Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zu Bausparvertrag

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2011, 11:25   #1
mirina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 80
mirina
Standard Fragen zu Bausparvertrag

Hallo und Grüß' Gott,

ich bin neu hier im Forum und hoffe darauf, jetzt endlich nach langer Suche kompetente Antworten bezüglich des Themas "Bausparvertrag"zu bekommen . Und zwar geht es um folgende Probleme:

Ich habe seit Oktober 2003 einen Bausparvertrag. Dieser ist jetzt nach 7 Jahren Laufzeit zur Auszahlung reif. Daher wurde mir die Wohnungsbauprämie in Höhe von € 296,56 auf dem Bausparkonto gutgeschrieben. Wenn ich die Auszahlung beantrage, kommen dann auch noch sog. Bonuszinsen dazu.

Im Monat Dezember 2009 lag der Zinsertrag erstmals über dem Freibetrag von 50 € und es wurden mir in der Folge 8,04 € abgezogen.

Nun meine Fragen:

1.) Ist es rechtens, wenn mir diese Guthabenzinsen abgezogen werden obwohl ich doch gar keinen Zugriff auf dieses Bausparkonto habe?
2.) Darf die ARGE an die Wohnungsbauprämie ran, wenn ich eine Auszahlung des BSV beantrage?

Ich hoffe, dass hier jemand einen Tipp für mich hat und bedanke mich schon mal im Voraus.

Liebe Grüße

Mirina
mirina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 17:18   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

Hallo mirina,

Frage bekommst ALG II? Hierfür ein paar Links zum lesen!

Wenn du deinen Vertrag kündigst, ist das Vermögensumwandlung und
gehört zum Schonvermögen!


Zinsen aus Bausparverträgen sind Einkünfte aus Kapitalvermögen und werden auf ALG II angerechnet, wobei unerheblich ist, ob die Zinsen verfügbar sind oder zweckgebunden (z.B. Tilgung) verwendet werden.

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Vermoegen.pdf

http://www.elo-forum.org/alg-ii/5365...ekuendigt.html

Hartz IV 4 Vermögen - Arbeitslosengeld II - ALG 2

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 17:37   #3
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

Zitat von mirina Beitrag anzeigen
Hallo und Grüß' Gott,

ich bin neu hier im Forum und hoffe darauf, jetzt endlich nach langer Suche kompetente Antworten bezüglich des Themas "Bausparvertrag"zu bekommen . Und zwar geht es um folgende Probleme:

Ich habe seit Oktober 2003 einen Bausparvertrag. Dieser ist jetzt nach 7 Jahren Laufzeit zur Auszahlung reif. Daher wurde mir die Wohnungsbauprämie in Höhe von € 296,56 auf dem Bausparkonto gutgeschrieben. Wenn ich die Auszahlung beantrage, kommen dann auch noch sog. Bonuszinsen dazu.

Im Monat Dezember 2009 lag der Zinsertrag erstmals über dem Freibetrag von 50 € und es wurden mir in der Folge 8,04 € abgezogen.

Nun meine Fragen:

1.) Ist es rechtens, wenn mir diese Guthabenzinsen abgezogen werden obwohl ich doch gar keinen Zugriff auf dieses Bausparkonto habe?
2.) Darf die ARGE an die Wohnungsbauprämie ran, wenn ich eine Auszahlung des BSV beantrage?

Ich hoffe, dass hier jemand einen Tipp für mich hat und bedanke mich schon mal im Voraus.

Liebe Grüße

Mirina
Die Wohnbauprämie steht erst nach Ablauf von sieben Jahren zur freien Disposition. Außerdem muss noch berücksichtigt werden, dass du deine Einzahlungen nicht zu hundert Prozent zurückhältst, die Abschlussgebühr ist in Abzug zu bringen. Hast du unterm Strich einen Gewinn erzielt, so ist der Gewinn Einkommen und anzurechnen. Dabei müsste allerdings betrachtet werden, ob die Zinseinkünfte den Verlust durch die Inflation ausgleichen. Erst dann sind die Zinseinnahmen überhaupt anrechenbar.

Vielleicht solltest du die Auszahlung des Bausparguthabens hinauszögern. Möglich ist auch, den Bausparvertrag auf Verwandte zu übertragen. Verkaufe doch den Bausparvertrag an einen Verwandten und verzichte auf einen Gewinn.
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:32   #4
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

Zitat:
wobei unerheblich ist, ob die Zinsen verfügbar sind oder zweckgebunden (z.B. Tilgung) verwendet werden.
hierzu eine Zwischenfrage:
was ist mit Zinsen aus Mietkaution?
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 23:44   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

Alle Zinseinnahmen müssen gemeldet werden
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 09:27   #6
Myri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2010
Beiträge: 493
Myri Myri
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

Nur Zinsen die Einkommen sind müssen angegeben werden. Unterhalb der Bagatellgrenze liegt z.B. kein Einkommen vor, es gibt dann auch nichts anzugeben. Das hat einen Haken, irrst Du Dich und verschweigst Einkommen ist das eine Ordnungswidrigkeit oder sogar Straftat.

Nur verwertbares Einkommen kann auf ALG II angerechnet werden. Zinsen die auf ein Kautionskonto gezahlt werden, auf das kein Zugriff besteht, sind dann erst anzurechnen wenn Zugriff auf das Konto besteht, das Einkommen zufließt. Auf dem Bausparvertrag handelt es sich um verwertbares Einkommen, er könnte ja gekündigt werden.

bye Myri
Myri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 14:05   #7
mirina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 80
mirina
Standard AW: Fragen zu Bausparvertrag

[Ich habe seit Oktober 2003 einen Bausparvertrag. Dieser ist jetzt nach 7 Jahren Laufzeit zur Auszahlung reif. Daher wurde mir die Wohnungsbauprämie in Höhe von € 296,56 auf dem Bausparkonto gutgeschrieben. Wenn ich die Auszahlung beantrage, kommen dann auch noch sog. Bonuszinsen dazu.

Im Monat Dezember 2009 lag der Zinsertrag erstmals über dem Freibetrag von 50 € und es wurden mir in der Folge 8,04 € abgezogen.

Nun meine Fragen:

1.) Ist es rechtens, wenn mir diese Guthabenzinsen abgezogen werden obwohl ich doch gar keinen Zugriff auf dieses Bausparkonto habe?]

Aaalso, meine Lieben....

nach dem Motto meiner verstorbenen Mutter "lieber 's Maul auf als den Geldbeutel" habe ich einen langen Brief an mein Jobcenter geschrieben.
Darin fragte ich nach, ob der Abzug der Zinsen rechtens sei. Und siehe da, die Antwort kam sehr schnell: der bereits letztes Jahr abgezogene Betrag wird zurück überwiesen und solange das Bausparkonto besteht, wird auch nichts mehr abgezogen.

Wieder ein Sieg!

LG Mirina
mirina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bausparvertrag, fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bausparvertrag gekündigt Passant ALG II 1 26.03.2010 17:21
ALG II, Bausparvertrag, Rückverfolgung WernerBenning ALG II 0 17.11.2009 00:37
Bausparvertrag auszahlen Ali21 Schulden 5 17.02.2007 00:06
Bausparvertrag ? alpha ALG II 3 17.06.2006 19:27
Bausparvertrag Matthias!!! ALG II 4 07.05.2006 16:19


Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland