QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug abgelehnt

Allgemeine Fragen

Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Umzug abgelehnt

Allgemeine Fragen

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2010, 22:25   #1
Ralf59
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ralf59
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 4
Ralf59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Umzug abgelehnt

Hallo,

dadurch das ich mich von meiner jetzigen Frau getrennt habe, haben wir
(meine 13 jährige Tochter und ich) kein Auto mehr und sind auf öffentliche
Verkehrsmittel angewiesen und die Verbindung zum einkaufen, Ärzte. Ämter
und einer etwaigen Arbeitsstelle ist sehr schlecht zu erreichen.
Desweiteren regnet es in den Vorbau der Wohnung und dadurch ist jetzt ein SChimelbefall
da. unser Nachbar macht auch ständig stress wegenjeder Kleinigkeit.

Wir haben eine neue Wohnung in einem anderen Landkreis gefunden. Die
Wohnung wurde von der zuständigen Arge genehmigt.

Der Antrag für den Umzug wurde von meiner jetzigen Arge abgelehnt
Sie meinten das eine Notwendigkeit für den Umzug nicht gegeben wäre.

Das ich dadurch bessere Chancen auf eine Arbeitsstelle habe intressiert die nicht.

Was kann ich jetzt gegen diesen Bescheid tun?

Bedanke mich im voraus für eure Antwort

Gruß

Ralf
Ralf59 ist offline  
Alt 13.01.2010, 23:07   #2
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Umzug abgelehnt

Nicht sehr viel, weil das alles wirklich keine Argumente für einen Umzug sind
Schimmel ist Sache des Vermieters und nur wenn Du konkret eine Arbeitstelle in Aussicht hättest wäre das eventuell ein Grund für einen Umzug, aber auch da kommt es auf die Entfernung an
__

[FONT=Verdana]Man trifft sich im Leben immer zweimal
[/FONT]
Arania ist offline  
Alt 13.01.2010, 23:11   #3
Renni
Gast
 
Benutzerbild von Renni
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

Widerspruch einlegen und auf die Arbeitshilfen verweisen, wo auch hervor geht, dass bei gesundheitsgefährdung ein umzug notwendig ist. Zusätzlich würde ich den antrag stellen dir die umzugskosten ggfls. bis zur klärung als darlehn zu gewähren. manchmal haben die eine gute minute und lassen sich zumindest darauf ein. dann könntest umziehen und trotzdem auf übernahme der kosten klagen .

wenn die nicht persönlich bei dir waren, können die das nicht einfach vom tisch fegen
gleichzeitig würde ich mir auch einen beratungsschein beim amtsgericht holen und einen anwalt mit hinzuziehen.

allerdings sehen die das mit der verbesserung auf dem arbeitsmarkt nicht als grund an,des wegen würde ich eher das mit dem schimmelbefall in den focus setzen.
 
Alt 13.01.2010, 23:32   #4
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Umzug abgelehnt

Schimmel ist Sache des Vermieters, der ist der erste Ansprechpartner, da geht nichts dran vorbei
__

[FONT=Verdana]Man trifft sich im Leben immer zweimal
[/FONT]
Arania ist offline  
Alt 13.01.2010, 23:43   #5
Renni
Gast
 
Benutzerbild von Renni
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Schimmel ist Sache des Vermieters, der ist der erste Ansprechpartner, da geht nichts dran vorbei
stimmt schon , jedoch ist es auch ein grund für einen umzug. schimmel ist gesundheitsgefärdend und von daher könnte man darüber einen versuch starten
 
Alt 13.01.2010, 23:48   #6
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Umzug abgelehnt

deswegen schreibe ich ja das es keinen Erfolg hat, glaube mir das macht keine ARGE mehr mit, erst muss der Vermieter aufgefordert werden Mängel zu beseitigen und es muss eine Frist dafür geben, dann kommen mietrechtliche Sanktionen in Frage, ein Umzug ist da das letzte Mittel
__

[FONT=Verdana]Man trifft sich im Leben immer zweimal
[/FONT]
Arania ist offline  
Alt 14.01.2010, 00:32   #7
Ralsom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ralsom
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 420
Ralsom
Standard AW: Umzug abgelehnt

Die Arge des neuen Wohnortes hat zugestimmt, also wird sie dort die Kosten der Unterkunft übernehmen. Die Wohnung dort entspricht den angemessenen Kosten und Größe für euch? Abgelehnt wurde doch "nur" von der bisher zuständigen Arge, die Kosten des Umzuges zu übernehmen, oder sehe ich das falsch?
lch würde für und wider und die persönlichen Möglichkeiten abwägen und mich gegebenenfalls für die neue Wohnung entscheiden.
Weiß nicht, wo du wohnst - aber preisgünstige, angemessene Wohnung zu finden ist immer ein Glücksfall und langfristig besser, als sich mit der Arge wegen der Kosten für den Umzug zu streiten. Die werden das immer ablehnen.
Ralsom ist offline  
Alt 14.01.2010, 09:41   #8
Felicitas
Gast
 
Benutzerbild von Felicitas
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

Zitat von Ralf59 Beitrag anzeigen
Hallo,
Wir haben eine neue Wohnung in einem anderen Landkreis gefunden. Die
Wohnung wurde von der zuständigen Arge genehmigt.

Der Antrag für den Umzug wurde von meiner jetzigen Arge abgelehnt
Sie meinten das eine Notwendigkeit für den Umzug nicht gegeben wäre.
Solange die Größe und Kosten für die neue Wohnung im Rahmen liegen kann dir kein Mensch und auch die Arge nicht verbieten umzuziehen!

Wäre die Wohnung zu teuer müsstest du die Mehrkosten selbst bezahlen.
Auch musst du, bei einem freiwilligen Umzug, die Umzugskosten selbst tragen.

Lass es dir von der neuen Arge schriftlich geben, dass die Wohnung genehmigt ist und die Kosten für die Miete übernommen werden.
Gibt dir die neue Arge keine schriftliche Zusage, die Wohnung liegt aber im Rahmen der Vorschriften, würde ich auf jeden Fall umziehen weil die Arge die Kosten übernehmen muss ob mit oder ohne Genehmigung für einen Umzug.
 
Alt 14.01.2010, 11:27   #9
Linchen0307
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Umzug abgelehnt

@Felicitas

Zitat:
Gibt dir die neue Arge keine schriftliche Zusage, die Wohnung liegt aber im Rahmen der Vorschriften, würde ich auf jeden Fall umziehen weil die Arge die Kosten übernehmen muss ob mit oder ohne Genehmigung für einen Umzug.
Was veranlasst dich zu so einer Aussage?
Die Umzugskosten, einschl. der Kaution müssen selbst getragen werden, bei nicht genehmigten Umzug!!!
__

[FONT=Comic Sans MS]Hartzer Linchen:icon_stop:[/FONT]
[quote][FONT=Comic Sans MS][SIZE=3][COLOR=blue][B]Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

[COLOR=White]..................................[/COLOR]Kinder 100 Euro[/B][/COLOR][/SIZE][/FONT] [/quote]
[B][URL="http://i448.;(.com/albums/qq202/Linchen0310/bg1670Forenregeln13.jpg"]Bitte beachten[/URL][/B]
Linchen0307 ist offline  
Alt 14.01.2010, 12:14   #10
Felicitas
Gast
 
Benutzerbild von Felicitas
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

Zitat von Linchen0307 Beitrag anzeigen
@Felicitas

Was veranlasst dich zu so einer Aussage?
Die Umzugskosten, einschl. der Kaution müssen selbst getragen werden, bei nicht genehmigten Umzug!!!
Ja sorry ich habe vergessen KdU müssen sie übernehmen wenn die Wohnung im Rahmen liegt.

Das mit den Umzugskosten selber tragen hatte ich geschrieben.
Kaution gehört natürlich auch zu den Kosten die man selber tragen muß.
 
Alt 14.01.2010, 12:45   #11
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

In Ergänzung zu Linchens Beitrag:

Zitat:
Viele Mieter wissen noch immer nicht, wie sie sich bei einem Mietmangel korrekt verhalten und dass hier der Vermieter und nicht die ARGE zuständig ist. [...]
Zum gesamten Beitrag
 
Alt 14.01.2010, 15:14   #12
Ralf59
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ralf59
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 4
Ralf59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug abgelehnt

Bedanke mich für eure Antworten,


Ralsom:
ja,die wohnung wurde genehmigt nur der umzug nicht.


Felicitas:
ich habe bei meiner jetztigen arge die schriftliche genehmigung der neuen arge für die übernahme der mietkosten vorgelegt


Renni:
das mit dem darlehn ist eine gute idee.
Ralf59 ist offline  
Alt 14.01.2010, 18:56   #13
Felicitas
Gast
 
Benutzerbild von Felicitas
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug abgelehnt

Zitat von Ralf59 Beitrag anzeigen

ich habe bei meiner jetztigen arge die schriftliche genehmigung der neuen arge für die übernahme der mietkosten vorgelegt
Das ist doch toll

Dann musst du nur noch das mit den Umzugskosten und der eventuellen Kaution regeln.

Vielleicht hast du ja Bekannte, Freunde oder Familie die dir beim Umzug helfen dann brauchst du für den Umzug selber vielleicht gar kein Darlehen.

Viel Glück
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
abgelehnt, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zustimmung Umzug abgelehnt Rinchen ALG II 8 04.06.2009 20:13
Umzug mal wieder abgelehnt..... am-boden ALG II 35 01.11.2007 07:43
Umzug abgelehnt Yvonne01 KDU - Umzüge... 3 18.06.2007 19:42
Umzug abgelehnt Josi26 Anträge 2 26.03.2007 22:47
Umzug abgelehnt sternchen969 ALG II 11 06.07.2006 11:02


Es ist jetzt 13:02 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland