Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Abmeldung aus Leistungsbezug

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2006, 19:43   #1
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abmeldung aus Leistungsbezug

Ich habe folgendes Problem.
Ende Juni habe ich mich bei meiner SB aus dem Leistungsbezug persönlich zum 31.7.2006 abgemeldet.
Ich beziehe nur einen Teil der KdU und die kann ich ja auch als Wohngeld beantragen, was ich auch getan habe.Habe vorher mit der Bearbeiterin der Wohngeldstelle gesprochen, die hat der Antragsstellung nichts entgegen gesetzt.
Gestern waren wieder die Kosten der Unterkunft von der Arge auf meinem Konto.
Ich würde das Geld gerne zurück überweisen, habe aber keine Bankverbindung von denen.
Gleichzeitig laufen aber noch zwei Widersprüche, zu einem wegen Einkommensbereinigung und wegen der Anrechnung des Existenzgründerzuschusses als sonstiges Einkommen.
Kann es daran liegen, dass die mich deswegen nicht aus dem Leistungsbezug lassen?
Seit 4 Wochen ist Schweigen im Walde.
Was kann ich hier nun am besten tun?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 19:53   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Erstmal nicht in den News posten, aber okay

Ganz einfach : bei der ARGE anrufen, eine Kontonummer verlangen und dann das Geld rücküberweisen. ;)
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 19:57   #3
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das wird wohl das beste sein.
Ich brauche aber den Aufhebungsbescheid für die Wohngeldstelle.
Eher bekomme ich dort kein Geld.
Kann ich den Beitrag in die allgemeinen Fragen umstellen?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 20:01   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Dann bei dem Anruf gleich nach dem Aufhebungsbescheid verlangen und am besten sofort sagen das Du ihn persönlich abholst, meistens geht es dann schneller ;)
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 20:06   #5
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Charlie
Das wird wohl das beste sein.
Ich brauche aber den Aufhebungsbescheid für die Wohngeldstelle.
Eher bekomme ich dort kein Geld.
Kann ich den Beitrag in die allgemeinen Fragen umstellen?
Um mit deiner letzten Frage anzufangen: Hab ich für dich gemacht. Du könntest es nicht. Falsche Rubrik benutzen, kann schon mal vorkommen. Sollte aber nicht zur Regel werden. :mrgreen:

Am besten ist wohl, du schickst ein Fax ans Amt, in dem du noch einmal auf deine Abmeldung hinweist, um den Aufhebungsbescheid bittest und um das Konto für die Rücküberweisung.

Dann hast du einen Nachweis, dass du deinen Pflichten nachgekommen bist. Womöglich kommen die eines Tages, weil da wieder mal das System versagt, ein Mitarbeiter gepennt oder die Post was verbaselt hat, auf die Idee von dir Verzugszinsen zu fordern.

Du solltest also nichts ohne Beleg mit dem Amt verhackstücken. Wenn du keine Möglichkeit zum Faxen (Faxquittung aufheben) hast, bleibt dir nur Einschreiben/Rückschein (Zeugen beim Eintüten) oder die persönliche Abgabe in einem Amt (z.B. Pfarramt wäre möglich) oder in der Arge selber mit Eingangsquittung.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2006, 20:27   #6
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für den Rat.
Fax hab ich abgeschickt.

Grüsse, Heidi
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2006, 17:38   #7
T.Lia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 156
T.Lia
Standard

Nach meinen Erfahrungen wird eine Rückzahlung nicht so auf die Schnelle über die Bühne gehen.
Wenn die ARGE überhaupt reagiert, bekommst du erst mal eine Anhörung, dass du .... € zu Unrecht erhalten hast. (Auch wenn du diese "Überbezahlung" selber der ARGE gemeldet hast). Die Anhörung schickst du zurück. Nach ca. 2 Wochen kommt der "Aufhebungs- und Erstattungsbescheid" von deiner zuständigen ARGE mit dem Hinweis: "Zahlungen sind an die Kasse der Region .... zu leisten. Die Kasse teilt Ihnen die Zahlungsweise, die Fälligkeit, das Kassenzeichen und die Bankverbindung mit".
Zuletzt genanntes Schreiben kam bei mir nach so 2 - 3 Wochen, kann auch 4 Wochen gewesen sein, nach dem Aufhebungs- und Erstattungsbescheid.
Klingt vielleicht verrückt, aber ich hatte zu tun, das Geld wieder los zu werden.
T.Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2006, 20:13   #8
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das befürchte ich auch langsam.
Bürokratie hoch fünf.
Na mal sehen, wie das hier von statten geht.
Habe der Arge eine Frist bis 10.08. gesetzt, ansonsten wende ich mich an die zuständige Fachaufsicht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abmeldung, leistungsbezug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abmeldung aus dem Leistungsbezug schimmy ALG II 3 28.07.2008 18:09
Arbeitslos ohne Leistungsbezug - Abmeldung von der der Rentenversi enoch Allgemeine Fragen 7 15.06.2008 14:02
Urlaub und Abmeldung! Speedport Allgemeine Fragen 5 05.11.2007 11:22
Abmeldung von der KK eAlex79 ALG II 11 04.07.2007 06:49
GEZ - Abmeldung / Pflegestufe P_Motte Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 02.04.2007 12:36


Es ist jetzt 03:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland