Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2011, 11:16   #1
Nykky->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Nykky
Unglücklich Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Hallo,

ich habe ein paar Fragen. Am nächsten Montag habe ich einen Termin beim Arbeitsamt.
Den Termin habe ich mir selber gewünscht, allerdings in der Annahme mit meiner bisherigen Sachbearbeiterin (sie ist wirklich okay!) zu sprechen, wie es für mich weiter gehen kann.
Nachdem ich per e-mail nach dem Termin gefragt habe, hatte sie mich angerufen und mir mitgeteilt das sie nicht mehr für mich zuständig ist und ich ab sofort bei Herrn X bin.

Ich habe jetzt so Schiss vor dem Termin....
Mit meiner bisherigen Sachbearbeiterin habe ich offen darüber gesprochen, dass ich momentan echt ein Problem habe, mich um Arbeit zu kümmern. Zuletzt habe ich bei einer Familie 1 x die Woche als Haushaltshilfe gearbeitet / 3Std. Danach war ich jedesmal reif für das Bett und fix und fertig. Bekomme derzeit auch einfache persönliche Dinge (Haushalt & Co) nur mäßig geregelt. Ich bin einfach ausgelaugt.
Meine bisherige Sachbearbeiterin hat mit mir eine EGV abgeschlossen, in der zwar drin steht, dass ich mich um Arbeit bemühe, aber es wurde keine Anzahl an Bewerbungen fest gelegt.

Ich habe mich bisher zwar nach Jobs umgesehen, aber nicht wirklich eine Bewerbung abgeschickt. Hab mir die Jobs allesamt selbst nicht zugetraut.

Was soll ich denn dem neuen Sachbearbeiter sagen???
Ich weiß nicht, wie ich mit ihm über die Situation reden soll.
Mir geht's Exkrement, aber ich bezweifele, dass er mich aufgrund dieser Aussage in Ruhe lässt.

Mein persönlicher Wunschweg wäre: Ich melde mir wieder ein Nebengewerbe an, um den Putzjob bei der Familie wieder aufzunehmen um nicht völlig zu Hause rumzuhängen. Das Amt soll mich einfach für ein paar Wochen (vielleicht bis Mai....) in Ruhe lassen, damit ich mich auf mich und mein Leben konzentrieren kann und alles wieder in Ordnung bringe.
Langfristig möchte ich wieder selbstständig arbeiten und davon leben können. Ich weiß, dass ich das schaffen würde. Aber im Moment ist bei mir einfach die Luft raus.
Ich bin kein Mediziner, würde meine Situation selbst aber als eine Art "Burn-Out" bezeichnen....

Wie kann ich das meinem Sachbearbeiter klar machen?
habe ich eine Chance diesen Weg gehen zu dürfen?

Ich wäre euch für Antworten und Tipps sehr dankbar,

Nykky
Nykky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 11:27   #2
Tanfi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Zitat von Nykky Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe ein paar Fragen. Am nächsten Montag habe ich einen Termin beim Arbeitsamt.
Den Termin habe ich mir selber gewünscht, allerdings in der Annahme mit meiner bisherigen Sachbearbeiterin (sie ist wirklich okay!) zu sprechen, wie es für mich weiter gehen kann.
Nachdem ich per e-mail nach dem Termin gefragt habe, hatte sie mich angerufen und mir mitgeteilt das sie nicht mehr für mich zuständig ist und ich ab sofort bei Herrn X bin.

Ich habe jetzt so Schiss vor dem Termin....
Mit meiner bisherigen Sachbearbeiterin habe ich offen darüber gesprochen, dass ich momentan echt ein Problem habe, mich um Arbeit zu kümmern. Zuletzt habe ich bei einer Familie 1 x die Woche als Haushaltshilfe gearbeitet / 3Std. Danach war ich jedesmal reif für das Bett und fix und fertig. Bekomme derzeit auch einfache persönliche Dinge (Haushalt & Co) nur mäßig geregelt. Ich bin einfach ausgelaugt.
Meine bisherige Sachbearbeiterin hat mit mir eine EGV abgeschlossen, in der zwar drin steht, dass ich mich um Arbeit bemühe, aber es wurde keine Anzahl an Bewerbungen fest gelegt.

Ich habe mich bisher zwar nach Jobs umgesehen, aber nicht wirklich eine Bewerbung abgeschickt. Hab mir die Jobs allesamt selbst nicht zugetraut.

Was soll ich denn dem neuen Sachbearbeiter sagen???
Ich weiß nicht, wie ich mit ihm über die Situation reden soll.
Mir geht's Exkrement, aber ich bezweifele, dass er mich aufgrund dieser Aussage in Ruhe lässt.

Mein persönlicher Wunschweg wäre: Ich melde mir wieder ein Nebengewerbe an, um den Putzjob bei der Familie wieder aufzunehmen um nicht völlig zu Hause rumzuhängen. Das Amt soll mich einfach für ein paar Wochen (vielleicht bis Mai....) in Ruhe lassen, damit ich mich auf mich und mein Leben konzentrieren kann und alles wieder in Ordnung bringe.
Langfristig möchte ich wieder selbstständig arbeiten und davon leben können. Ich weiß, dass ich das schaffen würde. Aber im Moment ist bei mir einfach die Luft raus.
Ich bin kein Mediziner, würde meine Situation selbst aber als eine Art "Burn-Out" bezeichnen....

Wie kann ich das meinem Sachbearbeiter klar machen?
habe ich eine Chance diesen Weg gehen zu dürfen?

Ich wäre euch für Antworten und Tipps sehr dankbar,

Nykky
Punkt1: geh nie allein aufs Amt, nimm einen Beistand mit.
Punkt2: hier im Forum findest Du sicher jemanden, entweder aus Deinem Wohnort oder zumindest aus der näheren Umgebung.
Punkt3: wenn Du Dich so besch....n fühlst, geh zum Arzt, lass Dich krankschreiben
ansonsten... es werden sich bestimmt noch andere User melden, lass Dich nicht unterkriegen.
lG Tanfi
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 11:34   #3
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Zitat von Nykky Beitrag anzeigen
Was soll ich denn dem neuen Sachbearbeiter sagen???
Wie wär's denn, wenn du ganz einfach mit "Guten Tag!" anfängst?

Mach dir doch nicht schon vorher das Leben mit Befürchtungen schwer und warte erstmal ab, wie dein neuer SB ist und was er von dir will. Wenn du befürchtest, der Situation nicht gewachsen zu sein, nimm eine Person deines Vertrauens als Beistand mit.

Ich sehe auch nicht, was ein Nebengewerbe mit einer Haushaltstätigkeit (die man doch üblicherweise in Form einer geringfügigigen Beschäftigung - "Minijob" - ausübt) zu tun haben soll. Aber mal grundsätzlich: wenn du dich derzeit gesundheitlich nicht in der Lage fühlst, eine Arbeit auszuüben, wirst du dies durch ärztliche Atteste oder ähnliches belegen müssen. Es einfach zu sagen, wird nicht ausreichen oder jedenfalls nur für eine kurze Zeit so gehen.

Du mußt dir vor allem selbst darüber klarwerden, wie es konkret weitergehen soll und vor allem welche Wege du dazu gehen willst. Du brauchst irgendein Konzept. Einfach nur zu hoffen, daß es schon besser wird, bringt nichts. Genau dieses Konzept wirst du gegenüber einem SB als Argumentationsgrundlage brauchen, da er sich sonst zwangsläufig sein eigenes "Eingliederungskonzept" für dich ausdenken muß, was nicht unbedingt passend sein muß.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 11:49   #4
Nykky->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Nykky
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Oh, das ging ja schnell mit den ersten Antworten. Vielen Dank dafür!

Habe oben nicht erwähnt, dass ich mit meinem Freund gemeinsam dort hin gehen werde. (gemeinsamer Termin)
Er macht derzeit eine Ausbildung zum Hundetrainer über Bildungsgutschein. Läuft prima. Er will sich auf alle Fälle auch selbstständig machen (das ist sogar Inhalt des Kurses!). Ob das dann alles so reibungslos klappt, wie es mit der alten Sachbearbeiterin abgesprochen war!? ich hoffe es....
Er ist da aber auch guter Dinge und macht sich nicht so einen Kopp wie ich....

Zum Thema Arzt: War seit 2007 in keiner Praxis mehr.... War halt nicht nötig... Aber meine derzeitige KV dient eigentlich nur der Pflichterfüllung der KV-Pflicht. zahle monatlich 100 Euro, habe aber eine Selbstbeteiligung von 4500Euro....

Puh, ich merke gerade, dass es sehr schwer ist, hier alle Fakten mit reinzubringen, deshalb noch mal etwas zur Vorgeschichte :
Mein Freund und ich waren beide selbstständig von 2005 bis Ende 2010. 2009 Kunde ging in die Insolvenz, hat uns unheimlich zurück geschmissen, wollten vorübergehend Hartz4 beantragen, haben sogar ernsthaft gefragt, ob sie uns nicht 3 Monate Hartz4 auf Darlehensbasis gewähren können, nur um die Zeit bis zu den nächsten Aufträgen bzw. Zahlungseingängen zu überbrücken.... Wurde aber alles abgelehnt, sämtliche Kosten wurden nicht anerkannt mit der Begründung "nicht notwendig" (Telefon, Benzin, Betriebshaftpflicht... braucht man nicht).
Die dadurch entstehende Situation führte dazu, dass wir Aufträge nicht ausführen konnten. Der Weg übers Sozialgericht, gab uns dann zwar nach 6Monaten recht und wir bekamen alles nachgezahlt, bis dahin sind aber die meisten Bestandskunden weg gewesen. Ewiges Hickhack mit der EKS und die Aussage der Arge "Meldet doch besser ab, dass ist für uns leichter zu verwalten" haben schließlich dazu geführt, dass wir Ende 2010 das Handtuch geschmissen haben....
Diese langwierige Situation ist - glaube ich - der Grund für mein momentanes Kopfkino....


Es ist so ärgerlich, dass einfach der Sachbearbeiter gewechselt wurde. Wir waren in einem sehr guten Dialog mit unserer bisherigen....
Und der Neue? Den hatten wir ja schon mal kurz, die Erfahrung damals: Alles was beantragt wurde und nach seiner Aussage innerhalb von 2 Wochen bearbeitet ist, war am Ende in unserer Akte nicht mal mehr auffindbar....


Zitat:
Ich sehe auch nicht, was ein Nebengewerbe mit einer Haushaltstätigkeit (die man doch üblicherweise in Form einer geringfügigigen Beschäftigung - "Minijob" - ausübt) zu tun haben soll.
Kann ja von einem Job dieser Art nicht leben, hätte halt schon eine zweite kleine Stelle in Aussicht. Aber man kann ja nicht mehrere Minijobs haben (bzw. ab dem zweiten sind normale SV-Beiträge fällig). Deshalb auf Basis Nebengewerbe.
Nykky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 11:59   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Zitat:
kann ja nicht mehrere Minijobs haben (bzw. ab dem zweiten sind normale SV-Beiträge fällig)
Ja und? der Freibetrag wird vom Brutto errechnet und vom Netto abgezogen. Kannst Du doch problemlos machen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 12:04   #6
Demim->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 796
Demim Demim Demim
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Zitat von Nykky Beitrag anzeigen
Aber meine derzeitige KV dient eigentlich nur der Pflichterfüllung der KV-Pflicht. zahle monatlich 100 Euro, habe aber eine Selbstbeteiligung von 4500Euro....
Demim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 12:04   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Aber man kann ja nicht mehrere Minijobs haben (bzw. ab dem zweiten sind normale SV-Beiträge fällig).Ja, es werden Beiträge fällig, aber notfalls könnte man die ja selbst übernehmen...

ich würde aber auch raten, zu einem Arzt zu gehen...der sollte dich erst einmal eine Weile krank schreiben, damit du dich erholen kannst, einen klaren Kopf bekommst und dir überlegen kannst, wie du weiter machen kannst.

Den termin bei dem neuen SB würde ich absagen - wenn du ihn selbst wolltest dürfte das kein Problem sein.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 12:08   #8
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

1) Im Bereich von 400 bis 800 Euro brutto monatlich kommt zunächst die versicherungsrechtliche Gleitzone, in der nur ermäßigte SV-Beiträge fällig sind.

2) Irgendwelche Anträge nur schriftlich stellen und bei Ablehnung auf schriftlichen Bescheid bestehen. "Das geht nicht" sagt sich mündlich immer sehr leicht.

3) Alles, was eingereicht wird, nur gegen Eingangsbestätigung abgeben - da kann dir keiner mehr mit "lag uns nicht vor oder ist irgendwie verlorengegangen" kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 12:09   #9
Nykky->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Nykky
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

@Kiwi: Bitte schick mir mal deine e-mail per PN zu. Ich kann dir leider nicht antworten, habe zu wenig Beiträge....
Nykky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 21:49   #10
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Schiss vorm nächsten Termin, neuer Sachbearbeiter

Zitat:
Ich bin kein Mediziner, würde meine Situation selbst aber als eine Art "Burn-Out" bezeichnen....
hört sich so an oder nach ner dicken Depression
Diagnose sollte ein Facharzt (Psychiater) stellen.
Zumindest Depression lässt sich mit entsprechenden Medikamenten gut behandeln und die das Burn-out begleitende Depression auch.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungen, egv, neuer, sachbearbeiter, schiss, termin, vorm

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrkostenerstattung Termin beim Sachbearbeiter Sommer 06 ALG II 7 30.10.2009 16:33
Köln: Termin der nächsten SGB II-Schulung WillyV Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 0 27.05.2009 04:00
EGV vorm SG, Sanktion abgewehrt - neuer Psychoterror "Zuweisung". Braeburn1977 Ein Euro Job / Mini Job 19 31.01.2009 09:22
Welche Frist bis zum nächsten 1€ Job bis zur nächsten EGV? Sid Ein Euro Job / Mini Job 8 29.06.2006 09:26


Es ist jetzt 08:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland