QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hintergründe zu Mindestlohn in der Zeitarbeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2010, 12:52   #1
helmes63
Elo-User/in
 
Benutzerbild von helmes63
 
Registriert seit: 10.06.2010
Beiträge: 241
helmes63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Hintergründe zu Mindestlohn in der Zeitarbeit

Hallo forenteilnehmer,

... wenn ein Stundenlohn füreinen Produktionshelfer bei 5 EURo angesetzt ist und die Differenz durch eine Aufstockung angehoben wird auf 7,50 EURO ist dies meines Wissens offiziel erlaubt.

Frage: trifft das wirklich zu und wo ist das den im Gesetz konkret geregelt. Tatsache ist dass es derzeitige Lohnpraxis in Deutschland offenbar in größerer Anzahl gibt.
helmes63 ist offline  
Alt 04.11.2010, 13:15   #2
Stefan26
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Stefan26
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Hintergründe zu Mindestlohn in der Zeitarbeit

Ich kann Dir bei Deiner konkreten Frage leider nicht weiterhelfen. Aber könntest Du die Firma, die Dir nur 5,- EUR zahlen möchte, nicht mal bei Deiner regionalen Zeitung melden? Die sollten über diese Praxis bei dieser konkreten Firma mal öffentlich berichten. Gerade wenn es eine größere Firma ist, melden sich oft mehrere Betroffene und bestätigen dies und durch die schlechte Presse werden dann die Verhältnisse bei dieser Firma dann wohl auch geändert werden.
Stefan26 ist offline  
Alt 04.11.2010, 16:33   #3
Porks
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Porks
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 517
Porks Porks Porks
Standard AW: Hintergründe zu Mindestlohn in der Zeitarbeit

Hi

wenn es eine Zeitbude ist muss sie nach Tarifvertrag zahlen und wenn nicht zur Gewerkschaft dort kannste auch erfragen wie hoch der Tarif ist (ich meine unterste Sufe West 7,60€ Ost 6,65€)
Porks ist offline  
Alt 04.11.2010, 20:11   #4
Arbeitssuchend
Gast
 
Benutzerbild von Arbeitssuchend
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hintergründe zu Mindestlohn in der Zeitarbeit

Hallo,

tegut zahlt an seine 400-Euro-Jobber soweit mir bekannt ist, nur 5 Euro die Stunde ...

Grüße
Arbeitssuchend
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hintergründe, mindestlohn, zeitarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FDP blockiert Mindestlohn in der Zeitarbeit Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 12.10.2010 16:06
Zeitarbeit-Mindestlohn mathias74 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 05.09.2010 14:04
Bündnisses für ein Sanktionsmoratorium: Rechtliches und Hintergründe WillyV ALG II 0 09.07.2010 10:32
Ideologische und Herrschaftliche Hintergründe der Ein-Euro-Jobs Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 22.10.2008 11:41
Ideologische und herrschaftliche Hintergründe der Ein-Euro-Jobs vagabund Archiv - News Diskussionen Tagespresse 105 06.07.2008 21:25


Es ist jetzt 22:19 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland