Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2011, 13:18   #1
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Hallo,
ich hatte erst am 3.1. den Arbeitgeber gewechselt, weil ich gekündigt wurde.
Ich habe einen 120 Std. Vertrag bekommen, sollte einen Std. Lohn bekommen, plus übertariflichen Zuschlag.
Das ich den Zuschlag nur bekommen, wenn ich arbeite , stand dort niergends.
Es handelt sich um eine ZF , hatte im Janur von den 120 Std. nur 74 Std. gearbeitet, weil es einfach keine Einsätze für mich gab.
Am 20.2 kam dann das böse Erwachen, es kam noch nicht mal der Grundlohn, der Ausgemacht war, sondern den Zuschlag nur für die 74. Std.
Lt. meinem Anwalt ist alles richtig so.
Habe einen neuen AG gefunden, der mir den gleichen Std. lohn zahlt, aber halt weniger Zuschlag. Aber bei dem AG werde ich mit SIcherheit arbeiten und nicht nur zu Hause hocken.
Wir sind ja sogennante Aufstocker, weil mein Mann EU-Rente beantragt hat, die aber immer noch nicht durch ist.
Ich hae zum 5.3. gekündigt und werde am 7.3 beim neuen AG anfangen.
Kann ich mit dem Amt irgend welche Probleme bekommen, weil ich ja gekündigt habe?
Können Sie mich irgend wie sanktionieren?
Wenn Sanktion, dürfen sie es nur bei meinem Anteil?
Hoffe Ihr könnt mir helfen.
LG
Jean
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 14:14   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Sanktioniert werden darf nur der, der nach Ansicht des Amtes die Kündigung selbst verschuldet hat - und das kann man gerichtlich überprüfen lassen.
Mit welcher Begründung wurde dir gekündigt, was steht in der Arbeitsbescheinigung?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 14:26   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Ich hae zum 5.3. gekündigt und werde am 7.3 beim neuen AG anfangen.
Warum soll es da eine Sanktion geben? Kein Grund vorhanden.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 14:34   #4
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard AW: Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Warum soll es da eine Sanktion geben? Kein Grund vorhanden.
Weil ich selbst gekündigt habe und die Zuschläge weniger sind als bei dem jetzigen AG.
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 14:37   #5
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard AW: Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Sanktioniert werden darf nur der, der nach Ansicht des Amtes die Kündigung selbst verschuldet hat - und das kann man gerichtlich überprüfen lassen.
Mit welcher Begründung wurde dir gekündigt, was steht in der Arbeitsbescheinigung?
Die Kündigung hat ja nichts mit der jetzigen Kündigung zu tun.
Mir wurde zum 31.12.10 gekündigt ohne begründung, weil ich noch in der Probezeit war und Probleme mit einer Kollegin hatte.
Jetzt habe ich gekündigt, weil der jetzige AG nicht genug Aufträge zu haben scheint und ich nur zu Hause sitze und keine Zulagen bekommen, sondern nur den Std. Lohn.
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 14:39   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion wegen Arbeitgeberwechsel

Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Weil ich selbst gekündigt habe und die Zuschläge weniger sind als bei dem jetzigen AG.
Ah so...... Hilfsbedürftigkeit erhöht.

Aber über das finanzielle würde ich mich dann erstmal gar nicht auslassen. EK nachreichen, wenn der 1. Arbeitsmonat rum ist.

Mal sehen, was das JC dann sagt.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitgeberwechsel, arbeitsvertrag, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Frage] Arbeitgeberwechsel Tibimit Allgemeine Fragen 4 23.01.2011 01:37
100%-Sanktion wegen Negativbewerbung Thomas89 Allgemeine Fragen 52 08.10.2010 16:03
sanktion wegen nicht angetretene maßnahme wegen krankheit gerechtfertigt? hartzi35 Allgemeine Fragen 3 22.09.2010 19:35
sanktion wegen 1€ job AntiEV Ein Euro Job / Mini Job 20 11.03.2010 17:23
Arbeitgeberwechsel- ARGE fragt nach und droht mit Sanktion dudarfst ALG II 6 07.05.2009 15:17


Es ist jetzt 15:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland