QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2009, 13:59   #1
nicole05
Elo-User/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Hallo,
heute kam mal wieder Post für meinen 17 jährigen Sohn.
Stellenangebot für einen Ausbildungsstelle zum Fachinformatiker für Systhemintegration im Sommer 2010.

Eigentlich toll, aber er macht bereits nun im 2. Jahr eine schulische Ausbildung zum staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent für Datenverarbeitung.

Im Sommer 2010 ist die Abschlußprüfung und er will in einem weitern Schuljahr sein Fachabi machen. Damit kann er auf jeder FH studieren.

Leider ist die Arge der Meinung er darf nicht sein Fachabi machen.
Also kommen nun die Bewerbungsaufvorderungen mit Kürzungsandrohung.

Aber welchen Sinn macht es sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben, wenn man bereits eine hat?
Dort würde er das gleiche nochmal lernen.

Darf die Arge verbieten das Fachabi zu machen?
Wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es sonst noch,z.B. Schülerbafög oder so?

Ich wünsche mir einfach, dass es für ihn eine Möglichkeit gibt, studieren zu dürfen.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 04.09.2009, 14:05   #2
kleine
Elo-User/in
 
Benutzerbild von kleine
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Neuland
Beiträge: 713
kleine
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Ich finde es eine Unverschämtheit, wie das ARGE-System versucht jungen Menschen vorsätzlich ihre Zukunft zu verbauen. Mir ist kein Gesetz bekannt das besagt: "Ein 18 Jahre alter Staatsbürger darf keine weiterführende Schule besuchen, weil Familienmitglieder in Bezug von ALG II stehen.", oder so ähnlich.

Deinem Sohn kann nichts und niemand verbieten eine weiterführende Schule zu besuchen. Er kann Schüler-Bafög beantragen, sobald klar ist, welche Schule er in welchem Zeitraum besuchen wird.

Lasst euch da bloß nichts einreden.

Warum er sich auf einen Ausbildungsplatz bewerben soll, für eine Ausbildung die beginnt, wenn er seine aktuelle abgeschlossen haben wird, erschließt sich mir auch nicht.

Ist bei dem Vermittlungsvorschlag eine Rechtsfolgebelehrung bei?

Er hat auf jeden Fall einen wichtigen Grund den er angeben kann, warum eine Bewerbung auf die Ausbildungsstelle ziemlich sinnlos erscheint.

Nachtrag:


Artikel 12, Grundgesetz

(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
kleine ist offline  
Alt 04.09.2009, 14:52   #3
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Käme für mich drauf an, was denn der Sohnemann mal konkret vor hat, beruflich zu machen.

Zitat:
Eigentlich toll, aber er macht bereits nun im 2. Jahr eine schulische Ausbildung zum staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent für Datenverarbeitung.
Was ist denn das für eine Ausbildung? Wer braucht solche, sorry, Leute in der Wirtschaft.
Solch schulische Ausbildungen haben nicht den Stellenwert, wie eine Ausbildung in einem Betrieb.

Zitat:
Im Sommer 2010 ist die Abschlußprüfung und er will in einem weitern Schuljahr sein Fachabi machen. Damit kann er auf jeder FH studieren.
Zu welchem Zweck und Ziel?

Zitat:
Stellenangebot für einen Ausbildungsstelle zum Fachinformatiker für Systhemintegration im Sommer 2010.
In meinen Augen sinnvoller, als das, was er jetzt macht. Denn solche Leutz sind auf dem Arbeitsmarkt eher gefragt.

Ansonsten hat "kleine" schon recht. Jeder hat ein Recht auf eine freie Berufswahl und Ausbildung. Was ich schrieb, würde ich auch selber so mit meinem Sohn besprechen. Hab selber einen und der ist berufstätig...
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:08   #4
nicole05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Ja, dass volle Kürzungsprogram steht auf Seite2.
Zudem muss er bis zum 30.09.2009 das Antwortschreiben des Arbeitgebers einreichen, sonst Kürzung.

Ich bin fast soweit, erstmal einen Antrag auf Bewerbungskostenerstattung zu stellen.
Dann schreibe ich die Bewerbung.
Über den Text bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Ein Anruf bei der Dame der Personalabteilung machte mich sehr wütend.
Als ich ihr die Situation geschildert habe, meinte sie doch glatt:
Also man lernt ja beim 2. mal besser. Zudem kann eben nicht jeder Fachabi machen, das Leben ist kein Wunschkonzert.
Vielleicht:

Hallo, ich mach gerade eine Ausbildung, aber die Arge findet doppelt hält besser. Darum wurde ich unter Androhung der Leistungseinstellung gezwungen, mich bei Ihnen zu bewerben.
Den Ausbildungsplatz den Sie anbieten finde ich ganz toll, so toll das ich bereits seit einem Jahr diese Ausbildung mache.
Eigentlich wollte ich ja nach Ende meiner Ausbildung mein Fachabi machen, aber wie telefonisch mit Ihnen besprochen ist das nur Kindern reicher Eltern gestattet.
Also mache ich lieber die 2. Ausbildung.
Wenn Sie im Jahre 2013 wieder einen Ausbidungsplatz anbieten, bewerbe ich mich hiermit auch gleich auf diesem. Egal als was.
Beim 3. mal lernt man bestimmt noch mehr.

Allerdings spielt meine Mutter nun jeden Samstag Lotto.
Falls sie den Jackpot knackt, ziehe ich meine Bewerbung zurück.
Dann ist sie reich genug um mir das Fachabi zu ermöglichen.

MfG


Oder keine Bewerbung schreiben und meine FM mal wieder darauf hinweisen das mein Sohn bereits eine Ausbildung macht?
Die neue Schulbescheinigung hat Sie letzte Woche gefordert und am 28.08.09 erhalten.

Alles fast witzig.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:16   #5
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Es ist Deinem Sohn überlassen, was er macht. Nur, ich finde es findet sich, wie in vielen Post hier üblich, ein wenig Starsinn in den Beiträgen wieder.

Man geht "seinen" Weg mit Scheuklappen auf. Koste es was es wolle.

Zitat:
Dann schreibe ich die Bewerbung.
Kann das Dein Sohn nicht?
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:36   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Beim zu Hause wohnen gilt § 12 Absatz 1 Bafög-Gesetz:

Nr. 1 dürfte für die jetzige schulische Ausbildung deines Sohnes zutreffen.

Nr. 2 gilt für das "Fachabi" also Fachhochschulreife, die man durch die einjährigen Fachoberschule erreichen kann.

BAföG - Gesetz und Verwaltungsvorschrift
Zitat:
§ 12 Bedarf für Schüler
(1) Als monatlicher Bedarf gelten für Schüler

1. von Berufsfachschulen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, 212 Euro,

2. von Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen und von Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, 383 Euro.

(2) Als monatlicher Bedarf gelten, wenn der Auszubildende nicht bei seinen Eltern wohnt, für Schüler ...
Quelle: BAföG § 12 Bedarf für Schüler - BAföG-FAQ - Geld+BAföG - Studis Online
Erolena ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:47   #7
nicole05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Danke, mit Bafög kenne ich mich bisher noch überhaupt nicht aus.

Muss er später zurück gezahlt werden?
Kann mein Sohn diesen nun einfach so beantragen?
Warum hat die Arge bisher nicht darauf bestanden dies zu beantragen?
Wenn er im Sommer 2010 die Ausbildung fertig hat und dann ein Jahr lang sein Fachabi machen will, kann er Bafög beantragen?
Dann hätte er mit der Arge ja nichts mehr zu tun.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:52   #8
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Nichts gegen Erolenas Tipps...

Zitat:
Danke, mit Bafög kenne ich mich bisher noch überhaupt nicht aus.
Bekommt er nur dann, wenn er ein Studium anfängt. Trifft aber für Deinen Sohn momentan nicht zu.

Zitat:
Muss er später zurück gezahlt werden?
Ja...

Zitat:
Warum hat die Arge bisher nicht darauf bestanden dies zu beantragen?
Ganz einfach. Weil er noch nicht studiert...
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:17   #9
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Das Schüler-Bafög ist ein Zuschuss. Es muss nicht zurückgezahlt werden.
Wenn es die ARGE nicht interessiert, vielleicht sollte es die Schüler interessieren. Unerklärlich, wieso solche jg. Erwachsenen alles den Müttern überlassen.

Die Azubis mit Schüler-Bedarf von 212 Euro, sind nicht vom ALG II ausgeschlossen.
Also 212 Euro Einnahme minus Absetzbeträge = anrechenbares Einkommen
Dann wird ganz normal für den Restbedarf ALG 2 für Lebensunterhalt und KdU berechnet.

Es ergibt sich beim Schüler mit Schülerbafög von 212 Euro
Berechnung anrechenbares Einkommen:

455 Euro (Bafög-Höchstsatz für diese Schulart) [siehe unten 1)]
davon 20% Freibetrag
= 91 Euro anrechnungsfrei für Bildungszwecke

212 Schülerbafög
- 91 Euro Freibetrag
121 Euro anrechenbares Schülerbafög für den Lebensunterhalt

121 anrechenbares Schülerbafög
+164 Kindergeld
_____
285 Euro Einnahmen
- 30 Euro Versicherungspauschale, falls der Schüler volljährig ist
____
255 Euro Einkommen des vollj. Schülers anrechenbar

1) Vom bedarfsdeckenden Bafög-Satz bleiben als zweckbestimmt für Bildungsausgaben 20% pauschal anrechnungsfrei (ohne Antrag, ohne Nachweise)

- dazu muss natürlich die Ausbildung auch eine sein von Bafög Abs. 1 Nr. 1 - Trifft denn das zu Berufsfachschule?
Erolena ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:29   #10
kleine
Elo-User/in
 
Benutzerbild von kleine
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Neuland
Beiträge: 713
kleine
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Muss er später zurück gezahlt werden?
Schüler-Bafög muss nicht zurückgezahlt werden. Bei Studenten sieht es anders aus.

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Kann mein Sohn diesen nun einfach so beantragen

Wenn er im Sommer 2010 die Ausbildung fertig hat und dann ein Jahr lang sein Fachabi machen will, kann er Bafög beantragen?
Ja. Macht euch einfach mal beim örtlichen Bafög-Amt schlau. Das findet ihr vermutlich im Rathaus. Und wenn nicht, wird euch dort sicher mitgeteilt wo ihr es findet. Dort bekommt ihr alle notwendigen Informationen und Antrags-Formulare.

Hier kannst du dich auch schon mal durchklicken zum Thema Bafög: BAföG 2008: Das neue BAföG
kleine ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:37   #11
nicole05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Danke für die Antworten.

Erolena
Meinen Sohn muss ich aber ein wenig in Schutz nehmen.
Er ist zwar schon 17, aber ein wirklich feiner Kerl.
Neben der schulischen Ausbildung trainiert er täglich 2-3 Stunden + 1 Stunde Fahrzeit.
Er nimmt sowohl dieAusbildung wie auch den Leistungssport sehr ernst.
Er raucht nicht, trinkt nicht, geht eigentlich nie weg und hilft mir mit den kleinen Brüdern.
Er ist mit 5€ Taschengeld pro Woche mehr als zufrieden und spart sogar noch für Schuhe oder ähnliches.
Das er sich nicht um finanzielle Dinge kümmert, kann ich ihm nicht übel nehmen.


Ich werde am Montag sofort alle Hebel in Bewegung setzen.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:39   #12
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Warum habe ich "Blödmann" eigentlich 30 Jahre für einen Almosen geschuftet?
Ich werde Schüler oder Lehrling. Die kriegen ja mehr als ICH
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:54   #13
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Ach so ja,

@ Erolena
@ kleine

hatte ich noch vergessen...
Zitat:
- dazu muss natürlich die Ausbildung auch eine sein von Bafög Abs. 1 Nr. 1 - Trifft denn das zu Berufsfachschule?
Wenn der Jung von Nicole eine "ganz normale" Ausbildung macht, also mit Berufsschule etc, die nur nicht über einen Betrieb läuft, wird er auch kein Anrecht auf Schüler Bafög haben. Denke ich mal. Das hat auch kein "regulärer" Auszubildener.

Einzige Ausnahme, denke ich, würde sein, wenn er kein "Lehrlingsgehalt" bezieht.
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 17:02   #14
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Zum Schülerbafög siehe auch hier im Unterforum U25

http://www.elo-forum.org/25/41716-sc...te-heulen.html

Der BAföG-Antrag

* Die nötigen Formulare für den BAföG-Antrag
* Tipps zum Erstantrag
* Antrag zurückziehen
* Weiterförderungs-/Folgeantrag

BAföG-Antrag - FAQ - BAföG - Studis Online
Erolena ist offline  
Alt 04.09.2009, 17:16   #15
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Dann lohnt also ein Antrag nur dann, wenn kein Geld für diese Ausbildung fließt. Sehe ich das so richtig?
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 17:25   #16
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

@ nicole

noch was für Dich...

Zitat:
Neben der schulischen Ausbildung trainiert er täglich 2-3 Stunden + 1 Stunde Fahrzeit.
Er nimmt sowohl dieAusbildung wie auch den Leistungssport sehr ernst.
Er raucht nicht, trinkt nicht, geht eigentlich nie weg und hilft mir mit den kleinen Brüdern.
Wird Zeit, dass der junge Mann zur "U-Boot Waffe" kommt. Dem fehlt ne harte Hand...
lupe ist offline  
Alt 04.09.2009, 17:34   #17
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.641
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Zum Thema ALG 2 und Schule hier ein Link, der dir vielleicht weiterhilft
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 04.09.2009, 18:33   #18
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Meinen Sohn muss ich aber ein wenig in Schutz nehmen...
Na, das war mehr allgemein aufgestöhnt aus eigener Erfahrung. Nicht gegen deinen Sohn gerichtet. Aber hättest du eine Tochter, die immer auf die Disko will, wärt ihr vielleicht schon eher aufs Thema "Mehr Geld für Schüler in schulischer Ausbildung" gestoßen.

Wg. der Bewerbung als Fachinformatiker: Ich würde keine großen Zoff machen. Bewerbung schreiben und fertig. Da er diese evtl. vorlegen muss, würde ich keinen Quatsch reinschreiben. Er könnte im Bewerbungsgespräch ganz nebenbei erzählen, dass er noch andere Pläne hat. Die suchen sich ggf. sowieso 1-3 Lieblingskandidaten heraus. Da freut sich dann der nächstbeste, wenn er die Stelle frei macht.

Mir ist nicht klar, wie die zwei Ausbildungsberufe zusammenpassen. Das eine ist kaufmännisch, das andere technisch (FI). Bei mir würde ja ein Abschluss als Informatikkaufmann (oder so ähnlich) besser zu dem deines Sohnes passen.
Wenn aber jemand als Assistent den richtigen dualen Abschluss haben will, dann sollte er sich bei der IHK schlau machen. Z.B. wegen einer verkürzten Lehre o.ä. Bei uns gab es so etwas. Vom Land bezahlt holten die Assistenten in 1 Jahr den dualen Abschluss nach. So wurden aus (Wirtschafts?)Assistenten Bürokauffrauen/-männer mit IHK-Abschluss.

Ich kann mir ehrlich gesagt, gar nicht richtig vorstellen, dass ein SB sich wirklich traut zu sagen, dein Sohn soll arbeiten gehen, statt Fachabi zu machen. Das würde ich versuchen, von denen schriftlich zu bekommen...
Erolena ist offline  
Alt 04.09.2009, 18:37   #19
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

lass dich nicht verrückt machen. Die ARGE hat überhaupt keine möglichkeit die Ausbildung und die anschließende Schule zu verbieten. Sie muss sogar weiterhin Hartz IV bezahlen, falls es kein Bafög oder zu wenig gibt.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 04.09.2009, 19:18   #20
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Ich meinte, schriftlich bekommen, weil man mündliche Aussagen nicht beweisen kann. Man sollte soche Fälle zumindest sammeln bzw. wenn es nötig ist, irgendwann auch an die Öffentlichkeit damit gehen.

Siehe ähnliche Aussagen eines SB steht unter
Hypothetische Frage : Kein Abitur bei Hartz IV in BG ?
http://www.elo-forum.org/bedarfs-hau...tml#post472298
Erolena ist offline  
Alt 04.09.2009, 19:41   #21
nicole05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Danke!

Also muss er trozudem eine Bewerbung für diesen Ausbildungsplatz schreiben, oder?
Gibt es Bewerbungskosten für diese Bewerbung?

Wenn er schon gezwungen wird sinnlose Bewerbungen zu schreiben, sollten die wenigstens die Kosten übernehmen.

Also werde ich noch heute einen Antrag stellen und die Bewerbung schreiben.
Ganz ernst.
Aber die Tatsache dass er zur Zeit eine schulische Ausbildung macht gehört in den Lebenslauf.
Mal sehen was geantwortet wird.

Darf ich schreiben das ich eine schriftliche Antwort bis zum 30.09.09 für die Arge benötige, oder besser weglassen?

Und am Montag kümmere ich mich um den Bafögantrag.

Ist ja alles nichts schlimmes, aber es kotzt mich einfach an, dass mein Sohn immer wieder die Popokarte gezogen hat.

In den Sommerferien Bewerbungstraining, obwohl er für die Ausbildung 6 Wochen Praktikum machen musste, 3 Wochen in den Ferien.

Fast wöchentlich Einladungen zu irgendwelchen sinnlos Veranstaltungen für Jugendliche ohne Schulabschluss.

Oder er soll ein Berufsgrundjahr mache.

Jedesmal muss man schriftlich antworten, da sonst die Leistung eingestellt werden.

Sind die zu blöd mal in den PC zu schauen ?

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 04.09.2009, 20:04   #22
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Zitat:
Also muss er trozudem eine Bewerbung für diesen Ausbildungsplatz schreiben, oder?
Würde ich für ihn machen.

Zitat:
Gibt es Bewerbungskosten für diese Bewerbung?
Weiß ich nicht genau bei Schülern, würde ich aber versuchen.

Zitat:
Wenn er schon gezwungen wird sinnlose Bewerbungen zu schreiben, sollten die wenigstens die Kosten übernehmen.
Was sagt Dein Sohn eigentlich dazu? Findet der diese Bewerbung auch sinnlos, od. nur Du?

Zitat:
Aber die Tatsache dass er zur Zeit eine schulische Ausbildung macht gehört in den Lebenslauf.
Ja.

Zitat:
Ist ja alles nichts schlimmes, aber es kotzt mich einfach an, dass mein Sohn immer wieder die Popokarte gezogen hat.

In den Sommerferien Bewerbungstraining, obwohl er für die Ausbildung 6 Wochen Praktikum machen musste, 3 Wochen in den Ferien.
Was will er denn erst machen, wenn er z.B. in einem Ausbildungsverhältnis od. im Berufsleben steht? Da gibt es höchstens 30 Tage Urlaub. Gesetzlich 20 Tage...

Um es mal so zusagen, ich kenne keine schulische Ausbildung. Scheint so ein "Notnagel" für Schüler zu sein, die keine Lehrstelle bekommen haben. Also nichts halbes und nichts ganzes...

Zitat:
Fast wöchentlich Einladungen zu irgendwelchen sinnlos Veranstaltungen für Jugendliche ohne Schulabschluss.
Hat er einen Schulabschluss, od. nicht?

Zitat:
Sind die zu blöd mal in den PC zu schauen ?
Denke, nicht.
lupe ist offline  
Alt 05.09.2009, 11:14   #23
kleine
Elo-User/in
 
Benutzerbild von kleine
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Neuland
Beiträge: 713
kleine
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Ist die Erstattung von Bewerbungskosten etwa noch nicht verbindlich geregelt? Dann auf jeden Fall einen Antrag auf Erstattung der Auslagen stellen. Vorsicht - in dem Zusammenhang keine EGV unterjubeln lassen - denn das wird gerne versucht.

Ich würde eine Bewerbung schicken mit einem Standard-Anschreiben. Im Lebenslauf sollte auf jeden Fall seine aktuelle Ausbildung unübersehbar und eindeutig zu erkennen sein. Dazu noch sein aktuelles Zeugnis aus der Ausbildung. Selbst wenn er dann zu einem Vortselllungsgespräch eingeladen werden sollte (was ich nicht glaube) kann er dann seine Situation darlegen.

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Darf ich schreiben das ich eine schriftliche Antwort bis zum 30.09.09 für die Arge benötige, oder besser weglassen?
Das mit der ARGE würde ich eventuell weglassen, aber dass du bis zu dem Termin eine schriftliche Antwort brauchst oder erbittest ist vollkommen okay meiner Ansicht nach. Das lässt sich sonst telefonisch bei Bedarf genauer klären.

Und schicke die Bewerbung auf jeden Fall nachweislich ab. Am Besten per Einschreiben. Ist zwar etwas teurer, aber wenn es hart auf hart kommt hast du etwas in der Hand.

Ob er sich bewerben muss, oder eine Kürzung der Leistungen droht, wenn er es mit wichtigem Grund nicht tut, weiß ich leider nicht 100%tig. Vielleicht kann dazu ja noch jemand etwas sagen.

Darüber hinaus sollte dem Fallmanager mal kräftig der Kopf gewaschen werden, damit diese Schikanen aufhören. Hast du schon mal das persönliche Gespräch dazu gesucht? Eventuell auch mal Vorgesetzte einbeziehen. Das wirkt manchmal Wunder.

Was ist das überhaupt für eine Ausbildungsstätte? Die Reaktion der Dame, mit der du telefoniert hast, macht mich etwas stutzig. Solche Reaktionen würde ich von Maßnahme-Trägern erwarten, aber nicht von einem Ausbildungsbetrieb.
kleine ist offline  
Alt 05.09.2009, 17:06   #24
nicole05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nicole05
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Trotz schulischer Ausbildung um Ausbildungsplatz bewerben?

Der Ausbildungsbetrieb ist die Stadt in der wir wohnen.
Ja, auch die Stadt bildet Jugendliche aus.

Die Bewerbung ist geschrieben und wird Montag bei der Post per Einschreiben mit Rückschein abgegeben.

Den Antrag las ich lieber, sonst bekommt er ganz sicher eine EGV.
Hier bei uns versuchen sie derzeit mit allen Mitteln die Statistik zu bereinigen.

Nicole
nicole05 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ausbildung, ausbildungsplatz, bewerben, schulischer, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildungsplatz Muci U 25 0 05.02.2009 19:18
Darf mein Sohn trotz Ausbildung bei seiner Mutter wohnen? c1en U 25 22 04.06.2008 19:17
nach schulischer, nicht vergüteter ausbildung ALGII? Berlin1984 U 25 6 18.05.2008 20:33
weiterhin Bewerben trotz Teilzeitstelle? Doukles Ein Euro Job / Mini Job 10 09.01.2007 01:54
ALG II bei schulischer Ausbildung - Bedingungen? Kiba ALG II 3 08.02.2006 13:29


Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland