Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unterschied zwischen Fallmanager und Arbeitsvermittler

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2006, 11:24   #1
susan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Unterschied zwischen Fallmanager und Arbeitsvermittler

Hallo,
ich habe nun das ganze Forum durchsucht aber konnte bisher nichts finden.
Kann mir jemand sagen was der Unterschied zwischen einem Fallmanager und einem Arbeitsvermittler der Arge ist?

Ich hatte vor kurzem einen Termin bei der Arge, Standardschreiben Bewerberangebot.
Ich kam also dort an trotz krankgemeldet habe ich mich aufgerafft um mich in ein Büro zu setzen wo eine Putzfrau schon am putzen war mit einer Dame am PC.

Alles was diese Frau tat ist in ihrem PC nach Stellenangeboten für mich zu suchen um mir diese auszudrucken, ich bat sie meinen Allergiepass doch zu kopieren für ihre Akten. Da sagte sie nur, der interessiert mich nicht solange es nicht um eine Stelle geht wo nickelhaltiges ist. (Ich glaube die Frau weiss garnicht worin überall Nickel ist) Sie sagte, sie sei nur die Arbeitsvermittlerin und könne überhaupt nichts in ihrem PC einsehen.

Ich legte ihr 2 Din A4 Seiten mit Eigenbemühungen hin und eine komplette Bewerbermappe.
Sie schaute fleissig weiter auf ihren Monitor und schaute nach Stellen(das kann ich Zuhause auch)
Nach Fragen wie können sie Fahrrad fahren usw passte sie die Stellenangebote an.
Auch meine Krankengeschichte ging sie überhaupt nicht ein. Mehrere Untersuchungen stehen noch aus.

Selbst auf eine durch Allergieausweis nachgewiesene Nickelallergie ging sie überhaupt nicht ein.
Interessierte sie nicht, nein es wurde ein Stellenangebot als Bestückerin von Leiterplatten ausgedruckt.
Leiterplatten sind ja nicht Nickelhaltig neinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn.

Ich sagte ihr dann irgendwann als das mit dem Fahrrad fahren kam, dass ich mich ganz sicher auf keine Stelle bewerbe auf der ich Fahrrad fahren soll, da eine Meniskus OP ansteht und ich Arthrose in Hüften, Knien und Zehen habe.

Daraufhin wurde sie dann recht schnippig und ich erklärte ihr dann nochmals, dass ich arbeitsunfähig erkrankt bin und welchen Sinn es macht mich nun auf Jobs zu bewerben.

Da kam nur ja dann können wir das ja eigentlich lassen, gab mir 3 Stellenangebote in die Hand und einen neuen Termin.

Eines der Stellenangebote war Eintrittstermin 16.10.06 was ich sehr witzig fand denn der Tag im Büro war der 17.11.06. :|

Da ich alleinerziehend bin kamen natürlich auch Fragen wie ich arbeiten kann, da sagte ich wie ich auch schon immer sagte, dass ich eine Arbeit annehmen kann in der ich Beispielsweise von 8-15 Uhr arbeiten kann.
So das ich zwischen 7 bis 16 Uhr ausser Haus wäre.

Da kamen Stellenangebote die 1 1/2 Stunden Fahrzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln hatten.(Vollzeitjobs natürlich)
Als ich meine Trainingsmaßnahme gemacht habe wurde mir gesagt das ich mich nur auf Stellen bewerben muss, die im zeitlichen Rahmen liegen mit Hin und Rückfahrt.

Komischerweise hat auch dies die Frau nicht interessiert.
Im Gegenteil keine Minute später fragte sie mich ob ich denn am Wochenende arbeiten könnte? Ich könne ja dafür mein Kind zur Oma oder sonst wohin bringen. :|
Dazu sagte ich dann das dies nicht möglich ist.

Nun bin ich mal gespannt was am 8.12. auf mich zu kommt bei meinem neuen Termin. Da werden mir dann wohl wieder Stellenangebote ausgedruckt und ich bekomme einen neuen Termin. (Denn wie sagte sie: Nicht das sie in die Versenkung in meinem PC rutschen)
Falls ich da überhaupt hin kann da am 27.11. ein Termin beim Neurologen ansteht.

Sollte ich mir mal einen Termin bei meinem Fallmanager geben lassen? Wer auch immer das ist keine Ahnung habe diesen noch nie zu Gesicht bekommen.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 15:55   #2
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ich glaube das sind dieselben Personen... bzw. kann es auch sein, dass besonders "schwierige" Fälle einen FM zugewiesen bekommen. Ich weiß es aber nicht, da ich nur meine 2 SB für Vermittlung und Leistungen kenne.

Das mit dem Datum ist egal, habe ich auch schon ein paar bekommen wo das Datum veraltet war. Einfach anrufen o. Mail senden und nachfragen. Dann hinten auf VMV das Ergnis notieren. Wenn Stelle noch aktuell sein "*sollte*" dann auf jeden Fall natürlich bewerben, da sonst Streichung droht.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 17:50   #3
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

Hallo Susan,

Fallmanager sind nich gleichzusetzen mit dem Sachbearbeiter/Arbeitsvermittler. Sie sind für Personen, die aus welchen Gründen auch immer, eine intensivere Betreuung benötigen und werden zusätzlich zum Sachbearbeiter eingesetzt. Dies kann aus gesundheitlichen aber auch aus anderen Gründen geschehen.
Dass deine Arbeitsvermittlerin nicht auf deine gesundheitlichen und familiären Einschränkungen eingeht, finde ich nicht richtig. Spätestens der AG würde nach der Allergie fragen und dich dann ablehnen. Du solltest unbedingt mit deinem Fallmanager sprechen und ihn über den Verlauf deiner Arbeitsunfähigkeit auf dem laufenden halten. Vielleicht schafft dieser es auch, die Arbeitsvermittlerin entsprechend anzuweisen.....

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 18:18   #4
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Alpha das ist mir klar, dass ich bei den Stellenangeboten anrufe und mich gegebenenfalls bewerbe.
Allerdings bewerbe ich mich sicherlich nicht bei Stellen die für mich absolut nicht vereinbar sind mit meinem Kind von den Zeiten her.
Deshalb gab es auch bisher keinerlei Probleme.

Silke das mit dem Fallmanager ist eine Idee wenn ich den dann doch auch mal ausfindig mache.
Ich werde die Arbeitsvermittlerin einmal direkt danach fragen. Denn es kann ja absolut nicht sein, dass sie weder auf mein Kind was Arbeitszeiten betrifft eingeht und mich sogar am Wochenende in Arbeit sehen will und nicht auf meine Allergie usw eingeht. Die Arge kann doch von mir nicht verlangen das ich mich nun auch noch in meiner Familie umhöre wer mein Kind am Wochenende nehmen würde. :|

Ich werde nun sowieso erstmal Gutachten über meine ganzen Krankheiten erstellen lassen und diese dem Amt mal auf den Tisch legen.
Kann mir gut vorstellen, dass die mich dann zum Amtsarzt schicken was sie aber gerne tun können.

Denn alles muss man sich ja nun wirklich nicht gefallen lassen.

Bin mir auch ziemlich sicher, dass der nächste Termin bei der Arbeitsvermittlerin nicht anderst ablaufen wird als der Erste.

Habe sie ja auch auf mein Profiling angesprochen, dass durch das IB in der Trainingsmaßnahme erstellt wurde. Da kam nur das kann sie nicht einsehen. Ja soll das mal jemand verstehen? Denn dort wurde doch festgelegt wozu ich geeignet bin usw.

Auch habe ich sie gefragt warum sehr viele Leute mehrfach schon die selben Trainingsmaßnahmen machen mussten(mich eingeschlossen) da kam dann nur das wisse sie auch nicht.
Ich sagte dann nur, dass dies ja schon amüsant sei, denn dafür scheint Geld da zu sein, aber für eine vom IB beim Profiling vorgeschlagene Ausbildung für 170 Euro im Monat die über 2 Jahre geht nicht.

Ne, ne da soll doch mal einer drauß schlau werden.

Auf jedenfall weiss ich, dass ich mit dieser Arbeitsvermittlerin nicht auf einen grünen Zweig komme.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 18:41   #5
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ich hab da mal etwas zum Thema Kinder gegooglet. Hat zwar nichts mit der Arge zutun aber sollte auch hierfür greifen.

Eine Erwerbsverpflichtung bei Betreuung von einem Kind unter 8 Jahren wird in der Regel nicht angenommen, zwischen dem 8. und 12. Lebensjahr kommt es auf die konkreten Umstände des Einzelfalles an, zwischen dem 12. und 16. Lebensjahr eines Kindes ist in der Regel eine halbtägige Erwerbstätigkeit zumutbar, danach auch eine Ganztagsbeschäftigung.


Nach der Grundschulzeit wird im Allgemeinen eine Teilzeitarbeit für zumutbar gehalten, eine Vollzeittätigkeit ab Vollendung des 16. Lebensjahres, wobei hiervon bei Betreuung mehrerer Kinder in der Regel abgewichen wird.

http://www.anwaltzentrale.de/rechtsa...hgebiet_id=184 Quelle

Mich würde wirklich mal interessieren wie das gesetzlich geregelt ist. Aber dazu habe ich bisher nichts gefunden.
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 19:05   #6
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

@ Susan

Die ArGe wird wohl kaum interessieren, was im Falle von Trennung und Scheidung bei familiengerichtlichen Entscheidungen gilt. Hier geht's ja dann darum, ob und wieviel Unterhalt wie lange zu zahlen ist.

Ich habe aber noch dies hier für dich gefunden:

Zitat:
Zumutbare Arbeit

Arbeit ist besser als "Stütze". Wer eine zumutbare Arbeit, eine Ausbildung, einen Zusatzjob, ein Praktikum oder eine Eingliederungsmaßnahme ablehnt, muss mit Kürzung des Arbeitslosengeldes II rechnen. Was aber heißt "zumutbar"?

Hilfebedürftige müssen jede Chance nutzen, ihren Lebensunterhalt oder wenigstens einen Teil davon wieder selbst zu verdienen. Arbeit ist grundsätzlich zumutbar, wenn der Hilfebedürftige dazu geistig, seelisch und körperlich in der Lage ist. Niemand darf einen Job ablehnen, weil er nicht der Ausbildung entspricht, der Arbeitsort weiter entfernt ist als der frühere oder weil die Bedingungen subjektiv ungünstig scheinen. Auch eine Entlohnung unterhalb des Tariflohns oder des ortsüblichen Entgelts ist nicht von vornherein Grund zur Ablehnung. Nicht zumutbar sind aber Arbeiten, die gegen die guten Sitten verstoßen, z.B. weil die Bezahlung mehr als 30 Prozent unter dem ortsüblichen Entgelt liegt.

Nicht zumutbar sind auch Tätigkeiten, die die Rückkehr in den früher ausgeübten Beruf erschweren, die Pflege eines Angehörigen behindern oder die Erziehung eines Kindes gefährden. Nicht gefährdet ist die Erziehung von Kindern ab drei Jahren, die in einer Tageseinrichtung oder auf sonstige Weise betreut werden.
Quelle: http://www.arbeitsmarktreform.de/AMR...re-arbeit.html

Gruß
von
Arwen
Arwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 19:52   #7
susan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 127
susan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Habe nun etwas gefunden das ALG 2 betrifft und das auch auf schulpflichtige Kinder eingeht. Sicher interessant für so einige Alleinerziehende hier. Ich lasse meine 12 jährige Tochter ganz sicher nicht unbeaufsichtigt Zuhause. Sie hat mir schonmal die halbe Wohnung abgefackelt.

http://www.alleinerziehend.net/artikel231.html
susan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
unterschied, zwischen, fallmanager, arbeitsvermittler

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied Vermittlungsvorschläge Kerstin.S Allgemeine Fragen 2 02.06.2008 08:13
Unterschied zwischen Sozialgeld und ALG II?? Jokerlinchen ALG II 19 01.05.2008 08:53
Frage: Was ist der Unterschied zwischen... Fragen-über-Fragen KDU - Miete / Untermiete 3 11.03.2008 13:25
Unterschied zwischen ALG 2 und Sozialhilfe/Sozialgeld ? bert62 ALG II 4 23.04.2007 10:06
Unterschied zwischen nichteheliche- u. Bedarfsgemeinschaft? Ka81 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 13.02.2006 19:57


Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland