QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2009, 16:19   #1
Kleenes
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Kleenes
 
Registriert seit: 02.10.2009
Beiträge: 3
Kleenes
Standard Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Hallo liebe Gemeinde ,

Ich hab ein kleines Problem und möchte vorher (vor dem Amt) mir Infos einholen, da es ja auch weit bekannt ist, dass viele dann irgendwas machen obwohl sie andere Rechte haben.

Nun zu meinem Problem, unser Vermieter hat uns die Wohnung gekündigt. Wir müssen nun umziehen, wäre es da auch möglich direkt in eine andere Stadt/anderes Bundesland zu ziehen ?
Oder muss ich im gleichen Bezirk/gleichen Stadt bleiben ?
Zudem frag ich mich ob Kündigung der bisherigen Wohnung auch ein Grund dafür wäre, dass man weiter weg ziehen darf/kann/möchte ?

Ich bedank mich erstmal für die ?hoffentlich? weiterhelfenden Antworten und wünsch euch noch eine super schönen Tach ;)
Kleenes ist offline  
Alt 02.10.2009, 16:45   #2
Nathalie69
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Nathalie69
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 1
Nathalie69
Cool AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Hallo Kleenes!

Du kannst auch in eine andere Stadt ziehen. Durch die Kündigung ist ein Umzug notwendig. Sobald du ein Wohnungsangebot hast muss das alles von der jetzigen und der neuen ARGE abgenickt werden, damit Umzugskosten erstattet werden. Hinziehen darfst du immer wohin du willst. Nur wenn die Kosten dafür getragen werden sollen muss es halt bestimmte Kriterien erfüllen.

Lese dir dazu auch mal Artikel 11 des Grundgesetzes durch.

Zitat:
(1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.
Die neue Wohnung muss angemessen sein nach den Vorgaben der für den neuen Bereich zuständigen ARGE.

Der Umzug muss vor Unterzeichnung des Mietvertrages genehmigt werden. Also mit dem Mietangebot hin zu deiner jetzt zuständigen ARGE.

Ich befinde mich gerade in einer ähnlichen Situation.

LG Nathalie
Nathalie69 ist offline  
Alt 02.10.2009, 18:21   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Grundsätzlich geht das. Allerdings ist auch zu prüfen, ob das nicht gerade mit einer wie auch immer gearteten Integrationsstrategie - besonders bei U25ern - kollidiert.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 02.10.2009, 18:40   #4
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Das geht nur wenn keine Umzugskosten geltend gemacht werden, da die ja wohl teurer sind in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland
Arania ist offline  
Alt 02.10.2009, 19:05   #5
gerda52
Redaktion
 
Benutzerbild von gerda52
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Zitat von Arania
Das geht nur wenn keine Umzugskosten geltend gemacht werden, da die ja wohl teurer sind in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland
Das sehe ich anders. Die Antwort auf die Frage der Kostenerstattung ergibt sich aus der Notwendigkeit eines Umzugs. Diese dürfte durch die Vermieterkündigung gegeben seiin. Vorschrften darüber, wohin man dann ziehen darf, gibt es ncht.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 02.10.2009, 19:08   #6
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Man muss begründen warum man unbedingt in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland ziehen möchte, das ist nicht durch die Kündigung begründet, da man auch in derselben Stadt eine neue Wohnung bekommen kann

Und drum gilt das was auch im Normalfall gilt, man darf überall hinziehen wenn man keine Kosten geltend macht
Arania ist offline  
Alt 02.10.2009, 19:27   #7
VerBisUser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von VerBisUser
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Peking
Beiträge: 227
VerBisUser
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Nun, ich bitte zu bedenken, dass die ARGEn keine Umzugsunternehmen bezahlen, sondern Umzüge ggf. in Eigenregie zu leisten sind.
Grundsätzlich ist es, dass Du hinziehen kannst, wo es besonders nett ist. Aber: Wenn Du in eine andere Stadt ziehen willst, dann muß die besondere Notwendigkeit anerkannt werden (z.B. Wohnraum nicht zu finden, unterstützungsbedürftige Angehörige etc.).
Als ich noch in einer Provinz-ARGE gearbeitet habe, haben wir einem schwulen Kunden den Umzug in die Großstadt genehmigt, da er in unserem Kaff erheblichen Anfeindungen ausgesetzt war. Achja, noch was:
Über die Gründe entscheidet die abgebende ARGE und nicht die aufnehmende. Die muß nur die Angemessenheit der KdU prüfen.
VerBisUser ist offline  
Alt 02.10.2009, 19:47   #8
WillyV
Gast
 
Benutzerbild von WillyV
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Oberste Prämisse:
Zur Wahrung des Grundrechts auf Freizügigkeit und der nach § 33 SGB I gebotenen Respektierung von Gestaltungswünschen der
SGB II-Leistungsberechtigten muss der SGB II-Träger auch dann die neuen Unterkunftskosten im Rahmen der Angemessenheitsgrenzen tragen, wenn der Umzug zwar nicht notwendig, aber von einem vernünftigen Grund gedeckt ist, von dem sich ein Nichtleistungsempfänger leiten lassen würde
.

Dieser Grundsatz zieht sich durch alle Urteile, die im Zusammenhang mit Umzügen ergangen sind, s. die hiesige Urteilsdatenbank.

Umzugsgründe

In der neuen Stadt die dortigen Angemessenheitskriterien beachten.
 
Alt 02.10.2009, 20:12   #9
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Dazu gehört aber keine Kündigung des Vermieters
Arania ist offline  
Alt 02.10.2009, 20:18   #10
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Zitat von VerBisUser Beitrag anzeigen
[...] dass die ARGEn keine Umzugsunternehmen bezahlen [...]
Wenn es erforderlich ist, dann müssen die Kosten übernommen werden. Man kann ja nicht prinzipiell davon ausgehen, dass Mensch Auto fahren kann, schwere Dinge heben darf oder überhaupt über das "Personal" verfügt. Wer will einer hochschwangeren Frau zumuten, eine Waschmaschine zu stemmen? Beispielsweise.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 02.10.2009, 20:37   #11
Kleenes
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Kleenes
 
Registriert seit: 02.10.2009
Beiträge: 3
Kleenes
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Danke erstmal für die schnellen Antworten :)

Ja also nun zu dem Punkt zwecks Umzugskosten.
Wir wohnen zur Zeit in Wiesbaden (Mietspiegel generell höher) und wollen Richtung Berlin - Brandenburg ziehen, da dort auch meine Verwandten wohnen (ganze Familie) Und wir hätten (beide) bessere Chancen auf Arbeit, da dort 1. mehr Firmen ansessig sind, 2. Mieten billiger (was dann in Arbeit besser ist, da man sichs ja auch leisten können muss)... Hier in Wiesbaden kostet eine 49qm Whg. 500€ warm... Die wir komplett bezahlen bekommen.

So und durch die Kündigung hab ich nun gedacht, könnte man ja event. woanders hinziehen wo die Kosten nicht so hoch sind und auch mehere Möglichkeiten gibt um in Arbeit zu kommen.

Weiss nur nicht wie ich/wir es dem Amt darlegen sollen.

Wie gesagt für jeden Tipp bin ich euch dankbar ..

;) Lg
Kleenes ist offline  
Alt 02.10.2009, 20:37   #12
WillyV
Gast
 
Benutzerbild von WillyV
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Zitat:
Dazu gehört aber keine Kündigung des Vermieters
Eine solche Auflistung ist ja nie endgültig (s. Lang/Link in Eicher/Spellbrink, 2. Auflage zu § 22 SGB II), die Rechtsprechung schreitet ja immer weiter fort.

In der Liste ist das Beispiel "Hauptmieter - Untermieter".

Hier ist das Analogon: Vermieter - Mieter.

In beiden Fällen verlieren sowohl Untermieter als auch Mieter das Nutzungsrecht.

Nachtrag:

Rips/Gautzsch: Hartz IV - Unterkunfts- und Heizkosten, Deutscher Mieterbund

Ein Umzug ist auch notwendig, wenn er beruflichen Zwecken dient, d.h. Verbesserung der Chancen für Arbeisaufnahme oder Ausbildung.

Da ihr nach B-B wollt nachstehendes Urteil auf das sich auch Rips/Gautzsch beziehen.

LSG B-B, Az.: L 5 B 760/06 AS ER, B.v. 22.11.2006
 
Alt 02.10.2009, 23:24   #13
Kleenes
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Kleenes
 
Registriert seit: 02.10.2009
Beiträge: 3
Kleenes
Standard AW: Mal 'ne Frage zum Umzug ...

Zitat von Kleenes Beitrag anzeigen
Danke erstmal für die schnellen Antworten :)

Ja also nun zu dem Punkt zwecks Umzugskosten.
Wir wohnen zur Zeit in Wiesbaden (Mietspiegel generell höher) und wollen Richtung Berlin - Brandenburg ziehen, da dort auch meine Verwandten wohnen (ganze Familie) Und wir hätten (beide) bessere Chancen auf Arbeit, da dort 1. mehr Firmen ansessig sind, 2. Mieten billiger (was dann in Arbeit besser ist, da man sichs ja auch leisten können muss)... Hier in Wiesbaden kostet eine 49qm Whg. 500€ warm... Die wir komplett bezahlen bekommen.

So und durch die Kündigung hab ich nun gedacht, könnte man ja event. woanders hinziehen wo die Kosten nicht so hoch sind und auch mehere Möglichkeiten gibt um in Arbeit zu kommen.

Weiss nur nicht wie ich/wir es dem Amt darlegen sollen.

Wie gesagt für jeden Tipp bin ich euch dankbar ..

;) Lg

Bzw. kann mir jemand diesbezüglich Tipps/Erfahrungen mitteilen?

Ein riesen Dank schonmal im voraus :)
Kleenes ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DRINGENDE FRAGE:Umzug Berlin Betriebskosten erhöhung ? und neuaufforderung zum umzug? simmbass KDU - Umzüge... 3 04.06.2009 14:57
Frage wegen Umzug pulchra Allgemeine Fragen 7 06.07.2008 12:59
Frage wegen Umzug? Gelberose KDU - Umzüge... 3 06.03.2008 23:02
Dringende Frage zum Umzug Rodion KDU - Umzüge... 4 08.06.2007 17:46
Frage zu Miete / Umzug / BG lensen KDU - Umzüge... 19 08.05.2007 20:46


Es ist jetzt 08:51 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland