Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2011, 17:12   #1
Loretta81
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Hallo,

ich dachte ,ich wäre von der GEz Gebühr befreit. Jetzt kam eine neue Rechnung. In der Vergangenheit war es doch so, dass die eine Erinnerung zugeschickt haben, wenn der aktuelle Bewilligungszeitraum ausläuft , mit der Bitte um Zusendung einer neuen Arge-Bescheinigung , falls man sich noch im ALG2 Bezug befindet. Muß ich jetzt jedes Mal bzw. alle paar Monate einen neuen Antrag auf Befreiung stellen , wenn der ALG2 Bezug noch besteht. Der Laden ist der letzte Abzocker-Dreck !
Ich wolllte bald in Privatinso gehen. Soll ich den Dreck bezahlen . Ich hätte Lust, nicht zu bezahlen .Eine EV hatte ich auch abgegeben. Ich hab denen jetzt meine aktuelle Bescheinigung der ARGE per Email zugeschickt. Fax ist andauernd besetzt . Soll ich jetzt wirklich einen neuen Antrag auf Befreiung stellen. Die spinnen doch...
Bitte helft mir.

Danke!!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:20   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat:
In der Vergangenheit war es doch so, dass die eine Erinnerung zugeschickt haben, wenn der aktuelle Bewilligungszeitraum ausläuft , mit der Bitte um Zusendung einer neuen Arge-Bescheinigung , falls man sich noch im ALG2 Bezug befindet.
Das kenne ich so nicht, aber vielleicht verwechselst du auch GEZ mit der BA in Nürnberg, die dir die Antragsformulare vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes zuschickt? Du musst diese Befreiung mit jedem neuen Bewilligungsbescheid über deinen WEB-Antrag für ALG II neu beantragen, da es ansonsten für die GEZ so aussieht, als ob du keine Leistungen mehr beziehst, weil du keinen Antrag stellst und somit die wieder zahlungsfähig bist.
Zitat:
Soll ich jetzt wirklich einen neuen Antrag auf Befreiung stellen. Die spinnen doch...
Ja, solltest du dringend machen, wenn du im Leistungsbezug bist. Allerdings kannst du nicht rückwirkend von der GEZ befreit werden d.h. dass du derzeit Geld verschenkst.

Schleunigst zum Bürgeramt und ein Befreiungsformular organisieren ODER >>> hier direkt das Online-Formular der GEZ ausfüllen, ausdrucken und mit deiner GEZ-Bescheinigung der ARGE (Das Original verwenden) als Einschreiben an die GEZ schicken.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:32   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Ich fürchte, du wirst zahlen müssen...daß du Anträge rechtzeitig stellst, dafür bist du selbst verantwortlich.

Wenn Anträge zugeschickt werden, ist das reine Freundlichkeit.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:32   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

ich kanns nicht oft genug wiederholen: abmelden bei dem schwachsinnsverein, für immer.
warpcorebreach ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:37   #5
Loretta81
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

hab gerade mal nachgesehen. Früher schrieben die mir, dass aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung eine weitere Befreiung vorgemerkt ist . Ich bräuchte dazu keinen neuen Antrag stellen. Und falls die Voraussetzungen für eine Befreiung noch gegeben wären, soll ich den Arge-Bescheid zusenden. Also nix mit neuer Antrag alle paar Monate.

Noch eine Frage:
Ich hab zurzeit keinen PKW und komm wegen dem Einschreiben nicht so einfach zur Post.
Habe aber Epost-brief. Da kann man ja den Arge-Bescheid als Anhang beifügen und auch als Einschreiben klassisch versenden. Geht das ??
Ist ja dann ohne Unterschrift, müßte aber doch rechtsgültig sein, weil ich mich ja per Postident ausweisen mußte und auch eine TAN Nummer aufs Handy kriege, bevor ich den Brief losschicke.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:11   #6
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Hallo Loretta,
wenn du eh in PI gehen willst, würd ich dem Abzockerverein keinen Cent mehr zahlen, die können sich gerne am Nullplan beteiligen
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:54   #7
bcmköln
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: Köln (wen wunderts?)
Beiträge: 53
bcmköln
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat von Sufenta Beitrag anzeigen
Hallo Loretta,
wenn du eh in PI gehen willst, würd ich dem Abzockerverein keinen Cent mehr zahlen, die können sich gerne am Nullplan beteiligen
Die GEZ ist doch eine öffentlich-rechtliche Forderung. Kann die auch in die Inso eingebracht werden?
Allerdings ist die GEZ ganz flott mit Bußgeldern dabei - und deren Einbeziehung in die Inso ist wohl ausgeschlossen, oder?
bcmköln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:57   #8
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat:
Die GEZ ist doch eine öffentlich-rechtliche Forderung. Kann die auch in die Inso eingebracht werden?
ja
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 00:05   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Hallo Loretta,

Zitat:
Also nix mit neuer Antrag alle paar Monate.
Wir sind ja noch ziemlich frisch im H4 und haben den Befreiungsantrag leider erst gestellt, als wir unseren Bescheid (mit Verspätung!) bekamen.

Nun "dürfen" wir für den ersten Monat H4 auch noch zahlen, weil das erst ab Januar zählt mit der Befreiung, die sehen schon zu wie sie zu unserem Geld kommen.

Im Befreiungs-Schreiben (4 A-4 Seiten!!!) von der GEZ steht bei uns ausdrücklich drin, dass wir JEDES MAL (bei Weiter-Bewilligung von H4) erneut die GEZ-Befreiung beantragen müssen

In Zukunft werden wir auch rechtzeitig vorher den "vorläufigen" Befreiungs-Antrag stellen, damit die uns nicht wieder für einen Monat doch noch die Knete abziehen, man hat ja sonst NIX zu tun

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 00:32   #10
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
In der Vergangenheit war es doch so, dass die eine Erinnerung zugeschickt haben, wenn der aktuelle Bewilligungszeitraum ausläuft , mit der Bitte um Zusendung einer neuen Arge-Bescheinigung , falls man sich noch im ALG2 Bezug befindet.

*

Das kenne ich so nicht, aber vielleicht verwechselst du auch GEZ mit der BA in Nürnberg

Ich kenne das aber auch so, und das seit 2 Jahren!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 07:54   #11
Loretta81
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Eigentlich hätte ich Lust , nicht zu zahlen. Aber hier hinten auf der Rechnung steht, dass die bis 1000 € Geldbuße verhängen , wenn man nicht zahlt.
Der Mafialaden weiß schon , wie man die Leute einschüchtert
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 08:04   #12
Loretta81
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen

Im Befreiungs-Schreiben (4 A-4 Seiten!!!) von der GEZ steht bei uns ausdrücklich drin, dass wir JEDES MAL (bei Weiter-Bewilligung von H4) erneut die GEZ-Befreiung beantragen müssen
Das machen die dann wohl aus taktischen Gründen, in der Hoffung , dass es dann so wie bei euch läuft , oder dass die Leute ganz vergessen, sich erneut befreien zu lassen...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 09:50   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Zitat von Loretta81 Beitrag anzeigen
oder dass die Leute ganz vergessen, sich erneut befreien zu lassen...
Werden die dann nicht vermuten, daß man evtl. wieder ein Einkommen hat u. sich erst recht melden?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 10:25   #14
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Die GEZ hat den Auftrag, die gesetzlich durch den Rundfunkgebührenstaatsvertrag festgelegten Rundfunkgebühren einzukassieren. Die rechtliche Situation des Rundfunkgebühren-Staatsvertrages ist höchstrichterlich völlig geklärt,- und somit unstrittig.

Ist also Bürgerpflicht.
Das bedeutet: Rundfunkgebührenbefreiung gibt es nicht rückwirkend,- sondern immer nur ab dem Monat, der dem Antrag auf Befreiung folgt,- und sie ist genauso lange gültig, wie der ALG II-Bescheid,- also in der Regel längstens sechs Monate.
Das heißt, wenn der Antrag im Januar zur GEZ kommt, und die Voraussetzungen zur Befreiung vorliegen, dann gilt die Befreiung ab Februar -bis zum Ablauf des aktuellen ALG II-Bescheids.

Ich mache das so: Wenn ich den Weiterbewilligungsantrag ALG II bekomme, dann fülle ich den sofort aus und gebe ihn zum Amt. Ich lege mir dann -meist kommt er eh als Erinnerung, daß meine Rundfunkgebührenbefreiung bald abliefe- den Antrag auf Befreiung auf den "to do" Stapel,- und wenn dann der ALG II-Bescheid kommt, dann geht sofort der dort für die GEZ enthaltene Beleg mit dem Befreiungantrag zur GEZ. Ist mein ALG II-Bescheid bis zum 20. Oktber, bzw. 20. April noch nicht da, dann geht der Rundfunkgebühren-Befreiungsantrag sofort als vorläufiger Antrag an die GEZ. Und ich liefere dann wenn vorhanden, der GEZ den ihr zugedachten Beleg aus dem ALG II-Bescheid nach.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 11:10   #15
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezgl. GEZ-Wahnsinn

Bürgerpflicht ist, gegen derlei Zwangsabgaben u. Ungerechtigkeiten, gegen staatliche Abzocke u. legalisiertes Banditentum a la GEZ mit allen Mitteln vorzugehen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezgl, frage, gezwahnsinn

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bezahlt die ARGE mir zu wenig bezgl. KdU?? Loretta81 KDU - Miete / Untermiete 1 26.12.2010 14:23
Angst vor BVerfG-Klagen bezgl. Hartz-Gesetze helmes63 ALG II 8 21.06.2010 13:20
1 Euro Job entspricht nicht den Abmachungen bezgl. der Tätigkeiten tim1980 Ein Euro Job / Mini Job 19 27.05.2010 14:53
Eure Erfahrungsberichte bezgl. Umzug in andere Stadt? SonnenblumeHH KDU - Umzüge... 8 08.09.2009 00:19
Antrag Vorschuss bezgl. Pass olzki Anträge 8 08.10.2007 16:40


Es ist jetzt 18:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland