QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2010, 10:34   #1
Toto74
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Toto74
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 2
Toto74
Standard Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Hallo ihr,

ich bin neu hier, habe mich gerade registriert, weil ich zur Zeit ziemliche Probleme mit ARGE-Willkür habe.

Seit Sept. 2008 beziehe ich Hartz4. Ich bin gelernter Großhandelskaufmann, habe aber seit 2006 im sozialen Bereich gearbeitet. Von Anfang an will mich meine Vermittlerin zurück in einen Bürojob drängen. Das hätte ich gelernt und das wäre sichere Arbeit. Ende. Umschulung oder Fortbildung im sozialen Bereich wird nicht genehmigt.

Nun ist mir als Maßnahme stattdessen ein 1€-Job aufgedrückt worden. Der 1. Anbieter hat mich aber abgelehnt, da für den Job gute Ortskenntnisse nötig sind, die ich nicht habe. Bisher habe ich kein weiteres Angebot bekommen.

Jetzt zur eigentlichen Frage:
Seit 3 Jahren bin ich Mitglied in einer Initiative die Menschen in Krisensituationen hilft. Ich arbeite dort ehrenamtlich 5 Stunden die Woche. Es ist sehr viel zu tun und der Verein braucht dringend jemanden fürs Büro und andere kleine Tätigkeiten. Das würde ca. auf 25 Stunden kommen. Ich selbst und auch der Vorstand des Vereins (gemeinnützig), haben bei meiner Vermittlerin angefragt ob ich nicht den 1 €Job dort machen könnte. Darauf kamen teils ziemlich unverschämte Antworten. Das wäre ja nur "Gefälligkeits-Geschisse", keine richtige Stelle, ich soll nicht in einer sozialen Einrichtung versauern usw. Sind die 1€ Jobs nicht IMMER in sozialen Einrichtungen??
Kurz und gut es ist mir also verboten worden dort zu arbeiten. Darf die ARGE das überhaupt? Seit 16.12. warte ich auf Zuteilung einer 1 €Stelle. Da tut sich nix. Jetzt hätte ich die Möglichkeit einen zu bekommen und dann noch da wo es wirklich brennt und ich darf nicht?!

Bin für Hilfe/Rat dankbar.

Gruß
Torsten
Toto74 ist offline  
Alt 05.01.2010, 11:49   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

wenn du dich hier einmal umschaust wirst du feststellen das wir absolut und konsequent gegen dies Sklavenpraxis-1,--€ Jobs sind.

D.h.von Uns keinerlei Untersstützung geschweige denn Tips dazu.
der Ort wäre evtl. ganz interessant?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 05.01.2010, 12:02   #3
Toto74
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Toto74
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 2
Toto74
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Meinst Du ich WILL einen 1€ Job machen?? Ich bin genauso dagegen. Es bringt überhaupt nix. Weder finanziell noch gibt es eine Chance auf Festanstellung.
Aber ich MUSS ihn machen. Steht in meiner EGV und meine Vermittlerin besteht drauf. Reine Willkür!
Wenn ich aber das schon machen muß und die Chance hätte den Frondienst bei mir um die Ecke, ohne Fahr- und weitere Kosten zu absolvieren und da wo ich mich auskenne und die Leute die betreut werden mich kennen, dann ist das doch von Vorteil. Aber die Arge verbietet es mir.
Darum eben meine Frage ob die das dürfen!

Wie gesagt Umschulung/Weiterbildung wurde auch nicht genehmigt. Es erscheint der Dame hinterm Schreibtisch nicht sinnvoll... Warum auch immer. Wenn die Vermittlerin einen nicht leiden kann hat man sowieso verloren.

Ort ist Viersen/Niederrhein.
Toto74 ist offline  
Alt 05.01.2010, 12:07   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Nun, der Verein, der den TO in Teilzeit bräuchte, könnte doch hergehen, und beim Arbeitgeberservice der Arge antanzen, und dort dann statt eines Ein-Euro-Job eine Förderung z.B. über § 16e SGB II beantragen, dann bekämst Du nen Tariflohn, und der Verein bräuchte für Dich keine Sozialabgaben zahlen, und bekäme, je nach Verhandlungsgeschick des Vereinsbeauftragten, zwischen 75 und 50 Prozent des Lohnes für mind. ein bis zwei Jahre.

Großhandelskaufleute gibts im Übrigen leider auch wie Sand am Meer, Stellen für sie sind aber so selten wie Oasen in der Wüste. Das weiß ich aus dem eigenen Erleben.

(siehe mein Lebenslauf bei Ich und meine WeltStartseite )
Rounddancer ist offline  
Alt 05.01.2010, 12:31   #5
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.782
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

@ Heinz:
2003 war das aber noch ganz "modern".
Damals wurden ein paar Leute (unter anderem auch ich) in Umschulungen gesteckt. Zur Auswahl standen folgende Berufe: Groß- und Außenhandel, Bürokaufmann usw.
Da wurde massenweise Umgeschult. Jeder Ex-Fliesenleger (Bandscheiben) und jede Ex-Friseurin (Berufsgeschädigt) wurden da rein gesteckt und kamen als frisch gebackene Großhändler-innen wieder raus.

Ob die jemals in diesem Beruf auch Arbeit gefunden haben, entzieht sich meiner Kenntnis ...
franzi ist offline  
Alt 05.01.2010, 13:02   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Klar, das kommt davon, daß die Arbeitsmarktpolitik (und damit die Zielsetzung für Umschulungsmaßnahmen) wenigstens in Deutschland der realen Situation und dem Bedarf am Arbeitsmarkt hinterherläuft wie eine Schnecke dem Wiesel.

Vermutlich war 2003 die Erkenntnis, daß Büro- und Großhändler gebraucht würden, und der Beschluß, darauf umzuschulen, schon fünf oder mehr Jahre her,- und noch vor dem großen Großhandels- und Bürosterben.
Rounddancer ist offline  
Alt 05.01.2010, 15:16   #7
Bambi_69
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bambi_69
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Und DAVOR waren es die Mediengestalter. Ach was hatte man nicht für Hoffnungen in die "New Economy". Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, Leute, die aus der Druckbranche kamen mit den "neuen Medien" vertraut zu machen. Aber dass natürlich zur damaligen Zeit jeder aus jeder Branche genommen wurde, übersättigte im Nu' auch diesen Markt. Die Einzigen, die damals daraus Profit schlugen, waren die Weiterbildungsunternehmen. Dann kam 2001 der große Zusammenbruch und das Ergebnis daraus kenne wir ja.

Liebe Grüße
Bambi_69
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline  
Alt 05.01.2010, 15:28   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann Arge verbieten bei bestimmter Einrichtung zu arbeiten?

Wird geschlossen, da es bei uns grundsätzlich keine Tipps in dieser Richtung gibt. Auch nicht ansatzweise.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeiten, arge, bestimmter, einrichtung, verbieten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
laut Gutachten kann ich arbeiten :-) stadtpflanze Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 13.11.2009 10:01
Was braucht man wenn man nicht mehr als 3 Std arbeiten kann drea683 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 19.04.2009 19:36
Datenschutz und Informationsfreiheit - Einrichtung der ARGE Martin Behrsing NRW 4 26.01.2009 19:39
Businessplan tragfähigkeitsprüfung nur von bestimmter stelle, laut arge PeterS Existenzgründung und Selbstständigkeit 7 27.08.2008 11:27
Nach Schlaganfall Rente abgelehnt: mit GdB 80 kann ich 6 h/d arbeiten lehenanne Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 19.04.2008 09:54


Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland