prinzipiell bewerben musst, ist klar - sagt ja das SGB II (oder III?). Und in diesen Rechtskreis fällst du als Erwerbsfähiger. BU ist nicht gleich EU (erwerbsunfähig).

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
meldepflicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldepflicht JasonXX ALG II 6 29.03.2010 08:23
Meldepflicht jokiba ALG II 8 05.07.2009 15:26
EAO und Meldepflicht bei ALG 1? graueMaus ALG I 6 13.03.2008 17:10
Meldepflicht Dragon Allgemeine Fragen 29 15.01.2008 09:06
Meldepflicht bei SA? Haubold ALG II 16 05.11.2007 21:07


Es ist jetzt 17:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland