QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohngeld oder ALGII Aufstockung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2009, 17:17   #1
Atavista
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Atavista
 
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2
Atavista
Standard Wohngeld oder ALGII Aufstockung

Hallo an alle, ich bin Vater von drei Kindern die bei der Mutter leben. Bislang habe ich einen Job auf Stundenbasis gehabt und zusätzlich Wohngeld bezogen. Da ich nun arbeitslos geworden bin fällt das ALGI entsprechend niedrig aus und ich soll ALGII-Aufstockung beantragen. Dort sagte man mir allerdings, dass ich aus meiner bisherigen Wohnung in den nächsten 6 Monaten ausziehen muss - da diese zu groß sei (6qm). Abgesehen davon, dass es sehr schwer werden wird eine günstigere Wohnung zu finden stellt sich mir die Frage wo ich dann meine Zwerge im Alter von 6,8 und 10 unterbringen soll die mich regelmässig besuchen und die ich jetzt zum schlafen schon fast stapeln muss...

Weiss jemand ob ich eine Wahl habe selbst zu entscheiden ob ich lieber Wohngeld oder ALGII Aufstockung beantragen möchte ? Oder bin ich im Zweifel an die Weisung des Wohngeldamtes gebunden ?

Vielen Dank für Info´s

Thomas, der ratlose Vater
Atavista ist offline  
Alt 28.07.2009, 17:51   #2
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Wohngeld oder ALGII Aufstockung

Hallo Thomas.

Vorab: wenn das Wohngeldamt nciht anders mitspielen will bist Du tatsächlich an deren Weisung gebunden soll die Miete fließen. - Kann mich aber hier auch irren.

Zum Aufstockendem ALG2 als wohngeldersatz. Ausziehen mußt Du natürlich nicht. Du hast sicher auch einen Bescheid von der ARGE bekommen in dem alles schön aufgelistet wird. Auf dem Bescheid mit den 6 Monaten Zeit steht sicher auch vermerkt wieviel der eigentliche Satz ist, den Sie dir zahlen und was Du jetzt bekommst weißt Du sicher auch. Das ist wichtig, denn die Differenz davon mußt Du dann auf jeden Fall vom ALG1 bezahlen. Wenn es nur um 6qm geht udn der Abstand nciht allzu groß ist solte das kein Problem sein. Anders sieht es mit dem Mietspiegel aus mit dem gearbeitet wird. ISt Deine Miete wesentlich höher als das was Dir nach Ablauf der 6 monate bezahlt wird hast Du einen Haufen mehrkosten.

Da ich die Zahlen nciht kenne belass ich es hier erstmal dabei.

Noch ein Hinweis in Kurzform: Was das Schreiben mit den 6 Monaten angeht: die ersten 6 Monate zahlt die ARGE immer vol mit der Miete udn Sei erwarten hier, das Du auch Nachweise zur Suche einer neuen Wohnung erbringst. einfach die entsprechenden Zeitungsseiten aufheben damit Du bei einem anfallenden Widerspruch auch belegen kannst das die Wohnungssuche nach etwas günstigerem Aussichtslos war. Dann ließe sich auch erwirken das die ARGE die Kosten weiter trägt nach den 6 Monaten.
ShankyTMW ist offline  
Alt 28.07.2009, 19:04   #3
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Wohngeld oder ALGII Aufstockung

die Auskunft des Wohnungsamtes ist korrekt, da Wohngeld nicht zur Lebenshaltung beitragen soll, sondern rein für die Miete da ist, ist der Bedarf grösser musst Du ALG II beantragen
Arania ist offline  
Alt 28.07.2009, 19:18   #4
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Wohngeld oder ALGII Aufstockung

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
die Auskunft des Wohnungsamtes ist korrekt, da Wohngeld nicht zur Lebenshaltung beitragen soll, sondern rein für die Miete da ist, ist der Bedarf grösser musst Du ALG II beantragen
Ah, so verhält sich das. Das war etwas wo ich auch shcon ein paarmal drüber gestolpert bin und bisher nicht genau wußte warum. Danke, wieder was gelernt.
ShankyTMW ist offline  
Alt 29.07.2009, 08:30   #5
Atavista
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Atavista
 
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2
Atavista
Standard AW: Wohngeld oder ALGII Aufstockung

Vielen Dank für die Antworten,

nun war es bislang so, dass ich Wohngeld für einen 4-Personen Haushalt berechnet bekommen habe, da wir gemeinsames Sorgerecht haben, ich extra Wohnraum für die Kinder vorhalte und diese fast die Hälfte des Jahres bei mir sind. ALGII betrachtet mich rein als Single - für mich macht das von der Höhe der mtl. Unterstützung kaum ein Unterschied aber ein Umzug wär uncool. Dann schaue ich mal wie ich mit den Mehrkosten in Zweifel klarkäme wenn ich in 6 Monaten keine Arbeit gefunden haben sollte.

Herzlichen Gruß
Thomas
Atavista ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
algii, aufstockung, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
algI aufstockung mit algII in verbindung mit weiterbildungsmassnahme chris1278 Allgemeine Fragen 3 13.09.2008 11:06
ALG 2 oder Wohngeld Maddin79 KDU - Miete / Untermiete 8 06.04.2007 17:22
Wohngeld oder ALG II? JoeyBlack ALG II 4 06.03.2007 14:01
ALGI ALGII eränzendes ALGII oder was? Rote Socke Allgemeine Fragen 3 15.08.2006 13:08
KdU oder Wohngeld Charlie Allgemeine Fragen 5 30.06.2006 22:50


Es ist jetzt 21:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland