Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> LKW-Führerschein

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2009, 09:31   #1
Inkognito_20->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.07.2008
Beiträge: 21
Inkognito_20
Standard LKW-Führerschein

Hallo,
momentan bin ich arbeitslos. Ich würde gerne den LKW-Führerschein, bzw. Busführerschein machen, kann das aber selbst nicht bezahlen.

Damit das Arbeitsamt die Kosten dafür übernimmt, müßte ich bestimmt eine Arbeitstelle vorweisen können, in der ich genau diesen Führerschein bräuchte oder?
Wenn jemand Erfahrung damit hat bitte melden.
Inkognito_20 ist offline  
Alt 26.07.2009, 09:42   #2
wuseline->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 144
wuseline
Standard AW: LKW-Führerschein

Hallo,

also mein Mann hat den Bildungsgutschein so bekommen, ohne das er eine Arbeitsstelle vorweisen musste. Allerdings haben wir 7 Jahre dafür gekämpft. Ist wie bei allem anderen liegt in ermessen deines Sachbearbeiters. Mittlerweile ist das hier auch noch so das du unterzeichnen muss das du auch Fernverkehr machst.

Gruss wuseline
wuseline ist offline  
Alt 26.07.2009, 11:19   #3
Malaika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: LKW-Führerschein

Zitat von Inkognito_20 Beitrag anzeigen
Damit das Arbeitsamt die Kosten dafür übernimmt, müßte ich bestimmt eine Arbeitstelle vorweisen können, in der ich genau diesen Führerschein bräuchte oder?
Hier legt sich das Arbeitsamt ein Gesetz zu ihren Gunsten so aus, damit sie keine Fortbildung übernehmen müssen. Kein Arbeitgeber wird dich ohne der gewünschten Qualifikation einstellen! Auch wenn sich ein Sponsor für das Erlernen der Qualifikation findet.

Stelle am besten einen schriftlichen Antrag auf den gewünschten Führerschein. Begründe das bitte mit den Worten "Zur Erhöhung meiner Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Beendigung der Arbeitslosigkeit" und schreiben noch rein, weswegen der Führerschein deine Chancen erhöht.

Sobald eine schriftliche Ablehnung vorliegt, kannst du Widerspruch und Klage einreichen.
 
Alt 26.07.2009, 17:49   #4
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: LKW-Führerschein

Zitat von Malaika Beitrag anzeigen
Hier legt sich das Arbeitsamt ein Gesetz zu ihren Gunsten so aus, damit sie keine Fortbildung übernehmen müssen. Kein Arbeitgeber wird dich ohne der gewünschten Qualifikation einstellen! Auch wenn sich ein Sponsor für das Erlernen der Qualifikation findet.
Genau so kommts hin denn kein Fuhrunternehmer wird jemanden einstellen ohne entsprechende Qualifikation.

Zudem wer nun noch die frage ob er als der Mann um den es geht den Führeschein der Klasse 3 bzw neu Klasse B hat,das ist zumeist die Zugangs voraussetzung.

Sprich Klasse 3 oder b haben mindestens 2 Jahre zudem nicht mehr als 5 oder 7 Flensburg Punkte,der Klasse 2 Bzw neu CE oder für Bus DE wird zumeist nicht mehr einfach so ohne weiteres finanziert.

Eine sehr verbreitete Geschichte ist der Forbildungs Lehrgang bei der DEKRA,sprich 6 Monate incl. 1 Monat Betriebspraktikum,da gibts denn Führerschein plus wenn man CE macht Stapler,Ladekran und ADR Schein (groß) alles inclusiv.....im falle DE also Bus nur ebend diesen und den P Schein.

Ist aber alles ne frage der/des SB's bei der Arge und auch ob er vorher eventuell im Logistik bereich tätig war,sprich alte Klasse 3 vorher 7,5 bzw 12tonner gefahren usw.


Wenn er gar nicht aus diesem bereich kommt soll er sich das nochmal genau überlegen ob er diesen weg wirklich einschlagen will, denn egal ob nun Bus- oder Lkw- Fahrer ist beides kein zucker schlecken mehr und zudem werden immer mehr dumping Löhne gezahlt.

Der ganze Stress und Termindruck zu wie angesprochenem Dumpinglohn und in den Augen der bevölkerung sowie Ordnungshüter ist man ständig der ****.

Woher ich das weiss............ich komme aus der branche und habe auch die Fortbildung bei der Dekra gemacht , da ich vorher auch nur 7,5 -12 tonner gefahren habe.

Ich bin mittlerweile so eingestellt das ich sage vernünftiger Lohn muss her,für den ganzen druck den man zum großteil hat inclusiv der teils wirklich verdammt langen Arbeitszeiten.

Denn es gibt sicherlich einige freie Fahrer stellen aber man sollte sich alles genau anschauen vorher und zumeist wird man schnell fest stellen das vergütung zum aufwand in keinem verhältnis steht und ich bin nun nicht jemand der sagt "Hauptsache Arbeit".



gruss
twaini ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kostenuebernahme fuehrerschein, lkwführerschein

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CE führerschein borgqueen Allgemeine Fragen 3 15.11.2008 15:06
Führerschein dart1962 Allgemeine Fragen 9 09.11.2008 22:00
Führerschein Mystic$Man ALG I 3 09.07.2008 17:18
Führerschein???? am-boden ALG II 9 27.10.2007 12:33
Führerschein???? wuzl Allgemeine Fragen 20 19.09.2007 12:15


Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland