Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2009, 20:34   #1
Ben09
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Idee Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Hallo,

ich möchte nächstes Jahr umziehen und meiner dann 18 jährigen Tochter die Wohnung überlassen. Ich würde dann aufs Land ziehen, aber meine Tochter will definitiv aus der Stadt nicht weg, schon alleine wegen der größeren Chance auf Arbeit, bzw. Ausbildung. Desweiteren kommt sie mit meinem zukünftigen Mann (zu dem ich dann ziehen würde) gar nicht zurecht.
Von Vermieterseite gibt es keine Probleme. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das mit Harz IV so einfach kann.
Überall liest man nur die Regelung, dass das Kind ggf. nicht ausziehen darf, wenn es U25 ist und noch nicht in Ausbildung oder Job steht. Aber wie ist es im Umgekehrten/meinem Fall?
Und was müsste ich ggf. dabei beachten.

Wenn mir hierzu jemand hilfreiche Tipps geben könnte, wäre ich sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Ben09 ist offline  
Alt 03.12.2009, 20:53   #2
Andrea123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2009
Beiträge: 403
Andrea123
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Hallo Ben09,
eigentlich dürfen Jugendliche erst eine eigene Wohnung mit 25 Jahren alleine beziehen.
Da bekommst du wahrscheinlich Schwierigkeiten , dass das Amt es übernimmt.
Hat deine Tochter denn schon eine Ausbildung in deiner alten Stadt? Dann könnte sie doch BAB / Berufsausbildungsbeihilfe und Wohngeld beantragen, vielleicht könnte sie dann so die Miete finanzieren. Dann bekommt sie auch noch den Lehrlohn und das Kindergeld, dass wäre doch sehr gut und sie würde mit dem Geld bestimmt auskommen.
Gruss von Andrea
__

:icon_evil:
Nicht das Volk muss Angst vor der Regierung haben, sondern die Regierung muss Angst vor dem Volk haben !!! :icon_klatsch:
Andrea123 ist offline  
Alt 03.12.2009, 21:00   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Zitat:
Überall liest man nur die Regelung, dass das Kind ggf. nicht ausziehen darf, wenn es U25 ist und noch nicht in Ausbildung oder Job steht. Aber wie ist es im Umgekehrten/meinem Fall?
Es kann Dich niemand zwingen, deine Tochter mitzunehmen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 03.12.2009, 21:21   #4
Ben09
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Zitat von Andrea123 Beitrag anzeigen
Hallo Ben09,
eigentlich dürfen Jugendliche erst eine eigene Wohnung mit 25 Jahren alleine beziehen.
-Diese Regelung ist mir bekannt. Aber sie bezieht ja keine neue Wohnung, sondern bleibt in der bisherigen Wohnung.-

Zitat von Andrea123 Beitrag anzeigen
Hat deine Tochter denn schon eine Ausbildung in deiner alten Stadt?
-Meine Tochter hat noch keine Lehrstelle, aber in der Stadt mehr Chancen darauf, als auf dem Land.-
Ben09 ist offline  
Alt 03.12.2009, 21:45   #5
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Es kann Dich niemand zwingen, deine Tochter mitzunehmen.
*mich-anschließ* ;)
Zitat:
Keine Kinder-Mitnahme-Pflicht

Ebenso gibt es keine Pflicht der Eltern bei Wohnungswechsel die unter 25-Jährigen
Jungerwachsenen mitzunehmen. Die Eltern können sanktionslos das Zusammenleben mit
dem Jungerwachsenen beenden (LSG NB vom 30.3.07 – L 13 AS 38/07 ER; LSG SH vom 19.3.07 –
L 11 B 13/07 AS ER).
Quelle: Folienvortrag Harald Thomé - PDF-Seiten 40-43:
http://www.harald-thome.de/media/fil...30.11.09-2.pdf


Oben erwähntes LSG-Urteil SH: L 11 B 13/07 AS ER · LSG SHS · Beschluss vom 19.03.2007 · rechtskräftig
Auszug:
Zitat:
§ 22 Abs. 2a SGB II erfordere dem Wortlaut nach einen Umzug des jungen Erwachsenen. Ein Verbleiben in der schon bisher genutzten Wohnung sei begrifflich schwer als Umziehen in diesem Sinne zu verstehen. Für den seltenen Fall des Auszugs der Eltern aus dem gemeinsamen Haushalt habe der Gesetzgeber keine Regelung getroffen. Ein Missbrauch könne zu einem anderen Ergebnis führen, sei hier jedoch nicht ersichtlich. Soweit die Wohnung preislich über dem von der Antragsgegnerin als angemessen angesehenen Betrag bewege, liege es an ihr, ein Kostensenkungsverfahren nach § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II einzuleiten.
Oben erwähntes LSG-Urteil NB: Recht Interessant
__


biddy ist offline  
Alt 03.12.2009, 21:51   #6
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

- Also Du bist jetzt mit der Tochter gemeinsam in der Wohnung
- Wie groß ist die Wohnung denn ? Mehr als max. 45 qm dürfte sie schon mal nicht haben, da wird die Arge nicht mitspielen
- Wie hoch sind die KdU ? Sie müßten den Richtlinien für 1 Person entsprechen.
Kikaka ist offline  
Alt 03.12.2009, 21:59   #7
Ben09
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Danke biddy, damit kann ich doch schon mal etwas anfangen

@Kikaka ... die Wohnung entspricht ganz genau den Anforderungen für 1 Person in Größe, Preis usw.
Ben09 ist offline  
Alt 03.12.2009, 23:22   #8
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Na ideal. Ziehe um, fertig. Natürlich muss deine Tochter sich dann recht eigenständig um ihre ARGE-Sachen kümmern. Aber du kannst sie ja hier ans Forum verweisen

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 03.12.2009, 23:47   #9
Ben09
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

@Mario Nette ... ich kann mir das nicht so einfach vorstellen, denke mal, dass sie dann vielleicht die Miete nicht bezahlt bekommt (für den Fall, dass sie bis dahin immer noch keine Lehrstelle gefunden hat)

Meine Tochter und ich bilden ja eine BG ... Ich ziehe in einen anderen Zuständigkeitsbereich.
D.h. für mich ... ich muss mich am alten Wohnort bei der ARGE ab und im neuen Wohnort anmelden. Da ich aber bisher die Miete erhalten habe, muss das dann ja die ARGE ändern und sie meiner Tochter überweisen, sonst kommt sie eventuell in Verzug mit der Mietzahlung.
Das ist auch ein Grund mit, warum ich etwas verunsichert bin, was das "einfach ausziehen" betrifft.
Aber eigentlich ist es doch richtig -wie oben schon geschrieben wurde- "zwingen kann man mich nicht" und meine Tochter auch nicht.
Hat denn hier vielleicht schon jemand damit Erfahrung gemacht?
Ben09 ist offline  
Alt 03.12.2009, 23:54   #10
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.072
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

@Ben09

Den Aussagen von gelibeh, Biddy und Mario Nette ist nichts mehr hinzuzufügen - so is' das.

Kann sein, daß Deine ARGE das anders sieht, das tun die gerne, und das es Turbulenzen mit denen gibt, aber dann mußt Du das eben, notfalls gerichtlich, mit denen klären.

Unterstützung dafür findest Du hier ...

... also, auf gehts!




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 04.12.2009, 01:04   #11
Ben09
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Ok, dann werde ich das einfach so machen.

Vielen Dank für eure Antworten und, dass man hier wirkliche Unterstützung bekommt Darauf werde ich ggf zurückkommen
Ben09 ist offline  
Alt 04.12.2009, 11:10   #12
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Deine Tochter soll sicherheitshalber einen eigenständigen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II einreichen, wenn du ausziehst. Oder möglichst schon dann, wenn bekannt ist, dass du ausziehen wirst. Der Antrag der Tochter soll dann ab dem Zeitpunkt Leistungen begehren, ab dem du im - dann: Ex- - Wohnort keine Leistungen mehr beziehst.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 04.12.2009, 14:15   #13
Ben09
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 11
Ben09 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erbitte einen Rat in Umzugsfragen

Ah ok ... gut zu wissen. Danke.
Ben09 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
erbitte, umzugsfragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erbitte Hilfe, Ein-Euro-Job,EGV Wichtig!!!! mahawk Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 19.03.2010 16:43
Bitte um einen Rat Stef86 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 28.08.2009 12:52
Ich will einen Ein-Euro-Job!!! Barbarella Ein Euro Job / Mini Job 71 02.06.2007 21:14
ALG II und einen Job Eurojobberin ALG II 1 14.11.2006 11:27
Ich habe einen Bekannten, der hat einen Bekannten... Gurudev Schulden 4 07.07.2006 10:58


Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland