Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufrechnung einer Überzahlung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2009, 13:30   #1
Tiecher->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 54
Tiecher
Standard Aufrechnung einer Überzahlung

Ich hab da mal ne Frage wegen einer Überzahlung.
Ich habe von Sept. 08 bis Feb. 09 Vollzeit gearbeitet und ergänzend Leistungen bezogen.
Ich habe diese Beschäftigung auch beim Leistungsträger angegeben, auch eine Kopie des Arbeitsvertrages haben sie bekommen, aus dem hervorgeht das ich 40Std die Woche zu 7,20/Std arbeite, nebst Kopie inkl Eingangsstempel für meine Unterlagen.
Ich hab auch jeden Monat brav meine Lohnabrechnung dort abgegeben. Nun hab ich aber, wohl aus Gutgläubigkeit, jeden Monat meine Originalabrechnung eingereicht.
Meine SB stellt sich jetzt auf den Punkt nie eine Abrechnung erhalten zu haben. Ich sitz deshalb nun auf einer Forderung von knapp noch 1500Eur die, laut ARGE, überzahlt worden wären.
Dürfen die jetzt, so ohne weiteres, knapp 50Eur monatlich einbehalten oder erst wenn ich, hoffentlich bald, wieder einen Job habe und eigenes Geld verdiene.
Oder gibt es eine Möglichkeit sich, gegen diese Überzahlung, zu wehren.?Immerhin hab ich die Unterlagen eingereicht. Wobei mir jetzt das Geld fehlt UND meine Original Lohnabrechnungen. Außerdem lag denen immer der Arbeitsvertrag mit angabe der zu leistenden Stunden und dem Stundenlohn vor.
Tiecher ist offline  
Alt 13.09.2009, 13:32   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufrechnung einer Überzahlung

Du hast ja hoffentlich erstmal Widerspruch eingelgt. Dieser entfaltet nämlich aufschiebende Wirkung.

Stelle mal bitte dn Text des Bescheides ein, um dir näheres zu sagen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 13.09.2009, 13:34   #3
kleine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Neuland
Beiträge: 713
kleine
Standard AW: Aufrechnung einer Überzahlung

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Du hast ja hoffentlich erstmal Widerspruch eingelgt. Dieser entfaltet nämlich aufschiebende Wirkung.
Hast du da eine Gesetzesgrundlage zu? Mein zuständiges Sozialzentrum ist da nämlich gänzlich anderer Meinung. Und ich rede gegen eine Wand bei denen. Die beantragen sogar vor dem SG die Aufschiebende Wirkung und eine Nachzahlung abzulehnen als Antragsgegner von mir.
kleine ist offline  
Alt 13.09.2009, 13:43   #4
Tiecher->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 54
Tiecher
Standard AW: Aufrechnung einer Überzahlung

Widerspruch hab ich keinen eingelegt, da ich die ganze Zeit davon ausgegangen bin das ist so richtig.
Aber, wenns hilft werd ich den Bescheid mal scannen und posten.
Tiecher ist offline  
Alt 13.09.2009, 13:56   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufrechnung einer Überzahlung

Ist die Widerspruchsfrist abgelaufen? Wenn ja, kannst Du keine aufschiebende Wirkung beantragen, da kann man nur einen Wiederherstellungsantrag stellen. Der geht aber seinen normalen Weg.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 13.09.2009, 22:08   #6
Tiecher->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 54
Tiecher
Standard AW: Aufrechnung einer Überzahlung

eine Frage hab ich dann noch. und zwar, in wie weit dürfen die aufrechnen. Zur zeit ziehen die mir etwas über 48Eur von der Regelleistung ab. Würde ja heissen mehr als 10% der Regelleistung.
oder ist da berücksichtigt das sie den Betrag auch von meiner Frau und meinem 1 Jahr alten Sohn mit einbehalten. Wenn ja, dürfen die das so?
Tiecher ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aufrechnung, Überzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückzahlung einer überzahlung der ARGE Sven2008 Allgemeine Fragen 43 29.06.2009 22:09
Aufrechnung nach §65e SGB II Paul-der-Panther ALG II 2 11.07.2007 15:04
Komplette Aufrechnung von Überzahlung rechtens? MPP06 ALG II 0 14.03.2007 15:50
Rückerstattung einer Überzahlung hilfesuchender1000 ALG II 3 02.03.2007 22:55
Aufrechnung nur bei schuldhaftem Entstehen einer Überzahlung jolle33 ALG II 15 02.02.2007 12:13


Es ist jetzt 20:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland