Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitszeugnis was bedeutet dieser Satz

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2006, 09:56   #1
Falcko
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.09.2005
Beiträge: 50
Falcko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Arbeitszeugnis was bedeutet dieser Satz

Hallo
In einem Arbeitszeugnis steht unter anderen dieser Satz zur Arbeitsleistung.

Satzanfang

Insgesamt betrachtet hat Frau XXXXXX die Ihr übertragenen Tätigkeiten stets mit äußerster Sorgfalt und größter Genauigkeit erledigt.

Satzende

Die Arbeitsleistung wurde in Teilzeit im Hauswirtschaftlichen Bereich eines Altenheimes erbracht.
Tatsache ist die Frau hat erstklassige Arbeitsleistung gebracht.
Mich irritiert der fehlende Satz von „voller oder vollster Zufriedenheit“ gilt der heute nicht mehr generell.

Gruss Falcko
Falcko ist offline  
Alt 25.08.2006, 10:16   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Dieser Satz ist schon in Ordnung. Dies ist doch schon ein Superlativ.

Es halten sich heute auch sehr viele Arbeitgeber nicht mehr an diese Bewertungsskalen, weil die jeder inzwischen kennt und diese sonst wenig aussagen. Viel wichtiger ist eine Auflistung der Tätigkeiten und der übertrgenen Verantwortungen. Eventuell auch noch welche Aufstiegsmöglichkeiten man in einer Firma hatte.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 25.08.2006, 10:20   #3
Quirie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: an der Elbe
Beiträge: 627
Quirie
Standard

Ich sehe das auch als ein sehr gutes Zeugnis, speziell im Zusammenhang mit dem Satz davor.

Ist doch erfreulich, dass ein Arbeitgeber endlich mal nicht an diesen abgedroschenen Phrasen festhält.
__

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
(Verf.unbekannt, Realitätsgehalt 100 %)

- Keine Rechtsberatung, die ist Sache der Rechtsanwälte-
Quirie ist offline  
Alt 25.08.2006, 12:11   #4
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:pfeiff: :pfeiff: es ist doch seltsam wie so eine Frage von Forum zu Forum unterschiedlich beantwortet wird.

Nur mal soooo o.w.T.
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/f...p?FacId=500168
Arco ist offline  
Alt 25.08.2006, 12:13   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

der Geheimcode in den Zeugnissen

http://www.arbeitszeugnis-info.de/in...t02-geheimcode
Arania ist offline  
Alt 25.08.2006, 12:19   #6
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Pfeifen Pfeifen es ist doch seltsam wie so eine Frage von Forum zu Forum unterschiedlich beantwortet wird.
Falcko wurde von mir schon im ALN darauf hingewiesen, insgesamt hat er die Frage in mindestens 4 Foren gepostet
 
Alt 25.08.2006, 12:26   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Lieber Falcko,

ich kann verstehen, dass Du viel Sicherheit brauchst.Aber Du solltest immer auch überlegen, ob es unbedingt sein muss, dass man alle Hilfsstellen mit den gleichen Thema bemüht. Jede dieser Stellen hat wirklich viel zu tun und alle helfen gerne. Von daher einfach die Bitte die Corsspostings nur dann zu machen, wenn es unbedingt nötig ist.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 25.08.2006, 14:58   #8
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

@Falcko
Zitat:
Insgesamt betrachtet hat Frau XXXXXX die Ihr übertragenen Tätigkeiten stets mit äußerster Sorgfalt und größter Genauigkeit erledigt.
Kann aber auch bedeuten, wenn die Wertigkeit mit der Zufriedenheit fehlt, dass sie zwar sehr sorgfältig und genau gearbeitet hat, aber eventuell sehr langsam war!
Interessant wäre der gesamte Zeugnistext, um dieses beurteilen zu können.
Eventuell würde ich auf Nachbesserung bestehen.

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 25.08.2006, 16:44   #9
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von Arania
Arania ist offline  
Alt 25.08.2006, 17:43   #10
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Warum sollte ein Personalchef (Andere kennen den Quatsch gar nicht oder können ihn nicht deuten) der Konkurenz Tips geben? Da würden sie sich ja selbst als Blöd outen. Ich würde mich doch freuen , wenn die Konkurenz auf Grund meines hervorragenden Zeugnis, das ich ausgestelllt habe, eine Made einstellt! Das nennt man Wettbewerbsvorteil! Ich meine, wer ist denn so doof
und warnt die Konkurenz vor der Made, die ihm Tausende gekostet hat?Das ist doch nur der Ausgleich, wenn jetzt die Konkurenz auch leiden muss!
 
Alt 25.08.2006, 18:08   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

warum sie das tun, keine Ahnung, vielleicht um demjenigen zu schaden der ihnen geschadet hat, Fakt ist das sie es tun
Arania ist offline  
Alt 26.08.2006, 15:30   #12
donnervogel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2006
Beiträge: 182
donnervogel
Standard

Man achte auf die beiden ersten Worte "Insgesamt betrachtet" ...das heisst, dass man halt doch nicht immer sorgfältig ist....

Also der Satz ist schon seltsam und wird einen Arbeitgeber zumindest stutzig machen.
donnervogel ist offline  
Alt 26.08.2006, 15:53   #13
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Das "äußerste" heißt, sie ist ein Pendant oder Beamtennatur und muß alles bis in klitzekleine übertreiben, daher wahrscheinlich auch nicht die schnellste bei der Arbeit.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 26.08.2006, 16:07   #14
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von aufgemerkt
Warum sollte ein Personalchef (Andere kennen den Quatsch gar nicht oder können ihn nicht deuten) der Konkurenz Tips geben? Da würden sie sich ja selbst als Blöd outen. Ich würde mich doch freuen , wenn die Konkurenz auf Grund meines hervorragenden Zeugnis, das ich ausgestelllt habe, eine Made einstellt! Das nennt man Wettbewerbsvorteil! Ich meine, wer ist denn so doof
und warnt die Konkurenz vor der Made, die ihm Tausende gekostet hat?Das ist doch nur der Ausgleich, wenn jetzt die Konkurenz auch leiden muss!
Wenn sich herausstellt, dass das Zeugnis wissentlich falsche Informationen enthielt. Also zB hat der AN geklaut o. kam ständig zu spät und diese Tatsachen gehen nicht irgendwie aus dem Zeugnis hervor kann der Aussteller haftbar gemacht werden.

Andererseits hast DU nicht unrecht, dass auch SEHR GUTE Zeugnisse von Personalern mit Argwohn gesehen werden, denn es könnte ja sein, dass dieses Super Zeugnis nur aus Gefälligkeit o. aus Freude ihn endlich los zu sein, ausgestellt wurde. Das ist besonders auffällig bei Firmen die eigentlich Personalbedarf hätten und "sehr gute" Leute entlassen o. gehen lassen. Normalerweise behält man solche. Anders wäre es, wenn die Firma in Konkurs gegangen ist o. bei Zwischenzeugnissen.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 26.08.2006, 16:28   #15
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Arbeitszeugnis was bedeutet dieser Satz

Zitat von Falcko
Hallo
In einem Arbeitszeugnis steht unter anderen dieser Satz zur Arbeitsleistung.

Satzanfang

Insgesamt betrachtet hat Frau XXXXXX die Ihr übertragenen Tätigkeiten stets mit äußerster Sorgfalt und größter Genauigkeit erledigt.

...

Gruss Falcko
Wenn du Lust hattest, wenn du konntest, obwohl du wolltest blieb es des öfteren nur beim Wollen...

Eine 4 (Schulnoten-Skala) würde ich sagen, eine 1- wäre...

Frau XXXXXX hat die Ihr übertragenen Tätigkeiten stets mit äußerster (<-Pingelig) Sorgfalt, größter Genauigkeit und zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Auch was nicht erwähnt wird zählt in der AG-Geheimsprache.;)

Gruß, Anselm
 
Alt 28.08.2006, 05:34   #16
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

alpha schrieb:

Wenn sich herausstellt, dass das Zeugnis wissentlich falsche Informationen enthielt. Also zB hat der AN geklaut o. kam ständig zu spät und diese Tatsachen gehen nicht irgendwie aus dem Zeugnis hervor kann der Aussteller haftbar gemacht werden.

Ich nehme gerade an einen Lehrgang für Dumpfbacken teil, der Morgen beendet ist.
Dort haben wir das Thema Bewerbugen 2 Wochen durchgekaut.Wenn ich eins absolut verstanden habe von dem Mist, dann, das absolut nichts Negatives im Zeugnis stehen darf!
Egal, ob Du geklaut hast oder die Firma abgefackelt hast!
Aus diesem Grund gibt es ja erst diese Geheimsprache.Und wie soll man mich für meine persönliche Meinung haftbar machen? Wenn Dich 10 Menschen beurteilen würden, würde Dich ja auch jeder anders bewerten!
 
Alt 28.08.2006, 07:55   #17
Quirie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: an der Elbe
Beiträge: 627
Quirie
Standard

Es kommte wirklich darauf an, was vor dem "insgesamt" steht. Ist es eine Aufzählung von Tätigkeiten, würde ich das nicht so kritisch sehen. Man muss auch den gesamten Zusammenhang betrachten. Außerdem steht da "insgesamt betrachtet", was die Sache schon wieder verändert.

Zur Zeugnissprache hier ein LInk:

http://www.bachmann-berlin.de/arbeitszeugnis.htm#AZ-4
__

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
(Verf.unbekannt, Realitätsgehalt 100 %)

- Keine Rechtsberatung, die ist Sache der Rechtsanwälte-
Quirie ist offline  
Alt 28.08.2006, 10:52   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

oder hier

http://www.arbeitszeugnis-info.de/in...t02-geheimcode

aber das kannst Du noch ein paarmal posten, wird wahrscheinlich niemand hineinsehen
Arania ist offline  
Alt 28.08.2006, 12:09   #19
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von aufgemerkt
Warum sollte ein Personalchef (Andere kennen den Quatsch gar nicht oder können ihn nicht deuten) der Konkurenz Tips geben? Da würden sie sich ja selbst als Blöd outen. Ich würde mich doch freuen , wenn die Konkurenz auf Grund meines hervorragenden Zeugnis, das ich ausgestelllt habe, eine Made einstellt! Das nennt man Wettbewerbsvorteil! Ich meine, wer ist denn so doof
und warnt die Konkurenz vor der Made, die ihm Tausende gekostet hat?Das ist doch nur der Ausgleich, wenn jetzt die Konkurenz auch leiden muss!
Interessanter Einwand! - Wahrscheinlich stecken die eben doch alle unter einer Decke und sind sehr solidarisch darin, Arbeitnehmern, die nicht die erwünschte Leistung bringen, zu brandmarken. Man darf nicht vergessen, Arbeitslose haben auch etwas Gutes: Sie verursachen nicht so hohe Kosten wie Beschäftigte und man kann sie auch zur Disziplinierung Noch-Beschäftigter verwenden. Zudem gibt es unter diesen Ausbeutern auch Sadisten und Arschlöcher, die sich einen Spaß daraus machen, Leuten eins auszuwischen.
hellucifer ist offline  
Alt 31.08.2006, 11:49   #20
federchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.08.2006
Ort: köln
Beiträge: 4
federchen
Standard Re: Arbeitszeugnis was bedeutet dieser Satz

Zitat von Falcko
Hallo
In einem Arbeitszeugnis steht unter anderen dieser Satz zur Arbeitsleistung.

Satzanfang

Insgesamt betrachtet hat Frau XXXXXX die Ihr übertragenen Tätigkeiten stets mit äußerster Sorgfalt und größter Genauigkeit erledigt.

Satzende

Die Arbeitsleistung wurde in Teilzeit im Hauswirtschaftlichen Bereich eines Altenheimes erbracht.
Tatsache ist die Frau hat erstklassige Arbeitsleistung gebracht.
Mich irritiert der fehlende Satz von „voller oder vollster Zufriedenheit“ gilt der heute nicht mehr generell.

Gruss Falcko
hier ist die Verschlüsselungen die man gerne in Arbeitszeugnisse stehn hat! Lieben Gruss Federchen
Formulierung 1:

Sie hat alle Arbeiten mit großem Fleiß und Interesse erledigt.

= Sie war zwar möglicherweise fleißig und interessiert, aber nicht erfolgreich.



Formulierung 2:

Er machte sich stets mit großem Eifer an die ihm übertragenen Aufgaben.

= Er war zwar sehr eifrig, aber sein Erfolg ließ zu wünschen übrig.



Formulierung 3:

Sie hatte/zeigte stets Verständnis für ihre Arbeit.

= Sie leistete keine gute Arbeit.



Formulierung 4:

Er war stets (nach Kräften) bemüht, die Arbeiten zu unserer vollen Zufriedenheit zu erledigen.

= Mühe allein genügt nicht - Erfolge müssen her, und die hat er nicht gebracht.



Formulierung 5:

Die Aufgaben, die wir ihr übertrugen, hat sie zu unserer Zufriedenheit erledigt.

= Sie erledigte wirklich nur die Aufgaben, die man ihr explizit auferlegte. Ansonsten blieb sie passiv, war also allenfalls Durchschnitt.



Formulierung 6:

Sie erledigte alle Aufgaben pflichtbewusst und ordnungsgemäß.

= Sie war zwar pflichtbewusst, es mangelte ihr jedoch an Initiative.



Formulierung 7:

Er arbeitete mit größter Genauigkeit.

= Er war ein erbsenzählender, langsamer und unflexibler Pedant.



Formulierung 8:

Sie verstand es, alle Aufgaben stets mit Erfolg zu delegieren.

= Sie drückte sich vor der Arbeit, wo sie nur konnte.



Formulierung 9:

Die angebotenen Leistungen lagen stets im Bereich seiner Fähigkeiten.

= Seine Fähigkeiten waren sehr schlecht, weshalb er dem Unternehmen nichts brachte.



Formulierung 10:

Sie hat unseren Erwartungen im Wesentlichen entsprochen.

= Ihre Leistungen waren schlichtweg mangelhaft.



Formulierung 11:

Sie zeigte sich den Belastungen gewachsen.

= Sie war nicht besonders, allenfalls ausreichend belastbar.



Formulierung 12:

Er war seinen Mitarbeitern jederzeit ein verständnisvoller Vorgesetzter.

= Er war nicht durchsetzungsfähig und besaß keine Autorität.



Formulierung 13:

Sie koordinierte die Arbeit ihrer Mitarbeiter und gab klare Anweisungen.

= Sie beschränkte sich auf Anweisen und Delegieren.



Formulierung 14:

Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten war stets vorbildlich.

= Er hatte Probleme mit seinen Vorgesetzten, weil diese im Satz erst nach den Kollegen erwähnt werden.



Formulierung 15:

Er hat alle Aufgaben zu seinem und im Interesse der Firma gelöst.

= Er beging Diebstahl und/oder schwere andere schwere Unkorrektheiten.



Formulierung 16:

Sie war sehr tüchtig und wusste sich gut zu verkaufen.

= Sie war eine impertinente Wichtigtuerin.



Formulierung 17:

Im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten zeigte er durchweg eine erfrischende Offenheit.

= Er war immer sehr vorlaut.



Formulierung 18:

Durch ihre Geselligkeit/ihre gesellige Art trug sie zur Verbesserung des Betriebsklimas bei.

= Sie neigt zu übertriebenem Alkoholgenuss.



Formulierung 19:

Für die Belange der Belegschaft bewies er stets (großes) Einfühlungsvermögen.

= Er flirtete heftig und war ständig auf der Suche nach Sexualkontakten.



Formulierung 20:

Für die Belange der Mitarbeiter hatte sie ein umfassendes Verständnis.

= Sie war homosexuell bzw. lesbisch.



Formulierung 21:

Seine umfangreiche Bildung machte ihn stets zu einem gesuchten Gesprächspartner.

= Bildung hin oder her – er war geschwätzig und führte lange Privatgespräche im Dienst.



Formulierung 22:

Sie trat sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Unternehmens engagiert für die Interessen der Kolleginnen und Kollegen ein.

= Sie war im Betriebsrat tätig bzw. sie hat sich gewerkschaftlich betätigt.



Formulierung 23:

Seine Auffassungen wusste er intensiv zu vertreten.

= Er besaß ein übersteigertes Selbstbewusstsein.



Formulierung 24:

Sie zeichnete sich insbesondere dadurch aus, dass sie viele Verbesserungsvorschläge zur Arbeitserleichterung machte.

= Die Vorschläge waren aber nicht erfolgreich, denn von einer Umsetzung ist hier nicht die Rede.



Formulierung 25:

Er setzte sich im Rahmen seiner Fähigkeiten ein.

= Seine Leistungen waren aber dennoch unzureichend.



Formulierung 26:

Sie verfügte über Fachwissen und ein gesundes Selbstvertrauen.

= Sie überspielte geringes Fachwissen mit einer großen Klappe.



Formulierung 27:

Wir bestätigen gerne, dass er mit Fleiß, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit an seine Aufgaben herangegangen ist.

= Ihm fehlte die fachliche Qualifikation.



Formulierung 28:

Vorgesetzten und Mitarbeitern gegenüber war sie durch seine aufrichtige und anständige Gesinnung eine angenehme Mitarbeiterin.

= Ihr mangelte es an Tüchtigkeit.



Formulierung 29:

Er hat an allen ihm gestellten Aufgaben mit großem Fleiß gearbeitet.

= Leider hatte er dabei nie Erfolg.



Formulierung 30:

Die ihr gemäßen Aufgaben...

= Die anspruchslosen Aufgaben...



Formulierung 31:

Im Kollegenkreis galt er als toleranter Mitarbeiter.

= Gegenüber den Vorgesetzten war er dies nicht.



Formulierung 32:

Wir lernten sie als umgängliche Kollegin kennen.

= Viele sahen sie lieber gehen als kommen.



Formulierung 33:

Aufgrund seiner anpassungsfähigen und freundlichen Art war er im Betrieb sehr beliebt.

= Alkoholprobleme während der Arbeitszeit.



Formulierung 34:

Neue Aufgaben betrachtete sie als Herausforderung, der sie sich mutig stellte.

= Sie hatte aber keinen Erfolg.



Formulierung 35:

Er hatte Gelegenheit, sich das notwendige Fachwissen anzueignen.

= Er nutze die Gelegenheit jedoch nicht.



Formulierung 36:

Bei unseren Kunden war sie schnell beliebt.

= Sie machte schnell Zugeständnisse.



Formulierung 37:

Bei allen auftretenden Problemen war er stets kompromissbereit.

= Er war besonders nachgiebig.



Formulierung 38:

Unsere besten Wünsche begleiten sie / Wir wünschen ihr für die Zukunft alles nur erdenklich Gute / Wir wünschen ihr alles Gute, vor allem Gesundheit.

= Die Gegenwart und Vergangenheit waren offenbar nicht von Erfolg bestimmt.



Formulierung 39:

Wir wünschen ihm für den weiteren Weg in einem anderen Unternehmen viel Erfolg.

= Möge er dort den Erfolg haben, der ihm hier versagt geblieben ist.



Formulierung 40:

Wir wünschen ihm auf seinem künftigen Lebensweg viel Erfolg.

= Er hatte bisher wenig Erfolg.
__

Danke das du mir geantwortet hast oder noch machst:-))
federchen ist offline  
Alt 06.09.2006, 17:01   #21
sternchen67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 25
sternchen67
Standard

Hallo Falcko,
ich hab mich während meines Studiums mal etwas näher mit Arbeitszeugnissen befasst und ich würde den Satz ziemlich negativ deuten. Zumindest würde ich als Chef stutzig werden. Nun ist der Satz aus dem Zusammenhang gerissen, es könnte ja durchaus positiv gemeint sein. Ich wäre vorsichtig, wie auch schon gesagt wurde, würde ich ihn deuten das Frau XX zwar sehr gründlich und engagiert gearbeitet hat, aber auch sehr langsam und pingelich. Das sie nur in der Lage war sich auf die eine Tätigkeit zu konzentrieren, aber diese Tätigkeit dann perfekt und richtig machen wollte und sich dafür Zeit gelassen hat. Hoffentlich kam einigermaßen rüber was ich gemeint hab ;-)
LG
sternchen67 ist offline  
Alt 07.09.2006, 03:09   #22
Baerendienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 72
Baerendienst
Standard

Zitat von aufgemerkt
Warum sollte ein Personalchef (Andere kennen den Quatsch gar nicht oder können ihn nicht deuten) der Konkurenz Tips geben? Da würden sie sich ja selbst als Blöd outen. Ich würde mich doch freuen , wenn die Konkurenz auf Grund meines hervorragenden Zeugnis, das ich ausgestelllt habe, eine Made einstellt! Das nennt man Wettbewerbsvorteil! Ich meine, wer ist denn so doof
und warnt die Konkurenz vor der Made, die ihm Tausende gekostet hat?Das ist doch nur der Ausgleich, wenn jetzt die Konkurenz auch leiden muss!
Ich denke wer eine wirkliche Geheimsprache in Zeugnissen sucht der braucht nur
zwischen den Zeilen zu lesen und nicht nur stur nach "zu unser ( / vollen / vollsten)
Zufriedenheit" schauen. Da kann man schon schreiben, Herr W trat stets kompetent
beim Kunden auf und repraesentierte unser Unternehmen mit Erfolg - Herr W hatte
oft im Sommer ganz ekelige Achselschweissraender die er im Kundengespraech
zur Schau traegt und hat auch sonst ein Problem mit Koerpergeruch, das war uns
jedesmal bock-peinlich. Gemeint ist hier wenn man Selbstverstaendlichkeiten im
Zeugnis betont dann ist genau das Gegenteil gemeint.

Ein gutes Zeugnis berichtet vor allem ueber was die Frau der Mann alles gemacht hat
und kann auch die obige Standardklausel voll,vollster etc. beinhalten.

Warum also macht man sich die Muehe Herrn W noch zum Abschied mit Viel Glueck
auf dem weiteren Berufsweg in den ***** zu treten? (Hab ich auch schon gesehen)
Die Antwort ist einfach, jemanden zu finden der taugt ist mal abgesehen ob fest oder
frei eine aufwaendige Sache und da ist es fuer alle Beteiligten eine gute Sache die
Maden abzuschiessen. Oh und ausserdem ist das Arbeitszeugnis ja auch ein
Disziplinierungsmittel par excellence.
__

Du suchst jemanden der für Dich für umsonst arbeiten muss? Nimm mich! Ich erweise Dir gerne einen Bärendienst!

Das hier ist keine Rechtsberatung und wer sich nach den Informationen hier richtet tut dies auf eigene Gefahr: Ich hafte nicht für etwaige Folgen.
Baerendienst ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitszeugnis, bedeutet, satz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann gilt jemand als Lebenspartner und was bedeutet das für meinen ALG Satz? Shiroi ALG II 5 06.07.2008 12:41
Arbeitszeugnis das 4. liebegeli Allgemeine Fragen 21 13.06.2007 06:46
Was bedeutet das? Luna Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 8 14.12.2006 09:54
Und was bedeutet das? Rote Socke Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 20.03.2006 00:57
Arbeitszeugnis Janchen ALG I 1 29.07.2005 10:16


Es ist jetzt 02:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland