Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2011, 17:40   #1
Tapsy Poldi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tapsy Poldi
 
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 266
Tapsy Poldi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Hallo zusammen,

Vielleicht muss man das Thema mal nochmal ganz neu aufdröseln.
Wo liegen die faktischen Unterschiede zwischen einer Eigenbemühung und einer Bewerbungsbemühung?

Die mir vorgepflanzte SB, verlangte von mir per EGV, 7 Bewerbungsbemühungen im Monat.
Jetzt meint die Gute, sie müsse mir den Wegfall meiner Leistungen
androhen wenn ich keine Eigenbemühungen nachweisen könne.

Ich habe einige Initiativ-Bewerbungen geschrieben, sowie auch auf
Stelleninformationen des Jobclubs reagiert. (Auf Vermittlungsvorschläge sowieso.) Habe allein aus den Blindbewerbungen 5 und aus den Stelleninformationen 2 Bewerbungsbemühungen zusammenbekommen.

Wie geschrieben, SB ist der Meinung, das wären alles keine Eigenbemühungen im Sinne der EGV. Die Bezeichnung Eigenbemühung taucht in der EGV jedoch nicht auf.Dort ist die Rede von 7 Bewerbungsbemühungen.

Was nun? Darf man davon ausgehen, und muss man das so hinnehmen das SB sich ihre Welt zusammenstrickt wie es ihr gefällt?
Wie kann man jetzt richtig argumentieren - die faktischen Unterschiede - erklären?

Ja, die EGV wurde unterschrieben, nachdem sie von einem RA geprüft und besprochen wurde. Entgegen den häufigen unzulässigen EGVs war diese im wesentlichen in Ordnung!

Bin jetzt aber doch etwas verzeifelt,
angeschlagen aber immer noch nicht am Boden liegend,
und auf Hilfe hoffend...

TP
__

Nur wer sich an die Perversionen des Alltags gewöhnt hat, kommt im Leben gut zurecht.
Tapsy Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 17:53   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.646
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Hallo Tapsy, das kann ich nicht nachvollziehen, wie ich das "Kind" benenne
Eigenbemühungen oder Bewerbungsbemühungen!?

Du bist doch allem voll nachgekommen, was will dein SB, Schikane?

Auch "Blindbewerbungen" gehören dazu!

In manchen EGV steht der Satz "auch aus dem Branchenbuch", ergo Blindbewerbungen!

Nee, lass dich nicht verunsichern, so lange du alles schriftlich hast!

Gruss Seepferdchen und Kopf hoch und Ohren steif halten!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 18:13   #3
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Das AA hat einen Vertrag geschlossen und muss sich nun daran halten. "7 Bewerbungsbemühungen" heißt sieben Mal bewerben. Fertig. Wenn's so in der EGV steht, hat das Amt Pech gehabt.

Steht dort auch, wie Du das nachweisen sollst?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 18:35   #4
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Hallo,

Bewerbungen sind Eigenbemühungen, was sonst ?

Auch wenn man z.B. einmal pro Woche nach Stellen im Netz sucht, sind das Eigenbemühungen. Wenn man dann keine passende Stelle findet, auf die man sich bewerben kann, dann ist das so.

Wie hier schon geschrieben, lass Dich nicht verrückt machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 11:47   #5
Tapsy Poldi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Tapsy Poldi
 
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 266
Tapsy Poldi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Das AA hat einen Vertrag geschlossen und muss sich nun daran halten. "7 Bewerbungsbemühungen" heißt sieben Mal bewerben. Fertig. Wenn's so in der EGV steht, hat das Amt Pech gehabt.

Steht dort auch, wie Du das nachweisen sollst?
Kurz gefasst stimmt das so völlig.
Ja. In der EGV ist auch die Art der Nachweise für die Bewerbungen enthalten. Diese Nachweise sind und werden ebenfalls zu 100% erbracht.

Ich betrachte das Schreiben der SB jetzt mal als weitere, leere Drohgebärde. Wenn sie dann beim sich aufplustern platzt, ist das nicht meine Sache.

Danke euch für all die Antworten und das Mut machen.

Viele Grüße
TP
__

Nur wer sich an die Perversionen des Alltags gewöhnt hat, kommt im Leben gut zurecht.
Tapsy Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 10:49   #6
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Kann man aber Bewerbungsbemühungen nicht so auslegen, das man sich um Arbeit bemüht, indem man Stellenangebote liest?

Den von mir werden auch Bewerbungsbemühungen verlangt.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 10:51   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen

Auch wenn man z.B. einmal pro Woche nach Stellen im Netz sucht, sind das Eigenbemühungen. Wenn man dann keine passende Stelle findet, auf die man sich bewerben kann, dann ist das so.
Sehe ich auch so... allerdings können auch Initiativbewerbungen verlangt werden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 10:54   #8
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Ich schiebe schon wieder Panik. Nächste Woche Termin und hab nicht den Soll 100 % erfüllt was in EGV-VA verlangt wird.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 11:09   #9
katharin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 84
katharin katharin
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Mein SB hat noch bevor er meine Liste über "Bewerbungsbemühungen" (wie i. d. EinGV deklariert) gelesen hat, verlauten lassen, dass Vermittlungsvorschläge von ihm nicht als "Eigenbemühungen" anerkannt werden.
noch mal:
in der EinGV steht "Bewerbungsbemühungen".

Wie definiert sich nun "Eigenbemühung" und "Bewerbungsbemühung" ?

Er sagte daraufhin, dass er es "heute mal durchgehen lässt"......
denn eine Antwort hatte er darauf nicht.
katharin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 11:28   #10
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Ich schreib jetzt noch paar Firmen per Email an und frage ob ich denen meine Bewerbungsunterlagen zukommen lassen soll.

Das ist ja auch eine Bewerbungsbemühung meiner Meinung nach. Oder wie sieht ihr das?
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 12:33   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Zitat von katharin Beitrag anzeigen
Wie definiert sich nun "Eigenbemühung" und "Bewerbungsbemühung" ?
Dann gib beim nächsten Mal einen Antrag auf Auskunft und Beratung ab - und verlange eine schriftliche Antwort.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 13:33   #12
Tapsy Poldi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Tapsy Poldi
 
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 266
Tapsy Poldi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Ich schreib jetzt noch paar Firmen per Email an und frage ob ich denen meine Bewerbungsunterlagen zukommen lassen soll.

Das ist ja auch eine Bewerbungsbemühung meiner Meinung nach. Oder wie sieht ihr das?
Zuerst wundert es mich ein wenig, dass dieses Thema doch wieder aktuell wurde, aber ja @ Blinky, auch Anschreiben/Anfragen, ob man sich überhaupt hier und dort bewerben könnte, sind Bewerbungsbemühungen. So würde ich das ebenfalls tun, um die Liste noch aufzufüllen.

@Katharin. Genau das war ja meine anfängliche Frage.
es gibt jedoch keine spezifische Definition einer "Eigenbemühung".
Viele SB's scheinen den Weg mit dieser eigenen Interpretation "Eigenbemühung" gehen zu wollen um lediglich damit zu drohen.

Im Falle einer Sanktion würde dies aber ein Schnitt ins eigene Fleisch.(Dies bestätigte man mir bei Elo-Beratung und RA.)

Allerdings ist die Idee von Kiwi, gar nicht mal so schlecht.
(Wenn sie nicht direkt ins Leere läuft) Versuchen kann man es ja mal.
Denn gerade in Sachen Auskunft und Beratung besteht eine allgemeine, und dringende Steigerungsfähigkeit. :)

LG
TP
__

Nur wer sich an die Perversionen des Alltags gewöhnt hat, kommt im Leben gut zurecht.
Tapsy Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 13:43   #13
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungsbemühung Vs Eigenbemühung

Zitat von Tapsy Poldi Beitrag anzeigen
Zuerst wundert es mich ein wenig, dass dieses Thema doch wieder aktuell wurde, aber ja @ Blinky, auch Anschreiben/Anfragen, ob man sich überhaupt hier und dort bewerben könnte, sind Bewerbungsbemühungen. So würde ich das ebenfalls tun, um die Liste noch aufzufüllen.

@Katharin. Genau das war ja meine anfängliche Frage.
es gibt jedoch keine spezifische Definition einer "Eigenbemühung".
Viele SB's scheinen den Weg mit dieser eigenen Interpretation "Eigenbemühung" gehen zu wollen um lediglich damit zu drohen.

Im Falle einer Sanktion würde dies aber ein Schnitt ins eigene Fleisch.(Dies bestätigte man mir bei Elo-Beratung und RA.)

Allerdings ist die Idee von Kiwi, gar nicht mal so schlecht.
(Wenn sie nicht direkt ins Leere läuft) Versuchen kann man es ja mal.
Denn gerade in Sachen Auskunft und Beratung besteht eine allgemeine, und dringende Steigerungsfähigkeit. :)

LG
TP
Zumal für die Bearbeitung eines Antrages dem Amt sechs Monate Zeit bleiben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungsbemühung, eigenbemühung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telefonisch Absage bei Eigenbemühung cyberduck61 ALG II 5 10.08.2010 15:27
Zählt Bürgermeisterkandidatur als Bewerbungsbemühung ? Minko Allgemeine Fragen 24 13.06.2010 08:50
Sanktion trotz Eigenbemühung??? susi&strolch ALG II 20 30.03.2008 07:19
Bin meiner Eigenbemühung nicht nachg. fklarjames Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 05.01.2008 20:34
Nachweise über Eigenbemühung mbs99 ALG II 2 17.05.2006 09:18


Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland