Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2009, 02:19   #1
kiara190803->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Unglücklich darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

huhu
ja ich bins wieder :x
und zwar habe ich nach dem auszug meiner cousine nun einen neuen bescheid bekommen, in dem halt steht was mir bzw uns von anfang juli-26.juli wo meine cousine bei uns war berechnet wurde.. dann vom 27.-31. und halt vom 01.8 bis 31.10(da läuft der antrag ab)

so in dem ersten absatz steht halt das was ich ja schon bekam.. ist klar..
in dem zweiten wäre es dann ja die nachzahlung gewesen.. wären 146,74€ und dann im unteren was mir normal zusteht..
nun war aber freitag das geld drauf und irgwie fehlen bei beiden summen beträge.. das amt zahl zwar von denen gleich aus an die ewe (kam weil mein freund arbeitet aber nicht bezahlt wurde und wir nix zaheln konnten) was ja auch ok ist,aber trotzdem fehlen dort noch um die 96€ und bei der nachzahlung fehlen über 30€
zwar werde ich montag beim amt mal nachfragen wie das hinkommt,aber im voraus wollt ich schonmal fragen,ob da dann vllt ein lesefehler bei mir vorliegt bzw ob das amt bei nachzahlungen einfach geld einbehalten darf.
Lg und danke
__

Wenn die WELT erst ehrlich genug geworden sein wird,um Kinder vor dem 15.Lebensjahr
keinen Religions-Unterricht zu erteilen,
Dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.
kiara190803 ist offline  
Alt 02.08.2009, 05:21   #2
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.852
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

Hallo,

schaue mal auf Deinen aktuellen(!) Bewilligungsbescheid, über der Tabelle mit den Regelsatzhöhe steht eine Zeile mit Zahlen und Buchstaben im Fettdruck; an deren rechtem Ende steht jener Betrag, der Dir inkl. KDU bewilligt worden ist.

So ohne weiteres einbehalten dürften sie aber eigentlich keine Beträge. (?) Kannst ja mal prüfen, ob es bei Euch irgendwo schon mal eine Rückforderung gab und dort ein Beleg unterschrieben worden ist, der das Amt ermächtigt, regelmäßig Beträge einzubehalten. Möglicherweise wäre der dann nicht wieder aus dem System genommen worden.

ciao
pinguin
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 02.08.2009, 21:31   #3
kiara190803->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Varel/Niedersachsen
Beiträge: 16
kiara190803
Standard AW: darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

also die bekommen geld von uns wieder .. bzw von mir wegen einer überzahlung im jahre 2005.. das waren 1150€.. die ziehen monatlich 50€ seit februar2005 ab.. was ja auch ok ist.
dann hieß es nachdem mein freund wieder arbeitslos wurde da wir wieder eine überzahlung von rund 200€ hatten.. das war aber letztes jahr im april/mai und nochmal 200€ im dezember 08 /januar09.. da hieß es das letzte mal das die letzten 23€ im mai 2009 abgezogen worden sind.
somit wäre ja es soweit ich es verstehe beglichen und die müssten uns alles ausbezahlen bis auf die 50€ monatlich..
so laut dem neuen bescheid der nun gilt und das was ich aber bekommen habe fehlen immer noch 97,88€ vom normalen monatlichen betrag und von der nachzahlung die dann ja komplett eig wäre 32,41€ sind zwar in dem sinne nicht wirklich hohe beträge aber das fehlt uns dann ja auch.. allein schon da se anfang juli 100€ erst einbehalten haben.
und ich find das komisch das auf dem bewilligungsbescheid halt das so steht und überwiesen haben sie nicht so viel wie sie angaben.

aber was weiteres schriftliches haben wir nicht das irgewelche gelder einbehalten bzw rückgefordert werden dürfen/können/werden
__

Wenn die WELT erst ehrlich genug geworden sein wird,um Kinder vor dem 15.Lebensjahr
keinen Religions-Unterricht zu erteilen,
Dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.
kiara190803 ist offline  
Alt 19.08.2009, 00:46   #4
buettner24
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage AW: darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

Hallo,

ich habe eine Frage ich fühl mich echt von der Arge bedrogen.Da ich alleinerziehend bin und ich echt grosse Probleme mit der Arge seit 4 wochen habe.Ich habe meinen neuen Bewilligungsbescheid bekommen und da steht drin das meine Tochter ca 70 € über den satz ist ,ist es rechtens das die arge ohne einen vermerk im schreiben das geld einbehalten darf.Ich hatte mich bei verschiedenen stellen erkundigt und die meinten daß es nicht rechtens zeih kann mir vieleicht jemand einen rat geben was ich in diesem fall dagegen unternehmen kann es ist sehr viel geld für eine alleinerziehende mutter es sind rund 850 €.

Bitte meldet euch

mfg kerstin
 
Alt 19.08.2009, 02:44   #5
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: darf das amt nach bewilligungsbescheid einfach geld einbehalten?

Zitat von buettner24 Beitrag anzeigen
Ich habe meinen neuen Bewilligungsbescheid bekommen und da steht drin das meine Tochter ca 70 € über den satz ist ,ist es rechtens das die arge ohne einen vermerk im schreiben das geld einbehalten darf........es ist sehr viel geld für eine alleinerziehende mutter es sind rund 850 €.
a) Man könnte den Bewilligungsbescheid in Bezug auf Deine Tochter überprüfen. Wenn Du mehr Angaben machen würdest... also prüfen, ob sie wirklich 70 Euro über dem Bedarf liegt.(welches einkommen (Art und Höhe), KdU-Anteil, Alter)
b) Wenn Tochter 70 Euro über dem Bedarf läge, dann wären es im Bewilligungsbescheid 6 Monate x 70 Euro = 420 Euro. Diese bekämst Du weniger. Wieso schreibst Du von einer Summe von 850 Euro?
Evtl. neues Thema für die Berechnung aufmachen wäre mein Vorschlag.
Erolena ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bewilligungsbescheid, einbehalten, einfach, geld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SGB II Bewilligungsbescheid erhalten aber kein Geld"? CoolTie Allgemeine Fragen 2 04.03.2009 15:35
Darf ich einfach jetzt nach Abzug der Warmwasserkosten weniger Miete anweisen ?? Ratloser2006 KDU - Miete / Untermiete 27 30.11.2008 16:36
Kann Sachbearbeiter einfach ohne Vorwarnung Geld einbehalten? Pitti666 ALG II 3 02.03.2008 10:58
Kann die Bank mein Hartz4 Geld einbehalten? missmarple007 Allgemeine Fragen 7 10.09.2007 18:34
darf die arge das alg2 einfach einbehalten? woki2005 ALG II 5 18.07.2005 20:41


Es ist jetzt 20:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland