Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trennung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2006, 11:50   #1
Vera....ter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.04.2006
Beiträge: 110
Vera....ter
Standard Trennung

Hallo, was ist, wenn sich ein arbeitsloses Ehepaar trennen möchte oder gar muß ... wenn einer von beiden ausziehen möchte, hat er dann Anspruch auf eine eigene Wohnung ? Erstausstattung ?

Wer kann mir Tipps geben ?
Vera....ter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 11:57   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Trennung

Zitat von Vera....ter
Hallo, was ist, wenn sich ein arbeitsloses Ehepaar trennen möchte oder gar muß ... wenn einer von beiden ausziehen möchte, hat er dann Anspruch auf eine eigene Wohnung ? Erstausstattung ?

Wer kann mir Tipps geben ?
Such dir eine eigene Wohnung, und wenn du eine hast, laß sie dir auf dem Amt genehmigen. Trennung ist ein wichtiger Grund, sodaß der umzug genehmigt werden muß und die Umzugskosten übernommen werden, sofern die neue Wohnug angemessen ist.

Hausrat wird in der Regel geteilt.

Mach ne liste, was dir dadurch fehlt und reicht einen formlosen Antrag auf Erstausstattung wegen Trennung ein.
Was du bekommen wirst, kann dir leider niemand vorher sagen.

Gruß aus Ludwigsburg
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 12:33   #3
Vera....ter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.04.2006
Beiträge: 110
Vera....ter
Standard

Ganz große klasse für deine flotte Antwort un Grüße nach LB.

Es interessiert das Amt nicht, weshalb man sich trennt - oder ?
Vera....ter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 13:14   #4
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Der Trennungsgrund ist so persönlich, dass geht das Amt garnichts an.
Selbst im Scheidungsrecht muß eine Trennungsgrund nicht angegeben werden, da reicht dem Gericht das Trennungsjahr, um das Scheitern der Ehe zu glauben.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 14:07   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Vera....ter
Ganz große klasse für deine flotte Antwort un Grüße nach LB.

Es interessiert das Amt nicht, weshalb man sich trennt - oder ?
Denke, doch ... die denken ja zuerst mal daran, daß sie dann statt 2x311 nun 2x 345 E plu 2 Mieten zahlen müsen... (Leistungserschleichung?)

Ich hab die Karten auf den Tisch gelegt: allerdings hab ich eigentlich ein gutes Verhältnis zu meinem SB.

Ich denk, da muß jeder selbst wissen, was und wieviel er erzählt... nur überzeugend muß es rüber kommen!

Gruß aus Ludwigsburg
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 14:49   #6
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Da kann ich als (hoffentlich) demnächst geschiedene meinen Senf dazu geben.

Wenn Ihr euch trennen wollt, dann beantragt beim Anwalt das anerkannte Trennungsjahr. Mit diesem Schreiben gehst Du dann zum Amt.

Was den Hausstand angeht, wird es schwieriger. Die Aufteilung kann nach Eurem Ermessen statt finden, allerdings wird das Amt darauf hin sämtliche Hilfen verweigern.
Es ist nämlich so: Wenn Kinder in die Trennung eingebunden sind, dann steht dem Elternteil, der Kinder erzieht, ein gesonderter Mehrbedarf zu. Z.B. Kühlschrank, Waschmaschine, Schränke, usw. Der "nichterziehende" Elternzeit kann dann nur Dinge einfordern, die z.B. Frau mit Kindern nachweißlich nicht beansprucht. Eigene Kleidung, Geschirr + Bestecke für 1 Person.
Problem: Das Amt kann sich auch dort stur stellen. Am besten eine gemeinsame Liste ausarbeiten und im Zweifelsfall schriftlich begründen, warum dieses oder jenes Möbelstück nicht aufgeteilt/ übergeben werden kann.
Das Amt wird sich dann bei Euch beiden die Wohnungen ansehen, um den evtl. Mehrbedarf einer Alleinerziehenden fest zu stellen. Dieser Antrag kann erst NACH Bezug der neuen Wohnung bewilligt werden.

Wenn keine Kinder mit im Spiel sind, wird es eng. Ein Antrag auf Erstausstattung ist hier nicht gegeben, weil es eben nicht die 1. Wohnung ist. Dort werden dann nur wirklich notwendige Dinge, wie z.B. Bett, Schrank, Kühlschrank NACH Bezug der neuen Wohnung bewilligt.

Kopf hoch! Hört sich alles schlimm an, ist es auch. Aber man kommt darüber hinweg und dann geht es weiter.
Zwergenmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 16:53   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Zwergenmama
Wenn Ihr euch trennen wollt, dann beantragt beim Anwalt das anerkannte Trennungsjahr. Mit diesem Schreiben gehst Du dann zum Amt.
War bei uns nicht nötig. Ich habs nur amtlich gemacht indem ich Steuerkarten und Vericherungen habe ändern lassen. Das habe ich als Beweis vorgelegt. Ob und wann ich mich scheiden lasse, weiß ich noch gar nicht.

Soll mein Ex auch mal was tun:-)

Solange wir nicht geschieden sind, bringts mir ja was für die Rente....
und auf Anwälte ud familiengericht hab ich zur zeit gar keinen Nerv.
Und da es keinen Neuen gibt: wozu der ganze Aufwand?

Gruß aus Ludwigsburg
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 18:26   #8
Knoellchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 221
Knoellchen
Standard

Lebe mit meinem Mann auch getrennt .
Er sucht sich jetzt eine Wohnung.
Kann man denn jemanden zwingen sich scheiden zu lassen ??? ich will das auch nicht wegen der Rente und kann das Amt dann die Miete bzw. die neue Wohnung meines Mannes verweigern ??mann kann doch nicht verlangen das man für immer zusammen wohnt oder sich scheiden lassen muß ??
Knoellchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 19:00   #9
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Knoellchen
Kann man denn jemanden zwingen sich scheiden zu lassen ??? Nein ich will das auch nicht wegen der Rente und kann das Amt dann die Miete bzw. die neue Wohnung meines Mannes verweigern ?? Neinmann kann doch nicht verlangen das man für immer zusammen wohnt das wird niemand, die würden dir im Gegenteil wohl eher unterstellen, daß du es gar nicht ernst meinst, wenn keiner ausziehen will oder sich scheiden lassen muß ??
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
trennung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung Nicko203 ALG I 15 06.04.2008 17:14
Trennung wie weiter??? Newstyleschatzi ALG II 6 15.01.2008 20:14
Trennung bibi Allgemeine Fragen 5 13.11.2007 19:17
Trennung und Auszug Karin797 KDU - Miete / Untermiete 25 24.08.2007 17:30
Trennung von Amtswegen? Vierkorn Allgemeine Fragen 17 20.01.2007 13:30


Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland