Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2011, 21:25   #1
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Da ich nicht genau weiss wohin mit dem Thema,poste ich das jetzt einfach mal in allgemeine Fragen.
Ich habe im Dezember von meiner Mutter erfahren das ich noch ein altes Sparkonto mit knapp 400 ,00 Euro besitze.
Habe dieses Konto vorher nie beim Jobcenter angegeben, da ich nicht davon wusste und meine Mutter wohl nicht ahnte, dass es eventuell bezueglich Hartz 4 so wichtig waere dieses anzugeben.
Nun habe ich Anfang Januar das Konto aufgeloest.
Bloederweise habe ich aber nicht daran gedacht, dass das Jobcenter davon erfahren wird.
Im Januar habe ich auch einen Weiterbewilligungsantrag laufen gehabt und da das Konto ja nun nicht mehr existiert, dieses auch nicht im Antrag angegeben.
Nun musste ich aber bei der Bank einen Freistellungsauftrag fuer Kapitalertraege unterschreiben.In dem Feld fuer den Wert / Hoehe stAnd aber 0,00 Euro.Ich bin bei der Bank durch die Aufloesung auch kein KUnde mehr und fand die Sache mit dem Freistellungsauftrag sowieso etwas merkwuerdig.
Jetzt habe ich Angst oder denke zu wissen, dass die Arge nun durch einen Datenabgleich herausfindet das fuer das Konto Zinsen geflossen sind(wenn auch nur in geringer Menge).
Meint ihr ich soll das Sparkonto nachtraeglich angeben und sagen ich haette
erst kuerzlich von der Existenz erfahren oder soll ich einfach abwarten?
Kann es nun passieren das es als Einkommen gewertet wird und ich alles zurueckzahlen muss?
Oder bekommt das Jobcenter gar nicht raus wie gross die gesparte Summe war?
Ich meine mit 400,00 Euro liege ich zwar unter dem Freibetrag, aber das Sparkonto darf doch waehrend des Bezuges von Hartz 4 nicht angetastet werden oder?
Waere es nicht so, dass es dann als Einkommen gilt und man dann ja theoretisch nicht mehr mittellos ist?
Was kann mir jetzt alles passieren?
Koennen schlimmstenfalls Leistungskuerzungen/Sperren und eine Anzeige drohen?
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 21:35   #2
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Meine Güte, wer verbreitet denn so einen Schmarrn.

Es gibt für Sparbücher etc. Vermögensfreibeträge von 150 Euro pro Lebensjahr + 750 Euro als Reserve für einmalige Anschaffungen.

Du kannst mit dem Geld machen, was du magst.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 21:43   #3
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Habe die Frage auch in einem anderen Forum gepostet und dort wurde mir von mehreren Leuten so geantwortet.
Ich koennte die Summe auf dem Sparkonto nicht abbuchen, da es ja Sparguthaben ist und es waere dann als Einkommen zu werten.Aber gut zu wissen, dass das nicht so ist.
Koennte es aber doch Aerger geben, wenn das JObcenter ueber das Finanzamt(Freistellungsauftrag) von der Existenz dieses Kontos erfaehrt.
Kann das JObcenter eventuell rausfinden wann das Sparkonto aufgeloest wurde umd koennte es sein das ich die Zinsen zurueckzahlen muss?
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 21:56   #4
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Zinsen sind allerdings sonstiges Einkommen. Dafür gillt ein Bagatellbetrag von 50 Euro pro Jahr. Sonst der Freibetrag von 30 Euro pro Monat, wenn kein anderes Einkommen vorhanden ist.

Die Ämter machen routinemäßig einen Datenabgleich. Dabei können sie sehen, wann ein Konto eröffnet oder aufgelöst wurde und wie hoch die Zinsen waren, falls ein Freistellungsauftrag existiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:08   #5
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Trifft dieser Abgleich jeden oder wird das nur stichprobenmaessig gemacht?
Die Zinsen sind hoechstens 4,00 Euro.
Das heisst wenn sie sehen sollten das das Konto aufgeloest wurde, werden die von mir wahrscheinlich wissen wollen warum es nicht angegeben wurde.
Da es unter den FreibetrAg faellt und das Geld ja nun vom Sparguthaben stammt, kann es mir nicht als Einkommen angerechnet werden,soviel habe ich nun verstanden.
Aber wie sieht es mit dem Verschweigen (auch bei Nichtwissen) des Sparkontos aus?
Koennte mir Sozialbetrug vorgeworfen werden?
Ich habe im Januar 2010 uebrigens online 2 Konten bei einer fremden Bank eroeffnet, aber bis jetzt nie benutzt.
Ich habe ziemlich hohe Kontofuehrungsgebuehren, da ich bei der anderen Bank keine haette, sich das KOnto aber als fuer mich ungeeignet herausstellte, habe ich es dann doch nicht benutzt.
Das JObcenter scheint es aber nicht zu interessieren.
Die haetten dann doch schon laengst mal nachgefragt warum ich unbenutzte
Konten habe.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:18   #6
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Der Abgleich wird bei jedem gemacht.

Wenn du die Freibeträge nicht überschritten hast, sollte da nichts passieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:23   #7
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

ok , dann hoffe ich mal das die mir dennoch keinen sozialbetrug vorwerfen.
schliesslich habe ich ein sparkonto und zwei unbenutzte girokonten nicht angegeben.
sollte ich vielleicht vorsichtshalber einen brief an das jobcenter schreiben und sie darauf aufmerksam machen, dass ich kuerzlich von der existenz eines sparkontos erfahren habe und dieses aufgeloest habe?
oder sollte man das lieber lassen?
wie oft wird dieser abgleich gemacht?
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:45   #8
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Die Ämter machen routinemäßig einen Datenabgleich. Dabei können sie sehen, wann ein Konto eröffnet oder aufgelöst wurde und wie hoch die Zinsen waren, falls ein Freistellungsauftrag existiert.
Nicht ganz!
Der automatisierte Datenabgleich bezieht sich lediglich auf einen möglichen von der Kapitalertragssteuer freigestellten Zinserlös. D.h. das Jobcenter erfährt automatisiert nur von Konten, bei denen Zinsen freigestellt wurden und wieviel freigestellt wurde.

Informationen zu Stammdaten wie Kontoeröffnungen usw., gespeichert bei der BaFin, laufen über den Kontenabruf. Letzterer wird sehr selten und nur durchgeführt, wenn Sozialbetrug vermutet wird.

Konkret:
Bei freigestellten 0 Euro sollte nichts passieren.

Allerdings gibt es einen Haken. Hat die Mutter das Sparbuch angelegt und übergibt es dem Sohn/der Tochter während dessen Bedürftigkeit, könnte die Übergabe als Zufluss und damit als Einkommen gewertet werden. Hier entscheidet der Einzelfall. Die Auslegung ist absolut subjektiv und kann deshalb nicht voraus gesagt werden.
Man sollte also klar machen, dass man schon immer im Besitz des Sparbuches war, dessen Existenz lediglich vergessen hat. Sozialbetrug wäre meiner Meinung nach durch das Vergessen ausgeschlossen, auch weil das Guthaben nicht leistungsrelevant ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:50   #9
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Zitat von stuu Beitrag anzeigen
ok , dann hoffe ich mal das die mir dennoch keinen sozialbetrug vorwerfen.
schliesslich habe ich ein sparkonto und zwei unbenutzte girokonten nicht angegeben.
sollte ich vielleicht vorsichtshalber einen brief an das jobcenter schreiben und sie darauf aufmerksam machen, dass ich kuerzlich von der existenz eines sparkontos erfahren habe und dieses aufgeloest habe?
oder sollte man das lieber lassen?
wie oft wird dieser abgleich gemacht?
ist schwierig, hier den "richtigen" Rat zu geben

kannst Glück haben, wenn du es verschweigst, dass es nicht auffliegt

kannst Pech haben, dass es abgeglichen wird und du dann "dran" bist - daher kann ich deine Unsicherheit hier nachvollziehen, nur:

es war ein Sparbuch, von dem du (Bar-)Geld abgehoben hast, richtig?

und das abgehobene Geld ist nie auf deinem (Giro-)Konto aufgetaucht, auch richtig?

wieso war es "dein" Sparbuch? stand dein Name oben drin? warst du der Einzige, der befugt war, das Geld abzuheben/das Sparbuch aufzulösen?

wenn deine Mutter es jetzt erst "verraten" hat, so nehme ich mal an, sie hat diese Summe für dich auf dem Sparbuch angespart bzw. eingezahlt zu deinen Gunsten/deiner Verfügung, ist das so richtig?

worauf ich hinauswill: wenn es möglich gewesen wäre, dass 1. deine Mutter das Sparbuch wieder aufgelöst hat - z.B. weil sie das Geld unerwartet doch dringend selber brauchte - und/oder 2. es keine Möglichkeit für die Bank/ARGE gibt, nachzuweisen, dass du alleine das Sparbuch aufgelöst hast, und nicht in Begleitung deiner Mutter, und du nur unterschrieben hast und ihr direkt danach das Bargeld ausgehändigt hast, würde ich es drauf ankommen lassen und es nicht "melden"

ist es zwangsläufig so, dass du das Geld von dem Sparbuch, welches auf deinen Namen lautete, aber von deiner Mutter angelegt wurde, bei Auflösung bekommst? oder kann es nicht sein, dass es doch vielleicht zurück an deine Mutter ging?

aber das ist nur eine vage Idee, bitte nicht drauf festnageln, wenn es nach hinten losgeht - lass es dir mal durch den Kopf gehen und schlaf ne Nacht drüber - entweder du befindest meine "Schnapsidee" dann als hieb- und stichfest genug, um zukünftig wieder schlafen zu können - oder du meldest es dann doch noch vorsichtshalber, wenn dich dein Gewissen zu sehr plagt...

wenn du das Sparbuch allerdings im Januar aufgelöst und danach erst den Fortzahlungsantrag gestellt hast, solltest du dir eine bessere Ausrede einfallen lassen als "ich wußte zu dem Zeitpunkt noch nichts von dem Sparbuch" - denn wenn sie es überprüfen, dann bekommen sie doch vermutlich auch das Datum der Auflösung raus, oder?

bevor du dich da in was verstrickst, würd ich mir zu Hause erst noch mal in Ruhe die "chronologische" Reihenfolge aufschreiben - vielleicht hast du dann die richtige Entscheidung für dich gefunden
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 22:53   #10
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Man sollte also klar machen, dass man schon immer im Besitz des Sparbuches war, dessen Existenz lediglich vergessen hat. Sozialbetrug wäre meiner Meinung nach durch das Vergessen ausgeschlossen, auch weil das Guthaben nicht leistungsrelevant ist.
halte ich für glaubwürdiger als "im Januar erst erfahren, hab's ganz vergessen" - ist zu kurz her

Patenbrigades Vorschlag ist besser

solange die nicht sehen können, WANN deine Mutter es angelegt hat - ist es lange genug her, um in Vergessenheit geraten zu können? ...
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 23:09   #11
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Also das Sparbuch wurde irgendwann mal angelegt, ist aber mindestens 12-13 Jahre her.Auf diesem Sparbuch habe ich alleine Geld gespart, nicht meine Mutter.Seitdem ich 18 war konnte ich alleine ueber dieses Sparbuch bestimmen, habe aber nicht mehr dran gedacht das ich das noch habe. Dieses Sparbuch lief auf meinen Namen.
Im Dezember kam mir meine Mutter mit diesem Sparbuch an und meinte das ich das doch mal aufloesen sollte.Koennte doch Geld gebrauchen.
Nunja, habe nicht daran gedacht das das Jobcenter das herausfinden koennte und die Aufloesung des Kontos schriftlich erbeten.Der Betrag wurde dann auf mein Girokonto angewiesen.Ich sollte dann vor 4 Wochen noch einen Freistellungsauftrag unterschreiben(dieser steht auf 0,00 Euro).
Als ich den WEiterbewilligungsantrag gestellt habe, wusste ich noch nicht von der Existenz des Kontos( bzw. habe es selber nicht mehr im Kopf gehabt).
Das hat sich quasi uwberschnitten und ich habe es auch nicht fuer notwendig angesehen, da das Konto ja nun nicht mehr existiert.
Nun es noch nachtraeglich anzugeben waere vielleicht sinnvoller als im nachhinein nach Antworten suchen zu muessen.Schliesslich haette ich es ja aufloesen koennen, nur das Jobcenter wird sich fragen warum es in den
Antraegen der letzten 1,5 Jahre nicht auftauchte.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 23:16   #12
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Der Fortzahlnugsantrag wurde Mitte Dez. abgeschickt und danach erfuhr ich von der Existenz.Anfang des Jahres wurde das Konto aufgeloest, so um den 6,7 Januar herum und am 12. kam glaub ich der Weiterbewilligungsbescheid.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 23:26   #13
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Achso, natuerlicg sollte das Geld besser nicht auf dem Girokonto auftauchen, aber ob es nun aufs Konto ging oder Bar ausgezahlt wurde spielt ja in dem Fall keine Rolle.
Das Sparguthaben steht mir ja zu, nur die Nichtangabe des Kontos aus Nichtwissen muss ggf. irgendwie bewiesen werden.Zurueckzahlen werd ichs wohl nicht muessen, ist ja unter der Grenze.
Was wird das JObcenter also tun koennen?
Wenn es nicht zu einer Anzeige kommen kann, was wollen die dann weiter machen als mir meine Aussage zu glauben?
Das Geld sperren koennen sie mir nicht, da es ja nur 400,00 Euro waren und zurueckfordern koennen sies auch nicht, da ich nachweisen kann, dass es sich um Sparguthaben handelte.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 23:27   #14
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Achso, natuerlich sollte das Geld besser nicht auf dem Girokonto auftauchen, aber ob es nun aufs Konto ging oder Bar ausgezahlt wurde spielt ja in dem Fall keine Rolle.
Das Sparguthaben steht mir ja zu, nur die Nichtangabe des Kontos aus Nichtwissen muss ggf. irgendwie bewiesen werden.Zurueckzahlen werd ichs wohl nicht muessen, ist ja unter der Grenze.
Was wird das JObcenter also tun koennen?
Wenn es nicht zu einer Anzeige kommen kann, was wollen die dann weiter machen als mir meine Aussage zu glauben?
Das Geld sperren koennen sie mir nicht, da es ja nur 400,00 Euro waren und zurueckfordern koennen sies auch nicht, da ich nachweisen kann, dass es sich um Sparguthaben handelte.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 23:52   #15
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

Wenn das Sparbuch in den letzten Jahren keine Kontobewegungen hatte (dazu zählt auch das Zinsen eintragen), sollte dir jeder abnehmen, dass du es komplett vergessen hattest.

Ich würde die vier Euro Zinsen melden und so ganz, ganz nebenbei mitteilen, dass diese aus dem Sparbuch Nr xxxxxxxx zugeflossen sind. Ein kleiner Hinweis dazu, dass dir das Sparbuch seit 19xx gehört, du es aber erst Anfang Januar wieder gefunden hast, sollte reichen.
Mehr würde ich gar nicht schreiben. Sollten später dumme Fragen kommen, kannst du dich auf dieses Schreiben mit der Nachmeldung berufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2011, 00:09   #16
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

ich habe in den letzten Jahren nichts mehr davon gehoert und es wurde auch kein Geld mehr eingezahlt.wieviel Zinsen dort nun angefallen sind, werde ich dann ja noch erfahren, weiss nicht genau wie der Zinssatz war( muss mal meine mom fragen).
Denke ich werde das mal in Erfahrung bringen und dann dem Jobcenter mitteilen das ich ein vergessenes Sparbuch mit 400,00 Euro wiedergefunden habe und dieses nun aufgeloest habe. Und dann eben die Zinsen mitteilen( muesste ja auf jeden Fall unter dem Bagatellbetrag liegen)
Dann kann das JObcenter ja nichts anderes machen als das zu glauben...
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2011, 19:42   #17
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sparguthaben aufgeloest-Freistellungsauftrag-Folgen?

@Stuu

lass dich nicht verrückt machen. Solange du nicht über die Freibeträge kommst, hast du auch keinen Sozialbetrug begangen.

Die Kontounterlagen solltest du aufbewahren, falls das Amt doch mal nachfragen sollte.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sparguthaben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweis Sparguthaben ? Rolli62 Allgemeine Fragen 6 21.02.2009 16:36
Anrechnung von Freistellungsauftrag für Zinsen? Bl4ck-Devil U 25 0 24.02.2008 17:35
Freistellungsauftrag für Kapitalerträge bei HartzIV Hilfe!!! Mr. Smith ALG II 10 19.12.2007 12:33
GfA Ludwigshafen und die Folgen magge U 25 0 12.08.2006 08:30
L 9 AL 896/03: ALG II: Sparguthaben muss verbraucht werden SiggiDo Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 2 14.06.2006 08:08


Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland