Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2011, 12:27   #1
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Im Juni werde ich an der VHS erfolgreich mit der erweiterten Fachoberschulreife abschließen. Der Kurs ging seit September letzten Jahres und war abends jeweils 4 Stunden/5 Tage die Woche.
Mein Arbeitsvermittler hat mich deswegen schon fertig gemacht und meinte, ich solle lieber als Hilfsarbeiterin arbeiten oder im Einzelhandel.
Ich habe jetzt weit mehr als 250 Bewerbungen geschrieben (Bundesweit) für das nächste Ausbildungsjahr und außer Absagen überhaupt nichts gehört.

Mir ist klar das ich mit 27 Jahren und drei Kindern (9/6/bald 4) nicht die besten voraussetzungen habe und es schwerer habe eine Ausbildungsstelle zu bekommen als Schüler die grade frisch abschließen. Dennoch habe ich ein Ziel vor Augen und verfolge dieses auch. Ich möchte auf eigenen Beinen stehen und langfristig vom Amt wegkommen. Das schaffe ich nur durch eine fundierte Ausbildung.

Jetzt habe ich die Möglichkeit mich an dem Berufskolleg hier in Iserlohn einzuschreiben. (Werde ich auch tun)
Mein Arbeitsvermittler wird aber garantiert alles daran setzen das ich bei einer ZAF arbeiten gehe und die Ausbildung abbrechen muss oder gar nicht erst antreten kann. (Geldeinstellung.....ich traue ihm wirklich ALLES zu!!!)

Hat jemand vieleicht eine Ahnung an wen ich mich wenden kann wegen der finanzierung? Die Ausbildung an sich kostet nichts, aber wir müssen ja nunmal von irgendwas leben,krankenversichert sein usw.
Gibt es da die Möglichkeit von BAB, Bafög oder ähnlichem?

An wen muss man sich wenden um sowas in Erfahrung zu bringen?

Hier mal der Link zu der Ausbildung Staatlich geprüfte/-r gestaltungstechnische/-r Assistent/-in Medien/Kommunikation (dreijährig)

LG Oxmoxhase
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2011, 00:26   #2
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Was willst du denn am Berufskolleg in Iserlohn machen?
Welchen Beruf oder Schulabschluss willst du erreichen?

Wenn es ein Schulabschluss ist, dann ist wichtig, ob es Tages- oder Abendschule ist.

Zuständig ist das Bafög-Amt, d.h. das Amt für Ausbildung in deiner Stadt/deinem Landkreis. Die fragst du einfach, ob die geplante Ausbildung förderungsfähig ist und in welcher Höhe.

Die Förderfähigkeit ist im "Ausbildungsstättenverzeichnis" des Bundeslandes festgelegt. Danach richtet sich auch das Amt für Ausbildung.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2011, 07:53   #3
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Was willst du denn am Berufskolleg in Iserlohn machen?
Welchen Beruf oder Schulabschluss willst du erreichen?

Wenn es ein Schulabschluss ist, dann ist wichtig, ob es Tages- oder Abendschule ist.

Zuständig ist das Bafög-Amt, d.h. das Amt für Ausbildung in deiner Stadt/deinem Landkreis. Die fragst du einfach, ob die geplante Ausbildung förderungsfähig ist und in welcher Höhe.

Die Förderfähigkeit ist im "Ausbildungsstättenverzeichnis" des Bundeslandes festgelegt. Danach richtet sich auch das Amt für Ausbildung.
Danke für deine Antwort. Ich werde dort eine Ausbildung zur staatlich geprüften gestaltungstechnischen Assistentin Medien und Kommunikation und gleichzeitig meine Fachhochschulreife machen. Es ist eine schulische Ausbildung, die ein 8 wöchiges Praktikum einschließt.
Die Schulzeiten sind von morgens bis mittags/nachmittags.

Falls ich Bafög bekomme, sind meine Kinder dann Wohngeldberechtigt? Oder kann ich noch irgendwelche Förderungen beantragen? Immerhin kann ich während dieser drei Jahre kein Geld verdienen (oder nur am Wochenende arbeiten) und muss mich vorher absichern, das wir nicht mittellos dastehen.

Kinderzuschlag gibt es nur für Berufstätige oder auch in dem Fall?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2011, 08:31   #4
Demim->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 796
Demim Demim Demim
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Ich würd mich zunächst an das zuständige BAföG-Amt wenden: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_i...erzeichnis.pdf
Demim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 00:50   #5
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Deine Ausbildung wird bei der Ausbildungsförderung als Berufsfachschule behandelt.

Der Eintrag im Ausbildungsverzeichnis NRW (im Original in Tabellenform)
Zitat:
Informationen zur Schule:
Berufskolleg des Märkischen Kreises Hansaallee 19 58636 Iserlohn

Informationen zu den angebotenen Fächern an dieser Schule
...
Beschreibung: Berufsfachschule Gestaltung
Bemerkung: Az: Gestaltungstechn. Assistent und FHR
Art: BFS
Stellung: ö
Dauer: 3.00
BQ: j
Die Abkürzungen bedeuten: FHR Fachhochschulreife, BFS Berufsfachschule, ö öffentlich, BQ berufsqualifizierend, j ja
Link: Schuldetails: Berufskolleg des Mrkischen Kreises
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 02:46   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

An so einer Berufsfachschule beträgt der Bafög-Bedarf eines Schülers, der nicht bei den Eltern wohnt
465 Euro (§ 12 Absatz 2 Nr 1)

+ ... Euro Bafög-Kinderbetreuungszuschlag

+ 62 Euro Zuschlag für Krankenversicherung
+ 11 Euro Zuschlag für Pflegevers.

Zitat:
§ 14b Zusatzleistung für Auszubildende mit Kind (Kinderbetreuungszuschlag)

(1) Für Auszubildende, die mit mindestens einem eigenen Kind, das das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, in einem Haushalt leben, erhöht sich der Bedarf um monatlich 113 Euro für das erste und 85 Euro für jedes weitere dieser Kinder. Der Zuschlag wird für denselben Zeitraum nur einem Elternteil gewährt. Sind beide Elternteile nach diesem Gesetz dem Grunde nach förderungsfähig und leben in einem gemeinsamen Haushalt, bestimmen sie untereinander den Berechtigten.

(2) Der Zuschlag nach Absatz 1 bleibt als Einkommen bei Sozialleistungen unberücksichtigt. ...
Quelle:BAföG § 14a Zusatzleistungen in Härtefällen - BAföG-FAQ - Geld+BAföG - Studis Online
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 11:49   #7
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
An so einer Berufsfachschule beträgt der Bafög-Bedarf eines Schülers, der nicht bei den Eltern wohnt
465 Euro (§ 12 Absatz 2 Nr 1)

+ ... Euro Bafög-Kinderbetreuungszuschlag

+ 62 Euro Zuschlag für Krankenversicherung
+ 11 Euro Zuschlag für Pflegevers.

Quelle:BAföG § 14a Zusatzleistungen in Härtefällen - BAföG-FAQ - Geld+BAföG - Studis Online


Vielen Dank für deine Mühe!!!!
Das heißt ich würde 736 Euro Baför bekommen. Meine große wird ja im Juni 10, sie bekommt dann keinen Kinderbetreuungszuschlag mehr.

Zusätzlich habe ich ja noch 558 Euro Kindergeld und 272 Euro Unterhalt für meinen Sohn. Das hört sich auf jedenfall erstmal ganz gut an. Ich muss mir nochmal den genauen Bedarf ausrechnen, wie Miete, Krankenversicherung und alles was sonst an Ausgaben anfällt. Evtl. muss ich für die Zwerge dann kein Wohngeld mehr beantragen.

Du hast mir wirklich sehr geholfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 13:54   #8
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Förderungsmöglichkeiten Bafög/BAB/ALGII???

Gern geschehen.
Du wirst sicher nicht auf Wohngeld verzichten, wenn euch welches zusteht. Vom Wohngeldbezug könnten die Kinderleistungen abhängen, die gerade beschlossen worden sind (Zuschuss Mittagessen u.ä.)

Den Bafög-Zuschuss für KV/PV gibt es nur, wenn du keine Familienversicherung hast.

Du kannst einen Vorabbescheid beim Bafög-Amt beantragen. Das würde ich machen.
Der Bescheid bindet das Bafög-Amt für ein Jahr.
Dann weißt du, ob dir Bafög zusteht. Wieviel Bafög du bekommst, müsste auch drin stehen. Das weiß ich aber nicht genau.
Mit dem Vorabbescheid kannst du vermeiden, dass du etliche Wochen im Herbst ohne Geld dastehst wg. langer Bearbeitungszeit beim Bafög-Amt.

Bei der ARGE:
Wenn der Bafög-Mietanteil nicht ausreicht für dein Viertel eurer Gesamtmiete, kannst du einen "Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft" beantragen. § 22 Abs 7 SGB II (bisherige Fassung).
Bei der Berechnung des KdU-Zuschusses muss ein Freibetrag für Bildung von ca. 93 Euro gewährt werden + 30 Versicherungspauschale.

+ evtl. auch Mehrbedarf für Alleinerziehende

+ Schulbedarfspaket (100 Euro) könnte es für deine (Schul-)Kinder geben, wenn du ALG II, Kindergeldzuschlag oder KdU-Zuschuss beziehst (Stichtag 1. August) Die 100 Euro gibt es aber nicht für dich, weil du über 25 J. bist.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bafög or bab or algii, förderungsmöglichkeiten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus dem ALGII zum elternunabhängigen Bafög - geht das ? Luzy ALG II 0 29.12.2010 13:23
Bafög - anteilig ALGII? currywurst ALG II 5 29.04.2010 14:00
Bafög Übergang - ALGII Darlehen Mondstaub ALG II 18 01.09.2008 21:09
Bafög und ALGII? Mondstaub ALG II 2 29.07.2008 21:44
ALGII + BafÖg für Schulische Ausbildung? The_Vulcan Allgemeine Fragen 5 12.02.2007 10:42


Es ist jetzt 06:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland