Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Prozessarbeitsverhältnis

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2010, 09:12   #1
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.803
mathias74 mathias74 mathias74
Standard Prozessarbeitsverhältnis

Ich bekam vom Anwalt meines Ex-Arbeitgeber einen Brief, die wollen das ich nächste Woche wieder bei ihnen Anfange zu Arbeiten und zwar nur in den Tätigkeiten wie in meiner Änderungskündigung steht der Vertrag läuft so lange bis das Gericht über die Klage entscheidet und wenn ich diesen Vertrag nicht annehme, dann würde ich auf Geld verzichten, das versteh ich nicht die haben mich doch gekündigt und jetzt soll ich wieder dort Arbeiten, ich würde vielleicht wieder dort Arbeiten aber nur am alten Arbeitsplatz, die andere Tätigkeit ist nicht zumutbar, was wenn das AA mitbekommt das ich dieses scheinheilige Angebot nicht annehme, Sperre habe ich mit diesem Sch..ß Arbeitgeber nur Probleme, die würgen mir andauernd eins rein und nur weil ich mich gewehrt habe und einen Anwalt genommen habe.
mathias74 ist offline  
Alt 12.01.2010, 10:30   #2
theachy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Kreis Recklinghausen
Beiträge: 32
theachy
Standard AW: Prozessarbeitsverhältnis

Langsam. Welches Arbeitsverhältniss hat vorher bestanden? War es ein befristeter, unbefristeter Arbeitsvertrag?
Wer hat wem gekündigt?
Wie wurde darauf reagiert? Sprich welche Rechtsmittel wurden eingelegt?
__

Irren ist menschlich - und ich bin gerne Mensch
theachy ist offline  
Alt 12.01.2010, 10:43   #3
mucel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 309
mucel mucel
Standard AW: Prozessarbeitsverhältnis

ja, dass mit dem prozessarbeitsverhältnis ist ne gemeine sache.

der arbeitgeber hat das recht, für die zeit des arbeitsgerichtlichen prozesses, also bis zur endgültigen urteilssprechung, dir die möglichkeit anzubieten, dort befristet für die zeit des verfahrens zu arbeiten.

das recht räumt der gesetzgeber dem arbeitgeber ein, da er ja, falls er vor gericht unterliegt dir für den zeitraum den lohn nachzahlen müßte und dies, falls er dich in der zeit des verfahrens nicht beschäftigt, ohne gegenleistung deinerseits erfolgen würde.

was viele arbeitgeber allerdings nicht beachten ist die tatsache, dass sie hierfür mit dir einen auf die dauer des prozesses befristeten arbeitsvertrag abschliessen müssen, da ansonsten diese befristete beschäftigung nicht zulässig ist, da der arbeitnehmer ja bereits vorher in dem betrieb beschäftigt war.

du solltest dir auf jedenfall den rat eines anwaltes einholen, bevor du dich hier durch etwaige aus eigenen informationsbeschaffung entstandener gründe entschliesst, dass angebot deines arbeitgebers nicht anzunehmen. nimmst du es nicht an und gewinnst den prozess, wird es mit hoher wahrscheinlichkeit so sein, dass du zumindest für die dauer des verfahrens, keinerlei nachzahlungen bekommen wirst.
mucel ist offline  
Alt 13.01.2010, 02:41   #4
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.803
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Prozessarbeitsverhältnis

Also, dieser Vertrag liegt mir ja schon vor, aber warum kommen die jetzt damit wo mein Arbeitsverhältnis doch schon am 30.11.09 beendet ist und die angebotene Tätigkeit ist nicht zumutbar ( Freiwild, überall Einsetzbar ), aus diesem Grund habe ich ja die Änderungskündigung nicht angenommen und habe Kündigungsschutzklage eingereicht, die wollten ja damit erreichen das ich in einer anderen Abteilung komme und die nach mir Eingestellten sollen meine Arbeit machen.
Was würde denn passieren wenn ich das Prozessarbeitsverhältnis nicht annehme weil es nicht zumutbar ist dann dürfen doch keine Nachteile entstehen, unter Google findet man zwar vieles darunter, aber das richtige eben nicht, Termin beim Anwalt erst am Freitag
mathias74 ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland