Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2009, 00:55   #1
Xivender->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 109
Xivender
Standard Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Nabend Miteinander,

Die Frage steht ja schon im Titel, angenommen jemand fängt ein Praktikum oder einen Minijob an, und ist beim Arbeitsamt als "Problemfall" bekannt,
darf das Arbeitsamt eine Bewertung vom Arbeitgeber anfordern?

Hintergrund:
Ich arbeite seid kurzem auf Minijob Basis und der Chef hat mir erzählt, dass er noch jemand einstellt, darauf hin hat er viele Zettel vom AB AMt bekommen, die eigentlich für den Antragssteller , also den "Neuen" gedacht waren, es ging um "Mobilitätshilfen", darauf hat er beim Amt angerufen und gefragt was das soll, da hat der SB ihn gesagt, dass er eine BEwertung über den "Neuen" Mitarbeiter/Arbeitslosen schreiben soll.

Meine Frage ist ganz einfach, ob die vom Amt das so einfach anfordern dürfen soetwas...
Xivender ist offline  
Alt 08.07.2009, 01:17   #2
LauraLotte->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.08.2008
Beiträge: 35
LauraLotte
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Zitat von Xivender Beitrag anzeigen
Nabend Miteinander,

Die Frage steht ja schon im Titel, angenommen jemand fängt ein Praktikum oder einen Minijob an, und ist beim Arbeitsamt als "Problemfall" bekannt,
darf das Arbeitsamt eine Bewertung vom Arbeitgeber anfordern?

Hintergrund:
Ich arbeite seid kurzem auf Minijob Basis und der Chef hat mir erzählt, dass er noch jemand einstellt, darauf hin hat er viele Zettel vom AB AMt bekommen, die eigentlich für den Antragssteller , also den "Neuen" gedacht waren, es ging um "Mobilitätshilfen", darauf hat er beim Amt angerufen und gefragt was das soll, da hat der SB ihn gesagt, dass er eine BEwertung über den "Neuen" Mitarbeiter/Arbeitslosen schreiben soll.

Meine Frage ist ganz einfach, ob die vom Amt das so einfach anfordern dürfen soetwas...
Hilft Dir zwar nicht direkt weiter, aber denoch für Viele wichtig zu wissen
Ich weiß nur, dass bei Maßnahmen z.B. Computerkurs, Bewerbungstraining, von den "sogenannten" Kursleitern. eine Beurteilung über jeden Einzelnen abgegeben wird. Diese Information habe ich von einem Kurzleiter direkt erfahren. Unter anderem musste er auch eintragen was hilfreich für jeden Einzelnen wäre um wieder in der Arbeitsmarkt integriert zu werden. Da durften wir dann angeben, welchen z.B Kurs wir noch besuchen wollten. Den Kurs hat aber keiner der Teilnehmer erhalten.
__

Bevor Du urteilen willst,
über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an
und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen,
Berge und Täler,
fühle die Trauer,
erlebe den Schmerz
und die Freuden.........
.....und erst DANN
kannst Du urteilen...
LauraLotte ist offline  
Alt 08.07.2009, 01:19   #3
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Kommt vielleicht darauf an, wie lange dieses Praktikum ist, aber ein "Arbeitszeugnis" kann man verlangen. Das muss auch der ARGE reichen.
 
Alt 08.07.2009, 18:11   #4
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Ich würde das verneinen. Die ARGE geht es nichts an, was zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber läuft - also ob man sich versteht oder ob man viele Pausen macht, ob man pünktlich oder vorlaut ist. Denn das ändert ja an dem Leistungsanspruch nichts. Ich kann mir aber vorstellen, warum eine ARGE sowas haben will. Nämlich um ggf. danach Sanktionen begründen zu können mit dem Argument, man habe XYZ durch sein Verhalten aufs Spiel gesetzt und gar bewirkt, dass ABC eingetreten ist.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 08.07.2009, 18:14   #5
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

das sehe ich wie mario nette, ein arbeitszeugnis steht der arge nicht zu, wenn sie aber meinen das es ihnen zusteht, dann lass dir den gesetzestext schriftlich mitteilen, ansonsten würde ich dem nicht nachkommen.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 08.07.2009, 18:38   #6
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Vielleicht mal ganz interessant: § 98 SGB X.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 08.07.2009, 19:06   #7
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Ich würde das verneinen. Die ARGE geht es nichts an, was zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber läuft - also ob man sich versteht oder ob man viele Pausen macht, ob man pünktlich oder vorlaut ist. Denn das ändert ja an dem Leistungsanspruch nichts. Ich kann mir aber vorstellen, warum eine ARGE sowas haben will. Nämlich um ggf. danach Sanktionen begründen zu können mit dem Argument, man habe XYZ durch sein Verhalten aufs Spiel gesetzt und gar bewirkt, dass ABC eingetreten ist.

Mario Nette
Man kanns auch übertreiben und demnächst kommt irgendjemand und schreibt, das man gleich bei Antragsabgabe auf mögliche Sanktions- oder "Weiterbildungsmöglichkeiten" überprüft wird, weil man vielleicht einen Rechtschreibfehler gemacht hat.

Nachfragen warum die das wollen und evtl. dann seinem "Verfolgungswahn" frönen.
 
Alt 08.07.2009, 19:17   #8
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Darf das Arbeitsamt vom Arbeitgeber eine BEwertung der Leistungen anfordern?

dort lese ich aber nichts von arbeitszeugnissen oder dergleichen, noch nichtmal in diese richtung.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anfordern, arbeitgeber, arbeitsamt, bewertung, leistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf der Arbeitgeber über die Freizeit bestimmen? melissa1919 Job - Netzwerk 27 25.03.2015 11:12
Kann man beim Arbeitsamt Leistungen für eine neue bzw. funktionierende Waschmaschine cassady28 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 11.02.2009 13:26
Arge contra Arbeitsamt - Darf Arge sanktionieren wenn Arbeitsamt informiert ist? Disco Stu AfA /Jobcenter / Optionskommunen 13 21.01.2009 13:05
Darf Arge Arbeitgeber anschreiben bzgl. Arbeitsvertrag? slartibart ALG II 4 30.09.2008 13:00
Darf das Arbeitsamt das? Izzy Allgemeine Fragen 7 09.12.2007 16:30


Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland