Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Muss ich Kopien selber bezahlen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2010, 09:41   #1
Monique->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.12.2010
Beiträge: 30
Monique
Standard Muss ich Kopien selber bezahlen?

Guten Morgen, Liebe Elo´s!

Die Frage, welche sich mir nach einem gestrigen Ereignis stellt, ist: Muss ich für das Kopieren von Unterlagen, welche ich beim JobCenter vorlegen muss, aufkommen? Gab da ein bisschen hin und her, und fr die Zukunft würde ich mir gerne etwas Rechtssicheres in die Tasche stecken.



Herzliche Grüße,

Monique!
Monique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 10:34   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Ich würde der Arge doch keine Kopien überlassen. die können die Sachen einsehen und gut ist es.

Also auf Termin bestehen, vorzeigen und wieder einpacken.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 10:53   #3
Monique->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2010
Beiträge: 30
Monique
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Hallo Martin Behrsing,

Gibt es dazu praktische Erfahrungen?
Ich Frage, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, dass das zu unheimlich viel Ärger führen könnte.


Herzliche Grüße,
Monique

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ich würde der Arge doch keine Kopien überlassen. die können die Sachen einsehen und gut ist es.

Also auf Termin bestehen, vorzeigen und wieder einpacken.
Monique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 12:56   #4
Kundo
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kundo
 
Registriert seit: 06.11.2010
Beiträge: 131
Kundo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Ich überlasse der ARGE gerne Kopien und lasse mir dann sogar eine Kopie der Kopie oder eine Kopie des Originals abstempeln, man kann auch sagen, ich lasse mir alles abstempeln was ich abgebe und mach von allen eine Kopie.

MfG Kundo
Kundo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:07   #5
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Wenn sie Kopien brauchen, dann lass ich die dort machen. Selbst bezahlen kommt für mich nicht in Frage.
Allerdings gibt es nur noch sehr sehr wenig was man an Kopien von meinen Unterlagen macht. Das meiste wird nur eingesehen an der Info oder vom SB und ich nehm dann alles wieder mit.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:14   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Zitat von Monique Beitrag anzeigen
Die Frage... Muss ich für das Kopieren von Unterlagen, welche ich beim JobCenter vorlegen muss, aufkommen?
Defdinitiv NEIN! Der § 60 SGB I spricht davon, dass leistungsrelevante Nachweise vorgelegt werden müssen. Das schließt die Archivierung aus d.h., dass man SBchen die geforderten Unterlagen vorzgeit und gut ist. Kopien werden nicht gestattet. Wenn ARGE Musik bestellt muss sie ie aus zahlen.
Zitat:
Ich Frage, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, dass das zu unheimlich viel Ärger führen könnte.
Vorstellen kann ich mir auch viel. Aber deine Angst ihr deren Nahrung. Es gibt dafür keine Rechtsgrundlage. Es ist die Rede von EINSICHT.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:27   #7
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ich würde der Arge doch keine Kopien überlassen. die können die Sachen einsehen und gut ist es.

Also auf Termin bestehen, vorzeigen und wieder einpacken.
Martin, Du gibst immer tolle Tipps auf Fragen unerfahrener Betroffenerer, das finde ich echt prima.

Es wäre allerdings noch viel mehr prima [primamäßiger], wenn Du diesen Betroffenen dann auch gleich noch die entsprechenden §§ als Grundlage für Ihr zukünftiges Handeln entsprechend Deinen Ratschlägen nennen könntest. Danke.

Grüsse
Timmy
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:46   #8
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Faxen ist auch eine Möglichkeit. Das Protokoll wird wohl jetzt sogar vor Gericht als Beweis für den Zugang anerkannt.

Es gibt Router mit Faxfunktion oder kostnfreie Anbieter im Netz, z.B. Epostbrief.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 21:05   #9
Sachse47->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Zwickau/Sachsen
Beiträge: 124
Sachse47
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

mal kurz u.bündig:

Du bist nur zur Vorlage verpflichtet. Nix kopieren !!!

SGB:§ 60
Angabe von Tatsachen

(1) Wer Sozialleistungen beantragt oder erhält, hat

1. alle Tatsachen anzugeben, die für die Leistung erheblich sind, und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers der Erteilung der erforderlichen Auskünfte durch Dritte zuzustimmen,

2. Änderungen in den Verhältnissen, die für die Leistung erheblich sind oder über die im Zusammenhang mit der Leistung Erklärungen abgegeben worden sind, unverzüglich mitzuteilen,

3. Beweismittel zu bezeichnen und auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers Beweisurkunden vorzulegen oder ihrer Vorlage zuzustimmen.

Nachtrag :§ hin u.her :manchmal ist es besser solche § heranzuziehen oder in bestimmten Fällen auch auf diese mal verzichten.Kosten für Kopien kannst du Dir übrigens vom Amt erstatten lassen.
Sachse47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 21:23   #10
Sachse47->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Zwickau/Sachsen
Beiträge: 124
Sachse47
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ja und? Da steht aber nix von einem Kopierverbot.

es geht ja auch nicht um ein KOPIERVERBOT ??? Die Frage lautete ob er was für die Kopien bezahl
en muß und/oder das Geld wieder bekommt.ich sammle Quittungen reiche die aller 3 Monate ein mit Antrag auf Erstattung u.bekomme das Geld zurück-ach ja ich vergaß ja :WIR SACHSEN SIND WAS ANDERES u.HABEN EIGENE GESETZE (Wie mehrfach erwähnt)
Sachse47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 21:40   #11
Sachse47->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Zwickau/Sachsen
Beiträge: 124
Sachse47
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

7. Rechte und Pflichten des ALG II-Empfängers
Sie haben Anspruch auf Erstattung der Ihnen wegen der ARGE entstandenen Kosten (z. B. für Porto, Telefon oder Fahrtkosten). Über die Kosten müssen Sie einen Nachweis vorlegen (Rechnung, Quittung) und diesen zur Erstattung einreichen.
Sachse47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 15:37   #12
Monique->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2010
Beiträge: 30
Monique
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Guten Abend!



Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Bei verschiedenen leistungsrelevanten Nachweisen ist es mit der Vorlage zur Einsichtnahme nicht getan. Ich denke da an meine Betriebskostenabrechnung, die ich Montag vorlegen werde. Da bringt es nichts, wenn der SB die nur kurz anschaut. Er braucht davon zur Bearbeitung eine Kopie.

Als ich per Post aufgefordert wurde, meine Betriebskostenabrechnung einzureichen, ging das kopieren Problemlos. Der Sachbearbeiterin habe ich das gleiche gesagt wie dem Herren, und Sie hat das dann ohne jegliche Belehrungsversuche kopiert.


Die mache ich im JC, und er kann sich damit nach Bearbeitung meinetwegen sein Hinterteil abwischen.

Auf eigene Kosten würde ich nie Kopien für die Arge machen. Noch nicht mal einscannen und ausdrucken, kostet ja meine Tinte.

Liebe Grüße,
Monique
Monique ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 16:11   #13
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Wer sicher gehen will, kopiert doch schon in eigenem Interesse alle Dokumente, die auch abgegeben werden und läßt sie sich vor Ort mit dem Eingangsstempel abstempeln.

Und damit erübrigt sich auch die Frage nach dem Bezahlen der Kopien, freilich bleibt der Antragsteller auf diesen(!) Kosten sitzen.

Wenn das Amt allerdings Kopien will, die so nicht nötig wären, weil sie evtl. mal wieder intern was verlegt haben, sollten sie die Kosten dafür dann schon selber tragen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 16:19   #14
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Muss ich Kopien selber bezahlen?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ich würde der Arge doch keine Kopien überlassen. die können die Sachen einsehen und gut ist es.

Also auf Termin bestehen, vorzeigen und wieder einpacken.

und wie berechnet der SB dann meine KdU wenn ich alle Rechnungen wieder mitnehme?

Gas, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Entwässerung, Straßenreinigung,Haftplicht, Grundsteuer, usw.

Ich könnte mir die Zahlen nicht merken, denn es kommen ja auch noch die Tilgung und die Zinsen dazu

Ich muss alle angekreuzten Unterlagen in Kopie mitbringen. Für die Kopien stehen aber in meinem Jobcenter zwei Kopierer zu Verfügung
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezahlen, kopien

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soll Krankenkasse selber bezahlen Darkstoll ALG II 1 20.01.2010 20:43
Muss ich Kaution bezahlen ? DieKleineMaus KDU - Miete / Untermiete 8 18.05.2009 19:25
muss ich kopien von den unterlagen machen? schuldenjenny Anträge 6 09.02.2009 20:08
Kopien für die ARGE - was muss sein kalle66 ALG II 4 13.12.2007 20:19
warmwasser selber bezahlen ? alpi68 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 04.09.2006 11:30


Es ist jetzt 15:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland