Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hoffe auf Hilfe

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2006, 23:30   #1
Naijo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 2
Naijo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Hoffe auf Hilfe

Hallo,
meine Freundin hat ein Problem. Wir sind Ende 2001 von Hamburg nach Niedersachsen gezogen, da wir beide dort ein Jobangebot bekommen hatten.
Meine Freundin ist aber leider nach 3 Monaten wieder arbeitslos geworden, sie hat sich dann dort beim zuständigen AA arbeitslos gemeldet.
Die forderten ihre Akte aus Hamburg an und entdeckten dort angeblich eine Differenz von über 1000€. Das forderte das AA auch gleich ein.
Wir sind kurze Zeit später zurück nach Hamburg gezogen, da meine Freundin dort keine Arbeit mehr bekommen hatte.
Das AA in Niedersachsen schrieb uns erneut an, dass wir das Geld zahlen sollten, worauf wir das zuständige AA in Hamburg aufsuchten und der Sache auf den Grund gingen.
Das AA Hamburg hatte sich die Unterlagen nochmal angeschaut und uns dann in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Sache erledigt sei und wir nichts zahlen bräuchten.
Mitte 2003 bekamen wir ein Schreiben vom Zollamt, worin stand, dass das AA in Niedersachsen meine Freundin wegen Betruges angezeigt hatte und sie deshalb eine Strafe zu zahlen hatte.
Wir teilten dem Zollamt mit, dass wir ein Schreiben vom AA Hamburg haben, das die Sache erledigt sei. Die aber hatten in der Akte kein Schreiben dieser Art. Also mussten wir die Strafe zahlen.
Diese Woche bekamen wir wieder ein Brief vom AA aus Niedersachsen, wo die wieder das Geld verlangen, obwohl wir in Hamburg wohnen und kein Geld vom Amt bekommen.
Leider finden wir momentan das Schreiben, worin steht, das die Forderung erledigt ist, nicht mehr. Was können wir machen?
Sind schon völlig ratlos. :cry:

Bitte helft uns!
Naijo
Naijo ist offline  
Alt 22.11.2006, 23:48   #2
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
Die forderten ihre Akte aus Hamburg an und entdeckten dort angeblich eine Differenz von über 1000€. Das forderte das AA auch gleich ein.
Ist ja ein schönes Durcheinander. Habt Ihr dort das Geld zurück gezahlt? Wenn ja, habt ihr keinen Beleg?
Zitat:
Wir sind kurze Zeit später zurück nach Hamburg gezogen, da meine Freundin dort keine Arbeit mehr bekommen hatte.
Das AA in Niedersachsen schrieb uns erneut an, dass wir das Geld zahlen sollten, worauf wir das zuständige AA in Hamburg aufsuchten und der Sache auf den Grund gingen.
Das AA Hamburg hatte sich die Unterlagen nochmal angeschaut und uns dann in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Sache erledigt sei und wir nichts zahlen bräuchten.
Und genau dieses Schreiben habt ihr nicht mehr. :(
Es ist zwar schon eine Weile her, aber habt ihr deshalb, jetzt nochmal mit dem Hamburger Arbeitsamt Kontakt aufgenommen?
Heiko1961 ist offline  
Alt 22.11.2006, 23:56   #3
Naijo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 2
Naijo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo,
wir hatten dort kein Geld bezahlt nur nach ein Jahr die Strafe beim Zollamt, weil meine Freundin sonst in Haft gekommen währe, laut aussage des Zollamtes. Diese Belege haben wir.
Haben das Schreiben ja erst diese Woche bekommen und wir müssen ja arbeiten.
Wir versuchen irgendwie diese Woche bzw. nächste Woche zum AA Hamburg zu kommen.
Hofften aber schon mal auf Hilfe bzw. Ratschläge was wir machen könnten.
Darf man seine Akte einsehen?

LG
Naijo
Naijo ist offline  
Alt 23.11.2006, 01:18   #4
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
Wir versuchen irgendwie diese Woche bzw. nächste Woche zum AA Hamburg zu kommen.
Ja, macht das so schnell wie möglich. Vielleicht regelt sich ja das dann schon.
Zitat:
Darf man seine Akte einsehen?
Akteneinsicht könnt ihr verlangen. Nur, wenn es beim AA nichts bringt, nehmt euch vorsichtshalber einen Anwalt.
Heiko1961 ist offline  
Alt 23.11.2006, 08:50   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Naijo

bei soviel durcheinander empfehle ich Dir/Euch dringend mit einem Anwalt in Verbindung zu setzten.

Solltest Du in einer Gewerkschaft MG sein geniesst Du dort kostenlosen Rechtsschutz.

Noch einfacher,kopiere sämtliche Unterlagen und gehe direkt zum SG,der Rechtspfleger dort ist Dir kostenlos behilflich.

Alles gute
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hoffe, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin hilflos hoffe hier auf hilfe dpjeezy89 U 25 11 08.08.2008 15:07
Hallo. Hab viele Fragen und hoffe auf eure Hilfe RolandRoth Allgemeine Fragen 2 06.12.2007 11:54
hoffe hier richtig - mal ein paar Gedanken sindytomlea Allgemeine Fragen 5 18.09.2006 22:34
So, ich hoffe wir haben es nun geschafft Simona ALG II 2 12.06.2006 20:42


Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland