Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ich habe es satt!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2006, 13:08   #1
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard Ich habe es satt!

Ich habe morgen den nächsten Termin bei meiner SB zur Beurteilung meiner Beruflichen Situation. Und ich habe es so satt, mit diesem Scheiß meine Zeit zu verschwenden. Morgen kommt dann wieder die Frage " Und? Wie sieht es bei ihnen so aus?"

Na, bestens!!!

Keiner will mich, weil ich zu alt, zu jung, überqualifiziert, minderqualifiziert, mit Ausbildung zu lange raus, ohne Ausbildung, zu jung, zu alt, zu dünn ( das hat ein AG mal gesagt!!!!), nicht ins Firmenkonzept passend, zu unflexibel, übermotiviert, Mutter, Frau, alleinerziehend bin.

Am liebsten würde ich einfach nicht mehr hingehen, aber dann bricht hier alles zusammen. Und außerdem ist da auch noch der Zwerg. Ich bin es leid, ständig sagen zu müssen " Ich kann dir das nicht kaufen." Wissen diese Arschgesichter überhaupt, was die meinem Kind anzun ?! Es ist ihnen völlig egal, das Zwerg weinend vorm Spielzeugregal steht. Ich habe mich davor gehockt und dann saßen wir beide heulend bei Karstadt.
Zwergenmama ist offline  
Alt 02.08.2006, 13:22   #2
donnervogel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2006
Beiträge: 182
donnervogel
Standard

Hallo Zwergenmama,

ist ´ne richtige Scheißsituation.
Aber Dein Sachbearbeiter kann nichts dafür - es ist sein Job, nach dem stand der Dinge zu fragen.
Es ist leider so, dass viele Arbeitgeber davor zurückschrecken, eine allein erziehende Person einzustellen.
Wenn ich mich an Deine Beiträge hier erinnere, dann hattest Du doch mal ´ne Stelle in Aussicht und Du warst Dir unsicher, ob Du die annehmen sollst. Habe den Thread nicht bis zum Ende verfolgt - hat sich das zerschlagen?

Kopf hoch und nicht aufgeben!
donnervogel ist offline  
Alt 02.08.2006, 13:23   #3
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

.. meine Antwort wird dir leider nicht helfen - aber ohne Alg2 hättest du noch weniger :uebel:

Gut/schlecht, ich mit 55 habe mich da fast mit abgefunden nichts mehr zu finden - auch ich bin zu jung, zu alt, zu zu zu zu ........
Arco ist offline  
Alt 02.08.2006, 13:25   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zwergenmama :hug: :hug: Du hast den Zwerg und der wird Dich sicher auch mal anstrahlen.

IM Vergleich zu mir bist DU noch jung und die Zukunft liegt noch vor Dir.

Kopf hoch :hug: :hug: :)
Arania ist offline  
Alt 02.08.2006, 13:30   #5
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Laß den Kopf nicht hängen.

Dreh den Spieß doch mal um. Frage, was sie für Möglichkeiten hat, dich mit Hilfe von Förderinstrumenten wieder in Arbeit zu bringen - in richtige, versicherungspflichtige.

Es gibt auch für junge Mütter Möglichkeiten. Quetsch sie aus! :mrgreen:

Hast du schon eine EingV? Ich meine, eine richtige, keine, die nur der Erfolgsabrechnung der Statistik dient.
 
Alt 02.08.2006, 13:32   #6
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zwergenmama, das Köpfchen hoch, den Zwerg schnappen und weils dir heute so beschissen geht, unternehmt was miteinander.
Uns geht es doch allen so und nicht jeder ist so `ne Durchhalternatur wie du.
:hug: :hug: :hug:
 
Alt 02.08.2006, 13:59   #7
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

@ zwergenmama
in deinem text stand das wort "übermotiviert".
ich denke, es gibt viele, so wie ich, die sich ins bewerbungschreiben regelrecht reingesteigert haben. voller begeisterung zu den wenigen vorstellungsterminen gegangen sind. alle weiterbildungen mit bestleistungen absolviert haben.
aber ich muss sagen, diese übermotivierte haltung, wo man sich selbst immer wieder unter strom setzt, lässt auch bei mir langsam nach.
ausgabenstopp bei den bewerbungskosten: da werd auch ich nicht mehr so viel bewerbungen rausschicken. das hat bisher schon hunderte euro gekostet und erfolg null.
wenn schon davon ausgegangen wird, dass ALGII-bezieher ohnehin nicht mehr eingestellt werden, wozu dann meinerseits / unsererseits noch motivation?
:tonne:
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 03.08.2006, 12:47   #8
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Hatte heute besagten Termin bei meiner SB. Habe ihr noch einmal das Problem "Alleinerziehend und flexible Arbeitszeiten" geschildert. Sie hat mir Recht gegeben, daß ich unter diesen Umständen nicht vermittelbar bin.

Ach ja?? Ist mir ja ganz neu :dampf:
Zwergenmama ist offline  
Alt 03.08.2006, 12:51   #9
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Man ist immer aus den unterschiedlichsten Gründen nicht vermittelbar, bei mir reichte mal der fehlende Führerschein ;)
Arania ist offline  
Alt 03.08.2006, 13:07   #10
lino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 57
lino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Re: Ich habe es satt!

Zitat von Zwergenmama
Keiner will mich, weil ich zu alt, zu jung, überqualifiziert, minderqualifiziert, mit Ausbildung zu lange raus, ohne Ausbildung, zu jung, zu alt, zu dünn ( das hat ein AG mal gesagt!!!!), nicht ins Firmenkonzept passend, zu unflexibel, übermotiviert, Mutter, Frau, alleinerziehend bin.
Tatsächlich stellt dich niemand ein,weil du Arbeitslos bist.Aber das kann ein Arbeitgeber aus verständlichen Gründen nicht zugeben.
lino ist offline  
Alt 03.08.2006, 13:10   #11
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zwergenmama,

ich bin zwar nicht alleinerziehend, aber wir haben 5 Kinder in der Familie, davon 4 unter 10 Jahren.

Was glaubst wohl, was bei uns los ist. Im Oktober bis November stehen 4 Geburtstage an, gleich danach ist Weihnachten. Wir haben auch keine Großeltern mehr.
Wir haben alles veräußert, was möglich ist, zuletzt um unsere Schulbücher zu kaufen - dabei musste auch das Spielzeugeck der Kinder dran glauben.
Zwei Paar Schuhe gibt es lange nicht mehr, in den Federmäppchen sind wir froh, wenn ein Stift noch unter der Haltevorrichtung zu sehen sind.

Eine zerbrochene Spitzerdose führte neulich in der Schule zum Eklat (...)

Das ist alles Wirklichkeit!

Es ist menschenunwürdig, erniedrigend.

Die sozialen Folgen will niemand wahr haben. Das Miteinander ist zunehmend gereizt, mittlerweile schon teilweise aggressiv. Die große Unzufriedenheit macht sich breit.
Andere Kinder erzählen von ihren Urlaubserlebnissen.
Glaubst' wohl, selbst der Schimmbadbesuch ist für uns nicht bezahlbar, geschweige denn ein Tagesausflug.

Man hat schon so viel mit sich selbst zu tun.
Der erste Gedanke am Morgen "Geld und Rechnungen, was essen wir" und der begleitet den ganzen Tag und endet mit Schlaflosigkeit ... die dich gleich am nächsten Tag mit Minusernergie aufwachen läßt.

Wir erleben die Isolation pur ...

... es ist wie der herannahende Termin zur Hinrichtung.
Du weisst, es ist unabänderlich.

Auf mir lasten alle Sorgen und alle Hoffnungen.
Papa macht das schon, Papa hat uns immer gerettet. Papa ist der Größte.

Meiner Frau ist die Kraft schon lange ausgegangen, sie "funktioniert" nur noch, denn ihre Aussichten auf eine Tätigkeit liegen unter Null nach der Erziehungszeit.

Das nennt sich Ehe und Familie?

Woher nehme ich denn nun die Kraft?
 
Alt 03.08.2006, 13:34   #12
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Es gibt Tage, an denen funktioniere auch ich nur noch. Woher ich die Kraft hernehme, weiß ich nicht. Ich bin alleine, und wenn ich aufgebe, dann gebe ich auch den Zwerg auf.

Was für angeblich berechtigte Gründe gibt es denn für Arbeitgeber, mich nach der Elternzeit nicht einzustellen? Sind meine Hirnzellen in der Schwangerschaft abgestorben? Je dicker der Bauch, desto dünner das Hirn ??

-Gesellenbrief mit Auszeichnung
- mehrere Zusatzqualifikatioen
- als Quereinsteigerin innerhalb von 2 Jahren zur stellvertretenden Filialleitung im EH
- Zwerg hat einen Betreuungsplatz in Vollzeit

Was mich ankotzt ist diese Verleumdung "..jeder der Arbeit sucht, der findet..". Na, dann zeigt mir doch mal die Jobs, die angeblich auf der Straße liegen!

Ich werde Hamburg wohl verlassen (müssen) und zu meinen Eltern ziehen. Die könnten mir den Zwerg außerhalb der KiTa abnehmen. Aber ob ich dann einen Job finde, wage ich zu bezweifeln.

Allerdings- schlimmer kann es auch nicht mehr werden.
Zwergenmama ist offline  
Alt 03.08.2006, 13:54   #13
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zwergenmama,

natürlich kann ich Dir in Deiner Situation nicht helfen. Wie könnte ich auch.

Aber ich möchte Dir einen Vorschlag machen:

Du solltest (außer den vielen Photographien, die Du sicher von Deinem Zwerg schon gemacht hast) alle Deine Posts chronologisch als z.B. Word-File abspeichern und später ausdrucken.
Das wäre sicher eine beeindruckende Dokumentation der Kindheit Deines Sohnes(?) und für Deinen Sohn, wenn er einmal älter sein wird.

Dieses Tagebuch (manchmal Stundenbuch) würde ihm überzeugender als alle blumigen Erzählungen zeigen, wie es im Deutschland seiner Kindheit zugegangen ist, und welche Opfer Du damals ganz persönlich für sein Wohlergehen auf Dich genommen hast.

Mit Hochachtung

Phil
.

P.S.
Das mußte ja mal gesagt werden!
 
Alt 03.08.2006, 20:57   #14
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard

Zitat von Zwergenmama

Was für angeblich berechtigte Gründe gibt es denn für Arbeitgeber, mich nach der Elternzeit nicht einzustellen? Sind meine Hirnzellen in der Schwangerschaft abgestorben? Je dicker der Bauch, desto dünner das Hirn ??

-Gesellenbrief mit Auszeichnung
- mehrere Zusatzqualifikatioen
- als Quereinsteigerin innerhalb von 2 Jahren zur stellvertretenden Filialleitung im EH
- Zwerg hat einen Betreuungsplatz in Vollzeit
Zwergenmama mir gehts ähnlich
Junior ist zwar schon 7 und geht nun bald in die 2. Klasse, aber trotz Ganztagsbetreuung ... kaum Chancen auf eine Festanstellung.

Habe zwar von 6 Monaten an wieder Vollzeit gearbeitet, wurde dann aber nach 2 Jahren gekündigt, da ich total am Ende war und mir erlaubt habe eine Kur zu beantragen, die dann auch noch bewilligt wurde. Derzeitige Chancen auf Festeinstellung = 0

Wie mir mein ehemaliger Vorgesetzter sagte, sind Mütter -neben der mangelnden Überstundenbereitschaft und Flexibilität - einfach zu riskant wegen der Fehlzeiten. Daran ändert auch Gantztagesschule nichts, denn weder die noch ein Hort nehmen kranke Kinder an (erst recht nicht mit ansteckenden Krankheiten). Zum Ausgleich gibt es dann alle paar Monate wieder Läusealarm .... :kotz:

Auch wenn Oma und 2 Tanten in Reichweite wohnen ... bisher komm ich meist nichtmal bis zum Vorstellungsgespräch (und bin derzeit nicht arbeitslos, sondern selbstständig tätig)

Kopf hoch
strümpfchen
strümpfchen ist offline  
Alt 03.08.2006, 21:25   #15
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine Tochter ist 30, sie will keine Kinder, weil alles ist wie es ist.
 
Alt 03.08.2006, 21:48   #16
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard

Zitat von Charlie
Meine Tochter ist 30, sie will keine Kinder, weil alles ist wie es ist.
Das hab ich mit 30 auch noch gesagt. :cry:
strümpfchen ist offline  
Alt 03.08.2006, 22:34   #17
Klaus Jäger->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Moers
Beiträge: 4
Klaus Jäger
Standard

hi zwergenmamma,

kannst Du einen Babysitter für einen Abend in der Woche organisieren?
Wenn ja, könntest Du etwas unternehmen. Einer Gruppe beitreten; einen Kurs machen; vielleicht selber eine Selbsthilfegruppe gründen oder einer beitreten. Der Paritätische Wohlfahrtsverband oder die AWO oder die Caritas helfen bei Räumlichkeiten, Organisation usw.

Gibt' s hier im Forum nicht jemanden aus Deiner Stadt, der über Kontakte verfügt?
Klaus Jäger ist offline  
Alt 03.08.2006, 22:43   #18
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...und hast deinen Junior :daumen:
 
Alt 04.08.2006, 14:34   #19
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten!

Babysitter organisieren kann ich. Aber Zwerg bleibt bei niemandem, nicht einmal in seiner eigenen Wohnung. Duch das Chaos mit seinem Erzeuger ist er noch immer derart verunsichert, daß er panisch wird. Er glaubt nicht, daß ich wiederkomme.

Ich möchte keine Dankbarkeit von meinem Kind erfahren. Ganz im Gegenteil. ICH bin diejenige, die dankbar für dieses Kind sein muß.

Das jemand keine Kinder haben will, kann ich verstehen. Kinder sind für mich das Größte, aber wenn man diese Erfahrung noch nicht gemacht hat und sieht, was mit Kindern und Eltern passiert, dann ist diese Reaktion mehr als verständlich.

Habe mich heute mit dem Verband der Hamburger Tagesmütter und -väter unterhalten. Vielleicht sollte ich als Tagesmutter arbeiten, dann bleibt zumindest diesen Kindern das Ganze erspart. Ich müßte dann zwar auch Eltern "ausbeuten", denn das Jugendamt zahlt umgerechnet 50 Cent/ Std. Den Rest zahlen die Eltern dann privat drauf . Aber es wäre eine Möglichkeit. Ob ich unser Zuhause noch retten kann weiß ich nicht, ich habe mittlerweile alles versucht. Erfolglos versucht.
Zwergenmama ist offline  
Alt 04.08.2006, 16:01   #20
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard

Zitat von Zwergenmama
Babysitter organisieren kann ich. Aber Zwerg bleibt bei niemandem, nicht einmal in seiner eigenen Wohnung. Duch das Chaos mit seinem Erzeuger ist er noch immer derart verunsichert, daß er panisch wird. Er glaubt nicht, daß ich wiederkomme.
Kommt mir ziemlich bekannt vor. Selbst heute darf ich alleine die Wohnung nicht verlassen ohne Junior einen Abschiedskuss zu geben, auch beim Abschied an der Schule oder im Hort besteht er darauf. Der Abschiedskuss ist irgendwann für ihn zum Zeichen geworden, dass man zurückkommt.

Versuch mit ihm ein Ritual für den Abschied zu finden, auch wenn es zunächst vielleicht nur ein paar Minuten sind (zum Müllrausbringen z.B.) die er ohne Dich ist.
strümpfchen ist offline  
Alt 05.08.2006, 10:11   #21
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zwergenmama,

bitte verstehe das, was ich schreibe nicht falsch.
Ich kenne diese Mischung aus Verzweiflung und Selbstmitleid all zu gut.

Doch das ist sehr gefährlich, weil man dann bereits morgens schon in einen Strudel aus Depressionen und Ängsten gerät. Der Zustand ist lähmend und macht Dich zunehmend handlungsunfähig.

Ich weiß auch, daß es Dich doppelt hart trifft, eben wegen der finanziellen, aber auch wegen der privaten Situation.

Aber schau doch mal mit offenen Augen darauf, was Du geschafft hast in der Vergangenheit. Du hast es selber aufgeschrieben.
Du kannst selber lesen, was Du kannst.
Ich sehe da einen großen Ehrgeiz und ganz ganz viel Kraftpotential.

Sicherlich läßt sich alles leichter schreiben als wirklich ausführen.

Laß wieder Licht in Deine Welt. Versuche Dir, trotz Vielem, was mangelt, wieder kleine kleine Freuden zu bereiten. Macht euch ein genüßliches Frühstück, oder geht raus und macht irgendwo Picknick. Das muss nicht viel kosten. Meine Kleinen lieben das - sogar auf einer Decke im Wohnzimmer. :) Da werden sogar Kuchen und Brotreste munter vertilgt.

Auch wenn Dein Zwerg noch so klein ist, er spürt Deine Traurigkeit und Verzweiflung. Das bestärkt unterbewusst seine Angst, ganz besonders eben die Verlustangst.
Du wirst sehen, wenn Du wieder etwas lachen kannst und ihm zeigst, "wie stark" Du bist ( Denn Du bist es ja!), wird auch er stärker, sich Deiner Sichererer.
Das schafft Vertrauen und eine neue Lebensqualität für den Kleinen.
Es wird ihm besser gehen und Dir damit auch.
Er wird es an Deiner Stimme merken, die eben nicht mehr so kraftlos ist und verzweifelt.
(...) ganz besonders aber werden Deine Vorstellungsgespräche und Bewerbungen anders ausfallen - weil auch eben diese Deine Kraft und Dein Können wiederspiegeln.
Denn das, was der Kleine merkt und empfindet, empfindet auch Dein Gegenüber, sei es bewusst oder auch unterbewusst.

Man muss sich anfangs förmlich dazu zwingen, aber nach einer kurzen Zeit geht es. Das ist wichtig, gerade wenn man einen psychisch instabilen Zustand hat.
Hast Du eine Vertrauensperson?

Vermeide zunächst Gespräche, in denen Du Dich zum Thema wieder "festreden" kannst.
Aber schaff' Dir ein Ventil, durch das Du Deinen Frust ablassen kannst.

... vielleicht hilft es Dir ein wenig.

Liebe Grüße aus dem Har(t)z
 
Alt 06.08.2006, 00:02   #22
Klaus Jäger->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Moers
Beiträge: 4
Klaus Jäger
Standard

Hi,
ich schreibe in Blau in dieses Zitat rein:
Zitat von Zwergenmama
Vielen Dank für Eure Antworten!

Babysitter organisieren kann ich. Aber Zwerg bleibt bei niemandem, nicht einmal in seiner eigenen Wohnung. Duch das Chaos mit seinem Erzeuger ist er noch immer derart verunsichert, daß er panisch wird. Er glaubt nicht, daß ich wiederkomme.

Das Problem haben viele Kinder und ihre Eltern, z.B. wenn die Kleinen zum ersten Mal - oder die ersten Male - in den Kindergarten kommen.
Kinder spüren die Unsicherheit der Eltern. Wichtig ist: dem Kind zu versichern: DU SCHAFFST DAS!
Und mal im Ernst: besteht etwa Lebensgefahr für ein Kind im Kindergarten oder wenn ein Babysitter zu Hause ist, der/die selbstredend eine gewisse Qualifikation haben sollte und das Kind auch bestärkt?
Wohl kaum.
Dein Zwerg muss die Erfahrung machen: Mama kommt zurück. Aber wenn Du niemals gehst, kann er die Erfahrung nicht machen.
Ich möchte Dir zu dem Thema Erziehung folgende Literatur empfehlen:
"Kinder fordern uns heraus" v. Dreikurs u. Soltz; Klett Cotta Verlag;
und: Bruno Bettelheim: "Ein Leben mit Kindern"
Diese Bücher sollte es auch in einer Stadtbibliothek zur Ausleihe geben, bzw. über die Fernleihe.

Nochmal: wenn Du nicht glaubst, dass Dein Kind mit einer kurzzeitigen Trennung fertig wird, wieso sollte denn Dein Kind an sich und seine eigenen Kräfte glauben können?
Aber ruhig Blut: auch Dein Kind verkraftet kurzzeitige Trennungen, auch wenn es immer noch weint wenn Du gehst. Danach wird es sich anderen Aktivitäten widmen. Kinder verändern innerhalb einer Minute ihre Emotionen von Weinen zu Lachen und umgekehrt. Wichtig für sie ist zu erfahren - täglich und immer wieder: Mama [ und ggf. Papa] glauben, ich schaffe das.
Klar, ich kann hier keine Ferndiagnose geben. Du kannst Dir auch bei Erziehungsberatungsstellen Hilfe holen.


Ich möchte keine Dankbarkeit von meinem Kind erfahren. Ganz im Gegenteil. ICH bin diejenige, die dankbar für dieses Kind sein muß.

Das jemand keine Kinder haben will, kann ich verstehen. Kinder sind für mich das Größte, aber wenn man diese Erfahrung noch nicht gemacht hat und sieht, was mit Kindern und Eltern passiert, dann ist diese Reaktion mehr als verständlich.

Wer keine Kinder hat, verpasst die Häfte des Lebens. Das o. gen. ist auch keine REaktion, sondern ein planmäßiges Vorgehen, eine Aktion also, - sofern man biologisch Kinder haben kann.

Habe mich heute mit dem Verband der Hamburger Tagesmütter und -väter unterhalten. Vielleicht sollte ich als Tagesmutter arbeiten, dann bleibt zumindest diesen Kindern das Ganze erspart. Ich müßte dann zwar auch Eltern "ausbeuten", denn das Jugendamt zahlt umgerechnet 50 Cent/ Std. Den Rest zahlen die Eltern dann privat drauf . Aber es wäre eine Möglichkeit. Ob ich unser Zuhause noch retten kann weiß ich nicht, ich habe mittlerweile alles versucht. Erfolglos versucht.
Wer soll denn Dein Zuhause retten wenn nicht Du selbst? Du wirst das schaffen - schon im Interesse Deines Kindes.
Die Arbeit als Tagesmutter beutet niemanden aus - höchstens die Tagesmütter, denn diese wichtige Arbeit wird zu gering bezahlt.
Erziehungsarbeit ist m. E. die wichtigste Arbeit, weil sie die nächsten Generationen prägt.

Viel ERfolg.
Klaus Jäger ist offline  
Alt 06.08.2006, 11:56   #23
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

zwergenmama schrieb. Ich habe mich davor gehockt und dann saßen wir beide heulend bei Karstadt.


Alter Werbespruch aus den 70er Jahren:

Wer rechnet, klaut bei Karstadt!
 
Alt 06.08.2006, 15:56   #24
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Oh man. Jetzt mußte ich doch glatt beim lesen der Antworten heulen.

Ich höre von Menschen, die wirklich wissen, in welcher Situation wir leben, immer wieder, wie stark ich doch bin. Natürlich bin ich das, denn ansonsten wären wir nicht noch immer dort, wor wir jetzt sind. Dann wäre die Miete schon seit Monaten nicht bezahlt.
Aber es gibt Momente, in denen wird mir alles zu viel, dann kann ich einfach nicht mehr.

Meine Bewerbungen sind PERFEKT, habe dies schon von mehreren PersoBüros gehört. Es scheitert am Kind. Und das ist für mir die kränkendste Tatsache, die es gibt. Ich habe hier so ein wunderbares Wesen und werde von Arbeitgebern deswegen abgelehnt.

Das mir das Thema Trennung & Ex ganz gewaltig auf den Keks geht, muß ich sinder nicht noch zusätzlich erwähnen. Vielleicht ist ein Umzug wirklich das Beste. Neues Leben, neues Glück.

Ich danke Euch allen für dieses lieben Antworten. Und bevor ich weiter Rotz & Wasser auf meine Tastatur heule, beende ich jetzt dieses Thema.
Zwergenmama ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
habe, satt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich habe es geschafft ... 64erin Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 16.04.2007 18:41
Ach ja,habe was vergessen ellen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 29.11.2006 23:28


Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland